Programm
Suche
Memmingen

Solange ich atme

  • 2. Woche
  • 117´
  • FSK 12
  • Drama

England in den 50er Jahren: Der erfolgreiche Geschäftsmann Robin Cavendish (Andrew Garfield) und die schöne und außergewöhnliche Diane Blacker (Claire Foy) verlieben sich Hals über Kopf ineinander und heiraten kurz darauf. Als das junge Paar Nachwuchs erwartet, ist das Glück der beiden Liebenden perfekt. Doch im Dezember 1958 wird das Leben der Cavendishs von einem Moment zum anderen auf den Kopf gestellt: Im Alter von nur 28 Jahren wird Robin durch eine Infektion vom Hals abwärts gelähmt. Gegen alle Widerstände steht Diane ihrem Mann zur Seite und gibt ihm durch Hingabe und ihren Mut zu unkonventionellen Entscheidungen seine Freiheit zurück. Gemeinsam stellen sie sich jeglichen Einschränkungen in den Weg, inspirieren mit Lebenslust und Humor ihr Umfeld und machen für sich und viele andere das Leben wieder lebenswert.

Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen

Stronger

  • 2. Woche
  • 119´
  • FSK 12
  • Drama / Biographie

Nach Montag, dem 15. April 2013, ist für den 27-jährigen Jeff Bauman nichts mehr so, wie es einmal war. Der junge Mann ist einer von vielen Zuschauern an der Ziellinie des Boston-Marathon, um seine Ex-Freundin Erin anzufeuern, die er unbedingt zurückgewinnen will. Während die Menge den Läufern frenetisch zujubelt, explodiert plötzlich ein Sprengsatz, der zahllose Opfer fordert. Jeff, der bei dem Anschlag beide Beine verliert, kann einen der Täter identifizieren und somit zur Verhaftung der Attentäter beitragen. Weniger leicht fällt es ihm, sich mit seinem neuen Leben zu arrangieren. Doch seine Familie, Erin und nicht zuletzt sein eigener Kampfgeist treiben ihn voran. (vf)

Kino 6
FilmKunst Memmingen
Kino 6
FilmKunst Memmingen
Kino 6
FilmKunst Memmingen
Kino 6
FilmKunst Memmingen
Kino 6
FilmKunst Memmingen
Kino 6
FilmKunst Memmingen

HERRliche Zeiten

  • 110´
  • FSK 16
  • Drama / Komödie

Gut situiert und etwas gelangweilt leben die Gartenarchitektin Evi Müller-Todt (Katja Riemann) und ihr Mann Claus (Oliver Masucci), ein Schönheitschirurg, in ihrer gepflegten Villa. Auf der Suche nach einer neuen Haushaltshilfe, schaltet Claus in bester Rotweinlaune eine Anzeige: "Sklave/in gesucht". Nicht wenig erstaunt über die Ansammlung kuriosester Gestalten in Lack und Leder vor ihrer Haustür, muss Claus feststellen, dass seine Anzeige allzu wörtlich genommen worden ist. Auf Wunsch der schockierten Evi schickt er alle wieder nach Hause. Doch dann stehen plötzlich Bartos (Samuel Finzi) und seine Frau Lana (Lize Feryn) vor der Tür. Gepflegt, gebildet und dienstfertig, sind die beiden bereit, sich freiwillig in ein Herr-Knecht-Verhältnis zu begeben. Die beiden Paare vereinbaren eine Probephase. Nach anfänglichen Schwierigkeiten finden die Müller-Todts zunehmend Gefallen am Verwöhnprogramm ihres neuen Hauspersonals und wähnen sich im Paradies. Doch das Blatt wendet sich! Als sich im Garten immer mehr billige Arbeitskräfte für den von Bartos angeregten Poolbau tummeln, gerät die Situation zunehmend außer Kontrolle... (Text: Verleih)

Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen

Wohne lieber ungewöhnlich

  • 94´
  • FSK 0
  • Komödie

Sophie und Hugo sind frisch verliebt, haben einen kleinen bezaubernden Sohn, Gulliver, und heiraten im siebten Himmel. Von Sophies skeptischen Sohn Bastien, der schon die Trennung am Horizont sieht, wollen sie sich nichts vermiesen lassen. Bastien hat schon zu viele Väter kommen und gehen sehen und weil nicht nur Sophie nach drei Ehen drei Kinder hat, sondern auch die Väter fleißig weiter heiraten, ergibt das nach Patchwork-Arithmetik: 6 Halbschwestern/-brüder, 8 Erziehungsberechtigte und ebenso viele Zuhause. Sophie, Hugo und ihre 6 Elternkollegen haben eine komplexe Freizeitlogistik entwickelt, die die Kinder nicht nur von einem Zuhause zum nächsten, sondern auch vom Cello zum Ballett, vom Schach- zum Klavierunterricht delegiert. Ihre Kinder sind Nomaden und das geht denen maximal auf die Nerven. Eines Tages drehen Bastien und seine Halbgeschwister den Spieß um und Sophie und Hugo sehen sich mit einer Sorgerechtsrevolution konfrontiert. Die Sprösslinge haben eine Altbauwohnung gekapert, sie fordern Residenzstabilität und überreichen den 8 Elternteilen einen sorgfältig erdachten Betreuungsplan, nach dem die Eltern um die Nachwuchs-WG zirkulieren sollen. Es kommt zu einem Patchwork-Ping-Pong, bei dem Sophie und Hugo plötzlich gezwungen sind, nicht mehr nur für sich, sondern für die Gemeinschaft zu denken. Das bedeutet Chaos - und noch viel mehr. (Text: Verleih)

Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen
Kino 4
FilmKunst Memmingen

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern