Programm
Suche
Neufahrn

Tatort: Reifezeugnis

  • Deutschland, 1977
  • 108′
  • FSK 12
  • Krimi
  • OT: Tatort: Reifezeugnis
  • Regie: Wolfgang Petersen
  • Mit: Christian Quadflieg, Klaus Schwarzkopf, Nastassja Kinski, Judy Winter

Sina Wolf ist eine 17-jährige Schülerin aus reichem Hause. Das hübsche Mädchen wird von dem Mitschüler Michael Harms verehrt. Obwohl sie lange Zeit befreundet sind, zeigt sie ihm plötzlich die kalte Schulter. Sina Wolf hat ein Geheimnis. Sie unterhält seit einiger Zeit ein intimes Verhältnis mit ihrem Lehrer Fichte. Als Michael Harms ihr eines Tages unbemerkt mit dem Fahrrad an einen See folgt, wird er zufällig Zeuge von sexuellen Handlungen zwischen beiden, was ihn seelisch schwer verletzt. Hasserfüllt versucht er, Sina zu erpressen und verlangt von ihr Sex unter der Drohung, dass er jenes strafbare Verhältnis öffentlich machen werde. Um sich und ihren Lehrer zu schützen, sieht Sina keinen anderen Ausweg und kommt Michaels Forderung nach. Beide fahren nach der Schule gemeinsam in einen Wald, wo Michael über Sina herfällt. Im Affekt ergreift Sina einen Stein und erschlägt ihn. Angsterfüllt fügt sie sich weitere Spuren einer Vergewaltigung zu und erzählt der Polizei, dass Michael Harms sie vor einer Vergewaltigung habe retten wollen und von dem Täter erschlagen worden sei. Die Beschreibung des Täters passt zu einem Mann, der seit längerem als Vergewaltiger in den Zeitungen für Schlagzeilen sorgt. Vor seiner Tötung hat Michael die versetzungsgefährdete Mitschülerin Inge ebenfalls über das Verhältnis zwischen dem verheirateten Fichte und Sina in Kenntnis gesetzt. Sie erpresst Fichte und bekommt so die Lösung der nächsten Mathearbeit, die sie bei Fichtes Frau, einer Mathematiklehrerin, schreibt und besteht.

Bei den Ermittlungen erfährt Kommissar Finke von dem Lehrer-Schülerin-Verhältnis. Als auch noch festgestellt wird, dass der vermeintliche Täter zur fraglichen Zeit nicht als Täter in Frage kommt, wird Lehrer Fichte verdächtigt. Konfrontiert mit den Vorwürfen des Abhängigkeitsverhältnisses, beendet er die Beziehung zu Sina. Das Mädchen verstrickt sich auch gegenüber der Polizei in Widersprüche. Verzweifelt flieht Sina an den See, der oft Liebesnest für die heimlichen Treffen war, und versucht, sich mit der Waffe ihres Vaters zu erschießen. Da es ihr nicht gelingt, die Waffe durchzuladen, findet Kommissar Finke das Mädchen noch lebend vor.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern