Programm
Suche
Pforzheim

Wim Wenders, Desperado

  • 5. Woche
  • 125´
  • FSK 12
  • Dokumentarfilm

"Himmel über Berlin" und "Buena Vista Social Club", "Paris, Texas" und "Der Stand der Dinge": Wim Wenders gilt als einer der Vorreiter des Neuen Deutschen Films und als einer der wichtigsten und einflussreichsten Vertreter des Kinos der Gegenwart. Der renommierte Dokumentarfilmer Eric Friedler ("It Must Schwing! The Blue Note Story") und sein Co-Regisseur Andreas "Campino" Frege erhielten für "Wim Wenders, Desperado" exklusiv die Möglichkeit, Wenders zu porträtieren. Von Düsseldorf nach Paris und bis in die texanische Wüste spürt der Film ikonischen Drehorten und entscheidenden Momenten in Wenders' Schaffen als Regisseur, Produzent, Fotograf und Autor nach. Neugierig und mit dem entdeckenden Blick des Dokumentaristen nähert sich Eric Friedler diesem großen Regisseur und seinen einzigartigen Filmen - und nimmt so auch jene mit auf die Reise, die keine ausgewiesenen Kenner der Arthouse-Filmszene sind. Entstanden ist ein überraschender, ein spannender Film, nicht nur über die Liebe zum Kino, sondern auch über einen Künstler, der mit jedem neuen Film das Wagnis des Scheiterns eingeht: Künstlerisch, menschlich und häufig auch finanziell. "Ich glaube, dass einem Film ein Traum vorausgehen muss, entweder ein regelrechter Traum, an den man sich beim Aufwachen erinnert, oder ein Tagtraum." So Wenders in einem Aufsatz zu "Bis ans Ende der Welt", dem er den für sein eigenes Werk wegweisenden Titel "The Act of Seeing" gegeben hat. Wenders gilt als bedeutender Repräsentant des bundesdeutschen Autorenfilms, doch längst ist er auch ein anerkannter und bewunderter Meister der Weltkinematographie. Mit seinen Filmgeschichten und ihren Protagonisten macht er sich auf in die Vergangenheit, ertastet Zukunft und formt eine Gegenwart, die auch die seines internationalen Publikums ist. Denn, auch das weiß und sagt Wenders, der "Film ist nicht dafür erfunden worden, von der Welt abzulenken, sondern auf die Welt hinzuweisen." Mit noch nie gezeigtem Archivmaterial und außergewöhnlichen Begegnungen mit Wegbegleitern und Zeitzeugen wie Francis Ford Coppola, Willem Dafoe, Andie MacDowell, Hanns Zischler, Patti Smith und Werner Herzog erlaubt die Koproduktion von NDR und Studio Hamburg Enterprises einmalige Einblicke in das Leben und Werk von Wim Wenders. "Wim Wenders, Desperado" ist ein mutiger, unterhaltsamer und bildstarker Film über einen der größten Filmkünstler der Gegenwart. Ein Film, so unvorhersehbar und faszinierend wie sein Gegenstand: Wim Wenders. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 

Schwarze Milch

  • 4. Woche
  • 92´
  • FSK 12
  • Drama

In der mongolischen Wüste Gobi verbringen zwei Schwestern die ersten Jahre ihrer Kindheit gemeinsam, dann werden sie getrennt. Die Eine wächst in Deutschland auf, während die Andere in der Mongolei bleibt und dort das traditionelle Leben der Nomaden lebt. Doch auch noch Jahre später sehnen sich die beiden Schwestern nacheinander. Es kommt zu einem emotionalen Wiedersehen in der Wüste. Zwei Welten treffen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zwei Menschen, die einander brauchen, aber nicht wissen, wie sie miteinander umgehen sollen. Wird die frühere Vertrautheit die Kluft überwinden können? Es ist eine Suche nach Anerkennung und Liebe, manifestiert als Kampf der Kulturen... (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 

Il Traditore - Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra

  • 1. Woche
  • 153´
  • FSK 12
  • Biografie / Drama / Krimi

In den frühen 1980ern erreichen die Machtkämpfe zwischen den Paten der sizilianischen Mafia ihren Höhepunkt. Tommaso Buscetta, angesehenes Mitglied der Cosa Nostra, hat sich nach Brasilien abgesetzt. Derweilen wüten in seiner Heimat die Fehden zwischen den Clans. Man begleicht offene Rechnungen und Buscettas Vertraute werden einer nach dem anderen umgebracht. Als er verhaftet und nach Italien ausgeliefert wird, trifft Buscetta eine Entscheidung, die die Mafia erschüttert: Vor dem Richter Falcone bricht er sein der Cosa Nostra gegenüber geleistetes Schweigegelübde... (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 

Marie Curie - Elemente des Lebens

  • 5. Woche
  • 110´
  • FSK 12
  • Biografie / Drama

Sie veränderte die Welt: Marie Curie, visionäre Wissenschaftlerin und zweifache Nobelpreisträgerin, entdeckte die Radioaktivität und ebnete den Weg zur Moderne. Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: In der akademischen Männerwelt der Universität Sorbonne hat Marie Sklodowska (Rosamund Pike) als Frau und auf Grund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit einen schweren Stand. Allein der Wissenschaftler Pierre Curie (Sam Riley) ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz und erkennt ihr Potenzial. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Für ihre bahnbrechenden Entdeckungen erhält Marie Curie als erste Frau 1903 gemeinsam mit Pierre den Nobelpreis für Physik. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie gibt nicht auf. Sie kämpft für ein selbstbestimmtes Leben und für ihre Forschung, deren ungeheure Auswirkungen sie nur erahnen kann und die das 20. Jahrhundert entscheidend prägen werden. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 
Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint

Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint

  • 24. Woche
  • 97´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm / Biografie

Die Kunstwelt macht eine sensationelle Entdeckung - nur 100 Jahre zu spät. 1906 malte Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Sie schuf über 1000 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt bis heute verborgen blieben. Wie kann es sein, dass eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand nimmt Notiz? Die cineastische Annäherung an eine Pionierin, deren sinnliches Oeuvre künstlerisch fasziniert, zeigt eine lebenslange Sinnsuche, die das Leben jenseits des Sichtbaren erfassen will. Die außergewöhnliche Gedankenwelt der Hilma af Klint reicht über Biologie, Astronomie, Theosophie bis hin zur Relativitätstheorie und spannt so einen faszinierenden Kosmos aus einzigartigen Bildern und Notizen. Heute begeistern die Werke der Künstlerin Millionen. Durch ihr schrankenlosen Denken, das in einem überwältigenden Werk gipfelte muss die Kunstgeschichte umgeschrieben werden. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 

SEIN - gesund, bewusst, lebendig

  • 2. Woche
  • 107´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Wie ein heilsames Leben gelingt. Wir alle wollen ein gutes Leben, wissen aber nicht genau, was das bedeutet: Gesundheit, Glück, Erfüllung? Vieles nehmen wir für zu selbstverständlich. Erst in Krisen erkennen wir, wie zerbrechlich und wertvoll das eigene Leben ist. Wir fühlen uns ausgeliefert. Dabei haben wir unser Wohlergehen selbst in der Hand. Der Film "SEIN - gesund, bewusst, lebendig" zeigt, wie wir das Leben verändern und gestalten können, um heilsame Prozesse anzustoßen. Im Film SEIN wagen fünf Menschen das Projekt Selbstheilung. Sie ändern ihren Lebensstil radikal und übernehmen die Verantwortung für ihren Geist und Körper. Ranja kommt durch Yoga in Verbindung mit sich, Stephan entdeckt die Kraft der Heil- und Wildkräuter und Mona wird schmerzfrei durch vegane Ernährung. Dominique findet Lebenskraft durch Sport und Bewegung und Chris lebt Achtsamkeit und Meditation. Allen gemeinsam ist, dass sie durch die Veränderung mehr Glück und Lebendigkeit empfinden. Wer mit einem Bereich beginnt, macht sich auf die schönste Reise des Lebens: zum eigenen SEIN. SEIN ist zugleich eine praktische Anleitung. Expert*innen geben Tipps zu Yoga, Bewegung, Fasten, Ernährung, Entspannung und Meditation.

Der Weg zur Gesundheit beginnt oft damit, eine Alltagsgewohnheit abzulegen und führt zur Umstellung des gesamten Lebensstils. Dr. Andreas Michalsen führt an, dass das Wissen über Ernährung wahre Medizin darstellt und ein elementarer Schlüssel zur Heilung fast aller Krankheiten ist. Dr. Tobias Esch legt dar, dass Entspannung aktiv praktiziert werden und somit als Gegenpol zu unserem hektischen Leben dienen kann. Dr. Francoise Wilhelmi da Toledo belegt durch zahlreiche Studien messbare Auswirkungen auf den Stoffwechsel und die Stimmung durch Fasten. Dr. Elke Jäger hat entdeckt, dass Bewegung auch bei schweren Krankheiten wie Krebs positiv unterstützend wirkt und sogar eine Steigerung Leistungsfähigkeit möglich ist. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Die Rüden

  • 110´
  • FSK 12
  • Drama

Vier verurteilte Gewaltstraftäter, drei hochgradig bissige Hunde und eine Frau, die bereit ist, in den Kampf zu ziehen gegen hilflose Institutionen und den Kreislauf der Gewalt. Vor allem aber gegen die eigenen Zweifel an der Erlösung von dem Bösen. "Die Rüden" führt ins Herz einer Finsternis, die heute mit toxischer Maskulinität umschrieben wird. Und leuchtet es aus: In einer Arena aus dunklem, vernarbtem Beton treffen vier junge Gewaltstraftäter auf drei kampflustige Hunde mit metallenen Maulkörben. Testosteron pur also, wäre da nicht Lu, die angstfreie, hochkonzentrierte Hundetrainerin, die sich der Herausforderung stellt, Feuer mit Feuer zu löschen. Lu siedelt ihr, so riskantes wie von den Strafvollzugs-Autoritäten misstrauisch überwachtes, Projekt jenseits der Fragen nach Täter und Opfer, Schuld und Sühne an. Sie lässt sich ein, auf das Unaussprechliche, das Unkontrollierbare und das Ungewisse, in das es führt. Die Täter, die Tiere, sie selbst. So wird sie zur Provokation und ihr Ansatz zum Sprengsatz für ein System, das noch immer glaubt, man könne Gut und Böse wirklich auseinander sortieren. Lu lotet auch die Grenzen der Männlichkeit aus. Am Abgrund von Aggression, Gewalt und Uneinsichtigkeit wird die männliche zur menschlichen Grenze. Und deren Überwindung zu einem Thema für uns alle: Die Zornigen wie die Zaghaften, die Handelnden wie die Verdrängenden, vor allem aber: Männer wie Frauen. DIE RÜDEN ist eine so eindrückliche wie verstörende Reise zum Mittelpunkt der Menschlichkeit. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Besser Welt als Nie

  • 116´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

"Besser Welt als Nie" erzählt die Geschichte von Dennis Kailing, der mit 24 Jahren auf einem Fahrrad losfuhr, um die Welt für sich zu entdecken. Was genau mit "Welt" gemeint war, wusste er selbst nicht genau. Aber irgendwas würde da draußen schon sein... Mit der Frage 'was einen glücklich macht', aber ohne Erfahrung im Radreisen, springt der 24-jährige Dennis Kailing aus Gelnhausen (Hessen) ins kalte Wasser und fährt einfach los - immer Richtung Osten. Er trifft interessante, verrückte und auch "ganz normale" Menschen, lernt neue Kulturen und außergewöhnliche Länder kennen und genießt die uneingeschränkte Freiheit auf seinem Fahrrad. Übernachtung in der Frauenzelle einer mexikanischen Polizeistation, Work&Travel auf der Hanfplantage, Probleme mit dem marokkanischen Militär, illegaler Grenzübertritt nach Guatemala, ein grabschender LKW-Fahrer im Iran, Zweiradkampf mit dem Drogen-Kartell, geräucherte Python im Dschungel von Timor, Morddrohung, Erdbeben, Unfall, Diebstahl - nur ein winziger Auszug einer verrückten Reise. Nach 43.600 km, 41 Ländern auf 6 Kontinenten und der Umrundung unseres Planeten kehrt Dennis unbeschadet an den Ort zurück, von dem er vor über 2 Jahren losgefahren war. Ist die Welt so grausam und gefährlich, wie es immer heißt? Wer Dennis auf seiner Reise begleitet, stellt fest: Diese Welt ist bunt, sie ist aufregend, wunderschön, manchmal bizarr. Und vor allem verdammt abenteuerlich. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Weltreise mit Buddha

  • 3. Woche
  • 84´
  • FSK 6
  • Dokumentarfilm

In "Weltreise mit Buddha" erkundet Regisseur Jesco Puluj frisch und unterhaltsam die verschiedensten Ausprägungen des Buddhismus weltweit. Der junge deutsche Filmemacher reist in seinem Erstlingswerk um die Welt, um buddhistische Mönche und Nonnen zu treffen. Er geht dabei den Fragen nach: Was ist die Essenz des Buddhismus? Woraus schöpft diese Religion ihre tiefe Kraft? Und soll er selbst Buddhist werden? Jesco Puluj beginnt seine Reise in Thailand, wo er auf den charismatischen Mönch Julien trifft, der ursprünglich aus Kanada stammt und in den Bergen Thailands durch Meditation seine innere Ruhe gefunden hat. Doch ist Meditation der einzige Weg zum Glück? Jesco reist weiter nach Japan, China, Nepal und Afrika, um den Buddhismus in all seinen Facetten zu kennenzulernen. Er möchte verstehen, was das Mönch-Sein für viele so attraktiv macht. Schließlich versucht er sich sogar selbst als Mönchs-Novize, in der Hoffnung, Buddhas Lächeln tiefer erfassen zu können. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Edison - Ein Leben voller Licht

  • 4. Woche
  • 103´
  • FSK 6
  • Drama / Biografie / Historienfilm

Als die Menschen im industriellen Zeitalter damit begannen, die Segnungen jener neuartigen Technologie zu nutzen, die sich Elektrizität nannte, fiel der Startschuss zu einem halsbrecherischen Wettbewerb zweier Erfinder, wessen elektrisches System sich am Ende zur Nutzung durchsetzen würde. Edison und sein Unterstützer J.P. Morgan punkteten dabei durch ihr spektakuläres Beleuchtungsprojekt in Manhattan, doch bald fanden seine Konkurrenten Westinghouse und Tesla, die auf Wechselstrom setzten, in Edisons Modell signifikante Fehler... (vf)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst2D OmU 

Undine

  • 7. Woche
  • 90´
  • FSK 12
  • Drama / Liebesfilm

Undine (Paula Beer) lebt in Berlin. Ein kleines Appartment am Alexanderplatz, ein Honorarvertrag als Stadthistorikerin, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund Johannes (Jacob Matschenz) sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist. Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph (Franz Rogowski) und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Atemlos verfolgt Christoph ihre Vorträge über die auf den Sümpfen gebaute Stadt Berlin, mühelos begleitet Undine ihn bei seinen Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch Christoph spürt, dass sie vor etwas davonläuft. Undine muss sich dem Fluch stellen. Diese Liebe will sie nicht verlieren. "Undine" ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpretation des Mythos der geheimnisvollen Wasserfrau Undine, die nur durch die Liebe eines Menschen ein irdisches Leben führen und eine Seele erlangen kann: Ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod. (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst

Brot - Das Wunder, das wir täglich essen...

  • 8. Woche
  • 94´
  • Dokumentarfilm

Aus dem einfachen Grundnahrungsmittel Brot ist ein Markenprodukt mit immer mehr Sorten und Anbietern geworden. Der Film BROT bietet authentische Eindrücke in die heutige Welt des Brotes. Wir begegnen kleinen Handwerksbäckern wie auch Konzernchefs, die sich beruflich dem täglichen Brot verschrieben haben und stellen die Frage: Wie sehen sie die Zukunft unseres Brotes? Und: Was essen wir da eigentlich? (Quelle: Verleih)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Wege des Lebens - The Roads Not Taken

  • 1. Woche
  • 87´
  • FSK 0
  • Drama

Leos Verstand ist in einem Zerrüttungsprozess, der ihn zunehmend dem Alltag entfremdet und ihn immer häufiger in vergangene und auch halluzinatorische Welten entführt. Zeiten von Einsamkeit, einer leidenschaftlichen Liebe, als Schriftsteller in Griechenland - aber auch in die Abgründe großer Schuld. Lediglich seine Tochter Molly vermag ihm in dieser nicht mehr fassbaren Gegenwart, einem Leben, das ihm entgleitet, Halt zu geben. (vf)

rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst
rex,  rex 2
Filmkunst

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern