Programm
Suche
Bad Hersfeld

Letzte Chance Gregs Tagebuch - Böse Falle!

  • 8. Woche
  • USA, 2017
  • 91´
  • FSK 0
  • Komödie / Kinder-/Jugendfilm
  • Kinder und Familien

  • OT: Diary of a Wimpy Kid: The Long Haul
    Regie: David Bowers
    Mit: Jason Ian Drucker, Alicia Silverstone, Charlie Wright, Tom Everett Scott, Owen Asztalos

Einmal mehr erweist sich Gregs Leben als eine Abfolge willkürlicher Entscheidungen und unvorhersehbarer Ereignisse, denen er sich hilflos ausgeliefert fühlt. Denn als seine Mutter resolut beschließt - obwohl sie es eigentlich aus den Vorkommnissen der letzten Male hätte besser wissen müssen - mit der ganzen Familie zu Omas 90. Geburtstag anzurücken, bedeutet das in Planung und Umsetzung Chaos und Stress pur. Da der große Familienausflug zeitlich mit Gregs Plan, endlich berühmt zu werden, kollidiert, kommt es erwartungsgemäß zu einigen empfindlichen Störungen des familiären Friedens... (vf)
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Cendrillon (Massenet)

  • USA, 2018
  • 192´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Cendrillon (Massenet)
    Mit: Joyce DiDonato, Alice Coote, Stephanie Blythe, Kathleen Kim, Laurent Naouri

Cendrillon ist eine zauberhafte Märchenoper, deren Inhalt auf dem Märchen "Aschenputtel" der Gebrüder Grimm basiert. Massenet interessierte sich nicht sonderlich für die komische Seite des Werkes, also für die missratenen Halbschwestern oder die eitle Stiefmutter. Stattdessen faszinierte ihn das Märchenhafte, Poetische an dem Stoff. Geister und Feen treten in Ballettszenen auf und verhelfen Cendrillon letztendlich zu Liebesglück.
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Cosi Fan Tutte (Mozart)

  • USA, 2018
  • 236´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Cosi Fan Tutte (Mozart)
    Mit: Amanda Majeski, Serena Malfi, Kelli O'Hara, Ben Bliss, Adam Plachetka, Christopher Maltman

Kaiser Joseph II. erteilte Mozart den Auftrag für die 1790 in Wien uraufgeführte Oper, deren Musik samt Libretto von Lorenzo da Ponte aus einem Spiel Ernst macht. Wer liebt wen im Spiel um Treue und Lust? Die Männer ihre Frauen, obwohl diese durch jede Liebesprobe rasseln? Die Frauen ihre Männer, weil sie deren lachhafte Verführungskünste und Maskeraden von Anfang an durchschauen? Keiner keinen oder alle alle?
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Die Zauberflöte (Mozart)

  • USA, 2017
  • 209´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Die Zauberflöte (Mozart)
    Mit: Golda Schultz, Kathryn Lewek, Charles Castronovo, Markus Werba, Christian Van Horn, René Pape

Am Anfang steht eine Aufgabe, der Weg besteht aus Prüfungen, das Ziel ist Reife. Ist Die Zauberflöte ein Märchen? Oder eine Parabel? Oder doch das geheime Testament der Freimaurer? Mozarts populärstes und zugleich rätselhaftestes Werk ist vor allem die Geschichte vom Sieg der Liebe über alles, was uns Menschen voneinander trennt. Seit über 200 Jahren gehört dieses Singspiel zu den beliebtesten Werken der Musikgeschichte.
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: L'Elisir D'Amore (Donizetti)

  • USA, 2018
  • 179´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: L'Elisir D'Amore (Donizetti)

"Wir haben eine deutsche Primadonna, einen stotternden Tenor, einen Buffo mit einer Ziegenstimme und einen französischen Bass, der nichts taugt", jammerte Donizetti vor der Premiere. Trotz dieser Widrigkeiten wurde die Uraufführung von L'Elisir d'amore im Jahre 1832 zu einem der größten Erfolge in Donizettis Karriere. Mit dem Starensemble der Met ist eine Fortsetzung dieses Erfolges garantiert!
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: La Boheme (Puccini)

  • USA, 2018
  • 196´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: La Boheme (Puccini)
    Mit: Sonya Yoncheva, Susanna Phillips, Michael Fabiano, Lucas Meachem, Alexey Lavrov, Matthew Rose, Paul Plishka

Puccinis Meisterwerk La Bohème steht Inhalt und Form nach dem Verismo nahe: Es geht um Leben, Leiden und Lieben von gewöhnlichen Menschen. Das ist wohl auch der Grund, warum es Puccini mit seiner Oper gelungen ist, das Publikum zu verzaubern. Jeder kann in das Stück eintauchen und am alltäglichen Leben, den Sorgen und der Liebe der Darsteller teilhaben. Das geschieht erfahrungsgemäß nicht ganz ohne Tränen!
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Luisa Miller (Verdi)

  • USA, 2018
  • 238´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Luisa Miller (Verdi)
    Mit: Sonya Yoncheva, Olesya Petrova, Piotr Beczala, Plácido Domingo, Alexander Vinogradov, Dmitry Belosselskiy

Luisa Miller ist die tragische Geschichte zweier Liebender, deren Väter aus Standesdünkel und Egoismus gegen diese Verbindung sind. Dies endet mit einem Doppelselbstmord. Verdi setzte dieses effektvolle Drama nach der Vorlage Kabale und Liebe von Friedrich Schiller um. Eines der bis heute am meisten unterschätzten Werke des großen italienischen Komponisten, veredelt durch James Levine am Pult und Plácido Domingo als Vater Miller.
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Norma (Bellini)

  • USA, 2017
  • 209´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Norma (Bellini)

Es herrscht Krieg zwischen Römern und Galliern. Im Mittelpunkt dieser Auseinandersetzung steht Norma, eine höchst komplexe, in furchtbare Konflikte verstrickte Frau, Oberpriesterin der Druiden und Geliebte des römischen Statthalters Pollione. Betrogen will diese "Casta Diva", die "keusche Göttin", Rache nehmen. Dies endet grausam mit dem Liebestod auf dem Scheiterhaufen. Wahnsinn, Ekstase, Leidenschaft... Belcanto in Reinkultur!
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Semiramide (Rossini)

  • USA, 2018
  • 230´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Semiramide (Rossini)
    Mit: Angela Meade, Elizabeth DeShong, Javier Camarena, Ildar Abdrazakov, Ryan Speedo Green

Semiramide wird von den Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt: Gemeinsam mit ihrem Geliebten Assur hatte sie einst ihren Ehemann, König Nino, ermordet. Von einer Heirat mit Arsace erhofft sie sich Seelenfrieden, doch Arsace liebt nicht nur eine andere, er ist auch Semiramides und Ninos tot geglaubter Sohn. Dieser sieht sich vor die Entscheidung gestellt: Soll er den Tod des Vaters rächen - und dadurch zum Muttermörder werden?
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: The Exterminating Angel (Adès)

  • USA, 2017
  • 180´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: The Exterminating Angel (Adès)
    Mit: Audrey Luna, Amanda Echalaz, Sally Matthews, Sophie Bevan, Alice Coote

Mit der Erfolgsproduktion der Salzburger Festspiele 2016, The Exterminating Angel, präsentiert die Met allen Klassikfans eine Rarität. Inspiriert von dem gleichnamigen Film des Regisseurs Luis Buñuel, schuf der Dirigent und Komponist Thomas Adès ein surreales Bühnenstück, das die Geschichte einer nie enden wollenden Dinner Party erzählt. Ein zeitgenössisch-modernes Musik-Highlight, bei dem Adès selbst am Pult steht.
Cineplex Bad Hersfeld

Met Opera 2017/18: Tosca (Puccini)

  • USA, 2018
  • 198´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Tosca (Puccini)
    Mit: Kristine Opolais, Vittorio Grigolo, Bryn Terfel, Patrick Carfizzi

Tosca ist seit ihrer Uraufführung fester Bestandteil des Opernrepertoires und gehört zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte von der ersten Sekunde an. Vor dem Hintergrund von Napoleon Bonapartes Invasion in Italien im Jahr 1800 und den Auseinandersetzungen zwischen Republikanern und Royalisten entspinnt sich eine verhängnisvolle Dreiecksgeschichte um Sex, Religion und Theater.
Cineplex Bad Hersfeld

Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf

  • 16. Woche
  • USA, 2017
  • 90´
  • FSK 0
  • Animation / Kinder-/Jugendfilm
  • Kinder und Familien

  • OT: Smurfs: The Lost Village
    Regie: Kelly Asbury

Schlumpfine und ihren Freunden Schlaubi, Hefti und Clumsy stehen aufregende Zeiten bevor, als sie sich von einer geheimnisvollen Karte geleitet in den "Verbotenen Wald" begeben. In dieser Wildnis, die von magischen Kreaturen bevölkert ist. müssen sie das "Verlorene Dorf" ausfindig machen, ehe der böse Zauberer Gargamel es entdeckt. Es wird ein Wettlauf mit der Zeit, bei dem es jede Menge Gefahren und Herausforderungen zu meistern gilt, aber dafür wartet am Ende noch eine große Überraschung: Das größte Geheimnis in der Schlumpf-Geschichte soll enthüllt werden! (vf)
Cineplex Bad Hersfeld

Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch

  • 6. Woche
  • Niederlande, 2016
  • 82´
  • FSK 0
  • Kinder-/Jugendfilm

  • OT: Meester Kikker
    Regie: Anna van der Heide
    Mit: Yenthe Bos, Jeroen Spitzenberger, Bobby van Vleuten, Georgina Verbaan

Lehrer Franz übt seinen Beruf mit Freude und Leidenschaft aus und ist deshalb bei seinen Schülern überaus beliebt. Als die kleine Sita entdeckt, dass Franz sich manchmal in einen Frosch verwandelt, setzt sie gemeinsam mit den anderen Kindern in der Klasse alles daran, ihrem Lehrer zu helfen, Fliegen für ihn zu fangen und ihn vor gefährlichen Tieren wie Störchen zu schützen. Aber dann übernimmt ein neuer Direktor die Schule, und die Lage spitzt sich zu. Der neue Schulleiter schätzt Franz' liberale Methoden gar nicht. Außerdem hat er selbst ein dunkles Geheimnis ... (Quelle: Verleih)
Cineplex Bad Hersfeld

Zoomania

  • 73. Woche
  • USA, 2015
  • 108´
  • FSK 0
  • Animation / Komödie
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Zootopia
    Regie: Byron Howard, Rich Moore

Als in Zoomania, einer großen Stadt, in der die unterschiedlichsten Tierarten friedlich zusammenleben, plötzlich immer wieder einige Bewohner spurlos verschwinden, schlägt für die Polizistin Judy Hopps endlich ihre große Stunde. Bislang durfte die von ihren Kollegen stets herabsetzend belächelte Häsin lediglich Knöllchen für Parksünder verteilen, doch nun betraut sie ihr Boss mit den Ermittlungen zu den mysteriösen Vorkommnissen. Doch alleine kommt Judy nicht weiter; also beschließt sie, den vorlauten Fuchs und Trickbetrüger Nick Wilde miteinzubinden. Zusammen macht sich das ungleiche Duo auf, den Fall zu lösen. (v.f.)
Cineplex Bad Hersfeld

Born To Be Blue

  • 7. Woche
  • Kanada, 2015
  • 97´
  • FSK 12
  • Drama / Musik / Biographie

  • OT: Born To Be Blue
    Regie: Robert Budreau
    Mit: Ethan Hawke, Carmen Ejogo, Callum Keith Rennie

BORN TO BE BLUE erzählt von einem Wendepunkt im Leben des legendären Jazz-Trompeters Chet Baker (Ethan Hawke). Nach einem kometenhaften Aufstieg in den 1950er Jahren, gefeiert als der "James Dean of Jazz" und "King of Cool", war Baker schon zehn Jahre später am Ende. Zerrissen von seinen inneren Dämonen und den Exzessen des Musikerlebens, begegnet er einer Frau (Carmen Ejogo), mit der wieder alles möglich scheint. Angefeuert von seiner neuen Leidenschaft und ihrem bedingungslosen Glauben an ihn, kämpft sich Baker wieder zurück und erschafft so einige der unvergesslichsten Musikaufnahmen seiner Karriere. (Quelle: Verleih)

Churchill

  • 9. Woche
  • Großbritannien, 2017
  • 105´
  • FSK 6
  • Biographie

  • OT: Churchill
    Regie: Jonathan Teplitzky
    Mit: Brian Cox, John Slattery, Miranda Richardson, Ella Purnell, James Purefoy

Juni im Jahr 1944: Die alliierten Truppen stehen bereit, um Europa von den Nazis zu befreien. Doch an Winston Churchills zwiespältiger Haltung droht der als vernichtender Schlag geplante Großangriff am Ende eventuell zu scheitern. Weit entfernt davon ein heldenhafter Stratege zu sein, hadert der depressive Staatsmann mit den Optionen, seine Truppen in ein potenzielles Gemetzel zu schicken oder als der Mann in die Geschichte einzugehen, der durch sein Zögern ein weit größeres Blutbad verschuldet hat. Und seine politischen Gegner warten nur auf einen Fehler, um ihn zu vernichten... (vf)

Der Himmel wird warten

  • 18. Woche
  • Frankreich, 2016
  • 104´
  • FSK 12
  • Drama

  • OT: Le Ciel Attendra
    Regie: Marie-Castille Mention-Schaar
    Mit: Sandrine Bonnaire, Noémie Merlant, Clotilde Courau, Naomi Amarger, Zinedine Soualem

Sylvie lebt allein mit ihrer Tochter Mélanie. Sie verbringen viel Zeit miteinander und Sylvie ist stolz auf das enge Verhältnis, das sie zu ihrer Tochter hat, dass sie reden können über Schule, Jungs, Klamotten. Doch irgendwann begegnet Mélanie im Internet einem Jungen, der ihr regelmäßig zu schreiben beginnt, ihr Komplimente macht und sie schließlich fragt, wie sie es hält mit der Religion. Eines Tages ist Mélanie verschwunden und Sylvie auf halbem Weg nach Syrien, um sie zu suchen. Catherine und Samir sind die stolzen Eltern der 17-jährigen Sonia, sie sind eine glückliche Familie, die gemeinsam den Alltag meistert. Gerade zurück aus den Sommerferien, wird ihr Haus eines Nachts von der Polizei gestürmt und Sonia unter Arrest gestellt. Um ihrer Familie einen Platz im Paradies zu sichern, hat sich Sonia dem Dschihad angeschlossen, bereit für einen Anschlag in ihrem Heimatland. Catherine und Sylvie sind tief erschüttert davon, wie fremd ihre Töchter ihnen so ganz im Stillen geworden sind. Doch sie sind bereit, alles zu tun, um sie wieder zurückzubekommen. (Quelle: Verleih)
Cineplex Bad Hersfeld

Ein Dorf sieht schwarz

  • 14. Woche
  • Frankreich, 2016
  • 93´
  • FSK 0
  • Tragikomödie

  • OT: Bienvenue à Marly-Gomont
    Regie: Julien Rambaldi
    Mit: Marc Zinga, Aïssa Maïga, Médina Diarra

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um den "Exoten" das Leben schwer zu machen. Aber wer mutig seine Heimat verlassen hat und einen Neuanfang in einem fremden Land wagt, lässt sich so leicht nicht unterkriegen...(Quelle: Verleih)

Happy Burnout

  • 13. Woche
  • Deutschland, 2016
  • 102´
  • FSK 6
  • Komödie

  • OT: Happy Burnout
    Regie: André Erkau
    Mit: Anke Engelke, Julia Koschitz, Wotan Wilke Möhring, Kostja Ullmann, Michael Wittenborn, Torben Liebrecht, Ulrike Krumbiegel, Victoria Trautmannsdorff

Alt-Punk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Arbeit? Nicht mit ihm. Er lässt es lieber ruhig angehen und wickelt mit seinem jungenhaften Charme alle um den Finger. Auch Frau Linde (Victoria Trauttmansdorff), seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt, die seine Zurückhaltung bei der Arbeitssuche bedingungslos unterstützt - bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden. Kurzerhand vermittelt sie ihm ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout, samt Therapie in einer stationären Klinik. Auf Anhieb durchschaut die Psychologin Alexandra (Anke Engelke) den Trick, aber mit Fussel kommt frischer Wind in den Klinikalltag. Und den können alle Patienten gebrauchen - der lebensmüde Günther (Michael Wittenborn), der cholerische Kinder-Entertainer Datty (Kostja Ullmann), die überforderte Mutter Merle (Julia Koschitz) und der gestresste Geschäftsmann Anatol (Torben Liebrecht). Doch je besser Fussel sie kennenlernt, desto mehr beginnt er, über sich selbst nachzudenken. Bis irgendwann gar nicht mehr so klar ist, wer hier eigentlich Hilfe braucht und worum es am Ende des Tages wirklich geht. In der Therapie. Und im echten Leben.

In Zeiten des abnehmenden Lichts

  • 8. Woche
  • Deutschland, 2017
  • 101´
  • FSK 0
  • Tragikomödie

  • OT: In Zeiten des abnehmenden Lichts
    Regie: Matti Geschonneck
    Mit: Bruno Ganz, Sylvester Groth, Hildegard Schmahl

Ostberlin, im Frühherbst 1989. Wilhelm Powileit (Bruno Ganz), hochdekoriertes SED-Parteimitglied und Patriarch der Familie, wird heute 90 Jahre alt. Für die DDR, in die er 1952 aus dem mexikanischen Exil zurückkehrte und die er aus Überzeugung mit aufbaute, naht der 40. Geburtstag - es wird der letzte sein. Wilhelm und seine Frau Charlotte (Hildegard Schmahl), einander in inniger Verbitterung verbunden, rüsten sich für Wilhelms Ehrentag. Nachbarn, Genossen und singende Pioniere treten an, um dem Genossen Powileit zu gratulieren, Blumen zu überreichen und ihm einen weiteren Orden zu verleihen. Charlotte hofft auf die Unterstützung der Familie: ihr Sohn Kurt (Sylvester Groth), der 1956 aus den Arbeitslagern der UdSSR nach Ostberlin gekommen ist, und in Ostberlin als Historiker arbeitet, Kurts russische Frau Irina (Evgenia Dodina), die er heimlich betrügt, und auch Charlottes erwachsener Enkel Sascha (Alexander Fehling) haben ihre festen Plätze im parteikonformen Jubiläumsspektakel. Doch Sascha wird heute nicht wie gewohnt den Tisch fürs kalte Buffet aufbauen. Er ist, nur wenige Tage zuvor, in den Westen abgehauen. Die Nachricht platzt in die Festgesellschaft wie eine Bombe. Während Kurts Schwiegermutter Nadjeshda Iwanowna (Nina Antonowa) in Wodka geschwängerter Runde ihre russischen Weisen anstimmt, rechnet die verzweifelte Irina mit ihrer Schwiegertochter Melitta (Natalia Belitski) und der ganzen Gesellschaft ab. Haushaltshilfe Lisbeth (Gabriela Maria Schmeide) fegt die Scherben zusammen und auch Charlottes Freundin Stine (Angela Winkler) versucht zu retten, was zu retten ist. Doch je weiter das Fest dem Ende zugeht, umso mehr brechen sich Geheimnisse ihre Bahn ... Die Veränderung ist nicht mehr aufzuhalten. Es ist die Zeit des abnehmenden Lichts...(Quelle: Verleih)

Jahrhundertfrauen

  • 10. Woche
  • USA, 2016
  • 118´
  • FSK 0
  • Drama / Komödie

  • OT: 20th Century Women
    Regie: Mike Mills
    Mit: Annette Bening, Elle Fanning, Greta Gerwig, Lucas Jade Zumann, Billy Crudup

Kalifornien, Ende der 70er Jahre - eine wilde, inspirierende Zeit der kulturellen Umbrüche, Freiheit liegt in der Luft. Dorothea Fields (Annette Bening), eine energische und selbstbewusste Frau Mitte 50, erzieht ihren Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) ohne den Vater, holt sich aber Unterstützung von zwei jungen Frauen: Abbie (Greta Gerwig), die freigeistige und kreative Mitbewohnerin, und Jamies beste Freundin Julie (Elle Fanning), ein gleichermaßen intelligentes wie provokatives Mädchen. So verschieden sie sind, alle vier stehen füreinander ein - und es gelingt ihnen eine Bindung für das ganze Leben zu schaffen. (Quelle: Verleih)

Ein Kuss von Béatrice

  • 7. Woche
  • Frankreich, 2017
  • 117´
  • FSK 6
  • Komödie

  • OT: Sage femme
    Regie: Martin Provost
    Mit: Catherine Frot, Catherine Deneuve, Olivier Gourmet, Quentin Dolmaire, Mylène Demongeot, Pauline Etienne, Audrey Dana

Claire (Catherine Frot) ist eine Hebamme mit Leib und Seele. Mit den Jahren jedoch sieht sie sich immer mehr mit den modernen, unpersönlichen Methoden der Krankenhäuser konfrontiert, die mehr auf Effizienz als auf Catherines Einfühlsamkeit Wert legen. Sie beginnt, sich und ihre Fähigkeiten infrage zu stellen. Da erhält sie eines Tages einen Anruf von Beatrice (Catherine Deneuve), der frivolen und extravaganten früheren Geliebten von Catherines verstorbenem Vater. Beatrice hat wichtige Neuigkeiten und möchte, nachdem sie vor 30 Jahren spurlos verschwand, Catherine nun dringend wiedersehen. Mit der pflichtbewussten und zurückhaltenden Catherine und der lebenslustigen Beatrice prallen Welten auf einander. Mit ihrem unerwarteten Wiedersehen werden nicht nur alte Erinnerungen wach und Geheimnisse gelüftet, es wird auch nichts mehr so sein wie es war?

The Dinner

  • 7. Woche
  • USA, 2017
  • 120´
  • FSK 12
  • Drama

  • OT: The Dinner
    Regie: Oren Moverman
    Mit: Richard Gere, Laura Linney, Steve Coogan, Rebecca Hall, Chloë Sevigny

Es ist kein schöner Anlass, zu dem der aufstrebende Abgeordnete Stan Lohman und seine Frau Katelyn sich mit Stans Bruder Paul und Schwägerin Claire bei einem gemeinsamen Dinner in einem teuren Restaurant treffen. Eigentlich gehen die Brüder sich schon seit einiger Zeit aus dem Weg, doch nun geht es um die Zukunft ihrer Kinder. Die beiden 16-jährigen Jungen haben beim Geldabheben einen im Foyer schlafenden Obdachlosen getötet. Noch weiß keiner, dass sie die Täter sind, und die Eltern müssen sich nun der Frage stellen, was für ihre Söhne das Beste ist... (vf)

Der Wunderbare Garten der Bella Brown

  • 6. Woche
  • Großbritannien, 2016
  • 92´
  • FSK 0
  • Drama / Komödie / Fantasy

  • OT: This Beautiful Fantastic
    Regie: Simon Aboud
    Mit: Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Andrew Scott, Jeremy Irvine

Die Geschichte: Bella (Jessica Brown Findlay) liebt die kleinen Dinge, die ihre Phantasie beflügeln, und träumt davon, Kinderbücher zu schreiben. Im echten Leben und in ihrem Haus aber liebt sie Ordnung über alles. Natur ist ihr ein Grauen, bedeutet sie doch Willkür und Chaos. Als sie von ihrem Vermieter gezwungen wird, ihren verwilderten Garten innerhalb eines Monats in einen blühenden zu verwandeln, weil ihr sonst die Kündigung droht, bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrem mürrischen Nachbar Alfie Stephenson (Tom Wilkinson). Und der hat nicht nur einen sehr grünen Finger, eine Menge Lebensweisheit und einen überaus begabten Koch... (Quelle: Verleih)

Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern