Programm
Suche
Aichach

Ballon

  • 125´
  • FSK 12
  • Historienfilm / Thriller / Drama

Die Familien Strelzyk und Wetzel verfolgen einen waghalsigen Plan, um aus der DDR zu entkommen. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch von Original-Zeitzeugin Petra Wetzel. Tickets ab 7,00€.

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen - ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt...

Große Wiederaufführung vom 04.11.2019 bis zum 10.11.2019 anlässlich des dreißigjährigen Jubiläums des Mauerfalls.(Quelle: Verleih)

Kino 6
Film Festival Aichach

Sound Of Heimat - Deutschland singt!

  • 93´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Musiker Hayden Chrisholm begibt sich auf eine Reise durch die Bundesrepublik und entdeckt die Volksmusik. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch von Musiker Christoph Lambertz. Tickets für 5,00€.

Deutschland begegnet der Volksmusik auf ambivalente Weise. Die einen hören sie gern und schunkeln kräftig mit, die anderen finden sie langweilig und spießig, und wieder anderen ist sie durch den Missbrauch im Dritten Reich zu vorbelastet, um unkritisch und sorglos mit ihr umgehen zu können. In seiner Dokumentation "Sound of Heimat - Deutschland singt" macht sich der schottisch-neuseeländische Musiker Hayden Chrisholm auf eine Reise durch die Bundesrepublik und mithin auf eine Reise zur deutschen Volksmusik. (j.b.)

Kino 3
Film Festival Aichach

Ein Dorf wehrt sich

  • 107´
  • Drama / Historienfilm

In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs wagen Bergarbeiter einen tollkühnen Aufstand gegen den immer noch wütenden nationalsozialistischen Wahnsinn. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch der Filmschaffenden Gabriela Zerhau. Tickets ab 7,00€.

Altaussee, 1945: Kurz vor der Kapitulation im Zweiten Weltkrieg wird das kleine Bergdorf Altaussee vom Nazi-Regime eingenommen. Etliche gestohlene Kunstwerke werden in der dort angesiedelte Salzmine versteckt. Unter anderem Soldat Josef Rottenbacher (Fritz Karl) hilft, die Gemälde und Skulpturen im Stollen zu verstauen. Dabei hofft Josef selbst auf das Ende des Kriegs.

Dass die Nationalsozialisten sich in Altaussee aufhalten, missfällt vor allem den Eheleuten Franz (Harald Windisch) und Elsa Mitterjäger (Brigitte Hobmeier), die auf ihrem Hof im Gebirge heimlich Kriegsverweigerer versorgen. Als Gauleiter Eigruber (Philipp Hochmair) auf die beiden aufmerksam wird, ist das Ehepaar in Lebensgefahr. (Quelle: film.hager-moss.de)

Kino 6
Film Festival Aichach

Nur eine Frau

  • 97´
  • FSK 12
  • Drama

Ein Mann nimmt seiner Schwester auf offener Straße das Leben und zerstört dabei auch das Leben vieler anderer Menschen. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach. Tickets ab 7,00€.

Mitten in Berlin wird Aynur (Almila Bagriacik) von ihrem Bruder Nuri (Rauand Taleb) auf offener Straße erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet, wenige hundert Meter entfernt in der Wohnung schläft ihr fünfjähriger Sohn Can. Wie ist es zu dieser Tat gekommen? In NUR EINE FRAU erzählt Aynur ihre Geschichte. Es ist die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt und die genau weiß, wie sie es leben möchte.

Die der Gewalt in ihrer Ehe entflieht und sich auch von ihren Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun hat. Sie sucht sich und Can eine eigene Wohnung, macht eine Lehre, geht aus und lernt neue Freundinnen und Männer kennen. Sie weiß, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich selbst in Gefahr bringt, doch ihr Drang nach Freiheit ist größer. Bis die Beleidigungen und Drohungen ihrer Brüder immer ernster werden. Und es irgendwann zu spät ist. (Quelle: Verleih)

Kino 3
Film Festival Aichach
Best Of Gernstl

Best Of Gernstl

  • 90´
  • Dokumentarfilm

Zwei Folgen von "Gernstl unterwegs" im Doppelpack. ➥ Exklusiver Abend des Bayerischen Rundfunks im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch von Franz X. Gernstl. Tickets ab 7,00€.

Film 1: Gernstl unterwegs: Im Chiemgau (Folge 3)
"Der Chiemgau ist so ziemlich die schönste Gegend Deutschlands", behauptet Franz X. Gernstl. Kein Wunder, Gernstl und sein Kameramann HP Fischer sind in Rosenheim aufgewachsen. Für die dritte Folge der neuen Staffel "Gernstl unterwegs" haben sie ihrer alten Heimat einen filmischen Besuch abgestattet.
Film 2: GERNSTL IN HOLLAND - Wo sind die Bayern?
Der Bayer ist gern dahoam, aber er geht auch gerne weg. Der Liebe wegen, für den Job oder um eines Tages wiederkommen zu können. Warum ausgerechnet Holland oder, präzise gesagt, die Niederlande der neue Lebensmittelpunkt für einige Niederbayern, Oberpfälzer, Franken und Oberbayern geworden ist, wird von Franz Xaver Gernstl genau erkundet, Hering-Verkostung als Männlichkeitstest und Dragqueen-Show inklusive. An seiner Seite wie immer HP Fischer (Kamera) und Stefan Ravasz (Ton).

Kino 6
Film Festival Aichach

Die Wiese - Ein Paradies nebenan

  • 93´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Dokumentarfilmer Jan Haft entführt uns nach »Das Grüner Wunder - Unser Wald« und »Magie der Moore« in eine wunderbare Welt, die jeder zu kennen glaubt. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach mit Lesung und Signierstunde von Regisseur Jan Haft. Tickets ab 7,00€.

Sie ist das Paradies nebenan - die Wiese. Nirgendwo ist es so bunt, so vielfältig und so schön, wie in einer blühenden Sommerwiese. Hunderte Arten von Vögeln, Heuschrecken, Zikaden und anderen Tieren leben zwischen den Gräsern und farbenprächtig blühenden Kräutern der Wiese. Das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. Eine faszinierende Welt, in der ein Drittel unserer Pflanzen-und Tierarten zu Hause ist.In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischen Aufwand gedreht, stellt die Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner unserer Wiese vor. Die Hauptdarsteller des Filmes sind junge Reh-Zwillinge, die ein Leben zwischen Waldrand und Wieseführen und den Zuschauer mitnehmen auf ihre Abenteuer. "Die Wiese - ein Paradies nebenan" führt die Zuschauer in eine Welt, die jeder zu kennen glaubt, und die doch voller Wunder und Überraschungen steckt. (Quelle: Verleih)

Kino 5
Film Festival Aichach

Out of Rosenheim

  • 108´
  • FSK 12
  • Komödie

Die Geschichte von zwei Frauen, die ihre kulturellen und persönlichen Vorbehalte zu überwinden suchen. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch von Schauspielerin Marianne Sägebrecht. Tickets ab 7,00€.

Nach einem handfesten Krach mit ihrem Mann steht Jasmin Münchgstettner (Marianne Sägebrecht), Geschäftsfrau aus Rosenheim, plötzlich allein in der Wüste - irgendwo zwischen Disneyland und Las Vegas. Kurzerhand quartiert sie sich im nahegelegenen "Bagdad Café" ein, einem ziemlich heruntergekommenen Motel. Hier hat die farbige Brenda das Sagen. Brenda ist ziemlich übellaunig, gestresst und begegnet der seltsamen Fremden im Lodenkostüm zunächst auch mit unverhohlenem Misstrauen. Das ändert sich jedoch schlagartig, als Jasmin beginnt, mit deutscher Gründlichkeit den abgewirtschafteten Laden wieder auf Vordermann zu bringen... (Quelle: Verleih)

Kino 6
Film Festival Aichach

Trautmann

  • 119´
  • FSK 12
  • Biographie / Drama

Vom verhassten Kriegsgefangenen zur Torwartlegende der Premiere League - Eine große Liebe, ein unglaubliches Leben. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach. Tickets ab 7,00€.

Er kam als Feind und wurde ihr Held: Regisseur Marcus H. Rosenmüller erzählt die spannende und bewegende Lebensgeschichte einer der außergewöhnlichsten deutschen Sportlegenden: Bert Trautmann, gespielt von David Kross ("Der Vorleser", "Krabat"), der sich als verhasster deutscher Kriegsfeind in England ein neues Leben aufbaute und dank seines unglaublichen Willens und seines Lebensmutes als Sportler zur Legende und als Mensch zum Vorbild einer ganzen Generation wurde. (Quelle: Verleih)

Kino 7
Film Festival Aichach
Unter unserem Himmel: Aichach

Unter unserem Himmel: Aichach

  • 90´
  • Dokumentarfilm

Die Dokumentation zeigt nicht nur die alte Tracht um Aichach, sondern gibt Einblick in eine Welt von gestern. ➥ Exklusiver Abend des Bayerischen Rundfunks im Rahmen des Film Festival Aichach mit Besuch von Sepp Eibl und der Aichacher Bauernmusi, den Volksmusik- und Trachtengruppen aus dem Aichacher Land und der Redakteurin des Bayerischen Rundfunks. Tickets ab 7,00€.

1975 hat Sepp Eibl, Musikant und jahrzehntelang Filmemacher für den Bayerischen Rundfunk, die "Aichacher Bauernmusi" für die Sendereihe "Unter unserem Himmel" porträtiert. Dieser Schatz aus den Archiven des BR Fernsehens wird nun exklusiv beim Filmfestival Aichach noch einmal zu sehen sein, zusammen mit einer faszinierenden Dokumentation von 1979 über die Menschen und Landschaft in Aichach. Die Dokumentation zeigt jedoch nicht nur die alte Tracht um Aichach, sondern gibt Einblick in eine Welt von gestern, die vor 40 Jahren noch lebendig war, und ist damit ein rares Dokument des Alltagslebens im Aichacher Land.
Quelle: Bayerischer Rundfunk

Kino 6
Film Festival Aichach

Eine ganz heiße Nummer 2.0

  • 2. Woche
  • 91´
  • FSK 12
  • Komödie

Die Freundinnen Waltraud, Maria und Lena nehmen an einem Tanzwettbewerb teil, um das beschauliche Örtchen Marienzell mit High Speed Internet versorgen zu können. ➥ Vorstellung im Rahmen des Film Festival Aichach am Sa., 26.10., ab 7,00€. ➥ Generation 50+ am Mi., 11.12., mit Kaffee und Kuchen vor Filmbeginn.

In Marienzell ist der Wurm drin: Die Leute ziehen weg, die Touristen kommen nicht mehr, es gibt keine Arbeit und keine Kinder. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein niemand. Doch eine schnelle Leitung ist nicht in Sicht: Zu wenig Einwohner und zu hohe Kosten. Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben, um die Kabel selbst zu verlegen, haben die Freundinnen Waltraud (Gisela Schneeberger), Maria (Bettina Mittendorfer) und Lena (Rosalie Thomass) eine ganz andere Idee: Das große Preisgeld beim Tanzwettbewerb im benachbarten Josefskirchen! Eine heiße Sohle aufs Parkett legen und mit dem Gewinn die teure Internetleitung anzahlen - das wäre gleichzeitig noch die beste Werbung für Marienzell! Aber das Trio hat die Rechnung ohne Moni (Franziska Schlattner) gemacht, denn die intrigante Frau des Bürgermeisters will das Preisgeld mit ihrem "hochanständigen" Trachtenverein ebenfalls abräumen... (Quelle: Verleih)

Kino 6
Film Festival Aichach

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern

Unsere Garantie für ein schönes Kinoerlebnis

Engagiert - Kompetent - Fairer Preis

Cineplex mit Deutschem Servicepreis 2019 ausgezeichnet