Programm
Suche
Bayreuth

BERGE150

  • 120′
  • Dokumentarfilm
  • OT: BERGE150 - Die Jubiläums-Filmtour des Deutschen Alpenvereins
  • Regie: diverse
  • Mit: diverse
In Kooperation mit der DAV Sektion Bayreuth.

BERGE150 bringt eine Auswahl der besten Bergfilme aus 100 Jahren Filmgeschichte zurück auf die große Leinwand und zeigt Skifahren, Klettern, Bergsteigen und große Expeditionen zu den höchsten Bergen der Welt - heute und damals:

DER WEISSE RAUSCH Deutschland 1931 | Regie: Arnold Fanck
Skifahren anno 1931. Die junge Berlinerin Leni nimmt mit ihrem ehemaligen Skilehrer Hannes an einer "Fuchsjagd" auf Skiern teil. Einer der ersten Skifilme zeigt hervorragende Skiabfahrten mit den besten Skiläufern der damaligen Zeit vor der grandiosen Kulisse des Arlbergs.
DER BERG RUFT Deutschland 1938 | Regie: Luis Trenker
Schon lange versucht der italienische Bergsteiger Jean-Antoine Carrel erfolglos, das noch unbezwungene Matterhorn zu besteigen. Dieser Filmklassiker wurde zwar 1937 gedreht, spielt aber im Jahr 1865 und beruht auf einer wahren Begebenheit.

NANGA PARBAT Deutschland 1953 | Regie: Hans Ertl
In den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts rücken die höchsten Gipfel des Himalajas endlich in greifbare Nähe. Eine Doku voller Witz und Charme; zu einer Zeit, als Achttausender-Expeditionen noch nationale Mammutunternehmen waren.

KEEPER OF THE MOUNTAINS USA 2013 |Regie: Allison Otto
Sie hat in ihrem Leben keinen einzigen Berg bestiegen und war dennoch eine Institution. Mehr als fünfzig Jahre lang führte Miss Elisabeth Hawley Buch über sämtliche Expeditionen im Himalaja und schuf ein einzigartiges Archiv, das sie bis ins hohe Alter noch täglich pflegte und ergänzte.

TAMARA Deutschland 2015 | Regie: Joachim Hellinger, Christian Schmidt
"Tamara" ist das Porträt einer Alpinistin, die die Extreme liebt und lebt - und die es noch dazu mit Leichtigkeit mit ihren männlichen Kollegen aufnehmen kann.

FEUER UND EIS Deutschland 1986 | Regie: Willy Bogner
In den Achtzigern hat "Feuer und Eis" neue Maßstäbe im Skifilm gesetzt: extrem, rasant, witzig und mit dem unverkennbaren Charme der achtziger Jahre.

DIE SEILBAHN Schweiz 2008 | Regie: Claudius Gentinetta
Wer glaubt, dass es gemütlicher ist, einen Berg mit Hilfe einer Seilbahn zu erklimmen, wird in diesem Zeichentrickfilm eines Besseren belehrt.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern