Programm
Suche
Neufahrn

Das abwesende Land - Ein Treffen mit Adonis

  • Niederlande, 2013
  • 54′
  • Dokumentarfilm
  • OT: Het afwezige land - Een ontmoeting met Adonis
  • Regie: John Albert Jansen
  • Mit: Ali Ahmad Said Esber

"Nein, ich habe kein anderes Vaterland
als die Wolken, die aufsteigen
aus der Verbindung zur Poesie."

Der in Paris lebende Syrer Ali Ahmad Said legte mit 17 Jahren seinen bürgerlichen Namen ab, nannte sich Adonis, veröffentlichte erste Gedichte und gab eine Literaturzeitschrift heraus. Bekannt wurde er 1960 mit seinem dritten Gedichtband "Die Gesänge Mihyars des Damaszeners". Er gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Dichter der arabischen Welt. Zeitgenössische Landsleute und Lyrikkollegen loben Adonis Rückgriff auf klassische arabische Dichter, die frei von Tabus auch die Religion kritisieren - andere lehnen seinen Stil ab. Adonis ist erklärter Laizist und kämpft für die Trennung von Kirche und Staat.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern