Royal Opera House 2014/15: La Fille Mal Gardée (Ashton)

135´ Ballett

Frederick Ashtons letztes abendfüllendes Ballett ist eine seiner fröhlichsten Kreationen, inspiriert von seiner Liebe zu der Landschaft von Suffolk. Es basiert auf einem französischen Ballett von 1828 und John Lanchbery adaptierte Ferdinand Hérolds Original-Partitur zur musischen Untermalung. La Fille mal gardée hatte durchschlagenden Erfolg bei seiner Premiere im Jahr 1960 und gehört seitdem zu den Favoriten im Repertoire des Royal Ballett. Das Stück zeigt eine von Ashtons virtuosesten Choreographien - die junge Leidenschaft von Lise und ihrem Liebhaber Colas wird dargestellt in einer Serie von energiegeladenen pas de deux. Abgerundet wird das Ballett mit einer guten Prise humoristischer Einlagen, wobei unter anderem tanzenden Hühner und mürrische Wächter auf der Bühne zu sehen sind. Hinzu kommen Osbert Lancasters farbenfrohe Entwürfe, die den robusten Charme der Inszenierung unterstreichen.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Berliner Philharmoniker 2014/15 mit Mariss Jansons & Frank Peter Zimmermann

150´ Konzert, Klassik

Mariss Jansons, ein enger Freund der Berliner Philharmoniker, präsentiert ein außergewöhnlich farbiges Programm mit Bartóks Musik für Streichinstrumente, Schlagzeug und Celesta, mit Ravels Daphnis et Chloé sowie Schostakowitschs Violinkonzert Nr. 2 mit Frank-Peter Zimmermann als Solist. Auf verschiedenem Wege verbreiten die Werke eine gemeinsame Botschaft: dass nämlich bedingungslose Modernität und sinnlicher Klangzauber keineswegs Gegensätze sein müssen. Freuen Sie sich auf einen Abend voll musikalischer Leidenschaft, live aus der Berliner Philharmonie.

19:30 A-Content/live Tickets

 

Royal Opera House 2014/15: La Bohème (Puccini)

170´ Oper

Eine der beliebtesten Opern aller Zeiten kehrt zum letzten Mal zurück auf die Bühne der Royal Opera. John Copleys beeindruckende Bühnenkunst und liebe zum Detail machen diese Produktion zu einem Meisterwerk und Julias Trevelyan Omans Entwürfe erwecken die Atmosphäre eines Paris des 19. Jahrhunderts auf der Bühne wieder zum Leben. Hinzu kommen mehrere der größten Opernsänger unserer Zeit, namentlich Anna Netrebko als Mimí und Joseph Calleja als ihr Geliebter Rodolfo, um sich von der großartigen Inszenierung auf dieser Bühne zu verabschieden. Der israelische Dirigent Dan Ettinger leitet das Orchester durch eine der emotionalsten und melodischten Partituren von Puccini, in einer Wiederaufnahme, die in die Geschichte der Royal Opera eingehen wird. Gesungen in Italienisch.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Royal Opera House 2014/15: William Tell (Wilhelm Tell) (Rossini)

240´ Oper

Rossinis letzte Oper, welche mit der wohl aufregendsten Ouvertüre in der Geschichte eröffnet wird, legte den Grundstein für das gesamte Genre der französischen grand opéra, das in der Mitte des 19. Jahrhunderts die europäischen Bühnen dominierte. Das Thema der Oper ist Freiheit, dem Zuschauer vor Augen geführt, anhand des Kampfes gegen die österreichische Besetzung, angeführt vom Schweizer Patrioten Guillaume Tell. Rossinis Partitur zu diesem Meisterwerk ist eine seiner bemerkenswertesten Arbeiten und ist voll von herrlichen Arien, und Kombinationen. Inszeniert wird das Ganze von Damiano Michieletto, einem jungen italienischen Regisseur, mit Gerald Finley (Tell), John Osborn (Arnold) und Malin Byström (Mathilde) in den Hauptrollen. Gesungen in französisch.

20:15 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Il Trovatore (Verdi)

187´ Oper

Soprano Anna Netrebko's dramatic and vocal skills are on full display in her next new role at the Met-Leonora, the Verdi heroine who sacrifices her own life for the love of the gypsy troubadour. Tenor Yonghoon Lee sings the ill-fated Manrico, baritone Dmitri Hvorostovsky is his rival, and mezzo-soprano Dolora Zajick is the mysterious gypsy with the troubled past. Marco Armiliato conducts Sir David McVicar's Goya-inspired production. Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Otello (Verdi)

207´ Oper

Verdi's masterful Otello matches Shakespeare's play in tragic intensity. Director Bartlett Sher probes the Moor's dramatic downfall with an outstanding cast: tenor Aleksandrs Antonenko plays the doomed Otello; new soprano star Sonya Yoncheva sings Desdemona, Otello's innocent wife and victim; and baritone Zeljko Luci? plays the evil Iago, who masterminds Otello's demise. Dynamic maestro Yannick Nézet-Séguin conducts. Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Tannhäuser (Wagner)

271´ Oper

James Levine conducts Wagner's early masterpiece in its first return to the Met stage in more than a decade. Today?s leading Wagnerian tenor Johan Botha takes on the daunting title role, opposite soprano Eva-Maria Westbroek as Elisabeth, adding another Wagner heroine to her Met repertoire after her acclaimed Sieglinde in the Ring a few seasons ago. On the heels of his recent triumph in Parsifal, baritone Peter Mattei sings Wolfram, and mezzo-soprano Michelle DeYoung is the love goddess, Venus. Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)

17:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Lulu (Berg)

267´ Oper

Acclaimed artist and director William Kentridge (The Nose) applies his unique theatrical vision to Berg?s notorious femme fatale who shatters lives, including her own. Musically, the masterful score is in the sure hands of Met Music Director James Levine. Soprano Marlis Petersen has excited audiences around the world with her portrayal of the tour-de-force title role, a wild journey of love, obsession, and death. Susan Graham joins a winning cast, including Daniel Brenna and Johan Reuter. Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)

18:30 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Les pêcheurs de perles (Bizet)

180´ Oper

Bizet's gorgeous opera of lust and longing set in the Far East returns to the Met stage for the first time in 100 years. Soprano Diana Damrau stars as Leïla, the beautiful Hindu priestess pursued by rival pearl divers competing for her hand. Her suitors are tenor Matthew Polenzani and baritone Mariusz Kwiecien, who sing the lilting duet "Au fond du temple saint," which opera fans know and adore. Director Penny Woolcock explores the timeless themes of pure love, betrayal, and vengeance in a production that vividly creates an undersea world on the stage of the Met. Conductor Gianandrea Noseda brings his romantic flair to the lush score from the composer of Carmen. Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Turandot (Puccini)

215´ Oper

Nina Stemme, one of opera's greatest dramatic sopranos, takes on the title role of the proud princess of legendary China. Tenor Marco Berti is Calàf, the brave prince who sings "Nessun dorma" and wins her hand. Franco Zeffirelli?s golden production is conducted by Paolo Carignani. Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Manon Lescaut (Puccini)

213´ Oper

The Met stage ignites when soprano Kristine Opolais and tenor Jonas Kaufmann join forces in Puccini's obsessive love story. Opolais sings the title role of the country girl who transforms herself into a Parisian temptress, while Kaufmann is the dashing student who desperately woos her. Director Richard Eyre places the action in occupied France in a film noir setting. "Desperate passion" is the phrase Puccini himself used to describe the opera that confirmed his position as the preeminent Italian opera composer of his day. Met Principal Conductor Fabio Luisi leads the stirring score.Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Madama Butterfly (Puccini)

228´ Oper

Anthony Minghella's breathtaking production has thrilled audiences ever since its premiere in 2006. One of the world?s foremost Butterflys, soprano Kristine Opolais, takes on the title role, and Roberto Alagna sings Pinkerton, the naval officer who breaks Butterfly's heart. Karel Mark Chichon conducts. Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Roberto Devereux (Donizetti)

191´ Oper

Soprano Sondra Radvanovsky takes on the extraordinary challenge of singing all three of Donizetti's Tudor queens in the course of a single season, a rare feat made famous by Beverly Sills - and not attempted on a New York stage since. In this climactic opera of the trilogy, directed by Sir David McVicar, she plays Queen Elizabeth I, forced to sign the death warrant of the nobleman she loves, Roberto Devereux. Tenor Matthew Polenzani is Devereux, and mezzo-soprano El?na Garanca and baritone Mariusz Kwiecien complete the principal quartet in the bel canto masterpiece, conducted by Donizetti specialist Maurizio Benini.Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Met Opera 2015/16: Elektra (Strauss)

130´ Oper

The genius director Patrice Chéreau (From the House of the Dead) didn't live to see his great Elektra production, previously presented in Aix and Milan, make it to the stage of the Met. But his overpowering vision lives on with soprano Nina Stemme - unmatched today in the heroic female roles of Strauss and Wagner - who portrays Elektra's primal quest for vengeance. Legendary mezzo-soprano Waltraud Meier is chilling as Elektra's fearsome mother, Klytämnestra. Soprano Adrianne Pieczonka and bass Eric Owens are Elektra's troubled siblings. Chéreau?s musical collaborator, Esa-Pekka Salonen, conducts. Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln)

19:00 A-Content/live Tickets

 

Klassik & Co.

Erleben Sie einzigartige klassische Werke großer Künstler und Komponisten auf der großen Bühne Kino. Genießen Sie die einzigartige Atmosphäre bei klangvollen Opern, leichtfüßigem Ballett und großartigen Konzerten in der Regel als Live-Übertragung aus den bekanntesten Klassik-Häusern der Welt.
Erfahren Sie einzigartige Kinomomente in einem stilvollen Ambiente - und das als wären Sie live dabei!
 
Wir präsentieren Werke aus folgenden Häusern:
 
Die Metropolitan Opera zählt neben der Wiener Staatsoper und der Mailänder Scala zu den führenden Opernhäusern der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1880 am Broadway können die Besucher grandiose Bühnenstücke und Aufführungen von den berühmtesten Künstlern, Dirigenten oder Sängern der Welt erleben.
 
Ticketpreis: 29,90 €
Abo-Preis (10 Vorführungen): 259,00 € (gültig bis 03. Oktober)
Ticketermäßigung (Menschen mit Behinderung, Schüler, Studenten): 27,90 €

Die Berliner Philharmonie ist seit 50 Jahren das musikalische Herz Berlins. Bei der Eröffnung 1963 noch an der Peripherie West-Berlins gelegen, wurde sie nach der Wiedervereinigung Teil der neuen urbanen Mitte. Ihre ungewöhnliche, zeltartige Form und ihre weithin leuchtende, gelbe Farbe macht sie zu einem der Wahrzeichen der Stadt. An ihrer ungewöhnlichen Architektur und der neuartigen Konzeption des Konzertsaals entzündeten sich anfangs Kontroversen, mittlerweile dient sie als Vorbild für Konzerthäuser in der ganzen Welt.
 
Ticketpreis: 19,00 € (Normalbereich) / 20,00 € (Loge)

Hier treffen kulturelle Vergangenheit und lebhafte Moderne aufeinander: Das Royal Opera House ist eines der populärsten Opernhäuser weltweit und kann auf eine lange Tradition und Historie zurückblicken. Das im Londoner Stadtteil Covent Garden ansässige Theater wurde in den Jahren des Bestehens mehrfach vom Feuer heimgesucht. Die dabei entstandenen Schäden an Gebäude und Innenräume waren so groß, dass das Theater mehrmals wiederaufgebaut werden musste. 1892 erhielt das Royal Theatre dann schließlich den offiziellen und heute bekannten Namen „Royal Opera House“.
 
Ticketpreis: 19,50 € (Normalbereich) / 20,50 € (Loge)

Alle Preise gelten pro Person und Vorführung. Abo-Karten und im Vorverkauf erworbene Tickets sind vom Umtausch ausgeschlossen!

Sektempfang

Zu allen Live-Übertragungen begrüßen wir Sie ab 45 Minuten vor Vorführungsbeginn mit einem kleinen Sektempfang. Hier haben Sie die Wahl zwischen Prosecco, Prosecco-Orangensaft oder auch nur Orangensaft.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Anmoderation

Alle Gäste unserer Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera dürfen sich über eine exklusive Anmoderation 20 Minuten vor Vorführungsbeginn freuen. Die stadtbekannte Sopranistin Michaela Greif eröffnet den Abend traditionell mit interessanten Geschichten und Hintergrundwissen zu der aktuellen Vorstellung.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Garderobe

Da wir möchten, dass alle unsere Gäste einen angenehmen Abend in unserem Lichtspielhaus verbringen, ist Abendgarderobe gerne gesehen, aber keinesfalls Pflicht. Zu jeder Vorführung bieten wir die Möglichkeit Mäntel, Jacken und Taschen an unserer Garderobe abzugeben.
(Angebot ist im Ticketpreis inkludiert und für Sie kostenlos)

Opern-Snack und Getränkeverkauf

Für den kleinen und großen Hunger bieten wir in den Pausen einen exklusvien Opern-Snack an, der sich großer Beliebtheit erfreut. Zur Auswahl stehen diverse Varianten für alle Geschmäcker und Gelüste von pikant bis herzhaft.
Als Gast unserer Übertragungen genießen außerdem Sie den Vorteil eines exklusiven Getränkeverkaufs direkt vor dem Saal. Zur Auswahl stehen neben den gängigen Softgetränken auch Wein, Prosecco, Hugo und Aperol.

 

- Wir danken unseren Partnern und Unterstützern -

Memminger Kurier mir_allgeier jolie burger_king_memmingen Regioline