Programm
Suche
Münster

Frühlingssinfonie

  • BRD, 1983
  • 103′
  • FSK 6
  • Drama / Musikfilm
  • OT: Frühlingssinfonie
  • Regie: Peter Schamoni
  • Mit: Nastassja Kinski, Herbert Grönemeyer, Rolf Hoppe, Anja-Christine Preussler, Edda Seippel, André Heller, Bernhard Wicki
Zum 200. Geburtstag von Clara Schumann: Peter Schamonis Film mit Nastassja Kinski in der Hauptrolle, Herbert Grönemeyer als Robert Schumann und Rolf Hoppe als Claras Vater Friedrich Wieck

Filmbiografie, mit Unterstützung der DEFA an Originalschauplätzen in Leipzig und Dresden gedreht: Die Liebesgeschichte zwischen Clara Wieck und Robert Schumann, und die Geschichte von Claras Vater Friedrich Wieck, der erbittert gegen diese Liebe kämpft. Friedrich Wieck ist Instrumentenhändler, Klavierlehrer und Musikpädagoge in Leipzig, seine Tochter Clara ein hoch begabtes Wunderkind am Klavier. Einer seiner Schüler ist der junge Pianist und Komponist Robert Schumann, der Klaviervirtuose werden will, sich, da seine Hand erlahmt, aber auf die Komposition konzentrieren muss. Schumann verliebt sich in Clara, die Beiden wollen heiraten, müssen die Erlaubnis dazu aber erst gegen den Vater vor Gericht erstreiten. Ein Jahr nach der Hochzeit komponiert Schumann für Clara seine "Frühlingssinfonie".

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern