Royal Opera House 2014/15: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny (Weill)

180´ Oper

Dieses wichtige Werk stammt aus der Partnerschaft von Bertold Brecht und dem Komponisten Kurt Weill. Mahagonny wurde im Jahr 1930 in Leipzig uraufgeführt, und wird nun zum ersten Mal auf der Bühne der Royal Opera gezeigt, inszeniert von John Fulljames und dirigiert von Mark Wigglesworth. Bei dem Meisterwerk handelt es sich um eine satirische Darstellung von Geld, Moral und Vergnügungssucht unter den merkwürdigen Einwohnern einer fiktionalen Stadt. Die abwechslungsreiche und mit Jazz-Einflüssen aufgelockerte Partitur beinhaltet sowohl unwiderstehliche Melodien wie den "Alabama Song", als auch viele dramatische Momente. Zu der erlesenen Besetzung gehören Kurt Streit als Jimmy, Christine Rice als Jenny und Anne Sofie von Otter in ihrer willkommenen Rückkehr an die Royal Opera in der Rolle der gerissenen Leokadja Begbick. Gesungen in Englisch.

20:15 A-Content/live Tickets

 

MET Opera 2014/15: Cavalleria Rusticana (Mascagni) & Bajazzo (Leoncavallo)

210´ Oper

Mord aus Eifersucht - wohl keine anderen Opern bringen dieses Thema derart packend wie ein Krimi und doch mit dem Schmelz großen italienischen Belcanto-Gesangs auf die Bühne wie die beiden Einakter Cavalleria rusticana und Der Bajazzo (Pagliacci). Bis heute schlagen sie ihr Publikum durch die Unmittelbarkeit und die Intensität der dargestellten Gefühle, von Leidenschaft über enttäuschte Liebe bis hin zu Verrat, in ihren Bann. Die Kombination dieser beiden Kulminationspunkte des musikalischen "Verismo" zu einem Doppelabend hat sich seit Beginn des 20. Jahrhunderts eingebürgert.

18:30 A-Content/live Tickets

 

Gospels 'N Joy

Konzert

Live-Konzert im Kinosaal, inklusive Sektempfang und Pausencatering Gospel – Musik, die direkt in die Seele geht, dort verbleibt und doch immer weiter strömt. Stimmgewalten, die aus dem Innersten kommen, formieren sich zu Songs, die eine Geschichte und vor allem auch eine Botschaft haben. Lieder voller Leidenschaft, Begeisterung, Kraft, Inspiration und Liebe, aber manchmal auch gezeichnet von Schmerz, Leiden, Wut und Trauer. Dies in die Welt von heute zu tragen ist eine Herzensangelegenheit für Gospels-N-Joy. 2006 entstand auf Initiative von Vollblutmusiker Charles B. Logan ein Gospelchor, der sich schnell einen Namen im Süddeutschen Raum gemacht hat. Nicht nur durch ihr hohes musikalisches Niveau, sondern auch durch ein ausdrucksstarkes und vor allem authentisches Auftreten, bieten Gospels-N-Joy aus Landsberg ein Musikerlebnis der besonderen Art.

11:00 A-Content/live Tickets

 

Royal Opera House 2014/15: La Fille Mal Gardée (Ashton)

135´ Ballett

Frederick Ashtons letztes abendfüllendes Ballett ist eine seiner fröhlichsten Kreationen, inspiriert von seiner Liebe zu der Landschaft von Suffolk. Es basiert auf einem französischen Ballett von 1828 und John Lanchbery adaptierte Ferdinand Hérolds Original-Partitur zur musischen Untermalung. La Fille mal gardée hatte durchschlagenden Erfolg bei seiner Premiere im Jahr 1960 und gehört seitdem zu den Favoriten im Repertoire des Royal Ballett. Das Stück zeigt eine von Ashtons virtuosesten Choreographien - die junge Leidenschaft von Lise und ihrem Liebhaber Colas wird dargestellt in einer Serie von energiegeladenen pas de deux. Abgerundet wird das Ballett mit einer guten Prise humoristischer Einlagen, wobei unter anderem tanzenden Hühner und mürrische Wächter auf der Bühne zu sehen sind. Hinzu kommen Osbert Lancasters farbenfrohe Entwürfe, die den robusten Charme der Inszenierung unterstreichen.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Berliner Philharmoniker 2014/15 mit Mariss Jansons & Frank Peter Zimmermann

150´ Konzert, Klassik

Mariss Jansons, ein enger Freund der Berliner Philharmoniker, präsentiert ein außergewöhnlich farbiges Programm mit Bartóks Musik für Streichinstrumente, Schlagzeug und Celesta, mit Ravels Daphnis et Chloé sowie Schostakowitschs Violinkonzert Nr. 2 mit Frank-Peter Zimmermann als Solist. Auf verschiedenem Wege verbreiten die Werke eine gemeinsame Botschaft: dass nämlich bedingungslose Modernität und sinnlicher Klangzauber keineswegs Gegensätze sein müssen. Freuen Sie sich auf einen Abend voll musikalischer Leidenschaft, live aus der Berliner Philharmonie.

19:30 A-Content/live Tickets

 

Royal Opera House 2014/15: La Bohème (Puccini)

170´ Oper

Eine der beliebtesten Opern aller Zeiten kehrt zum letzten Mal zurück auf die Bühne der Royal Opera. John Copleys beeindruckende Bühnenkunst und liebe zum Detail machen diese Produktion zu einem Meisterwerk und Julias Trevelyan Omans Entwürfe erwecken die Atmosphäre eines Paris des 19. Jahrhunderts auf der Bühne wieder zum Leben. Hinzu kommen mehrere der größten Opernsänger unserer Zeit, namentlich Anna Netrebko als Mimí und Joseph Calleja als ihr Geliebter Rodolfo, um sich von der großartigen Inszenierung auf dieser Bühne zu verabschieden. Der israelische Dirigent Dan Ettinger leitet das Orchester durch eine der emotionalsten und melodischten Partituren von Puccini, in einer Wiederaufnahme, die in die Geschichte der Royal Opera eingehen wird. Gesungen in Italienisch.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Royal Opera House 2014/15: Guillaume Tell (Wilhelm Tell) (Rossini)

240´ Oper

Rossinis letzte Oper, welche mit der wohl aufregendsten Ouvertüre in der Geschichte eröffnet wird, legte den Grundstein für das gesamte Genre der französischen grand opéra, das in der Mitte des 19. Jahrhunderts die europäischen Bühnen dominierte. Das Thema der Oper ist Freiheit, dem Zuschauer vor Augen geführt, anhand des Kampfes gegen die österreichische Besetzung, angeführt vom Schweizer Patrioten Guillaume Tell. Rossinis Partitur zu diesem Meisterwerk ist eine seiner bemerkenswertesten Arbeiten und ist voll von herrlichen Arien, und Kombinationen. Inszeniert wird das Ganze von Damiano Michieletto, einem jungen italienischen Regisseur, mit Gerald Finley (Tell), John Osborn (Arnold) und Malin Byström (Mathilde) in den Hauptrollen. Gesungen in französisch.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Klassik & Co.

Erleben Sie einzigartige klassische Werke großer Künstler und Komponisten auf der großen Bühne Kino. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre bei klangvollen Opern, leichtfüßigem Ballett und großartigen Konzerten in der Regel als Live-Übertragung aus den bekanntesten Klassik-Häusern der Welt.
Erfahren Sie einzigartige Kinomomente in einem stilvollen Ambiente - und das als wären Sie live dabei!
 
Wir präsentieren Werke aus folgenden Häusern:
 
Die Metropolitan Opera zählt neben der Wiener Staatsoper und der Mailänder Scala zu den führenden Opernhäusern der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 am Broadway können die Besucher grandiose Bühnenstücke und Aufführungen von den berühmtesten Künstlern, Dirigenten oder Sängern der Welt erleben.
 
Ticketpreis: 29,90 €
Abo-Preis (Übertragungen 1-5. 6-10, 1-10): 24,90 €
Ticketermäßigung (Menschen mit Behinderung, etc.): 27,90 €

Die Berliner Philharmonie ist seit 50 Jahren das musikalische Herz Berlins. Bei der Eröffnung 1963 noch an der Peripherie West-Berlins gelegen, wurde sie nach der Wiedervereinigung Teil der neuen urbanen Mitte. Ihre ungewöhnliche, zeltartige Form und ihre weithin leuchtende, gelbe Farbe macht sie zu einem der Wahrzeichen der Stadt. An ihrer ungewöhnlichen Architektur und der neuartigen Konzeption des Konzertsaals entzündeten sich anfangs Kontroversen, mittlerweile dient sie als Vorbild für Konzerthäuser in der ganzen Welt.
 
Ticketpreis: 19,00 € (Normalbereich) / 20,00 € (Loge)

Das Bolschoi-Theater (wörtlich übersetzt „Großes Theater“) ist eine der renommiertesten Opern-und Ballettbühnen weltweit. Das Bolschoi-Ballett verfügt über mehr als 250 Tänzer und sein jährliches Repertoire umfasst mehr als 30 Ballette mit klassischen Werken sowie Kreationen der berühmtesten zeitgenössischen Choreographen. Legendäre Künstler haben am Bolschoi getanzt. Dank seiner Ballettschule setzt das Bolschoi die Tradition des klassischen Balletts mit einer neuen Generation von talentierten jungen Tänzern fort.
 
Ticketpreis: 29,90 €

Hier treffen kulturelle Vergangenheit und lebhafte Moderne aufeinander: Das Royal Opera House ist eines der populärsten Opernhäuser weltweit und kann auf eine lange Tradition und Historie zurückblicken. Das im Londoner Stadtteil Covent Garden ansässige Theater wurde in den Jahren des Bestehens mehrfach vom Feuer heimgesucht. Die dabei entstandenen Schäden an Gebäude und Innenräume waren so groß, dass das Theater mehrmals wiederaufgebaut werden musste. 1892 erhielt das Royal Theatre dann schließlich den offiziellen und heute bekannten Namen „Royal Opera House“.
 
Ticketpreis: 19,50 € (Normalbereich) / 20,50 € (Loge)

Alle Preise gelten pro Person und Vorführung. Abo-Karten und im Vorverkauf erworbene Tickets sind vom Umtausch ausgeschlossen!

Sektempfang

Zu allen Live-Übertragungen begrüßen wir Sie ab 45 Minuten vor Vorführungsbeginn mit einem kleinen Sektempfang. Hier haben Sie die Wahl zwischen Prosecco, Prosecco-Orangensaft oder auch nur Orangensaft.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Anmoderation

Alle Gäste unserer Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera dürfen sich über eine exklusive Anmoderation 20 Minuten vor Vorführungsbeginn freuen. Die stadtbekannte Sopranistin Michaela Greif eröffnet den Abend traditionell mit interessanten Geschichten und Hintergrundwissen zu der aktuellen Vorstellung.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Garderobe

Da wir möchten, dass alle unsere Gäste einen angenehmen Abend in unserem Lichtspielhaus verbringen, ist Abendgarderobe gerne gesehen, aber keinesfalls Pflicht. Zu jeder Vorführung bieten wir die Möglichkeit Mäntel, Jacken und Taschen an unserer Garderobe abzugeben.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Opern-Snack und Getränkeverkauf

Für den kleinen und großen Hunger bieten wir in den Pausen einen exklusvien Opern-Snack an, der sich großer Beliebtheit erfreut. Zur Auswahl stehen diverse Varianten für alle Geschmäcker und Gelüste von pikant bis herzhaft.
Als Gast unserer Übertragungen genießen außerdem Sie den Vorteil eines exklusiven Getränkeverkaufs direkt vor dem Saal. Zur Auswahl stehen neben den gängigen Softgetränken auch Wein, Prosecco, Hugo und Aperol.

 

- Wir danken unseren Partnern und Unterstützern -

Memminger Kurier p.i. citymagazin Kinofans.com Regioline