Programm
Suche
Dresden

Opéra national de Paris 2019/20: Manon (Massenet)

  • 230´
  • Oper

Online-Tickets sind ohne extra Gebühr. Bitte nehmen Sie Ihren Nase- und Mundschutz mit. An ihrem Sitzplatz können Sie die Maske abnehmen. Die Gastrotheken sind geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Die besten Opern und Ballette aus der Opéra national de Paris 2020/21

Oper in 5 Akten
Eine neue Produktion aus der Opéra Bastille - AUFZEICHNUNG
Dauer 3:50 inkl zwei 25 minütiger Pausen

Französisch mit Deutschen Untertiteln

Bolshoi Ballett 2019/20: Romeo und Julia

  • 11512. Woche
  • 185´
  • Ballett

Online-Tickets sind ohne extra Gebühr. Bitte nehmen Sie Ihren Nase- und Mundschutz mit. An ihrem Sitzplatz können Sie die Maske abnehmen. Die Gastrotheken sind geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Obwohl zwischen ihren Familien eine erbitterte Feindschaft herrscht, haben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander verliebt. Die Rivalität zwischen den Capulets und den Montagues bezahlt Mercutio mit seinem Leben und Romeo ist entschlossen, den Verlust seines Freundes zu rächen.

Das Schicksal der Liebenden, das von Anfang an unter einem schlechten Stern steht, inspirierte Prokofiev zu einer bemerkenswerten Filmmusik. Sie reicht von zarten Klängen bei Julia bis hin zum bedrohlich wirkenden Tanz der Ritter. Die Bolschoi-Stars Ekaterina Krysanova und Vladislav Lantratov gehen völlig in der Verkörperung der beiden Verliebten auf, die durch Alexei Ratmanskys Inszenierung der Liebe auf den ersten Blick auf besondere Weise gegenwärtig wird.

Live im Bolschoi aufgezeichnet

Bolshoi Ballett 2017/18: Die Kameliendame

  • 185´
  • Ballett

Online-Tickets sind ohne extra Gebühr. Bitte nehmen Sie Ihren Nase- und Mundschutz mit. An ihrem Sitzplatz können Sie die Maske abnehmen. Die Gastrotheken sind geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Als der junge und naive Armand das erste Mal in Paris ankommt, ist er völlig von der hinreißenden und sehr begehrenswerten Kurtisane Marguerite Gautier gefesselt. Aus ihrer Begegnung entsteht eine leidenschaftliche, aber zum Scheitern verurteilte Liebe...

Alexandre Dumas´ Roman wird auf der Bühne des Bolschoi zum Leben erweckt. Mit Svetlana Zakharova als die kranke Marguerite, die auf der Suche ist nach Liebe und Erlösung von ihrem Leben als Kurtisane. Das Bolschoi erhebt die Choreographie John Neumeiers in außergewöhnliche Schönheit und tragischer Tiefe zu neuen emotionalen Höhen, begleitet von Chopins romantischer Klavierpartitur.

Opéra national de Paris 2019/20: Play

Opéra national de Paris 2019/20: Play

  • 17. Woche
  • 105´
  • Ballett

Online-Tickets sind ohne extra Gebühr. Bitte nehmen Sie Ihren Nase- und Mundschutz mit. An ihrem Sitzplatz können Sie die Maske abnehmen. Die Gastrotheken sind geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Die besten Opern und Ballette aus der Opéra national de Paris 2019/20

Der schwedische Choreograf Alexander Ekman, eine glänzende Persönlichkeit der zeitgenössischen Tanzszene, wurde zum ersten Mal eingeladen, mit den Tänzern des Pariser Opernballetts zusammenzuarbeiten. Er wurde am schwedischen Königlichen Ballett ausgebildet und tanzte mit dem Nederlands Dans Theatre und dem Ballet Cullberg, bevor er sich der Choreografie zuwandte. Seine viszerale und humorvolle Sprache verbindet Theatralik mit klassischem und zeitgenössischem Ausdruck. Bekannt für die spektakuläre Qualität seiner Stücke mit ihren traumhaften Bildern, füllt er die Bühne des Palais Garnier mit metallischen Strukturen, im Raum hängenden Tänzern, Erhebungen ...

Eine überraschende Inszenierung mit Rhythmus und kommunikativer Energie.

Aufzeichnung aus dem Palais Garnier, Dezember 2017

Saal 4
Klassik / Ballett / Theater

Bolshoi Ballett 2019/20: Der Nussknacker

  • 35. Woche
  • 150´
  • Ballett

Online-Tickets sind ohne extra Gebühr. Bitte nehmen Sie Ihren Nase- und Mundschutz mit. An ihrem Sitzplatz können Sie die Maske abnehmen. Die Gastrotheken sind geöffnet. Wir freuen uns auf Sie!

Am Heiligabend schenkt der geheimnisvolle Drosselmeyer seinem Patenkind Marie eine Nussknacker-Puppe. Um Mitternacht erwacht der Nussknacker jedoch zum Leben und befindet sich mitten in einem Kampf gegen den Mäusekönig. Der Nussknacker ist entschlossen Marie vor dem Mäusekönig zu beschützen.

Diese zeitlose Geschichte wird von Tschaikowskis beliebter Partitur begleitet. Die aufstrebende Starsolistin Margarita Shrainer verkörpert Maries Unschuld und Verzauberung auf perfekte Weise - gemeinsam mit dem äußerst elegant wirkenden Ersten Solisten Semyon Chudin als "Der Nussknacker". Er vermag es, ein Publikum jeden Alters in seinen Bann zu ziehen und nimmt die Zuschauer mit auf die Reise in eine andere Welt.

Live im Bolschoi aufgezeichnet aus dem Jahre 2018

Opéra national de Paris 2020/21: Orfeo ed Euridice

Opéra national de Paris 2020/21: Orfeo ed Euridice

  • 85´
  • Oper

Oper in drei Akten
(1762 Wien)

Aufzeichnung aus dem Théâtre des Champs-Elysées

Italienisch mit deutschen Untertiteln

Opéra national de Paris 2020/21: Aida

Opéra national de Paris 2020/21: Aida

  • 185´
  • Oper

Oper in vier Akten
Giuseppe Verdi (1871)

Live aus Opéra Bastille

Italienisch mit deutschen Untertiteln

Opéra national de Paris 2020/21: Faust

Opéra national de Paris 2020/21: Faust

  • 220´
  • Oper

Oper in fünf Akten
Charles Gounod (1859)

Live aus Opéra Bastille

Französisch mit deutschen Untertiteln

I want a treasure, which contains them all! I want youth! Frustrated by the futile quest for knowledge, the erudite old Faust sells his soul to the devil in exchange for eternal youth and the beautiful Marguerite... Reworking the legend which Goethe popularised, Gounod focuses on the love story and elevates the significance of Marguerite's fall and ultimate salvation. His decision to lighten the philosophical scope of the narrative allowed him to balance scenes where the supernatural called for something visually spectacular with a parallel microcosm governed by inner actions and feelings. Gounod's score is a tour de force of melodic invention whose vocal composition reveals the composer's skill at conveying sincere and immediate emotion. For his Paris Opera debut, German director Tobias Kratzer reflects on contemporary society's obsession for eternal youth. With its sophisticated scenography, his production oscillates between hyperrealism and magic, the world of today and the eerie atmosphere of German romanticism.

Opéra national de Paris 2020/21: Le Parc

Opéra national de Paris 2020/21: Le Parc

  • 100´
  • Ballett

Ballett in drei Akten
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Live aus Palais Garnier

In this piece specifically created for the Paris Opera Ballet in 1994, the choreographer Angelin Preljocaj finds a subtle balance between the classical genius of Mozart's music and the modernity of his choreographic language. The perfectly chiselled sets evoke the elegance and refinement of a French-style garden while the costumes draw inspiration from the Age of Enlightenment. Advancing to the caprices of an imaginary Carte du Tendre and guided by strange gardeners, the dancers awaken to love, from first encounters to seduction, from timidity to attraction, from resistance to the sweet appeal of abandon in sublimely soaring "pas de deux". Even today, this timeless work continues to explore the codes of love and the way human feelings develop.

Opéra national de Paris 2020/21: Notre-Dame de Paris

Opéra national de Paris 2020/21: Notre-Dame de Paris

  • 110´
  • Ballett

Ballett in zwei Akten und 13 Szenen
Victor Hugo (1965)
Live aus Opéra Bastille
110 Minuten mit einer Pause

Roland Petit's first piece for the Paris Opera Ballet in 1965, Notre-Dame de Paris brings together all the ingredients of a grand spectacle. The ballet was inspired by Victor Hugo's masterpiece, with its colourful characters: the beautiful Esmerelda, the touching Quasimodo, the machiavellian Frollo and the cynical Pheobus. With colourful and graphic costumes by Yves Saint Laurent and sets by the painter René Allio that recreate the splendour of the Parisian cathedral, the choreography, sustained by the ensemble of the company's dancers, translates all the expressive power of characters plunged into a saga of love and death. To mark the tenth anniversary of the choreographer's death, the Corps de Ballet revives this magnificent fresco in dance on the stage of Opera Bastille.

Opéra national de Paris 2020/21: The Queen of Spades

Opéra national de Paris 2020/21: The Queen of Spades

  • 205´
  • Oper

Oper in drei Akten
Musik von Piotr Ilyitch Tchaikovski
Live aus Palais Garnier

Russisch mit deutschen Untertiteln
205 Minuten mit einer Pause

"Two obsessions can no more exist in the same mind than two bodies in the same space", wrote Pushkin in his short story The Queen of Spades in 1834. The young Hermann, eager for social advancement, sacrifices his love for Lisa over his obsession for a magical formula in the possession of an old Countess which will enable him to win at cards. Having provoked the latter's death, Hermann will die, deceived by the ghost of his victim. Tchaikovsky's 1890 opera adaptation paints a scathing portrait of a generation in the fading years of Czarist Russia, hidden beneath the guise of an energetic portrail of the reign of Catherine II. The streets, riverbanks and balls of Saint Petersburg emerge from a score which intentionally seeks to recreate the musical forms of the 18th century, while never sacrificing the fervent lyricism that sets Tchaikovsky's compositions apart. For his latest collaboration with the Paris Opera, the Russian director Dmitri Tcherniakov continues his exploration of the great repertoire of his native country with an operatic masterpiece from Russia's most European composer.

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.
Die Spielwoche beginnt immer donnerstags. Die Spielzeiten dazu erscheinen in der Regel bereits Montagnachmittag.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern