Programm
Suche
Baunatal

King Arthur: Legend of the Sword

  • USA, 2017
  • 126´
  • FSK 12
  • Abenteuer / Action / Fantasy

  • OT: King Arthur: Legend of the Sword
    Regie: Guy Ritchie
    Mit: Charlie Hunnam, Jude Law, Astrid Berges-Frisbey, Djimon Hounsou, Aidan Gillen, Eric Bana
Auftakt einer geplanten Filmreihe um den legendären englischen König.

Als der Vater des kleinen Arthur ermordet wird, reißt Arthurs Onkel Vortigern (Jude Law) die Macht an sich. Arthur wird seines Geburtsrechts beraubt und ahnt nicht, welche Position ihm eigentlich zusteht - stattdessen wächst er unter härtesten Bedingungen in den Hinterhöfen der Stadt auf. Doch als er dann das Schwert aus dem Stein zieht, steht sein Leben plötzlich Kopf - endlich wird er gezwungen, sich seinem wahren Schicksal zu stellen - ob ihm das passt oder nicht. (Quelle: Verleih)
Cineplex Baunatal

Grace of Monaco

  • 155. Woche
  • Frankreich, 2013
  • 102´
  • FSK 0
  • Drama / Biographie

  • OT: Grace of Monaco
    Regie: Olivier Dahan
    Mit: Nicole Kidman, Tim Roth, Frank Langella, Paz Vega, Parker Posey, Milo Ventimiglia, Derek Jacobi, Robert Lindsay

Der ehemalige Hollywoodstar Grace Kelly ist seit sechs Jahren mit Fürst Rainier III. verheiratet, als der Zwergstaat aufgrund der Forderungen Frankreichs nach Steuerabgaben vor der Krise steht. Charles de Gaulle droht sogar mit militärischer Intervention, sollte Monacos Führung dies ablehnen. Nun braucht Rainier sein ganzes diplomatisches Geschick und eine starke Frau an seiner Seite. Ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt offeriert Hitchcock Grace eine Hauptrolle in seinem neuen Film. Grace muss sich entscheiden: Soll sie ihren Mann unterstützen oder doch lieber zum Film zurückkehren. (v.f.)
Cineplex Baunatal

Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück

  • 142. Woche
  • Kanada, 2014
  • 119´
  • FSK 12
  • Abenteuer / Komödie

  • OT: Hector and the Search for Happiness
    Regie: Peter Chelsom
    Mit: Simon Pegg, Toni Collette, Rosamund Pike, Stellan Skarsgård, Jean Reno, Veronica Ferres, Christopher Plummer, Barry Atsma

Wenn es einem Psychiater nicht gelingt, seinen Patienten zum Glück zu verhelfen, ist das bitter. Also beschließt Hector eines Tages, sich auf die Suche zu machen, um vielleicht das Geheimnis, was das Glück eigentlich ist und wo es sich versteckt, doch noch zu lüften. Mit seinem Rucksack voller Habseligkeiten verlässt Hector London und stürzt sich in eine abenteuerliche Reise rund um die Welt, bei der er nicht nur außergewöhnliche Menschen trifft, sondern auch einiges über sich selber lernt. (v.f.)
Cineplex Baunatal

Ein Mann namens Ove

  • 56. Woche
  • Schweden, 2015
  • 116´
  • FSK 12
  • Komödie / Literaturverfilmung

  • OT: En man som heter Ove
    Regie: Hannes Holm
    Mit: Rolf Lassgård, Filip Berg, Ida Engvoll, Bahar Pars, Tobias Almborg

So einen kennt jeder! Diese Sorte des schlecht gelaunten, grantigen in die Jahre gekommenen Nachbarn, der jeden Morgen seine Kontrollrunde in der Reihenhaussiedlung macht, Falschparker aufschreibt, Fahrräder an ihren Platz räumt und Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung überprüft. Genau so einer ist Ove (Rolf Lassgård). Dabei will er eigentlich Schluss mit allem machen. Nachdem er vor einigen Wochen seine geliebte Frau verloren hat, versucht er nun immer wieder, sich auf diverse Arten das Leben zu nehmen. Erfolglos - irgendetwas kommt einfach jedes Mal dazwischen. Auch beim neuesten Versuch wird Ove gestört. Und zwar als die neuen Nachbarn mittendrin seinen Briefkasten über den Haufen fahren. Von diesem Augenblick an steht Oves Leben auf dem Kopf. Denn hinter der grimmigen Fassade verbirgt sich eigentlich ein großes Herz. Und manchmal braucht es eben nur eine streunende Katze, das richtige Werkzeug und eine unerwartete Freundschaft, um alte Wunden zu heilen...(Quelle: Verleih)
Cineplex Baunatal

Opéra national de Paris 2016/17: La Cenerentola

  • Frankreich, 2017
  • 190´
  • Oper

  • OT: Opéra national de Paris 2016/17: La Cenerentola
    Regie: Guillaume Gallienne
    Mit: Juan José De Léon, Alessio Arduini, Maurizio Muraro, Chiara Skerath, Isabelle Druet, Teresa Iervolino, Roberto Tagliavini

"Bevor der Karneval zu Ende geht, wird ganz Rom Aschenputtel lieben..." sagte Rossini 1817 nach der erfolglosen Uraufführung, überzeugt, dass sich der Kürbis doch noch in eine prunkvolle Kutsche verwandeln würde. Die Geschichte sollte ihm Recht geben. Beim Wandel vom Volksmärchen zum Opernwerk wurde die bescheidene Magd allerdings aller magischen Elemente beraubt und so kennt das Opernwerk keine Fee, die mit ihrem Zauberstab Mäuse in Pferde, Ratten in Kutscher und Eidechsen in Lakaien verwandelt. Es ist auch kein gläserner Pantoffel, sondern ein Armreif, den die Schöne in voller Absicht dem Prinzen überlässt, damit dieser sich auf die Suche nach ihr begibt. Die Aufklärung hat ganz Europa erfasst und La Cenerentola konzentriert sich auf das Wesentliche: die Oper widmet sich der sozialen Andersartigkeit und zeigt, dass es unter Lumpen durchaus Krinolinen zu entdecken gibt. Guillaume Gallienne, Mitglied der Comédie-Française, realisiert hiermit seine erste Inszenierung einer Oper. Die Übertragung erfolgt in italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln, aus
Cineplex Baunatal

Royal Opera House 2016/17: Otello (Verdi)

  • Großbritannien, 2017
  • 165´
  • Oper

  • OT: Royal Opera House 2016/17: Otello (Verdi)
    Regie: Keith Warner
    Mit: Antonio Pappano, Jonas Kaufmann, Maria Agresta, Ludovic Tezier, Frédéric Antoun, Thomas Atkins

In Verdis leidenschaftlicher Nacherzählung von Shakespeares großer Tragödie über Eifersucht, Betrug und Mord, dirigiert von Antonio Pappano, gibt Jonas Kaufmann sein Rollendebüt als Otello. Der weltberühmte Tenor Jonas Kaufmann gibt in Verdis leidenschaftlicher Nacherzählung von Shakespeares großer Tragödie über Eifersucht, Betrug und Mord sein Rollendebüt als Otello. In einer Neuinszenierung des mit dem Olivier Award ausgezeichneten Regisseurs Keith Warner wird Sopranistin Maria Agresta seine Desdemona und Bariton Ludovic Tézier sein Erzfeind Jago sein. Als bedeutendes Werk des Opernrepertoires bedient sich Verdis Otello mit vorzüglichen Duetten, gefühlsstarken Solonummern und mitreißenden Chören der vollen Kräfte des Orchestra of the Royal Opera House, des Royal Opera Chorus und dieser herausragenden Frontsängerriege. Zu den besonderen Höhepunkten gehören das stürmische Liebesduett von Otello und Desdemona und Desdemonas ergreifendes "Weidenlied". Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera, dirigiert dieses italienische Meisterwerk. Die ungefähre Vorführdauer beträgt zwei Stunden 45 Minuten mit einer Pause, zusätzlich gibt es eine fünfzehnminütige Einführung. Verdis Oper Otello wird live aus dem Royal Opera House übertragen - gesungen in italienischer Originalfassung und mit deutschen Untertiteln.
Cineplex Baunatal

Royal Opera House 2016/17: The Dream / Symphonic Variations / Marguerite And Armand (Ashton)

  • Großbritannien, 2017
  • 150´
  • Ballett

  • OT: Royal Opera House 2016/17: The Dream / Symphonic Variations / Marguerite And Armand (Ashton)
    Mit: Emmanuel Plasso, Orchestra of the Royal Opera House

Dieses hinreißende gemischte Programm demonstriert die große kreative Vision Frederick Ashtons, des Gründungschoreographen des Royal Ballet. The Dream ist Ashtons Adaption von Shakespeares zügelloser Komödie, in der ein Waldgeist mit einem Liebestrank gerüstet ist und Chaos anrichtet. Symphonic Variations war im Jahr 1946 Ashtons erstes Werk nach dem Zweiten Weltkrieg und eines der ersten, die das Ensemble auf der riesigen Hauptbühne des Royal Opera House aufführte. Mit sechs Tänzern, die zu Francks grüblerischen Variations symphoniques eine Folge von Quartetten, Duetten, Sextetten und Soli aufführen, feiert dieses bahnbrechende Meisterwerk die reine Schönheit der Bewegung. Marguerite and Armand ist Ashtons wunderbare und emotionale Nacherzählung einer bekannten Geschichte, die uns durch Verdis Oper La traviata vertraut ist. Ashton ist berühmt für die Gestaltung dieses ergreifenden Balletts für Margot Fonteyn und Rudolf Nurejew im Jahr 1963. Wir übertragen diese Ballett live aus dem Royal Opera House.
Cineplex Baunatal

Am Ende ein Fest

  • 84. Woche
  • Israel, 2014
  • 92´
  • FSK 12
  • Komödie

  • OT: Mita Tova
    Regie: Sharon Maymon, Tal Granit
    Mit: Ze'ev Revach, Levana Finkelstein, Aliza Rosen, Ilan Dar, Rafi Tabor

Eine Gruppe Senioren aus einem Altenheim in Jerusalem kann sich nur schwer mit dem nahen Tod einer ihrer Freunde abfinden. Nicht nur der baldige Abschied bereitet ihnen Schmerz, viel schlimmer ist ihre Ohnmacht darüber, dass Max langsam und unter Qualen geht. Doch die findigen Alten - allen voran der Tüftler Yehezkel - entwickeln eine Maschine, die das Sterben leichter macht. Nachdem Max friedlich eingeschlafen ist, können sie sich bald vor Anfragen nach weiteren letzten Diensten fast nicht mehr retten. Doch dann kommt der Moment, in dem Yehezkel eine schwere Entscheidung treffen muss: Ist er bereit, seiner an Alzheimer erkrankten Frau Rachel ebenfalls ein Sterben in Würde zu ermöglichen? (v.f.)
Cineplex Baunatal

Die Nordsee - Unser Meer

  • 211. Woche
  • Deutschland, 2012
  • 94´
  • FSK 0
  • Tierfilm / Naturfilm / Dokumentarfilm


  • Regie: Thoralf Grospitz, Jens Westphalen, Jan Haft, Florian Graner, Robert Morgenstern, Alexander Haßkerl, Kay Ziesenhenne, Felix Pustal, Ernst Sasse, Hans-Peter Kuttler, Thomas Behrend, Christina Karliczek

Sie bietet nicht nur unzähligen Tieren und Pflanzen eine Heimat. Sie verbindet auch Länder und Menschen. Obwohl die Nordsee jedoch praktisch vor unserer Haustür liegt, wissen wir meist wenig über sie. Vor allem jedoch haben wir sie nie zuvor so gesehen wie in der Naturdokumentation "Die Nordsee - Unser Meer". Mit beeindruckenden Bildern aus der Luft und unter Wasser gibt uns der Film einen einmaligen Einblick in die faszinierende Schönheit dieses Weltnaturerbes. (j.b.)
Cineplex Baunatal

Magie der Moore

  • 84. Woche
  • Deutschland, 2015
  • 99´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

  • OT: Magie der Moore
    Regie: Jan Haft

Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen uns erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen. In MAGIE DER MOORE lenkt der renommierte Naturfilmer Jan Haft ("Das grüne Wunder - Unser Wald") den Blick auf eines unserer wichtigsten und schönsten Biotope. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Neben Wölfen, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kranichen, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder anmutig tanzenden Kobras, erleben wir fleischfressende Sonnentau-Pflanzen und zierliche Moospflanzen, deren Sporen krachend explodieren. Ein filigranes Kunstwerk, das von der Natur in Jahrtausenden geschaffen wurde und das wir erst allmählich beginnen zu erforschen, zu verstehen - und zu bewahren. (Quelle: Verleiher)
Cineplex Baunatal

Malediven

  • 11340. Woche
  • Deutschland, 2012
  • 91´
  • Dokumentarfilm

  • OT: Malediven

Eingebettet in die türkisblaue Weite des Indischen Ozeans liegt die Inselkette der Malediven. Rund 1200 Inseln verteilen sich vor der Südspitze des indischen Subkontinents zu beiden Seiten des Äquators ? nur 200 sind bewohnt. Ein Drittel der Bevölkerung drängt sich in der Hauptstadt Male, einer der am dichtesten besiedelten Städte der Welt. Indische, afrikanische und arabische Einflüsse verschmolzen hier über Jahrhunderte zu einer eigenen Kultur, die von den strengen Regeln des Islam geprägt ist. Die wahren Schätze der Malediven liegen vor allem unter Wasser. Die farbenprächtigen und artenreichen Lebensgemeinschaften der Korallenriffe sind ein Dorado für Schnorchler und Taucher. Von Male führt das "Insel-Hopping" mit dem Wasserflugzeug und per Speedboat zu Resorts im "Süd-Arri"-, "Nord-Male"-, "Lhaviyani"- und "Meemu"-Atoll. Die ?Dream Maldives? setzt Segel zu einer Katamaran-Tour durch das "Baa"- und "Raa" - Atoll. Hanimaadhoo ist Ausgangspunkt für eine Tauchsafari auf der "MY Amba" im nördlichen "Haa - Alifu"- und "Haa- Dhaalu" Atoll.
Cineplex Baunatal

Reisefilm: Myanmar

  • 11340. Woche
  • Deutschland, 2014
  • 90´
  • FSK 0

  • OT: Myanmar
    Regie: Claus U. Eckert

Buddhismus und tausende goldene Pagoden prägen das Bild Myanmars. Die Filmreise beginnt in der Metropole Yangon mit ihren pulsierenden Straßenmärkten, dem Hafen und der goldenen Stupa der Shwedagon-Pagode. 150 Km weiter östlich schwebt der Goldene Felsen als markantes Pilgerziel über dem Abgrund. Mystisch eingerahmt von den Shan-Bergen liegt der Inle-See. Geschickte Einbein-Ruderer werfen ihre Netze aus und Bauern bestellen die "schwimmenden Gärten". Die Lebensader Myanmars ist der über 2.000 Km lange Ayeyarwady. Per Schiff geht es zu den Dörfern und Städten an seinen Ufern. Einstige Königsstadt ist Mandalay mit der Palastanlage, den berühmten Buddha-Bildhauern und Goldschlägern. Faszinierende Kulisse in Amarapura ist der Sonnenuntergang an der U-Bein-Bridge, der längsten Teakholzbrücke der Welt.In Bagan gleiten bei Sonnenaufgang die Heißluftballons über die 2.000 Pagoden und Tempel, die aus der Ebene ragen. Ein Abstecher führt zum Mount Popa. Unberührte Palmenstrände am Golf von Bengalen. NEU: Mehrere Karten geben eine genaue Übersicht der Reise-Route.
Cineplex Baunatal

Schottland

  • 11340. Woche
  • Schottland, 2009
  • 89´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

  • OT: Schottland
    Regie: Stefan Maiwald, Eberhard Weckerle
    Mit: -

Rau, schroff und aufregend. Die Wellen der Nordsee treffen auf malerische Klippen und romantische Ruinen. Zerklüftete Inseln beherbergen steinzeitliche Kultstätten. Neues Selbstbewusstsein zeigt sich eindrucksvoll in der Hauptstadt Edinburgh. In der Universitätsstadt St. Andrews pilgern Reisende zur Wiege des Golfsports, während in den pittoresken Hafenorten der Ostküste wie Anstruther und Crail die Touristen noch selten sind. Die Sportler der Highland Games von Bonar Bridge messen sich beim "Tossing the Caber". Schottenrock und Dudelsack sind allgegenwärtig. Die Hebriden-Eilande Mull, Staffa und Iona bergen Geheimnisse aus grauer Vorzeit. Glasgow, einstige Arbeiterstadt, ist eine der jüngsten und farbenfrohesten Städte Europas. Und Loch Ness hat sein sagenhaftes Ungeheuer immer noch nicht preisgegeben...
Cineplex Baunatal

Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern