Programm
Suche
Goslar
Queeren - das schwullesbische Kino im Goslarer Theater
 
['kvi:ɐ̯] im kino - der schwullesbische Film in Goslar für den Harz
 
 
Das nächste "Queer-Kino" findet am Donnerstag, 21. September 2017, um 19.30 Uhr statt. Vorher laden wir euch zum Sektempfang ein. Wir zeigen euch die Dokumentation "Mein wunderbares West-Berlin".
Inhalt: Berlin gilt heutzutage als eine der angesagtesten Städte der Welt, was durchaus auch mit der Geschichte der ehemals geteilten Stadt zusammenhängt. Großen Anteil an dem heutigen subkulturellen Lebensgefühl in der deutschen Bundeshauptstadt hatte – wie Regisseur Jochen Hick in „Mein wunderbares West-Berlin“ zeigt – auch die schwule Szene im ehemaligen West-Berlin, die die Partykultur, die sexuelle Vielfalt und die kulturellen Einrichtungen und Institutionen entscheidend prägte – obwohl Schwule in West-Berlin vor allem vor 1969 durch den Paragraph 175 des deutschen Strafgesetzbuches diskriminiert wurden. Um ein Bild vom schwulen Leben im Westteil der Stadt zu zeichnen, lässt Hick politische Aktivisten, Partygänger, Lebenskünstler, Clubbetreiber, Musiker, einen Modemacher, einen DJ und einen Visagisten zu Wort kommen und zeigt teilweise unveröffentlichtes Archivmaterial.
 
 
 
 
Die nächsten queer Filme laufen am 21.09.2017 und 23.11.2017, jeweils am dritten Donnerstag jeden zweiten Monats im Goslarer Theater.
Mehr Infos bei www.svenkommt.de, www.cineplex.de/goslar/ und www.theater3.de.
['kvi:ɐ̯] im Kino - der schwullesbische Film in Goslar für den Harz
Nächster Termin: Donnerstag, 21.09.2017
Mein wunderbares West-Berlin, Deutschland, 2017, 98 Minuten, Dokumentation, FSK 16
19:00 Uhr Sektempfang im Foyer, 19:30 Uhr Filmbeginn
Goslarer Theater, Breite Straße 86, 38640 Goslar, Eintritt: 6 €
 
 

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern