Programm
Suche
Singen

Mi, 24. Jun 2015

Doppelnacht „Ted 1 & 2“

  • FSK 16
  • Komödie
Echte Kerle Doppel mit Teil 1 und Preview Teil 2

…er kommt gleich zweimal! Am Mittwoch, 24.06. um 19:00 Uhr gibt es die Doppelnacht mit „Ted“ und anschließend der Vorpremiere von „Ted 2“. DER VORVERKAUF LÄUFT!
 
Die ersten 200 Gäste (über 18 Jahre) erhalten einen Welcomedrink und in der Pause zwischen den Filmen wird es mit unserem Kooperationspartner "Ficken" eine Verlosung geben.
 
Inhalt TED:
Als Achtjähriger erlebt John sein braunes Wunder, als Teddybär Ted durch eine magische Fügung lebendig und zum Star wird. 27 Jahre später ist Ted noch immer der Fixpunkt in Johns Leben. Damit musste sich auch Freundin Lori arrangieren, die sich aber sehnlichst Johns Reifung zum Mann und zumindest die räumliche Trennung von Ted wünscht. Irgendwann aber ist auch Loris Geduld am Ende, gehen die zwei Kindsköpfe zu weit. Jetzt steht John vor seiner schwersten Entscheidung: Plüschkumpel oder Schmusefreundin.
Das Regiedebüt von Seth Macfarlane tourt wie sein TV-Animations-Dauerbrenner "Family Guy" zitierend und parodierend durch die Popkultur, generiert aus der Kombination von niedlich und dreckig, liebevoll und vulgär seine Gags. Nicht immer zündet der Mix aus derber Situationskomik und Gefühlskino mit Herz, doch insgesamt ist diese Komödie, die ihre besten Gags oft in kleinen Details versteckt und mit einigen Tabus bricht, mit ihrem schrägen Konzept doch komisch genug, um eine Fortsetzung möglich erscheinen lassen zu können. (Quelle: Blickpunkt:Film)
 
Inhalt TED 2:
Es wird ernst für Ted: Nachdem der sprechende Teddybär seine Freundin Tami-Lynn geheiratet hat, will das frisch gebackene Paar auch Kinder bekommen - wobei Ted Unterstützung von seinem besten Freund John benötigt. Aber nicht nur rein technisch ist es ein schwieriges Unterfangen: Die Behörden wollen Ted nur dann Vater werden lassen, wenn er nachweisen kann, dass er auch ein Mensch ist. Ein Marsch durch die Instanzen beginnt. Zum Glück kann sich Ted auf John und die hübsche Rechtsanwältin Samantha verlassen.
Drei Jahre nach dem Sensationserfolg von "Ted" (3,4 Mio. Besucher allein in Deutschland) kehrt Seth MacFarlane mit seinem sprechenden Teddybär (und Mark Wahlberg als dessen bester Freund) zurück, um erneut auf unverkennbare Weise die Grenzen des guten Geschmacks in Mainstream-Komödien auszuloten. Dass der entfesselte Humor des Films auch jede Menge Charme hat, ist ebenso Erfolgsrezept wie die unverändert großartige Chemie zwischen Teddybär und Hollywoodstar. Amanda Seyfried sorgt wie Mila Kunis in Film eins für die weibliche Komponente. (Quelle: Blickpunkt:Film)

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern