Programm
Suche
Aachen
 

Terminübersicht:

Donnerstag, 08.11.2018, 19:00 Uhr: Island
Donnerstag, 29.11.2018, 19:00 Uhr: An den Rändern der Welt
Montag, 14.01.2019, 19:00 Uhr: Australien
Donnerstag, 14.02.2019, 19:00 Uhr: Patagonien
Donnerstag, 14.03.2019, 19:00 Uhr: Im Bann des Nordens
Donnerstag, 04.04.2019, 19:00 Uhr: Magisches Südengland
Donnerstag, 09.05.2019 19:00 Uhr: Syrien – Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg
 
 
 

Island - Sagenhafte Insel

Donnerstag, 08.11.2018: „Island – Sagenhafte Insel“ mit Olaf Krüger
Hoch im Norden liegt eine Insel auf der sich die Elemente verbünden, hier wird der Mensch klein im Angesicht der Natur. Hoch im Norden liegt Island, die sagenhafte Insel. Seit 2004 erkundet Olaf Krüger die Vulkaninsel mit großer Begeisterung. Über ein Jahr hat er inzwischen dort verbracht und tiefe Einblicke in ein vielseitiges Land gewonnen. Humorvoll und hintergründig, aber auch mit gefühlvollen Fotografien porträtiert er die Bewohner Islands.
 
 

An den Rändern der Welt

Donnerstag, 29.11.2018: „An den Rändern der Welt – Eine Reise zu den vergessenen Völkern unserer Erde“ mit Markus Mauthe
In den hintersten Winkeln der Welt, fernab bekannter Reiserouten macht sich Markus Mauthe auf die Suche nach Menschen, die noch nach den Traditionen ihrer Vorfahren leben. Seiner Live-Reportage gelingt es mit beeindruckenden Bildern, die Begeisterung für die kulturelle und ökologische Vielfalt unseres Planeten zu wecken und magische Momente, extreme Erfahrungen sowie die besondere Begegnung mit zwanzig indigenen Volksgruppen einzufangen.
 
Weitere Informationen finden Sie hier
 
 
 
 

Australien – Mit Kamelen durchs Outback

 
Montag, 14.01.2019: „Australien – Mit Kamelen durchs Outback“ mit Markus Blum
Über drei Monate und 1.600 km will Familie Blum mit Kamelen durch die Wüstengebiete des australischen Outbacks ziehen. Nach sechs Monaten schwieriger Vorbereitungen und Rückschläge spannen sie die Kamele vor den Wagen und ziehen los. Unterwegs zeigt sich schnell, wie grundlegende Bedürfnisse, etwa Wasser und Nahrung oder Zeit und Distanz in der Weite eine neue Bedeutung bekommen. Der spannende Bericht einer Familie, die das Leben lebt!
 
 

Patagonien – Ruf der Wildnis

Donnerstag, 14.02.2019: „Patagonien – Ruf der Wildnis“ mit Gregor Sieböck
Immer wieder aufs Neue erkundet Weltenwanderer Gregor Sieböck Patagonien, die Region im Süden von Chile und Argentinieren. Zu Fuß, mit dem Kajak und auf dem Rücken von Pferden macht er sich in die Wildnis auf und bestaunt die unberührte Landschaft mit ihren uralten Wäldern und riesigen Gletschern. Patagonien wird mit seinen Menschen und der einzigartigen Flora und Fauna zu seiner neuen Heimat am Ende der Welt.
 
Weitere Informationen finden Sie hier
 
 

Im Bann des Nordens – Abenteuer am Polarkreis

 
Donnerstag, 14.03.2019: „Im Bann des Nordens – Abenteuer am Polarkreis“ mit Bernd Römmelt
Auf 22 Reisen, in über 450 Tagen, erlebt Bernd Römmelt den Norden des Erdballs. In Alaska fotografiert er Moschusochsen und dokumentiert das härteste Hundeschlittenrennen der Welt: der Yukon Quest! Er fährt auf dem Dempster Highway bis ans Eismeer, segelt durch den Scoresby Sund in Grönland und trifft auf die Sami in Schwedisch-Lappland. Seine Reise-Reportage ist eine Hommage an eine der faszinierendsten, aber auch meist bedrohten Regionen der Welt.
 
 
 

Magisches Südengland – Von Dover nach Cornwall

 
Donnerstag, 04.04.2019: „Magisches Südengland – Von Dover nach Cornwall“ mit Martin Engelmann
Uralte Geheimnisse führen Martin Engelmann zurück in die magischen Zeiten von Stonehenge, welche die moderne Welt schon beinahe vergessen hat. In der Gegenwart besucht der Fotograf pittoreske Fischerdörfer und liebevoll gepflegte Gärten, entdeckt die südenglischen Steilküsten der Jurassic Coast aus der Luft, folgt den Spuren von Legenden zu sagenumwobenen Orten und verzaubert sein Publikum mit imposanten Aufnahmen.
 
 
 

Syrien - Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg

 
 
Donnerstag, 09.05.2019: "Syrien - Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg" Reise-Reportage / Lutz Jäkel
 
 
Syrien war stets ein Scharnier zwischen Orient und Okzident, eine Durchgangsregion für den Fernhandel an der Weihrauch- und Seidenstraße. Und damit für viele Kulturen und Völker: Sumerer, Assyrer, Babylonier, Aramäer, Perser, Griechen, Römer, Byzantiner, Araber und Türken, Franzosen und Briten, Juden, Christen und Muslime – sie alle haben ihre Spuren hinterlassen und Syrien zu einem der schönsten, bedeutendsten Kulturräume der Welt gemacht. Die Bilder, die uns seit 2011 aus Syrien erreichen, lassen diesen Reichtum aber in Vergessenheit geraten. Tragik und Brutalität des Krieges dominieren die Medien. In einem Zeitraum von 20 Jahren reist der Fotojournalist Lutz Jäkel immer wieder nach Syrien – bis zum Ausbruch der Aufstände im März 2011. Eindrucksvoll dokumentiert er den unbeschwerten Alltag der Syrer in einer Zeit vor dem Krieg. So entsteht ein gleichermaßen persönliches wie rundes Bild – und ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie.
 

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern