Programm
Suche
Münster

Mi, 22. Apr 2020

Teilhabe und Film: Im Weltraum gibt es keine Gefühle

  • 436. Woche
  • 90´
  • FSK 6
  • Komödie
Lebens(t)raum und Die Linse zeigen in der Reihe „Teilhabe und Film“ in der Trafostation: Das schwedische Feel-Good-Movie über einen jungen Mann mit Asperger-Syndrom

Mi 22. April • 19:00 Uhr in der Trafostation
Mit Mieke Pinke – sie unterstützt und begleitet Eltern, Erziehende und Betroffene in allen Altersstufen mit Fragen zu Beeinträchtigungen.
 
 
 

Im Weltraum gibt es keine Gefühle

Für den am Asperger-Syndrom erkrankten Simon muss das Leben in fest geregelten Bahnen verlaufen, ganz so wie die Planeten im Sonnensystem. Die noch so kleinste Abweichung sorgt beim 18-Jährigen bereits für Chaos – wie jener Moment, als die Freundin seines Bruders aus der gemeinsamen Wohngemeinschaft auszieht. Also macht sich Simon auf, dem Bruder eine neue Partnerin zu finden – und entdeckt dabei, dass auch er Gefühlen gegenüber empfänglich ist.
I RYMDEN FINNS INGA KäNSLOR · Schweden 2010 · R: Andreas Öhman · Db: Andreas Öhman & Jonathan Sjöberg · K: Niklas Johansson • Mit Bill Skarsgård, Martin Wallström, Cecilia Forss, Sofie Hamilton, Kristoffer Berglung u.a. · ab 6 J. · 86‘
Mi 22. April • 19:00 Uhr in der Trafostation
 

Teilhabe und Film

Auf welche Weise und in welcher Qualität ist es behinderten Menschen möglich am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben? Können wir selbst bestimmen wie wir lernen, arbeiten, oder wohnen möchten? In welchem Spannungsfeld findet Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung statt? Mit dieser Filmreihe möchte sich die Beratungsstelle Lebens(t)raum Teilhabe Beratung Münster der Öffentlichkeit vorstellen. Nach jedem Film freuen wir uns auf einen regen Austausch.
Wir sind froh, dass wir diesmal zu Gast in der Trafostation, Schlaunstraße 15, sind. Der Raum und die Toiletten sind rollstuhlgerecht. Der Eintritt beträgt 6/5 Euro
 
Die weiteren Termine:
Mi 13.5.: THE PEANUT BUTTER FALCON mit Andrea Giebeler
Sa 30.5.: SCHNUPFEN IM KOPF mit Norbert Arndt
noch ohne Termin: MENSCHSEIN mit Dina Hamza

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern