Programm
Suche
Passau

Die stille Revolution

  • 96´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Filmgespräch mit Bernhard Roos (SPD/MdL)

Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns? Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen und wo bleibt der Mensch dabei? "Die Stille Revolution" - der Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt von Regisseur Kristian Gründling nach einer Vision von Bodo Janssen gibt Antworten auf diese Fragen und weitere tiefe Einblicke auf einer Reise, die zukunftsorientierte Unternehmen nun nach und nach antreten. Der Film zeigt im dokumentarischen Stil am Beispiel von Upstalsboom, wie der Wandel von der Ressourcenausnutzung hin zur Potentialentfaltung gelingen kann. Er beleuchtet, wie das Thema "Kulturwandel in der Arbeitswelt" gesellschaftlich zu verankern ist und gibt dem Zuschauer individuelle Impulse und Mut, etwas zu verändern. (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen ScharfrichterKino


Filmgespräch
Bedoone Tarikh, Bedoone Emza - No Date, No Signature

Bedoone Tarikh, Bedoone Emza - No Date, No Signature

  • 104´
  • Drama

Am 29.05. anschließend Filmgespräch mit der Dt.-Iran. Gesellschaft

Der Gerichtsmediziner Dr. Nariman hat einen Autounfall, bei dem ein achtjähriger Junge verletzt wird. Der Arzt bietet an, das Kind ins nächste Krankenhaus zu bringen, doch der Vater lehnt ab. Als Nariman am nächsten Tag erfährt, dass der Junge tot ist, gerät er in ein Dilemma: Ist er für den Tod des Kindes mitverantwortlich oder starb es allein an den Folgen einer Lebensmittelvergiftung, wie die Autopsie vermuten lässt? Nariman findet keine Ruhe und beginnt mit Recherchen, die eine ungeahnte Lawine auslösen. Herausragend besetzt, stellt das Drama existenzielle Fragen nach Moral, Verantwortung und Schuld."Ohne Datum und Unterschrift" lief bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig in der Reihe »Orizzonti«.
Iranische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Cineplex Aachen Cineplex Passau

Kino 5
Filmgespräch2D OmU 

More than Honey

  • 289. Woche
  • 94´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Universität Passau

Sie ist das fleißigste aller Tiere, eines der wichtigsten Naturwunder unserer Erde. Und sie schwebt in größter Gefahr. Seit einigen Jahren schon wird überall auf der Welt von einem rätselhaften Bienensterben berichtet, das sich bisher niemand erklären kann, das aber überall mit großer Sorge betrachtet wird. Denn dabei geht es nicht nur um einige tote Insekten und auch nicht nur um deren Honig. Die Beziehung zwischen Mensch und Biene ermöglicht uns gleichzeitig Rückschlüsse auf den Zustand der Natur, uns selbst und die Zukunft. (j.b.)

Cineplex Aachen ScharfrichterKino


Filmgespräch

Guardians of the Earth

  • 88´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

In Zusammenarbeit mit Greenpeace Passau

Die UN-Klimaverhandlungen sind seit 21 Jahren dramatisch gescheitert. 2015 treffen in Paris schließlich 20.000 Unterhändler aus 195 Ländern zusammen, um einen letzten Versuch zur Rettung der Erde zu unternehmen. Austragungsort ist ein Privatflughafen, der zur UN-Hochsicherheitszone umfunktioniert wurde. Hinter verschlossenen Türen müssen sich die Delegierten auf das erste globale Abkommen gegen den Klimawandel einigen. Es soll einen Meilenstein der multilateralen Diplomatie darstellen und unser Leben für die nächsten Jahrzehnte bestimmen. Ein Vertrag, der jeden Menschen auf der Erde, lebend oder ungeboren, beeinflussen wird - ein Pakt, der entscheidet, ob wir als Spezies überleben werden. "Guardians of the Earth" zeigt das Geschehen aus der Perspektive von fünf hochrangigen Protagonisten. Im Fokus stehen Christiana Figueres, Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC), Klimaexperte Saleem Huq aus Bangladesch, die Chefunterhändler der Exportländer von fossilen Brennstoffen und die Vertreter der Staaten, die am meisten von den Folgen des Klimawandels bedroht sind. (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen ScharfrichterKino


Filmgespräch

Mantra - Sounds into Silence

  • 89´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm / Musikfilm

Am Fr.08.06. im Anschluss an die 19.00 Uhr Vorstellung, Mantra Singen mit Frau Babette Woitke

Reise nach innen und gleichzeitig weltweite Bewegung: "Mantra - Sounds Into Silence" zeigt, wie intensiv Klänge in einer pausenlos kommunizierenden Welt wirken können. Auf der Suche nach Konzentration, Gemeinschaft und Verbindung wenden sich international zahllose Menschen einer uralten Form des menschlichen Zusammentreffens zu - dem gemeinsamen Singen. Eine Form dieses Phänomens ist der so genannte "Kirtan", bei dem Mantras gesungen werden. Dienten die traditionellen Klangformeln aus Indien im Westen anfangs lediglich der Untermalung von Yogastunden, erreicht ihre Kraft nun ein breites Publikum - bis hin zu Grammy-Nominierungen für die im Film portraitierten Szenestars wie Deva Premal & Miten, Krishna Das, Jai Uttal und Dave Stringer. Auf Konzerten, Festivals, in Alltagssituationen und ungewöhnlichen Locations wie dem San Quentin Prison bei San Francisco zeigt "Mantra - Sounds Into Silence", wie sich beim Chanten Grenzen auflösen und Menschen wieder zu sich selbst finden: In hinreißenden Bildern und mitreißenden Sounds, frei von Esoterik und voller Begeisterung für das Leben. (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen ScharfrichterKino


Filmgespräch
Inschallah

Inschallah

  • 91´
  • Dokumentarfilm

Dokumentation über Taha Sabri, den Imam der Neuköllner Dar-Assalam-Moschee

INSCHALLAH begleitet den Imam einer Neuköllner Moschee bei seiner alltäglichen Arbeit, in der er für Familienprobleme Rat geben soll und zugleich Stellung beziehen, zu politischen Fragen der Öffentlichkeit. Bemüht, Brücken zu schlagen zwischen den Kulturen und Religionen, kämpft er beharrlich an vielen Fronten. Während er in seiner muslimischen Gemeinde gegen eine zu strenge Auslegung der Religion anarbeitet, steht er in der deutschen Öffentlichkeit unter Verdacht, zu konservativ, wenn nicht sogar radikal zu sein.

Cineplex Aachen ScharfrichterKino


Filmgespräch

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern