Programm
Suche
Dettelbach

Do, 03. Sep 2020

Film-Café: "Master Cheng in Pohjanjoki"

  • 3. Woche
  • 114´
  • FSK 6
  • Komödie, Liebesfilm
Film-Café am 03.09.20: Ausgewählte Filme, aromatischer Kaffee und leckerer Kuchen versüßen Ihren Nachmittag für nur 7,-90 €... Feelgood-Movie über einen chinesischen Koch, der in der finnischen Provinz ein neues Zuhause und die Liebe findet.

Eine filmkulinarische Köstlichkeit präsentiert das CINEWORLD Mainfrankenpark mit „Master Cheng in Pohjanjoki“ am Donnerstag, 3. September, in seinem nachmittäglichen Film-Café. Viel Humor, eine große Portion Warmherzigkeit, etwas Schwermut, romantische Sehnsucht und heiteres Sommerflair treffen auf finnisches Lokalkolorit.
 
Beginn ist um 15 Uhr mit leckeren Spezialitäten der Kuchen- und Tortenmanufaktur „Tortenglück‘“ aus Westheim. Dazu serviert das Team des Restaurants OSKARs aromatischen Kaffee. Der Film startet um 16 Uhr.
 
Mika Kaurismäki („The Girl King“, „Zombie And The Ghost Train“, „Mama Africa – Miriam Makeba“), Weltreisender in Sachen Film, überrascht mit einer lakonisch-romantischen Komödie, deren Zutaten er fein ausbalanciert hat. Er ist einer der bekanntesten und profiliertesten Filmemacher Finnlands, wurde auf internationalen Festivals mit diversen Preisen geehrt und gewann vier Mal den finnischen Filmpreis „Jussi“. Mika Kaurismäki hat mit internationalen Schauspielgrößen wie Julie Delpy, Johnny Depp, Robert Davi, Jürgen Prochnow sowie Henry Thomas zusammengearbeitet und gehört zu den Gründern des Midnight Sun Film Festivals, das seit 1986 im finnischen Ort Sodankylä stattfindet.
 
 
Inhalt „Master Cheng in Pohjanjoki“
Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng in ein abgelegenes Dorf in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand dort seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka bietet ihm eine Unterkunft an. Im Gegenzug hilft Cheng ihr in der Küche und bald werden die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Küche überrascht. Cheng findet trotz kultureller Unterschiede schnell Anerkennung und neue Freunde unter den Finnen. Als sein Touristenvisum abläuft, schmieden die Dorfbewohner einen Plan, der ihm helfen soll zu bleiben ...
Eine filmkulinarische Köstlichkeit präsentiert das CINEWORLD Mainfrankenpark mit „Master Cheng in Pohjanjoki“ am Donnerstag, 3. September, in seinem nachmittäglichen Film-Café. Viel Humor, eine große Portion Warmherzigkeit, etwas Schwermut, romantische Sehnsucht und heiteres Sommerflair treffen auf finnisches Lokalkolorit.
 
Beginn ist um 15 Uhr mit leckeren Spezialitäten der Kuchen- und Tortenmanufaktur „Tortenglück‘“ aus Westheim. Dazu serviert das Team des Restaurants OSKARs aromatischen Kaffee. Der Film startet um 16 Uhr.
 
Mika Kaurismäki („The Girl King“, „Zombie And The Ghost Train“, „Mama Africa – Miriam Makeba“), Weltreisender in Sachen Film, überrascht mit einer lakonisch-romantischen Komödie, deren Zutaten er fein ausbalanciert hat. Er ist einer der bekanntesten und profiliertesten Filmemacher Finnlands, wurde auf internationalen Festivals mit diversen Preisen geehrt und gewann vier Mal den finnischen Filmpreis „Jussi“. Mika Kaurismäki hat mit internationalen Schauspielgrößen wie Julie Delpy, Johnny Depp, Robert Davi, Jürgen Prochnow sowie Henry Thomas zusammengearbeitet und gehört zu den Gründern des Midnight Sun Film Festivals, das seit 1986 im finnischen Ort Sodankylä stattfindet.
 
Infos und Karten können online platzgenau unter www.cineworld-main.de gekauft werden, aber auch im CINEWORLD selbst ist eine Ticketkasse geöffnet. Aktuelle Infos gibt es auch über facebook und Instagram (@cineworld.mainfrankenpark).
 
Inhalt „Master Cheng in Pohjanjoki“
Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng in ein abgelegenes Dorf in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand dort seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka bietet ihm eine Unterkunft an. Im Gegenzug hilft Cheng ihr in der Küche und bald werden die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Küche überrascht. Cheng findet trotz kultureller Unterschiede schnell Anerkennung und neue Freunde unter den Finnen. Als sein Touristenvisum abläuft, schmieden die Dorfbewohner einen Plan, der ihm helfen soll zu bleiben ...
 
 

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern