Programm
Suche
Suhl

Kaiserschmarrndrama

  • 7. Woche
  • Deutschland, 2020
  • 97′
  • FSK 12
  • Komödie / Krimi
  • OT: Kaiserschmarrndrama
  • Regie: Ed Herzog
  • Mit: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff
Aufgrund der Abstandsregeln wird jede zweite Reihe im Saal freigelassen und kann nicht gebucht werden. Derzeit können die Eintrittskarten nur online oder an der Kinokasse gekauft werden. Reservierungen sind nicht möglich. Das Kino darf nur mit einem Mund-Nasenschutz betreten werden. Dieser kann nach Einnahme des Sitzplatzes im Saal abgenommen werden.

Die Idylle des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorfbekannte Webcam-Girl ermordet wurde - diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefenentspanntheit an. Ausgerechnet jetzt sitzt sein aufdringlicher, aber stets hilfreicher Co-Ermittler Rudi (Simon Schwarz) nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rundumbetreuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf. Richtig bedroht wird Eberhofers Ruhe aber durch Dauerfreundin Susi (Lisa Maria Potthoff), die sich mit Franz' verhasstem Bruder Leopold (Gerhard Wittmann) verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppelfamilienhaus mit Gemeinschaftssauna zu bauen - was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht. Und als wäre das Dorfleben mit einer rebellischen Motorradgang und Marihuana-Fleischpflanzerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl (Stephan Zinner) und Flötzinger (Daniel Christensen) Stammkunden beim Mordopfer waren. (Quelle: Verleih)

Heute, 17.09.

Kino2

Samstag, 18.09.

Kino2

Sonntag, 19.09.

Kino2

Montag, 20.09.

Kino2

Dienstag, 21.09.

Kino2

Mittwoch, 22.09.

Kino2
Film-Blog

Die Eberhofer-Erfolgsserie


„Der Eberhofer und all die großartigen Figuren um ihn herum sind mir total ans Herz gewachsen. Sie machen Spaß und gleichzeitig rühren sie mich an.“ Dieser Satz könnte von vielen Fans stammen, die seit Jahren jeden „neuen Eberhofer“ mit Begeisterung konsumieren, egal ob als Buch oder Film. ...

DEN GANZEN BEITRAG LESEN

Prädikat besonders wertvoll

Weitere Informationen zu diesem Film und warum er eine Prädikatsauszeichnung erhalten hat findest du auf der Seite der Filmbewertungsstelle www.fbw-filmbewertung.com.

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern