Programm
Suche
Bergisch Gladbach

Royal Opera House 2020/21: Giselle (Aufzeichnung von 2016)

  • Ballett

Zum Auftakt der Saison 2020/21 präsentieren wir Ihnen die vier schönsten Opern- und Ballettaufzeichnungen aus dem Royal Opera House der letzten Jahre.

Giselle ist das bekannteste romantische Ballett - Peter Wrights Produktion eines Marius Petipas Klassikers ist die Geschichte über Verrat, das Übernatürliche und einer Liebe, die über den Tod hinausgeht.

Laufzeit: etwa 2 Stunden und 15 Minuten (eine Pause inklusive)

Kino 4
Oper und Ballett

Royal Opera House 2020/21: Manon Lescaut (Aufzeichnung von 2014)

  • Ballett

Zum Auftakt der Saison 2020/21 präsentieren wir Ihnen die vier schönsten Opern- und Ballettaufzeichnungen aus dem Royal Opera House der letzten Jahre.

Puccinis erster großer Erfolg kehrte 2014 nach über 30 Jahren in einer neuen Inszenierung von Jonathan Kent mit Kristine Opolais und Jonas Kaufmann in den Covent Garden zurück.

Die begeisternde lettische Sopranistin Kristine Opolais singt die Titelrolle. Opolais, eine unübertreffliche Puccini-Sopranistin, war 2011 eine Sensation als Madama Butterfly, und in Manon Lescaut, der kühnen aber leicht beeindruckbaren Heldin der Oper, erleben wir eine nun andere Seite ihres Charakters. Ebenso große Stars sind Jonas Kaufmann als ihr Liebhaber Des Grieux und Christopher Maltman als ihr zynischer Bruder Lescaut.

In französischer Sprache mit deutschen Untertitel

Laufzeit: etwa 2 Stunden und 35 Minuten (inklusive einer Pause)

Kino 4
Oper und Ballett2D OmU 

Royal Opera House 2020/21: Macbeth (Aufzeichnung von 2018)

  • Ballett

Zum Auftakt der Saison 2020/21 präsentieren wir Ihnen die vier schönsten Opern- und Ballettaufzeichnungen aus dem Royal Opera House der letzten Jahre.

Verdis Oper, die von Shakespeares Tragödie inspiriert wurde, mit Antonio Pappano als Dirigent und mit einer großartigen Besetzung: darunter Anna Netrebko, Željko Lučić und Ildebrando D'Arcangelo

Oper in vier Akten
In italienischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Laufzeit: Etwa 3 Stunden und 20 Minuten (inklusive einer Pause)

Kino 4
Oper und Ballett2D OmU 

Royal Opera House 2020/21: Der Nussknacker (Aufzeichnung von 2016)

  • Ballett

Zum Auftakt der Saison 2020/21 präsentieren wir Ihnen die vier schönsten Opern- und Ballettaufzeichnungen aus dem Royal Opera House der letzten Jahre.

Die 1984 von Peter Wright gestaltete prächtige Inszenierung des Nussknackers durch das Royal Ballet ist die Inszenierung schlechthin eines Ballett-Dauerlieblings. Es ist der Weihnachtsabend und der Magier Droßelmeier entführt die junge Clara in ein phantastisches Abenteuer, in dem die Zeit angehalten ist, sich das Wohnzimmer der Familie in ein großes Schlachtfeld verwandelt und sie eine magische Reise durch das Land des Schnees in das Königreich der Süßigkeiten führt. Tschaikowskis glanzvolle Musik, die prächtigen festlichen Bühnenbilder und der mitreißende Tanz des Royal Ballet - mit einem vorzüglichen Pas de deux zwischen der Zuckerfee und ihrem Prinzen - machen diesen Nussknacker zum vollkommenen Weihnachtserlebnis. Die ungefähre Vorführdauer beträgt zwei Stunden und 15 Minuten mit einer Pause, zusätzlich gibt es eine fünfzehnminütige Einführung. Das Royal Ballet feiert den 90. Geburtstag von Peter Wright mit seiner beliebten Inszenierung dieses wunderschönen Balletts, das zu Tschaikowskis herrlicher Musik getanzt wird. Wir zeigen Ihnen dieses märchenhafte Ballett für Jung und Alt live aus dem Royal Opera House London in brillantem HD und perfektem Surround-Sound.

Laufzeit: Etwa 2 Stunden und 20 Minuten (eine Pause inklusive)

Kino 4
Oper und Ballett
Opéra national de Paris 2020/21: Aida

Opéra national de Paris 2020/21: Aida

  • 185´
  • Oper

Oper in vier Akten
Giuseppe Verdi (1871)

Live aus Opéra Bastille

Italienisch mit deutschen Untertiteln

Kino 4
Oper und BallettEvent 
Opéra national de Paris 2020/21: The Queen of Spades

Opéra national de Paris 2020/21: The Queen of Spades

  • 205´
  • Oper

Oper in drei Akten
Musik von Piotr Ilyitch Tchaikovski
Live aus Palais Garnier

Russisch mit deutschen Untertiteln
205 Minuten mit einer Pause

"Two obsessions can no more exist in the same mind than two bodies in the same space", wrote Pushkin in his short story The Queen of Spades in 1834. The young Hermann, eager for social advancement, sacrifices his love for Lisa over his obsession for a magical formula in the possession of an old Countess which will enable him to win at cards. Having provoked the latter's death, Hermann will die, deceived by the ghost of his victim. Tchaikovsky's 1890 opera adaptation paints a scathing portrait of a generation in the fading years of Czarist Russia, hidden beneath the guise of an energetic portrail of the reign of Catherine II. The streets, riverbanks and balls of Saint Petersburg emerge from a score which intentionally seeks to recreate the musical forms of the 18th century, while never sacrificing the fervent lyricism that sets Tchaikovsky's compositions apart. For his latest collaboration with the Paris Opera, the Russian director Dmitri Tcherniakov continues his exploration of the great repertoire of his native country with an operatic masterpiece from Russia's most European composer.

Kino 4
Oper und BallettEvent 

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern