Programm
Suche
Münster

Die Berkel

  • Deutschland, 2017
  • 83´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

  • OT: Die Berkel
    Regie: Anna Schlottbohm, Willem Kootstra
    Mit: Keine Angabe
Wiederholungen wegen großer Nachfrage: Ein essayistischer Dokumentarfilm der deutschen Filmemacherin Anna Schlottbohm und des niederländischen Journalisten Willem Kootstra über den Fluss, der von den Baumbergen bis in die Ijssel fließt.

Zwischen Nottuln und Billerbeck liegt das Quellgebiet der Berkel in den malerischen Baumbergen und mäandert in westliche Richtung durch die münsterländische Parklandschaft, um als beschiffbarer Fluss in Zutphen, NL in die Ijssel zu münden. Zwei Autoren aus dem Grenzgebiet erkunden das geschichtsträchtige Kulturgebiet, das durch die plattdeutsche Sprache gekennzeichnet ist: Die an der Quelle aufgewachsene Medienwissenschaftlerin Anna Schlottbohm und Willem Kootstra, Journalist aus Neede und Schüler des deutsch-niederländischen Heimatautors Willy H. Heitling. Mit beobachtender Kamera durchforschen sie das Grenzgebiet schaffen so ein liebevolles Porträt einer geteilten und strukturell vernachlässigten Region mit großem Potential.
Schloßtheater Münster

Reisefilm: Toskana

  • Deutschland, 2012
  • 90´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Toskana
    Regie: Tanja Frank
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Atemberaubende Bilder auf der Großleinwand - in Zusammenarbeit mit Lückertz - Ihr Reisebüro

Die Hauptstadt Florenz und auch das quirlige Siena bergen architektonische Meisterwerke und unermessliche Kunstschätze. Großereignisse sind der "Palio", das halsbrecherische Pferderennen und das historische Fußballspiel "calzio Storico". Pisa mit dem weltbekannten schiefen Turm, Lucca mit einem Stadtmauerring aus dem 16. Jahrhundert, Volterra und seine traditionelle Alabasterkunst oder San Gimignano mit seinen hoch aufragenden Geschlechter-Türmen - jeder Ort bezaubert? Die Toskana im Wechsel der Jahreszeiten: Der Frühling mit seiner Blütenpracht, die ausgedörrten Hügel der Crete unter sommerlicher Hitze, Badefreuden am Tyrrhenischen Meer, Weinlese im Chianti und Wildschweinjagd im Herbst. Ein Füllhorn des Lebens.
Cineplex Münster

Das verflixte 7. Jahr

  • USA, 1955
  • 105´
  • FSK 12
  • Komödie

  • OT: The Seven Year Itch
    Regie: Billy Wilder
    Mit: Marilyn Monroe, Evelyn Keyes, Sonny Tufts, Robert Strauss
Klassiker-Café - Marilyn Monroe (2): Der Film mit der legendären U-Bahn-Lüftungsschacht-Szene! – mit Kaffee und Kuchen ab 14:45 Uhr!

Der spießige Verlagsangestellte Richard Sherman (Tom Ewell) bleibt im Sommer allein im brüllendheißen New York, während Frau und Sohn in die Ferien fahren. Noch heißer wird es für Mr. Sherman allerdings, als er die neue Mieterin (Marilyn Monroe) kennenlernt, die über ihm eingezogen ist. Sie ist in der Stadt, um Werbespots für Zahnpasta zu drehen, und sie verrät Richard in aller Unschuld ihr Rezept gegen die Hitze: Sie bewahrt ihre Unterwäsche im Kühlschrank auf. In der berühmtesten Szene des Films steht Marilyn Monroe nach einem abendlichen Kinobesuch über einem U-Bahn-Lüftungsschacht und wartet, bis der kühle Fahrtwind eines unten vorbeifahrenden Zuges ihren Rock in die Höhe pustet.
Schloßtheater Münster
2D
Spätere Vorstellungen anzeigen
Mi.
09.08.
Do.
10.08.
Fr.
11.08.
Sa.
12.08.
So.
13.08.
Mo.
14.08.
Di.
15.08.
Mi.
16.08.
Do.
17.08.
Fr.
18.08.

Das fünfte Element

  • Frankreich, 1997
  • 126´
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Science-Fiction

  • OT: The Fifth Element
    Regie: Luc Besson
    Mit: Bruce Willis, Gary Oldman, Milla Jovovich, Ian Holm, Chris Tucker, Eric Serra
Zum zwanzigjährigen Jubiläum zeigen wir die remasterte Fassung von Luc Bessons Sci-Fi-Kultfilm mit Bruce Willis und Milla Jovovich auf Münsters größter Leinwand in 4K-Auflösung – größer, schärfer und brillanter als je zuvor!

New York im 23. Jahrhundert. Ex-Elitesoldat Korben Dallas (Bruce Willis) staunt nicht schlecht, als ihm eine athletische Amazone durchs Dach seines Flugtaxis kracht. Plötzlich liegt die Zukunft der Menschheit in seinen Händen, denn Leeloo (Milla Jovovich) ist das "Fünfte Element": von Außerirdischen zur Erde geschickt, um den Planeten gegen das unfassbar Böse zu verteidigen. Korben bringt sie zu Priester Vito Cornelius (Ian Holm), der mit Leeloos Volk in Verbindung steht, und erfährt, dass Leeloo vier besondere Steine braucht, um ihren Zauber zu entfalten. Hinter denen ist auch Waffenhändler Zorg (Gary Oldman) her, der mit dem Bösen im Bunde ist. Mithilfe außerirdischer Krieger setzt er alles daran, um Korbens globale Rettungsmission zu torpedieren...
Cineplex Münster
2D
Spätere Vorstellungen anzeigen
Do.
10.08.
Fr.
11.08.
Sa.
12.08.
So.
13.08.
Mo.
14.08.
Di.
15.08.
Mi.
16.08.
Do.
17.08.
Fr.
18.08.
Sa.
19.08.

Exhibition on Screen: Leonardo

  • Großbritannien, 2012
  • 83´
  • Dokumentarfilm / Kunstfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Exhibition on Screen: Leonardo
    Regie: Phil Grabsky
    Mit: Keine Angabe
Die einzigartige Ausstellung „Leonardo da Vinci: Maler am mailändischen Hof” der National Gallery London auf der Kinoleinwand! Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Erleben Sie die einzigartige Ausstellung "Leonardo da Vinci: Maler am mailändischen Hof" aus der National Gallery London auf der Leinwand. In einem bemerkenswerten Event stellt die National Gallery die größte je gewesene Sammlung von Leonardo da Vincis Gemälden einzig für die Ausstellung zusammen. Der Film zeigt exklusive Bilder von der Ausstellungseröffnung und vermag so, die gespannte Stimmung des Events einzufangen und das Werk da Vincis zu erkunden. Kunsthistoriker und Rundfunksprecher Tim Marlow teilt seine Einsicht in das Werk mit den Zuschauern und lässt Kuratoren, Restaurateure und andere geladene Gäste zu Wort kommen. Der Film bietet sowohl eine aufschlussreiche Biographie des Künstlers als auch einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der einmaligen Ausstellung. Wir präsentieren Ihnen diese fantastische Ausstellung in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln in perfektem HD und brillantem 5.1. Surround Sound.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
So.
13.08.
Do.
17.08.
Fr.
18.08.
Sa.
19.08.
So.
20.08.
Mo.
21.08.
Di.
22.08.
Mi.
23.08.
Do.
24.08.
Fr.
25.08.

Digimon Adventure tri. - Chapter 3: Confession

  • Japan
  • 106´
  • FSK 6
  • Animation

  • OT: Digimon Adventure tri. - Chapter 3: Confession
    Regie: Keitaro Motonaga
Der dritte von drei neuen Filmen zum 15-jährigen Jubiläum des Digimon-Universums!

Nach Meikuumons plötzlicher Verwandlung haben sich Fassungslosigkeit und Entsetzen unter den DigiRittern breit gemacht. Unterdessen setzt Izzy mit unerbittlichem Einsatz alles daran, die Ursache für die Infektionen herauszufinden und weitere Ansteckungen zu verhindern. Er ahnt nicht, dass die Gefahr schon längst unter ihnen weilt: Patamon zeigt erste Anzeichen einer Infektion und TK ist vor lauter Angst um seinen Partner unfähig, seinen Freunden die Wahrheit zu gestehen. Da erscheint Meikuumon erneut auf der Bildfläche, aggressiver und stärker als zuvor. Die Digimon wissen, dass es nur einen Weg gibt, um beide Welten zu retten und sind bereit ihn zu gehen. Auch wenn dieser Weg für sie gleichzeitig das größte Opfer bedeutet... Die Helden der Kindheit einer ganzen Generation werden Erwachsen - so wie ihre Fans! Anlässlich des 15. Jubiläums der ersten Staffeln von Digimon erwecken wir für euch die Helden von einst mit ihren deutschen Originalstimmen erneut zum Leben. Digimon-Fans können sich auf ein spektakuläres Abenteuer voller Action, Freundschaft und Drama freuen.
Cineplex Münster

Die 24 Stunden von Hogwarts

  • USA
  • FSK 12
  • Fantasy

  • OT: 24 Hours of Hogwarts
    Regie: verschiedene
    Mit: Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint, Robbie Coltrane, Richard Harris, Maggie Smith, Alan Rickman, Gary Oldman
Wir zeigen noch einmal ALLE Folgen der Zauberlehrlings-Saga! Seid ihr hart genug? Teilnahme für Jugendliche unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten. Eintritt: 45 Euro inkl. Kaffee- und Tee-Flat

DAS Ereignis für alle Harry-Potter-Fans. ALLE Verfilmungen von J.K. Rowlings Zauberlehrlings-Saga am Stück! Mit Pausen zwischen den einzelnen Filmen wird der Harry-Potter-Marathon ca. 24 Stunden dauern. Seid ihr hart genug? Teilnahme für Jugendliche unter 18 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsbeauftragten.
Cineplex Münster
2D
Spätere Vorstellungen anzeigen
Fr.
25.08.
Sa.
26.08.
So.
27.08.
Mo.
28.08.
Di.
29.08.
Mi.
30.08.
Do.
31.08.
Fr.
01.09.
Sa.
02.09.
So.
03.09.

Fairy Tail: Episoden 1 - 3 der 1. Staffel

  • Japan
  • 75´
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Animation
  • Kinder und Jugendliche

  • OT: Fairy Tail: Episoden 1 - 3 der 1. Staffel
Zum Deutschland-Start der preisgekrönten Anime-Kultserie zeigen wir die ersten drei Folgen vorab im Kino!

Im Königreich Fiore ist Magie allgegenwärtig. Die stärksten Magier finden sich in Gilden zusammen, die für Geld allerhand Aufträge erledigen. Fairy Tail ist die berüchtigtste dieser Gilden - nicht nur aufgrund der Stärke ihrer Mitglieder, sondern wegen des schieren Ausmaßes an Zerstörung, das sie bei ihrer Arbeit hinterlassen. Die junge Magierin Lucy reißt von zu Hause aus, um Fairy Tail beizutreten. Schon bald bildet sie ein Team mit dem hitzköpfigen Dragonslayer Natsu und seiner fliegenden Katze Happy. Gemeinsam mit Eismagier Gray und Waffenmagierin Elsa begeben sie sich auf eine epische Abenteuerreise ...
Cineplex Münster

It was fifty years ago today! The Beatles: Sgt. Pepper & Beyond

  • Großbritannien, 2017
  • 119´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: It was fifty years ago today! The Beatles: Sgt. Pepper & Beyond
    Regie: Alan G. Parker
Eine begeisternde Doku über die Entstehungsgeschichte des Beatles-Albums „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”, das vor 50 Jahren erschien.

Am 1. Juni 1967 veröffentlichten die Beatles ihr bahnbrechendes Studioalbum "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band". Vom Rolling Stone als "das wichtigste Rock & Roll-Album, das je gemacht wurde" gefeiert, avancierte es zu einem kulturellen Meilenstein der Sechzigerjahre und einem der meistverkauften Alben aller Zeiten. IT WAS FIFTY YEARS AGO TODAY! THE BEATLES: SGT. PEPPER & BEYOND widmet sich jenen zwölf Monaten (von August 1966 bis August 1967), die als die entscheidenden in der Karriere der Fab Four gelten. Innerhalb dieses einen Jahres entwickelten sich die Beatles von der weltweit führenden Tour-Band zu den innovativsten Musikkünstlern der Welt und setzten auch im Studio völlig neue Maßstäbe. Nach diversen Querelen und Kontroversen um ihre Live-Auftritte (John Lennon etwa ließ sich zu dem berüchtigten Kommentar "We are more popular than Jesus now" hinreißen), beschloss die Band im August 1966, nicht mehr auf Tournee zu gehen. Es folgte eine überaus kreative Zeit, in der sich die Beatles neu erfanden. Im Swinging London der Sixties zelebrierten sie Avantgarde, LSD und den Beginn des "Summer of Love". Das Ergebnis war ihr neues Alter Ego Sgt. Pepper und - aus dem Wunsch heraus, Popmusik für die Ewigkeit zu schaffen - das Konzeptalbum. Musikexperte und Filmemacher Alan G. Parker ("Monty Python - Fast die ganze Wahrheit"), der mit neun Jahren zum leidenschaftlichen Beatles-Fan wurde, beleuchtet diesen spannenden Zeitraum anhand von Interviews mit ehemaligen Mitarbeitern, Musikern, Familienangehörigen und Journalisten, die damals dabei waren - illustriert durch einen gigantischen Fundus eindrucksvoller Archivaufnahmen. Ein Großteil war seit der Erstausstrahlung nicht mehr zu sehen. Parkers Dokumentation setzt sich eingehend mit der Frage auseinander, warum die Beatles nach 1966 nie wieder auf Tour gingen und begleitet den Entstehungsprozess ihres bahnbrechenden Albums "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band": von den Aufnahmen in den legendären Abbey Road Studios über die Texte und die Gestaltung des berühmten Covers bis zur Veröffentlichung. IT WAS FIFTY YEARS AGO TODAY! THE BEATLES: SGT. PEPPER & BEYOND zeigt aber auch die Hintergründe: das komplizierte Verhältnis der Band zu Manager Brian Epstein, die Gründung ihres eigenen Labels Apple nach dessen tragischem Tod - und den gewaltigen Einfluss des indischen Gurus Maharishi Mahesh Yogi.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
Mo.
28.08.
Di.
29.08.
Mi.
30.08.
Do.
31.08.
Fr.
01.09.
Sa.
02.09.
So.
03.09.
Mo.
04.09.
Di.
05.09.
Mi.
06.09.

New York - Die Stadt, die niemals schläft

  • 90´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: New York - Die Stadt, die niemals schläft
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Atemberaubende Bilder auf der Großleinwand - in Zusammenarbeit mit Lückertz - Ihr Reisebüro

Das Markenzeichen der Metropole am Hudson River ist die weltberühmte Skyline von Manhattan. Empire State Building, Brooklyn Bridge, Rockefeller Center, Trump Tower und der Freedom Tower am Ground Zero. Die himmelwärts aufstrebenden Meisterwerke der Architektur sind mindestens so beeindruckend wie die Tempel der Kunst, das Museum of Art, Guggenheim und Metropolitan Museum. Luxusshopping ohne Grenzen bietet die 5th Avenue, die nahtlos in den Central Park mündet. Zwischen der 42nd Street und dem Broadway laden die bunten Neonlichter des Time Square zum abendlichen get together". New York, Schmelztiegel der Welt. Menschen aller Rassen und Nationalitäten drängen durch die Straßen. Sie haben Stadtteilen wie SoHo, Chelsea, Little Italy, East- und Greenwich Village, Chinatown und Brooklyn ihren unverwechselbaren Stempel aufgedrückt. Die Wall Street und der Financial District sind die Lokomotive der Weltwirtschaft.
Cineplex Münster

Slipknot: Day of The Gusano

  • USA, 2015
  • 90´
  • Dokumentarfilm

  • OT: Slipknot: Day of The Gusano
    Regie: Shawn Crahan
Die 90minütige Dokumentation begleitet mit exklusiven Interviews die kultisch verehrte Nu-Metal-Band aus Iowa auf ihr allererstes „KNOTFEST“ in Mexiko im Jahr 2015.

SLIPKNOT. Ein echtes akustisches Phänomen, eine neunköpfige Naturgewalt und eine der wichtigsten, unverwechselbarsten, kompromißlosesten und kreativ einfallsreichsten Bands der harten Musik. Doch für ihre Millionen Fans auf der ganzen Welt, liebevoll auch "Maggots" (Maden) genannt, sind SLIPKNOT nicht einfach nur eine Gruppe, sie sind ebenso eine Gegenkultur und ein Lifestyle. Diese Fans spielen eine wichtige Rolle in der neuen Dokumentation von MusicScreen mit dem Titel "Day of The Gusano". Die 90minütige Dokumentation wird als einmaliges Event nur am 6. September 2017 in über 1.000 Kinos weltweit zu sehen sein. Unter der Regie von SLIPKNOTs Bandmitglied Shawn Crahan, auch bekannt als "Clown", dokumentiert "Day of The Gusano" den ersten Auftritt der Band in Mexiko im Dezember 2015. Der Film enthält exklusive Interviews mit SLIPKNOTs Bandmitgliedern, die über die Bedeutung ihrer Fanbase und den langerwarteten allerersten Auftritt in Mexico City sprechen.
Cineplex Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
Mi.
06.09.
Do.
07.09.
Fr.
08.09.
Sa.
09.09.
So.
10.09.
Mo.
11.09.
Di.
12.09.
Mi.
13.09.
Do.
14.09.
Fr.
15.09.

Exhibition on Screen: Ich, Claude Monet

  • USA, 2017
  • 86´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm / Kunstfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Exhibition on Screen: I, Claude Monet
    Regie: Phil Grabsky
    Mit: Keine Angabe
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Die Dokumentation erklärt den Vater des Impressionismus in seinen eigenen Briefen. 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Der preisgekrönte Regisseur Phil Grabsky ermöglicht ganz neue Perspektiven auf den vielleicht beliebtesten Künstler der Welt - in dessen eigenen Worten. Basierend auf mehr als 2.500 Briefen gibt "Ich, Claude Monet" neue Einsichten in den Mann, der mit seinen Gemälden nicht nur die Geburtsstunde des Impressionismus ausgelöst hatte, sondern womöglich der einflussreichste und erfolgreichste Maler des 19. und frühen 20. Jahrhunderts ist. Gedreht an verschiedenen europäischen Entstehungsorten seiner Kunst ist "Ich, Claude Monet" ein filmischer Tauchgang in geliebte und unverwechselbare Szenerien der abendländischen Kunst.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
So.
10.09.
Do.
14.09.
Fr.
15.09.
Sa.
16.09.
So.
17.09.
Mo.
18.09.
Di.
19.09.
Mi.
20.09.
Do.
21.09.
Fr.
22.09.

Manche mögen's heiß

  • USA, 1959
  • 121´
  • FSK 12
  • Komödie / Liebesfilm / Krimi

  • OT: Some Like It Hot
    Regie: Billy Wilder
    Mit: George Raft, Marilyn Monroe, Pat O'Brien, Tony Curtis
Klassiker-Café - Marilyn Monroe (3): Crossdressing mit Tony Curtis & Jack Lemmon – mit Kaffee und Kuchen ab 14:45 Uhr!

Chicago, 1929: Zufällig beobachten die zwei abgebrannten Jazz-Musiker Joe (Tony Curtis) und Jerry (Jack Lemmon) wie eine Mafiagang eine Gruppe Gegner erschießt. Dabei werden sie von den Gangstern entdeckt, doch die beiden Berufsmusiker schaffen es gerade noch, dem Kugelhagel zu entkommen. Auf der Flucht schmuggeln sich als die beiden Musikerinen Josephine und Daphne verkleidet in eine Damenkapelle ein, um schnell und unerkannt aus der Stadt zu fliehen. Doch es kommt, wie es kommen muss: Joe verliebt sich in die hübsche Sängerin Sugar (Marilyn Monroe) und Jerry alias Daphne wird von Multimillionär Osgood Fielding III. (Joe E. Brown) umschwärmt. Es folgen amüsante Missverständnisse, urkomische Verwechslungen und ulkige Situationen.
Schloßtheater Münster
2D
Spätere Vorstellungen anzeigen
Mi.
13.09.
Do.
14.09.
Fr.
15.09.
Sa.
16.09.
So.
17.09.
Mo.
18.09.
Di.
19.09.
Mi.
20.09.
Do.
21.09.
Fr.
22.09.

David Gilmour Live at Pompeii

  • Italien, 2017
  • 120´
  • Konzert

  • OT: David Gilmour Live at Pompeii
    Mit: David Gilmour
Der Konzertfilm präsentiert die Highlights aus zwei Shows des grandiosen Gitarristen, Sängers und Songwriters von Pink Floyd mit einer herausragenden All-Star-Band im legendären römischen Amphitheater von Pompeji. Eintritt: 10 Euro auf allen Plätzen

45 Jahre, nachdem David Gilmour von Pink Floyd "Live At Pompeii" in dem dortigen legendären römischen Amphitheater gefilmt hat, kehrte er für zwei spektakuläre Shows dorthin zurück. Anlässlich der einjährigen Tour seines Nr. 1-Albums "Rattle That Lock" trat Gilmour an zwei Abenden vor jeweils 2.600 Menschen exakt dort auf, wo die Gladiatoren im ersten Jahrhundert n. Chr. ihre Kämpfe ausgetragen haben. "David Gilmour Live at Pompeii" ist ein audiovisuelles Spektakel mit Lasereffekten, Pyrotechnik und einer riesigen kreisförmigen Leinwand, auf der speziell dafür produzierte Filme ausgewählte Songs ergänzen. Doch an erster Stelle steht die erstaunliche Musik seiner beeindruckenden Karriere, die durch eine herausragende All-Star-Band weiter verstärkt wird. Dieser Konzertfilm enthält die Highlights aus beiden Shows und zeigt einen Künstler auf dem Höhepunkt seines künstlerischen Schaffens, der in einer einzigartigen Umgebung ein unglaubliches Material mit einer Weltklasse-Band aufführt.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
Mi.
13.09.
Do.
14.09.
Fr.
15.09.
Sa.
16.09.
So.
17.09.
Mo.
18.09.
Di.
19.09.
Mi.
20.09.
Do.
21.09.
Fr.
22.09.

"Kinokonzert: Moderne Zeiten"

  • USA, 1936
  • 87´
  • FSK 6
  • Komödie
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: "Kinokonzert: Moderne Zeiten"
    Regie: Charles Chaplin
    Mit: Charles Chaplin, Chester Conklin, Henry Bergman, Paulette Goddard, Tiny Sandford
Das Sinfonieorchester Münster unter der Leitung von Stefan Veselka begleitet Charlie Chaplins Stummfilm-Meisterwerk aus dem Jahr 1936 live mit der Original-Musik von Charlie Chaplin! Eintritt 29 Euro, ermäßigt 19 Euro.

Das Sinfonieorchester Münster unter der Leitung von Stefan Veselka begleitet Charlie Chaplins Stummfilm-Meisterwerk aus dem Jahr 1936 live mit der Original-Musik von Charlie Chaplin. Charlie Chaplins »Meisterwerk unter seinen Meisterwerken« (Hellmuth Karasek): Die in Deutschland und Italien seinerzeit als „kommunistische Propaganda“ verbotene Satire auf Technik- und Fortschrittsgläubigkeit und ihre Auswirkungen auf das Individuum zeigt Charlie im Räderwerk monotoner Fabrikarbeit, die bei ihm zum Nervenzusammenbruch führt. Nach seiner Entlassung aus der Heilanstalt wird er für den Anführer einer Arbeiterdemonstration gehalten und eingesperrt. Das Leben im Gefängnis findet er so angenehm, dass er sich nach Verbüßung seiner Haftsstrafe die allergrößte Mühe gibt, erneut verhaftet zu werden. Doch dann lernt er die Landstreicherin Gamine (Paulette Goddard) kennen und macht sich mit ihr auf die Suche nach einer neuen Heimat. Obwohl MODERNE ZEITEN als Tonfilm konzipiert worden ist, behält Charlie Chaplin eine Stummfilm-Ästhetik bei und platziert nur wenige Dialoge innerhalb des Films. Entsprechend hoch ist die musikalische Dichte. Die facettenreiche Komposition gehört zu den komplexesten und innovativsten in Chaplins gesamten Opus. Die Musik reflektiert nicht nur die Geschichte, sondern übersetzt auch musikalisch ihre Botschaft. Die Ausdruckspalette reicht von depressiv stimmenden Passagen bis zu jugendlich spritzigen Einwürfen. Die Tanznummern im Café sprühen nur so vor Leben und zeugen von der besonderen Qualität des Komponisten Chaplin.
Cineplex Münster

Anime Night 2017: A Silent Voice

  • Japan, 2016
  • 130´
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Animation
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Koe no katachi
    Regie: Naoko Yamada
    Mit: Keine Angabe
Ein wundervoller, realistisch gezeichneter Coming-of-Age- und Liebesfilm, basierend auf der gleichnamigen Manga-Reihe.

Shoya Ishida ist ein ganz normaler, gelangweilter Junge. Als eines Tages die gehörlose Shoko Nishimiya neu in die Klasse kommt, stellt das den Schulalltag vor einige Herausforderungen. Shoya beginnt, das introvertierte Mädchen zu hänseln und schreckt auch nicht davor zurück, seine Klassenkameraden gegen sie aufzustacheln. Als Shoko schließlich so weit getrieben wird, die Schule zu verlassen, wird Shoya als Hauptverantwortlicher ins Büro des Direktors gerufen. Der Spieß dreht sich um und von nun an wird Shoya von allen gemieden. Ein paar Jahre später kann der inzwischen von Reue geplagte Shoya die Geschehnisse nicht vergessen und möchte Shoko finden, um sich bei ihr zu entschuldigen... (Verleih)
Cineplex Münster

"Es wird Tote geben..." - "Overbeck" liest neue Crime Storys

  • Deutschland, 2017
  • 120´

  • OT: "Es wird Tote geben..." - "Overbeck" liest neue Crime Storys
    Regie: Roland Jankowsky
    Mit: Roland Jankowsky
Roland Jankowsky alias Kommissar Overbeck kommt wieder ins Schloßtheater – mit neuen Crime Stories!

Es wird Tote geben..." Overbeck-Darsteller Roland Jankowsky liest neue Crime Storys im Schloßtheater. Seit 20 Jahren spielt er den Kommissar Overbeck und Münster ist für ihn wie eine zweite Heimat geworden. Er liebt die Stadt - und die Münsteraner lieben "ihren Ovi". Bei seinen Lesungen läßt er sein Alter Ego jedoch hinter sich und zieht alle Register, wenn er in unterschiedliche Rollen und Dialekte springt. Auf Krimifestivals zählen seine Lesungen stets zu den Höhepunkten. Die Zuschauer der Eifel-Kulturtage wählten Jankowsky und seine Lesung im Jahr 2016 zum Gewinner des Publikumspreises Goldene Berta. Seine jährlichen Krimilesungen im Schloßtheater sind stets ausverkauft.
Schloßtheater Münster

Royal Opera House 2017/18: La Boheme

  • Großbritannien, 2018
  • 170´
  • Oper

  • OT: Royal Opera House 2017/18: La Bohème
    Regie: Richard Jones
    Mit: Nicole Car, Michael Fabiano, Mariusz Kwiecien, Nadine Sierra
Puccinis Oper Live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro

Als der mittellose Dichter Rodolfo der Näherin Mimì begegnet, verlieben sich beide auf der Stelle ineinander. Aber ihr Glück gerät in Gefahr, als Rodolfo erfährt, dass Mimì schwer krank ist. Der gefeierte Regisseur Richard Jones (Boris Godunov, Il trittico) leitet eine neue Produktion von Puccinis La bohème. Die Oper, unwiderstehlich in ihrer sinnigen, leidenschaftlichen Verschmelzung von Komödie und Tragödie, stellt eine Gruppe junger Künstler ins Zentrum, die sich in Paris, der Hauptstadt des 19. Jahrhunderts, als Bohemiens durchs Leben schlagen. Jones gewährt auf seine typische Weise einen tiefen Einblick in diesen beliebten Klassiker, den der Bühnenbildner Stewart Laing in den 1850er Jahren ansiedelt. La bohème, Puccinis romantische Schilderung der Pariser Bohème mit unvergesslicher Musik und einer Liebesgeschichte aus dem Alltag hat das Publikum in aller Welt begeistert und gehört heute zu den beliebtesten Opern. Das Werk kam zum ersten Mal 1897 in Covent Garden auf die Bühne und wurde seitdem dort über fünfhundertmal aufgeführt.
Schloßtheater Münster

Royal Opera House 2017/18: Das Wintermärchen

  • Großbritannien, 2018
  • 195´
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Royal Opera House 2017/18: The Winter's Tale
Christopher Wheeldons Ballett-Adaption von Shakespeares großer Romanze live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro

Christopher Wheeldon, künstlerischer Mitarbeiter des Royal Ballet, schuf 2014 seine Adaption von Shakespeares später großer Romanze Das Wintermärchen für das Royal Ballet. Anknüpfend an den Erfolg von Alice im Wunderland erhielt Das Wintermärchen bei der Uraufführung begeistertes Lob von Kritik und Publikum für die intelligente, unverwechselbare und tiefbewegende, durch erlesenen Tanz erzählte Geschichte. Das Werk gilt heute weithin als moderner Ballettklassiker. Inhaltlich geht es um die Zerstörung einer Ehe durch verzehrende Eifersucht, die Aussetzung eines Kindes und eine scheinbar hoffnungslose Liebe. Doch nach Reue und Bedauern - und einer offenbar wundersamen Rückkehr ins Leben - gibt es am Ende Vergebung und Versöhnung. Mit der beeindruckenden Bühnenausstattung von Bob Crowley und der atmosphärischen Musik von Joby Talbot ist Das Wintermärchen ein meisterhaftes modernes Ballett, das eine bewegende Geschichte erzählt.
Schloßtheater Münster

Met Opera 2017/18: Norma (Bellini)

  • USA, 2017
  • 209´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Norma (Bellini)
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Sondra Radvanovsky, Joyce DiDonato, Joseph Calleja, Matthew Rose · Dirigent: Carlo Rizzi, Produktion: Sir David McVicar · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Es herrscht Krieg zwischen Römern und Galliern. Im Mittelpunkt dieser Auseinandersetzung steht Norma, eine höchst komplexe, in furchtbare Konflikte verstrickte Frau, Oberpriesterin der Druiden und Geliebte des römischen Statthalters Pollione. Betrogen will diese "Casta Diva", die "keusche Göttin", Rache nehmen. Dies endet grausam mit dem Liebestod auf dem Scheiterhaufen. Wahnsinn, Ekstase, Leidenschaft... Belcanto in Reinkultur!
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: Die Zauberflöte (Mozart)

  • USA, 2017
  • 209´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Die Zauberflöte (Mozart)
    Mit: Golda Schultz, Kathryn Lewek, Charles Castronovo, Markus Werba, Christian Van Horn, René Pape
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Golda Schultz, Kathryn Lewek, Charles Castronovo, Markus Werba, Christian Van Horn, René Pape · Dirigent: James Levine, Produktion: Julie Taymor · Gesungen in Deutsch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Am Anfang steht eine Aufgabe, der Weg besteht aus Prüfungen, das Ziel ist Reife. Ist Die Zauberflöte ein Märchen? Oder eine Parabel? Oder doch das geheime Testament der Freimaurer? Mozarts populärstes und zugleich rätselhaftestes Werk ist vor allem die Geschichte vom Sieg der Liebe über alles, was uns Menschen voneinander trennt. Seit über 200 Jahren gehört dieses Singspiel zu den beliebtesten Werken der Musikgeschichte.
Cineplex Münster

Exhibition on Screen: Vincent van Gogh

  • 90´
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Exhibition on Screen: Vincent van Gogh
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Die Ausstellung des Amsterdamer Van-Gogh-Museums auf der Kinoleinwand! Engl.OmU · Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Entdecken Sie die dramatische Geschichte und ikonischen Arbeiten des weltweit beliebtesten Künstlers Vincent van Gogh. Genießen Sie eine einmalige und detaillierte Besichtigung der Schätze des Amsterdamer Van-Gogh-Museums in einem brillanten und neuen Dokumentationsfilm über einen der weltweit faszinierendsten und beliebtesten Künstler. In Zusammenarbeit mit den Experten des Van-Gogh-Museum erleben Sie nicht nur die legendären Meisterwerke van Goghs auf der großen Leinwand, sondern erhalten einen intensiven Einblick hinter die Arbeit des Künstlers. Speziell geladene Gäste, darunter weltbekannte Kuratoren und Kunsthistoriker, geben anlässlich seines 125-jährigen Todestages exklusive Interviews und interpretieren dabei nicht nur die weltbekannten Gemälde sondern auch van Goghs Leben selbst. Wir präsentieren Ihnen diese fantastische Ausstellung in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln - natürlich in perfektem HD und brillantem 5.1. Surround Sound.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
So.
15.10.
Do.
19.10.
Fr.
20.10.
Sa.
21.10.
So.
22.10.
Mo.
23.10.
Di.
24.10.
Mi.
25.10.
Do.
26.10.
Fr.
27.10.

Bolshoi Ballett 2017/18: Le Corsaire

  • Russland, 2017
  • 215´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Bolshoi Ballett 2017/18: Le Corsaire
    Mit: The Bolshoi Principals, Soloists and Corps de Ballet
Live aus dem Moskauer Bolschoi-Theater! Musik: Adolphe Adam / Choreografie: Alexei Ratmansky. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

Amidst a bustling market, the pirate Conrad falls in love at first sight with the beautiful Medora, the ward of the slave merchant Lankedem's bazaar. Conrad kidnaps Medora when Lanquedem decides to sell her to the Pasha. Inspired by Lord Byron's epic poem and reworked by Alexei Ratmansky from Petipa's exotic 19th century classic, this miracle of the repertoire is one of the Bolshoi's most lavish productions. Complete with a magnificent awe-inspring shipwreck and dramatic scenery, this grand romance allows enough dancing for nearly the entire company and made especially for those who seek miracles in theatre.
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Alice im Wunderland

  • Großbritannien, 2017
  • 185´
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Alice's Adventures in Wonderland
Christopher Wheeldons Ballett-Adaption von Lewis Carrolls Klassiker live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro

Auf einem Gartenfest an einem sonnigen Nachmittag sieht Alice mit Erstaunen, dass sich Lewis Carroll, ein Freund der Eltern, in ein weißes Kaninchen verwandelt. Als sie ihm in ein Kaninchenloch folgt, geht es immer merkwürdiger zu... Auf ihrer Reise durch das Wunderland begegnet Alice den eigenartigsten Gestalten. Sie ist hingerissen von dem charmanten Herzbuben, der wegläuft, weil er die Törtchen gestohlen haben soll. Eine Verwirrung folgt auf die andere. Dann schreckt Alice plötzlich auf. Hat sie das alles bloß geträumt? Christopher Wheeldons Ballett Alice im Wunderland eroberte 2011 die Bühne in einer Explosion aus Farbe, Magie und einfallsreicher, ausgeklügelter Choreographie. Joby Talbots Musik kombiniert moderne Klangwelten mit mitreißenden Melodien, die auf Ballettpartituren des 19. Jahrhunderts verweisen. Bob Crowley zieht für seine phantasievolle und spektakuläre Bühnengestaltung vom Puppenspiel bis zu Projektionen alles heran, was das Wunderland wunderbar realistisch erscheinen lässt. Alice begegnet einer Fülle ungewöhnlicher und auf Anhieb erkennbarer Figuren, von der höchst überspannten Herzkönigin - die eine aberwitzige Parodie des berühmten Rosen-Adagios aufführt - bis hin zu einem Karten spielenden Ballettkorps, einer sich windenden Raupe und einem steppenden Hutmacher. Doch das Werk weicht auch den dunkleren Strömungen von Lewis Carrolls Geschichte nicht aus: Die albtraumhafte Küche, die gespenstische Cheshire-Katze und die irritierte Teegesellschaft, alles wird anschaulich geschildert. Das Ergebnis bietet Tanz von Weltrang als bezaubernde Unterhaltung für die ganze Familie und zeigt das Royal Ballet von seiner besten Seite.
Schloßtheater Münster

Anime Night: Attack on Titan - Crimson Bow and Arrow

  • Japan, 2014
  • 120´
  • Action / Animation

  • OT: Anime Night: Attack on Titan - Crimson Bow and Arrow
    Regie: Tetsuro Araki
Nach den beiden Realfilmen kommt jetzt der lang erwartete Anime-Film von „Attack on Titan” – ein Compilation-Movie der ersten Hälfte der ersten Staffel in verbesserter Qualität und spannenderer Erzählweise!

Eren Jäger, seine Adoptivschwester Mikasa Ackermann und sein bester Freund Armin Arlert leben zusammen mit dem verbliebenen Rest der Menschheit in Städten, die durch riesige Mauern vor den Angriffen von Titanen, gigantischen humanoiden Wesen, geschützt sind. Doch eines Tages durchbrechen die Titanen die erste Mauer und die Menschen werden weiter zurückgedrängt. Mit Hilfe von Eren Jäger, der sich in einen Titanen verwandeln kann, schlagen Sie zurück. Nach 5 Jahren Kampf erscheint plötzlich ein Titan, der seine Artgenossen bekämpft...
Cineplex Münster

Placebo Making of... Die Kino-Improshow

  • Deutschland, 2016
  • 150´
  • FSK 0
  • Improtheater
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Placebo Making of... Die Kino-Improshow
    Regie: Kinozuschauer
    Mit: Olaf Bürger, Lisa Feller, Benjamin Häring, Ilka Luza, Oliver Pauli, Judith Suermann, Christoph Tiemann, Marvin Meinold, Jakob Reinhardt, Philip Ritter, Katie Freudenschuss, Eva-Maria Jazdzejewski
Die Kino-Improshow im CINEPLEX! Karten im VVK: 15 Euro · an der Abendkasse: 19 Euro

Bereits seit Jahren begeisterten die Schauspieler vom placebotheater im CINEPLEX mit ihrer Kino-Improshow. Unter Mitwirkung des Publikums werden Genreklassiker auf der Bühne neu erfunden und unter vollem Körpereinsatz zum Leben erweckt und in Überlebensgröße auf die Kinoleinwand projiziert. Der Vorverkauf wird dringend empfohlen! placebotheater wurde 1994 von Studenten gegründet und entwickelte sich zu einem professionellen Improvisationstheater-Ensemble. Ein Mix aus Comedy, Theater und Musik erwartet die Zuschauer: Vom Schlagfertigkeits-Flickflack bis zu musikalischen Hochsprüngen ist alles dabei. Dabei beherrschen die Schauspiel-Profis alle Disziplinen der Improvisationskunst. Schlagfertig und stimmgewaltig lassen sie auf der Bühne von jetzt auf gleich nie gesehene Szenen entstehen und erfüllen dem Publikum jeden Wunsch: überraschend, humorvoll, preisgekrönt. Im Repertoire haben sie auch Theatersport, Impro-Comedy, Unternehmenstheater und vieles mehr!

Exhibition on Screen: Die wundersame Welt des Hieronymus Bosch

  • Großbritannien, 2016
  • 90´
  • Kunstfilm / Dokumentarfilm
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Exhibition on Screen: The Curious World of Hieronymus Bosch
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Die gefeierte Ausstellung „Jheronimus Bosch - Visions of Genius” des Noordbrabants Museum auf der Kinoleinewand Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Nach 500 Jahren schockieren und faszinieren die Gemälde von Hieronymus Boschs bis heute. Tauchen Sie ein in die blühende Fantasie eines wahren Visionärs. "DIE WUNDERSAME WELT DES HIERONYMUS BOSCH" kreist um die vielfach gefeierte Ausstellung 'Jheronimus Bosch - Visions of Genius' im Het Noordbrabants Museum in Südholland, die fast eine halbe Million Kunstfreunde aus aller Welt anzog. Mit faszinierenden Enthüllungen über sein Leben und die Hintergrundgeschichten zu seinen Arbeiten, ist dieser filmische Ausflug eine Entdeckungsreise des kreativen Genies, die man nicht verpassen darf und beschließt das große Bosch-Jahr 2016. Wir zeigen Ihnen diesen außergewöhnlichen Kunstfilm in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
So.
12.11.
Do.
16.11.
Fr.
17.11.
Sa.
18.11.
So.
19.11.
Mo.
20.11.
Di.
21.11.
Mi.
22.11.
Do.
23.11.
Fr.
24.11.

Met Opera 2017/18: The Exterminating Angel (Adès)

  • USA, 2017
  • 180´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: The Exterminating Angel (Adès)
    Mit: Audrey Luna, Amanda Echalaz, Sally Matthews, Sophie Bevan, Alice Coote
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Audrey Luna, Amanda Echalaz, Sally Matthews, Sophie Bevan, Alice Coote, Christine · Rice, Iestyn Davies, Joseph Kaiser, Frédéric Antoun, David Portillo, David Adam Moore, Rod · Gilfry, Kevin Burdette, Christian Van Horn, John Tomlinson · Dirigent: Thomas Adès, Produktion: Tom Cairns · Gesungen in Englisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Mit der Erfolgsproduktion der Salzburger Festspiele 2016, The Exterminating Angel, präsentiert die Met allen Klassikfans eine Rarität. Inspiriert von dem gleichnamigen Film des Regisseurs Luis Buñuel, schuf der Dirigent und Komponist Thomas Adès ein surreales Bühnenstück, das die Geschichte einer nie enden wollenden Dinner Party erzählt. Ein zeitgenössisch-modernes Musik-Highlight, bei dem Adès selbst am Pult steht.
Cineplex Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: Der Widerspenstigen Zähmung

  • Russland
  • 125´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: The Bolshoi Ballet - The Taming of the Shrew
    Mit: Ekaterina Krysanova, Vladislav Lantratov, Olga Smirnova, Semyon Chudin, Igor Tsvirko, Vyacheslav Lopatin, Artemy Belyakov, Anna Tikhomirova
Aufzeichnung aus dem Moskauer Bolschoi-Theater. Musik: D. Schostakowitsch / Choreografie: J.-C. Maillot. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

Baptista struggles to marry off his tempestuous daughter Katharina, a shrew who denies that any man could possibly be her match. However when she meets Petruchio, who is as ill-tempered as she, the two forces of nature ignite an unexpected and explosive encounter. Acclaimed choreographer Jean-Christophe Maillot brings out the wit, fast-paced athleticism and vibrancy from the Bolshoi Ballet dancers in Shakespeare's rowdy comedy. Principals Ekaterina Krysanova and Vladislav Lantratov clash, challenge and eventually give themselves to one another in a wonderfully entertaining production that can only be seen at the Bolshoi!
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Der Nussknacker

  • Großbritannien, 2017
  • 150´
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Royal Opera House 2017/18: The Nutcracker
Peter Wrights Produktion von Lew Iwanows Ballett nach dem Weihnachts-Klassiker von Peter Tschaikowsky live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro

Die junge Clara schleicht am Weihnachtsabend nach unten, um mit ihrem Lieblingsgeschenk, einem Nussknacker, zu spielen. Doch der geheimnisvolle Zauberer Drosselmeyer wartet nur darauf, sie in eine abenteuerliche Welt zu entführen. Nachdem Clara und der Nussknacker den Mäusekönig besiegt haben, reisen sie durch das Schneeland in das Reich der Süßigkeiten, wo die Zuckerfee wunderbare Tänze aufführen lässt. Als Clara wieder zu Hause ist, glaubt sie alles nur geträumt zu haben - aber erkennt sie da nicht Drosselmeyers Neffen wieder? Peter Wrights gewissermaßen definitive Produktion für das Royal Ballet gilt als eine der beständigsten und bezauberndsten Versionen des Nussknackers. Lew Iwanows Ballett aus dem Jahr 1892, festlich inszeniert im Stil der Zeit mit tanzenden Schneeflocken und märchenhafter Bühnenmagie zu Tschaikowskys prächtiger, einschmeichelnder Musik, ist eine der bekanntesten Ballettpartituren überhaupt und die perfekte Unterhaltung für die Weihnachtszeit. Das Ballett, angelehnt an eine Erzählung von E.T.A. Hoffmann, beginnt mit einer lebhaften Weihnachtsfeier, deren viktorianische Szenerie Julia Trevelyan Oman mit üppigen Details vor Augen führt. Wright bindet auf sinnreiche Weise Teilstücke aus dem Originalmaterial des Balletts in die Choreographie ein, darunter den herrlichen pas de deux für die Zuckerfee und ihren Prinzen. In der betont herausgearbeiteten Beziehung zwischen Clara und dem Nussknacker- Prinzen verweist die Produktion in berührenden Untertönen auch auf die erste Liebe.
Schloßtheater Münster

Exhibition on Screen: Die Impressionisten

  • 90´
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Exhibition on Screen: The Impressionists
Wiederholung wegen großer Nachfrage: Die Sammlung des Pariser Kunstsammlers Paul Durand-Ruel auf der Kinoleinwand! Engl.OmU · Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 11 Euro

Entdecken Sie die Geschichte der größten Kunst-Revolutionäre: Mit Werken der weltweit beliebtesten Künstlern wie Monet, Renoir, Cezanne, Degas, Pissarro und vielen mehr. Ihre Arbeiten sind weltbekannt, doch wer waren diese Künstler wirklich? Warum und wie genau haben sie gemalt? Was verbirgt sich hinter ihrer andauernden Attraktivität? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, bietet Ihnen die Dokumentation aus dem Musée du Luxemburg Paris, der National Gallery London und dem Philadelphia Museum of Art einen tiefen Einblick - mit Schwerpunkt auf der Sammlung des Pariser Kunstsammlers Paul Durand-Ruel. Wir präsentieren Ihnen die möglicherweise umfassendste Untersuchung der Impressionisten in der Geschichte in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln - natürlich in perfektem HD und brillantem 5.1. Surround Sound.
Schloßtheater Münster
2D OmU
Spätere Vorstellungen anzeigen
So.
10.12.
Do.
14.12.
Fr.
15.12.
Sa.
16.12.
So.
17.12.
Mo.
18.12.
Di.
19.12.
Mi.
20.12.
Do.
21.12.
Fr.
22.12.

Bolshoi Ballett 2017/18: Der Nussknacker

  • Russland, 2014
  • 135´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: The Bolshoi Ballet - The Nutcracker
    Mit: Denis Rodkin, Anna Nikulina, Andrei Merkuriev, Vitaly Biktimirov, The Bolshoi Corps de Ballet
Aufzeicnung aus dem Moskauer Bolschoi-Theater. Musik: Peter Tschaikowsky / Choreografie: Juri Grigorovich. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

As the clock strikes midnight on Christmas Eve, Marie's wooden nutcracker doll comes to life and transforms into a prince! Soon joined by her other toys that have also come to life, Marie and her prince embark on a dreamy unforgettable adventure. A holiday tradition for the whole family, The Nutcracker sweeps the Bolshoi stage for two hours of enchantment and magic. Along with Tchaikovsky's cherished score and and some of the Bolshoi's greatest artists, The Nutcracker remains a treasure not to be missed!
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Rigoletto

  • Großbritannien, 2018
  • 180´
  • Oper

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Rigoletto
    Regie: David McVicar
    Mit: Dimitri Platanias, Lucy Crowe, Michael Fabiano
Giuseppe Verdis musialische Tragödie live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro

Das zentrale Thema der eindrucksvollen Tragödie Verdis, die David McVicars für die Royal Opera inszeniert hat, ist die Vernichtung der Unschuld. Rigoletto, Hofnarr des leichtlebigen Herzogs von Mantua, wird vom Vater eines der Opfer des Herzogs verflucht, weil er respektlos lacht. Als der Herzog Rigolettos Tochter Gilda verführt, beginnt der Fluch zu wirken... David McVicars Produktion betont die Grausamkeit am Hof zu Mantua. Prunkvoll gekleidete Höflinge vergnügen sich in Orgien und Gelagen zu Verdis berauschenden, schwungvollen Tänzen. Zahlreich sind die musikalischen Höhepunkte, darunter die ungestüme Arie 'La donna è mobile', in der sich der Herzog seiner Missachtung der Frauen rühmt; Gildas wehmütige Duette mit Rigoletto oder dem Herzog, das prachtvolle Quartett im dritten Akt, das die Stimmen wunderbar ineinander verwebt, während die Handlung dem erschütternden Schluss entgegeneilt... Giuseppe Verdi schrieb 1855, Rigoletto sei seine 'beste Oper'. Er musste sich mit der Zensur auseinandersetzen, bevor er sie auf die Bühne bringen konnte - abgelehnt wurde seine Schilderung eines unmoralischen Herrschers -, fühlte sich 1851 aber durch den riesigen Erfolg bei der Uraufführung bestätigt. Rigoletto wurde in den folgenden zehn Jahren 250mal aufgeführt und zählt zu den beliebtesten Opern überhaupt.
Schloßtheater Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: Romeo und Julia

  • Russland, 2017
  • 150´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: The Bolshoi Ballet - Romeo and Juliet
    Mit: The Bolshoi Principals, Soloists and Corps de Ballet
Live aus dem Moskauer Bolschoi-Theater! Musik: Sergei Prokofjiew / Choreografie: Alexei Ratmansky. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

In Verona, Romeo and Juliet fall madly in love while their respective families, the Montagues and the Capulets, are caught in a bitter rivalry ending in heart-wrenching tragedy... Alexei Ratmansky, former artistic director of the Bolshoi Ballet, stages the company's premiere of his production with dramatic urgency and a fresh re-telling of Shakespeare's beloved classic. His brilliant and detailed adaptation set to Prokofiev's romantic and cinematic score, reignites the story of literature's most celebrated star-crossed lovers like no other classical ballet choreographer today.
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: Tosca (Puccini)

  • USA, 2018
  • 198´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Tosca (Puccini)
    Mit: Kristine Opolais, Vittorio Grigolo, Bryn Terfel, Patrick Carfizzi
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Kristine Opolais, Jonas Kaufmann, Bryn Terfel, Patrick Carfizzi · Dirigent: Andris Nelsons, Produktion: Sir David McVicar · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Tosca ist seit ihrer Uraufführung fester Bestandteil des Opernrepertoires und gehört zu den fünf weltweit am häufigsten gespielten Opern. Wie ein Thriller fesselt die Geschichte von der ersten Sekunde an. Vor dem Hintergrund von Napoleon Bonapartes Invasion in Italien im Jahr 1800 und den Auseinandersetzungen zwischen Republikanern und Royalisten entspinnt sich eine verhängnisvolle Dreiecksgeschichte um Sex, Religion und Theater.
Cineplex Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: Die Kameliendame

  • Russland, 2017
  • 185´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: The Bolshoi Ballet - The Lady of the Camellias
    Mit: Svetlana Zakharova, Edvin Revazov, Anna Tikhomirova, Semyon Chudin, Kristina Kretova, Mikhail Lobukhin, Anna Antropova, Andrei Merkuriev, Daria Khokhlova
Aufzeichnung aus dem Moskauer Bolschoi-Theater. Musik: Frédéric Chopin / Choreografie: John Neumeier. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

Alexandre Dumas fils's novel comes to life on the Bolshoi stage, with prima Svetlana Zakharova as the ailing Marguerite seeking love and redemption from her life as a courtesan. The Bolshoi brings choreographer John Neumeier's work of rare beauty and tragic depth to new emotional heights, accompanied by Chopin's romantic piano score.
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: L'Elisir D'Amore (Donizetti)

  • USA, 2018
  • 179´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: L'Elisir D'Amore (Donizetti)
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Pretty Yende, Matthew Polenzani, Davide Luciano, Ildebrando D’Arcangelo · Dirigent: Domingo Hindoyan, Produktion: Bartlett Sher · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

"Wir haben eine deutsche Primadonna, einen stotternden Tenor, einen Buffo mit einer Ziegenstimme und einen französischen Bass, der nichts taugt", jammerte Donizetti vor der Premiere. Trotz dieser Widrigkeiten wurde die Uraufführung von L'Elisir d'amore im Jahre 1832 zu einem der größten Erfolge in Donizettis Karriere. Mit dem Starensemble der Met ist eine Fortsetzung dieses Erfolges garantiert!
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: La Boheme (Puccini)

  • USA, 2018
  • 196´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: La Boheme (Puccini)
    Mit: Sonya Yoncheva, Susanna Phillips, Michael Fabiano, Lucas Meachem, Alexey Lavrov, Matthew Rose, Paul Plishka
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Sonya Yoncheva, Susanna Phillips, Michael Fabiano, Lucas Meachem, Alexey Lavrov, Matthew Rose, Paul Plishka · Dirigent: Marco Armiliato, Produktion: Franco Zeffirelli · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Puccinis Meisterwerk La Bohème steht Inhalt und Form nach dem Verismo nahe: Es geht um Leben, Leiden und Lieben von gewöhnlichen Menschen. Das ist wohl auch der Grund, warum es Puccini mit seiner Oper gelungen ist, das Publikum zu verzaubern. Jeder kann in das Stück eintauchen und am alltäglichen Leben, den Sorgen und der Liebe der Darsteller teilhaben. Das geschieht erfahrungsgemäß nicht ganz ohne Tränen!
Cineplex Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: The Flames of Paris

  • Russland, 2017
  • 135´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Bolshoi Ballett 2017/18: The Flames of Paris
    Mit: The Bolshoi Principals, Soloists and Corps de Ballet
Live aus dem Moskauer Bolschoi-Theater! Musik: Boris Asafiew / Choreografie: Alexei Ratmansky. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

In the era of the French Revolution, Jeanne and her brother Jérôme leave Marseille for Paris in support of the revolutionary effort that is taking over the capital. While fighting for freedom, they both encounter love along the way... Very few ballets can properly depict the Bolshoi's overflowing energy and fiery passion as can Alexei Ratmansky's captivating revival of Vasily Vainonen's The Flames of Paris. With powerful virtuosity and some of the most stunning pas de deux, the Bolshoi Ballet displays an exuberance almost too enormous for the Moscow stage.
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Carmen

  • Großbritannien, 2018
  • 215´
  • Oper

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Carmen
    Mit: Anna Goryachova, Francesco Meli, Anett Fritsch, Kostas Smoriginas
Georges Bizets weltberühmte Oper live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro

Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung - Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufig geworden wie wenige andere. Der erregenden Kombination von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt in dieser Oper war die Bühne nicht gewachsen, und das Werk fiel bei der Kritik durch, als es 1875 uraufgeführt wurde. Bizet starb kurze Zeit später und erlebte nie den spektakulären Erfolg, den seine Carmen erzielen würde: Die Oper wurde allein in Covent Garden über fünfhundertmal aufgeführt. In seiner betont körperhaften, ursprünglich für die Oper Frankfurt geschaffenen Produktion betrachtet Barrie Kosky diese seit jeher beliebte Oper aus einem neuen Blickwinkel. Der australische Regisseur gehört zu den gefragtesten Opernregisseuren der Welt; mit Begeisterung aufgenommen wurde 2016 sein Debüt für die Royal Opera mit Schostakowitschs Die Nase. Für Carmen hat er eine Version geschaffen, die von der traditionellen Auffassung weit entfernt ist; so fügte er Musik ein, die Bizet zwar für die Partitur geschrieben hatte, die jedoch gewöhnlich nicht zu hören ist, und der unendlich faszinierenden Hauptfigur gab er eine neue Stimme.
Schloßtheater Münster

Met Opera 2017/18: Semiramide (Rossini)

  • USA, 2018
  • 230´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Semiramide (Rossini)
    Mit: Angela Meade, Elizabeth DeShong, Javier Camarena, Ildar Abdrazakov, Ryan Speedo Green
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Angela Meade, Elizabeth DeShong, Javier Camarena, Ildar Abdrazakov, Ryan Speedo Green · Dirigent: Maurizio Benini, Produktion: John Copley · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Semiramide wird von den Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt: Gemeinsam mit ihrem Geliebten Assur hatte sie einst ihren Ehemann, König Nino, ermordet. Von einer Heirat mit Arsace erhofft sie sich Seelenfrieden, doch Arsace liebt nicht nur eine andere, er ist auch Semiramides und Ninos tot geglaubter Sohn. Dieser sieht sich vor die Entscheidung gestellt: Soll er den Tod des Vaters rächen - und dadurch zum Muttermörder werden?
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Bernstein Celebration

  • Großbritannien, 2018
  • 195´
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Bernstein Celebration (New McGregor / New Wheeldon / The Age of Anxiety
Zum 100. Geburtstag von Leonard Bernstein live aus dem Londoner Covent Garden: Zwei Weltpremieren und die Wiederaufführung des Balletts „The Age of Anxiety”. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro

Leonard Bernstein war einer der ersten klassischen Komponisten in Amerika, die bei Publikum und Kritik gleichermaßen Beifall fanden. Er schöpfte aus den unterschiedlichsten Quellen - griff auf Jazz und die Moderne, die Traditionen jüdischer Musik und das Broadway-Musical zurück - und viele Partituren Bernsteins eignen sich ausgesprochen gut für den Tanz. Besonders verbunden war er Jerome Robbins, mit dem gemeinsam er Fancy Free und West Side Story auf die Bühne brachte. Zur Feier des 100. Geburtstags des Komponisten hat das Royal Ballet seine drei Choreographen mit der Aufgabe betraut, die dynamische Breite und Tanzbarkeit von Bernsteins Musik zu feiern. Das Programm umfasst zwei Welturaufführungen, des Haus-Choreographen Wayne McGregor und des künstlerischen Mitarbeiters Christopher Wheeldon - für beide Künstler jeweils der erste Streifzug zu Bernstein. Im Mittelpunkt des Programms steht die erste Wiederaufnahme des Balletts The Age of Anxiety, das Liam Scarlett, Artist-in-Residence des Royal Ballet, 2014 zu Bernsteins introspektiver Zweiten Symphonie schuf. Symphonie wie Ballett gehen auf W.H. Audens meisterhaftes, modernistisches Gedicht zurück, das selbst eine Reaktion ist auf die Atmosphäre der Enttäuschung und Ungewissheit, die auf das Ende des Zweiten Weltkriegs folgte.
Schloßtheater Münster

Met Opera 2017/18: Cosi Fan Tutte (Mozart)

  • USA, 2018
  • 236´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Cosi Fan Tutte (Mozart)
    Mit: Amanda Majeski, Serena Malfi, Kelli O'Hara, Ben Bliss, Adam Plachetka, Christopher Maltman
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Amanda Majeski, Serena Malfi, Kelli O’Hara, Ben Bliss, Adam Plachetka, Christopher Maltman · Dirigent: David Robertson, Produktion: Phelim McDermott · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Kaiser Joseph II. erteilte Mozart den Auftrag für die 1790 in Wien uraufgeführte Oper, deren Musik samt Libretto von Lorenzo da Ponte aus einem Spiel Ernst macht. Wer liebt wen im Spiel um Treue und Lust? Die Männer ihre Frauen, obwohl diese durch jede Liebesprobe rasseln? Die Frauen ihre Männer, weil sie deren lachhafte Verführungskünste und Maskeraden von Anfang an durchschauen? Keiner keinen oder alle alle?
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Macbeth

  • Großbritannien, 2018
  • 215´
  • Oper

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Macbeth
    Regie: Phyllida Lloyd
    Mit: Zeljko Lucic, Anna Netrebko, Ildebrando D'Arcangelo
Giuseppe Verdis Oper nach Shakespeares Tragödie live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro

Verdis lebenslange Liebe zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück,das er für 'eine der größten Schöpfungen der Menschheit' hielt. Mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave machte sich Verdi auf den Weg, 'etwas Besonderes' zu schaffen. Ihr Erfolg wird in jedem Takt einer Partitur deutlich, die Verdi von seiner dramatischsten Seite zeigt, voller dämonischer Energie. Der Feldherr Macbeth kämpft auf der Seite des schottischen Königs - doch als ihm eine Gruppe Hexen prophezeit, er werde selbst König, animiert rücksichtsloser Ehrgeiz ihn und seine Frau zu furchtbaren Taten. Mord macht Macbeth zum König, Intrigen und Schlächtereien kennzeichnen seine kurze, dem Untergang geweihte Herrschaft. Die Hexen machen eine weitere Vorhersage, die sich ebenfalls bewahrheitet: Macbeth und seine Dame kommen ums Leben, und Gerechtigkeit wird wiederhergestellt. Phyllida Lloyds Produktion von 2002 für die Royal Opera ist farbenreich, durchwirkt von Schwarz, Rot- und Goldtönen. Die Hexen, die sich der Bühnenbildner Anthony Ward als merkwürdige Kreaturen mit scharlachroten Turbanen vorstellt, sind ständig gegenwärtige Mittler des Schicksals. Lloyd schildert Macbeths Kinderlosigkeit als die düstere Traurigkeit, die hinter den schrecklichen Taten lauert. Die Produktion der Royal Opera verwendet Verdis überarbeitete Pariser Fassung von 1865 mit Lady Macbeths fesselnder Arie 'La luce langue'.
Schloßtheater Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: Giselle

  • Russland, 2017
  • 140´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: The Bolshoi Ballet - Giselle
    Mit: Svetlana Zakharova, Sergei Polunin, Ekaterina Shipulinam, Denis SavinDaria Khokhlova/Igor Tsvirko,
Aufzeichnung aus dem Moskauer Bolschoi-Theater. Musik: Adolphe Adam / Choreografie: Juri Grigorovich. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

When Giselle learns that her beloved Albrecht is promised to another woman, she dies of a broken heart in his arms. While Albrecht grieves, she returns from the dead as a Wili, a vengeful spirit meant to make unfaithful men dance until death... Prima ballerina Svetlana Zakharova personifies this ultimate ballerina role in the classical repertoire, alongside the sensational Sergei Polunin as Albrecht, in this chilling, yet luminous ballet that continues to captivate audiences for over 150 years at the Bolshoi.
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: Luisa Miller (Verdi)

  • USA, 2018
  • 238´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Luisa Miller (Verdi)
    Mit: Sonya Yoncheva, Olesya Petrova, Piotr Beczala, Plácido Domingo, Alexander Vinogradov, Dmitry Belosselskiy
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Sonya Yoncheva, Olesya Petrova, Piotr Beczala, Plácido Domingo, Alexander Vinogradov, Dmitry Belosselskiy · Dirigent: James Levine, Produktion: Elijah Moshinsky · Gesungen in Italienisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Luisa Miller ist die tragische Geschichte zweier Liebender, deren Väter aus Standesdünkel und Egoismus gegen diese Verbindung sind. Dies endet mit einem Doppelselbstmord. Verdi setzte dieses effektvolle Drama nach der Vorlage Kabale und Liebe von Friedrich Schiller um. Eines der bis heute am meisten unterschätzten Werke des großen italienischen Komponisten, veredelt durch James Levine am Pult und Plácido Domingo als Vater Miller.
Cineplex Münster

Met Opera 2017/18: Cendrillon (Massenet)

  • USA, 2018
  • 192´
  • Oper

  • OT: Met Opera 2017/18: Cendrillon (Massenet)
    Mit: Joyce DiDonato, Alice Coote, Stephanie Blythe, Kathleen Kim, Laurent Naouri
Live aus der Metropolitain Opera New York! Mit Joyce DiDonato, Alice Coote, Stephanie Blythe, Kathleen Kim, Laurent Naouri · Dirigent: Bertrand de Billy, Produktion: Laurent Pelly · Gesungen in Französisch (mit deutschen Untertiteln). Eintritt: 29,50 Euro / ermäßigt: 25 Euro / Abo: 250 Euro

Cendrillon ist eine zauberhafte Märchenoper, deren Inhalt auf dem Märchen "Aschenputtel" der Gebrüder Grimm basiert. Massenet interessierte sich nicht sonderlich für die komische Seite des Werkes, also für die missratenen Halbschwestern oder die eitle Stiefmutter. Stattdessen faszinierte ihn das Märchenhafte, Poetische an dem Stoff. Geister und Feen treten in Ballettszenen auf und verhelfen Cendrillon letztendlich zu Liebesglück.
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Manon

  • Griechenland, 2018
  • 170´
  • Ballett
  • Kinder und Jugendliche

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Manon
Kenneth MacMillans Ballett-Adaption des Romans von Abbé Prévost live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro

Lescaut verhandelt mit einem Mitreisenden über seine Schwester Manon. Als sie dem Studenten Des Grieux begegnet, verlieben sich beide ineinander und fliehen nach Paris. Der reiche Lebemann G.M. bietet Manon als seine Geliebte ein Luxusleben, und sie kann nicht widerstehen. Von Lescaut ermutigt, betrügt Des Grieux beim Kartenspiel, um an G.M.s Geld zu kommen. Sie werden des Falschspiels überführt. Manon wird als Prostituierte verhaftet und nach New Orleans deportiert, und Des Grieux folgt ihr. Auf der Flucht stirbt Manon an Erschöpfung. Kenneth MacMillans Quelle zu Manon war der französische Roman des 18. Jahrhunderts, den Massenet und Puccini bereits für die Oper adaptiert hatten. Das Ballett, am 7. März 1974 mit Antoinette Sibley und Anthony Dowell in den Hauptrollen uraufgeführt, gehörte bald zum festen Repertoire des Royal Ballet und als Maßstab für dramatischen Erwachsenentanz. Manon und ihr Kampf, der Armut zu entkommen, erweckten bei MacMillan neues Mitgefühl, und das zeigt sich in der Bühnengestaltung seines regelmäßigen Mitarbeiters Nicholas Georgiadis, der eine Welt verschwenderischer Pracht schildert, die durch jämmerliches Elend besudelt wird. MacMillans spektakuläre Ensembleszenen für die gesamte Truppe zeichnen lebendige, komplexe Porträts so verschiedener Gesellschaften wie in Paris und New Orleans. Doch der Motor dieser tragischen Geschichte ist der leidenschaftliche pas de deux von Manon und Des Grieux: An die Intensität seines früheren Balletts Romeo and Juliet erinnernd, macht er Manon zu einem der mächtigsten Dramen MacMillans.
Schloßtheater Münster

Bolshoi Ballett 2017/18: Coppelia

  • Russland, 2017
  • 165´
  • FSK 0
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Bolshoi Ballett 2017/18: Coppelia
    Mit: The Bolshoi Principals, Soloists and Corps de Ballet
Live aus dem Moskauer Bolschoi-Theater! Musik: Leo Delibes / Choreografie: Sergei Vikharev. Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12,– Euro

Swanhilda notices her fiancee Franz is infatuated with the beautiful Coppélia who sits reading on her balcony each day. Nearly breaking up the two sweethearts, Coppelia is not what she seems and Swanhilda decides to teach Franz a lesson... The Bolshoi's unique version of Coppélia exhibits a fascinating reconstruction of the original 19th century choreography of this ebullient comedy involving a feisty heroine, a boyish fiancee with a wandering eye, and an old dollmaker. The company's stunning corps de ballet shines in the divertissements and famous "dance of the hours," and its principals abound in youthful energy and irresistible humor in this effervescent production.
Cineplex Münster

Royal Opera House 2017/18: Schwanensee

  • Großbritannien, 2018
  • 195´
  • Ballett
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene

  • OT: Royal Opera House 2017/18: Schwanensee
Liam Scarletts Neuproduktion des Balletts von Marius Petipa und Lew Iwanow nach der Musik von Peter Tschaikowsky live aus dem Londoner Covent Garden! Eintritt: 22 Euro / ermäßigt: 17 Euro / Kinder unter 14 Jahren: 12 Euro.

Schwanensee hat seit 1934 einen besonderen Platz im Repertoire des Royal Ballet. In dieser Spielzeit bietet das Royal Ballet eine Neuproduktion mit zusätzlicher Choreographie des Artist-in-Residence Liam Scarlett. Dieser bleibt dem Petipa- Iwanow-Text treu, geht jedoch, zusammen mit seinem langjährigen Bühnengestalter John Macfarlane, mit frischem Blick an die Inszenierung dieses klassischen Balletts heran. Prinz Siegfried begegnet auf der Jagd einem Schwarm Schwänen. Als einer der Schwäne zu einer wunderschönen Frau wird, ist er hingerissen. Doch sie ist in einem Zauber gefangen und kann ihre menschliche Gestalt nur nachts annehmen. Schwanensee war Tschaikowskys erste Ballettmusik. Da das Werk heute zu den wohl beliebtesten klassischen Balletten überhaupt gehört, mag erstaunen, dass es 1877 bei der Uraufführung nur mäßigen Erfolg hatte. Dank der Produktion von Marius Petipa und Lew Iwanow ist Schwanensee inzwischen nicht nur für Ballettfreunde, sondern auch in der breiteren Populärkultur eine feste Größe. Diesen Erfolg sichern dem Werk, neben dem wunderbaren symphonischen Schwung von Tschaikowskys Musik, die choreographischen Kontraste zwischen Petipas Szenen im Königspalast und Iwanows lyrischen Szenen am See.
Schloßtheater Münster

Fehler und Irrtümer vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern