Programm
Suche
Ulm
24.08.2017

Das ist unser Land!

  • Frankreich, 2017
  • 119 min
  • FSK 12
  • Drama
Die alleinerziehende Mutter und Krankenschwester Pauline Duhez lebt in einer nordfranzösischen Kleinstadt, die zu den sozial schwachen Regionen des Landes zählt. Die politisch eher linkliberal eingestellte zuverlässige Pauline ist bei fast allen Mitbürgern beliebt, was auf ihre zupackende Art und die Verlässlichkeit, mit der sie ihren Pflichten nachkommt, zurückzuführen ist. Dank dieser Eigenschaften ist sie auch der rechtsextremistischen Partei Le Bloc ins Auge gefallen, die sie gerne als Zugpferd für den aktuellen Wahlkampf vor ihren Karren spannen möchte. (vf)
24.08.2017

Hampstead Park - Aussicht auf Liebe

  • Großbritannien, 2017
  • 104 min
  • Liebesfilm, Tragikomödie
Die eigenwillige Amerikanerin Emily Walters (Diane Keaton) passt nur auf den ersten Blick in die gediegene Nachbarschaft Hampsteads und findet ihre affektierten Freundinnen zunehmend öde. Als Emily eines Tages zufällig beobachtet, wie ein Fremder im Park von einer Gruppe Schläger attackiert wird, beschließt sie, zu handeln: Sie ruft die Polizei und kümmert sich um ihn. Sofort ist sie fasziniert von dem kauzigen Donald Horner (Brendan Gleeson), der so gar nicht ihrem bisherigen Männerbild entspricht. Donald, der bereits seit 17 Jahren in einer selbstgezimmerten, schäbigen Hütte im weitläufigen Park lebt, soll daraus vertrieben werden und einem Luxusbauprojekt weichen. Entschlossen und zum großen Entsetzen ihrer Freunde stellt sie sich im Kampf um sein Zuhause auf die Seite des Außenseiters. Für alle überraschend entspinnt sich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte um das ungleiche Pärchen - fern von gesellschaftlichen Konventionen und Zwängen, die den beiden den Weg in eine neue Welt eröffnet.
31.08.2017

Auguste Rodin

  • Frankreich, 2017
  • 120 min
  • FSK 6
  • Drama, Biographie
Paris 1880 - Auguste Rodin, einer der brillantesten Bildhauer bis heute, bekommt mit 40 Jahren seinen ersten Staatsauftrag: das Höllentor - es sollte zu seinem Lebenswerk werden. In dieser Zeit lernt Rodin (Vincent Lindon) die junge Camille Claudel (Izïa Higelin) kennen, die nicht nur bald seine begabteste Schülerin wird, sondern auch über ein Jahrzehnt seine Geliebte. Sie ist Rodin handwerklich ebenbürtig, eine emanzipierte Frau und ihrer Zeit weit voraus, wie er. Jedoch muss sie ihn teilen, nicht nur mit seiner Dauerlebensgefährtin Rose Beuret (Séverine Caneele), sondern auch mit zahlreichen anderen Affären, die der Ausnahmekünstler mit seinen Modellen und Assistentinnen zu haben pflegt. Camille beendet die Beziehung - mehrmals. (Quelle: Verleih)
07.09.2017

Die Migrantigen

  • Österreich, 2017
  • 95 min
  • FSK 12
  • Komödie
Marko und Benny, zwei Wiener mit sogenanntem "Migrationshintergrund", sind vollständig integriert. So sehr, dass sie kaum noch als fremd wahrgenommen werden - wären da nicht Bennys schwarze Haare. Als die beiden aufgrund ihres Aussehens am Rudolfsgrund, einem ethnisch durchmischten Vorstadtviertel, von der ambitionierten TV-Regisseurin Marlene Weizenhuber, die nach Protagonisten für ihre TV-Dokuserie sucht, angesprochen werden, geben sie sich als kleinkriminelle und abgebrühte Migranten aus, die es faustdick hinter den Ohren haben. Damit ihre Lüge nicht auffliegt, bauen sie sich eine zweite Identität, die aus Klischees und Vorurteilen besteht. Und während die beiden durch die Erfüllung dieser Erwartungen und Vorurteile die Serie zum Erfolg machen, setzen sie sich gleichzeitig zum ersten Mal mit den echten Integrationsschicksalen auseinander - auch mit ihren eigenen. (Quelle: Verleih)
21.09.2017

Körper und Seele

  • Ungarn, 2017
  • 116 min
  • Drama
Die neue Kollegin im Schlachthaus ist Autistin: Maria erledigt ihre Arbeit mit ungemeiner Präzision. Aber privat tut sie sich eher schwer, weshalb sie von den Kollegen größtenteils gemieden wird. Nur Endre, ihr etwas älterer Chef, gibt sich Mühe, mit ihr ins Gespräch zu kommen, scheitert aber kläglich. Erst als durch einen Zufall herauskommt, dass sie Nacht für Nacht denselben Traum teilen, beginnen sie damit, die Nähe des anderen zu suchen. (vf)
28.09.2017

Mein Leben - Ein Tanz

  • Spanien, 2016
  • 85 min
  • Dokumentarfilm
"Ich war zum Tanzen geboren. Nächtelang lag ich wach und spielte die Rhythmen in meinem Kopf durch, bis sie ein Teil von mir wurden." Antonia Santiago Amador war unter dem Namen "La Chana" eine der großen Stars in der Flamenco-Welt. Weltweit begeisterte sie das Publikum in den 60er und 70er Jahren mit ihrem einzigartigen Tanz-Stil. Selbst der britische Schauspielstar Peter Sellers, mit dem sie zusammen in "Bobo ist der Größte" zu sehen war, lud sie zu sich nach Hollywood ein. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere verschwand La Chana jedoch plötzlich von der Bildfläche. Nach fast 30 Jahren Bühnenabstinenz beginnt La Chana aus Liebe zum Flamenco mit der Arbeit an ihrem Bühnen-Comeback und schenkt dem Zuschauer einen tiefen und doch kurzweiligen Einblick in ihr Leben, auf und hinter der Bühne. Der Dokumentarfilm MEIN LEBEN - EIN TANZ feierte seine Deutschland-Premiere auf dem Dokfest München 2017 und wurde 2016 auf mehreren renommierten Dokumentarfilmfestivals, u.a. dem IDFA, mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern