Programm
Suche
Ulm

Do, 03. Jan 2019

Weit:Sicht! mit "Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?"

  • 100´
  • FSK 6
  • Dokumentarfilm
Dokumentation über den Deutschen Wald und die Jagd. - Teil der Weit:Sicht Reihe.

Weit:Sicht! - Umweltfilme im Obscura Ulm
Eine Filmreihe, die zum alternativen Denken in den Themengebieten Natur, Kultur, Umwelt, Green Living, Nachhaltigkeit und Gesellschaft anregen soll. Jede Dokumentation ist ab dem angegebenen Starttermin einen Monat lang zu einzelnen Terminen im Kino Obscura zu sehen. Wenn möglich begrüßen wir zu den Startterminen Experten der entsprechenden Themengebiete.
 
Inhalt:
Wem gehört die Natur? Den Tieren? Den Menschen? Oder sollte sie einfach sich selbst überlassen sein? Und gibt es sie überhaupt noch, die unberührte Natur? Fragen, die komplexer sind, als sie zunächst scheinen mögen. Auf der Suche nach einer Antwort führt uns der Dokumentarfilm "Wem gehört die Natur?" in einen faszinierenden Mikrokosmos: unseren deutschen Wald. Bilder von einzigartiger Schönheit zeigen uns eine archaische Welt mitten im Herzen unserer Zivilisation, die nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint, obwohl sie uns unmittelbar umgibt. In den bayerischen Alpen begegnen wir röhrenden Hirschen und Gämsen, in den Wäldern Brandenburgs Wölfen, die sich dort nach langen Jahren der Abwesenheit wie auch im Rest von Deutschland wieder angesiedelt haben. Wir teilen unseren Lebensraum mit diesen und vielen anderen Wildtieren - doch wer bestimmt, wie wir mit ihnen zusammenleben? Wer gibt vor, dass sie - und wie viele von ihnen - gejagt werden dürfen? Und müssen sie überhaupt gejagt werden? Welche Folgen hätte es, wenn die 1,2 Millionen Rehe und 600.000 Wildschweine, die jedes Jahr in Deutschland von Jägern erlegt werden, nicht geschossen würden? In "Wem gehört die Natur?" kommen Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte zu Wort - und zu ganz unterschiedlichen Ansichten. "Wem gehört die Natur?" ist wie ein spannender Waldspaziergang, bei dem man unverhofft einer Seite unserer Natur begegnet, die einem sonst verborgen bliebe. Zugleich ist der Film eine Liebeserklärung an unseren Wald und die Natur, die uns mit eindrucksvollen Landschafts- und Tieraufnahmen daran erinnert, welche Verantwortung wir unserer Umwelt und damit letztlich auch uns selbst gegenüber tragen. Denn eines ist klar: Unser menschliches Dasein hat das Leben auf der Erde vor allem in den letzten 200 Jahren
 
Eintritt:
  • Normalpreis: 8,50 €
  • Rentner/Studenten: 7,50 €
  • Kinopass: 7,00 €
Programm 2018/19*
 
Oktober 2018: Bauer Unser
 
November 2018: Human Flow
Am Donnerstag, den 01. November begrüßen wir die Caritas Ulm-Alb-Donau mit dem Bereich Migration als Partner.
 
Dezember 2018: Trust WHO
 
Januar 2019: Auf der Jagd
 
Februar 2019: Zeit für Utopien
Am Donnerstag, den 07. Februar begrüßen wir den Ulmer Weltladen, der seit über 40 Jahren Lebensmittel, Kleidung und Kunsthandwerk aus Fairem Handel verkauft. Über 50 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen setzen sich für einen gerechten Welthandel ein und zeigen damit, dass ein anderer Handel möglich ist. Nach dem Film gibt es die Möglichkeit zu einem Filmgespräch.
 
März 2019: Guardians Of The Earth
Am Donnerstag, den 07. März heißen wir das Landratsamt Neu-Ulm aus dem Bereich Klimaschutz herzlich Willkommen. Im Anschluss an den Film wird es ein Filmgespräch geben.
 
 *Änderungen und Irrtümer vorbehalten
 

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern