Programm
Suche
Dettelbach

Mi, 12. Aug 2020

Ladies First: "I Still Believe"

  • 115´
  • FSK 6
  • Drama
Biographisches Drama über den christlichen Musiker Jeremy Camp und seine Frau Melissa, die an Krebs erkrankte.

Jeremy Camp ist ein aufstrebender, christlicher Singer-Songwriter, der mit seiner Musik Tausende Menschen begeistert. Mit Anfang 20 begegnet er seiner großen Liebe Melissa, die nicht nur den Glauben mit ihm teilt. Die beiden heiraten gegen den Widerstand von Freunden und Familie… Melissa, die an Krebs erkrankt war, scheint es nach der Chemotherapie besser zu gehen, doch kurz nach der Hochzeit wartet die nächste Hiobsbotschaft auf sie.
 
Wir zeigen die biographische Geschichte über Jeremy Camp und seine Frau Melissa am Mittwoch, 12. August, um 20 Uhr in der Ladies First-Premiere.
 
Zum Film bekommt jede Lady eine Tüte mit Geschenken, die sie mit in den Kinosaal nehmen kann: Ein Fläschchen Secco von Scavi & Ray, einen Gutschein für eine kleine Weinprobe in der Vinothek Dettelbach, einen Einkaufsgutschein von Gebrüder Götz und einen Gutschein von Luna Schmuckstücke.
 
Die zugrundeliegende Geschichte von „I Still Believe“ beruht auf den tatsächlichen Lebensereignissen des christlichen Musikers Jeremy Camp, der bereits einen Song mit dem gleichen Titel veröffentlicht hat. In seiner Musik verarbeitet der Singer-Songwriter seine Erlebnisse, singt über Liebe und Verlust und wie er mithilfe des Glaubens neue Kraft schöpfen konnte. Besonders in den USA hat Camp viele Fans.
 
Nachdem sie 2018 bereits erfolgreich das christliche Drama „I Can Only Imagine“ inszeniert haben, legen die Erwin Brothers nach und schlagen mit „I Still Believe“ in eine ganz ähnliche Kerbe. Das Drehbuch wurde von Jon Erwin verfasst, Unterstützung bekam er von Jon Gunn.
 
Die männliche Hauptrolle spielt der neuseeländische Tennie-Schwarm KJ Apa, der hierzulande besonders für seine Rolle des Archie Andrews in „Riverdale“ bekannt ist. Die krebskranke Melissa wird dargestellt von Britt Robertson („Kein Ort ohne dich“). Mit dabei sind außerdem Gary Sinise („Forrest Gump“, „CSI: NY“) und die kanadische Sängerin und Schauspielerin Shania Twain.
 
Der titelgebende Song „I Still Believe“ erschien kurz nach Melissas Tod zu ihrem Gedenken. Im Film wird die Geschichte des vom Leid gepeinigten Musikers und seiner großen Liebe Melissa detailreich beschrieben. Das Paar kann jedoch durch die Musik seine Hoffnung, seinen christlichen Glauben und seinen Lebensmut zurückgewinnen und trotz aller dunklen Gedanken seine Zweifel und Ängste besiegen.
 

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern