Programm
Suche
Dettelbach

Fr, 08. Jul 2016

Darstellerbesuch zu "Smaragdgrün"

  • 68. Woche
  • 112´
  • FSK 12
  • Fantasy, Literaturverfilmung
Dritter Teil der Fantasy-Reihe "Liebe geht durch alle Zeiten" nach dem gleichnamigen Jugendroman von Kerstin Gier.

 
Das CINEWORLD stand Kopf: Jannis Niewöhner, Star und Hauptdarsteller der Edelstein-Saga, kam zusammen mit Laura Berlin in den Mainfrankenpark. Dort stellten die beiden den letzten Teil "Smaragdgrün" vor über 600 begeisterten Fans vor.
 
Darstellerbesuch zu "Smaragdgrün" - Juli 2016
Bereits vor dem Film hatten die Zuschauer in den beiden Sälen die Gelegenheit, Fotos und Autogramme von ihren Stars zu ergattern und Fragen im Kinosaal zu stellen, um so etwas mehr über ihre Idole zu erfahren. Jannis Niewöhner und Laura Berlin gaben sich bestens gelaunt und beantworteten alle Fragen der zumeist weiblichen Kinobesucher.

"Vor allem die Kampfszenen waren für uns cool, Jannis kannte das ja schon, für uns Mädels war das mal was ganz Neues", erzählt Laura Berlin. Damit am Set nichts schief ging, hieß es für die Schauspieler: Üben, Üben, Üben. "Nicht dass am Ende noch jemand einen Fuß ins Gesicht bekommt", lacht Jannis Niewöhner. "Die Stunt-Szenen zeigen am Besten, was Film kann: Man dreht oft einen ganzen Tag für eine kurze Szene. Am Ende wird sie dann mit Effekten ausstaffiert und verhilft dem Film so zu besonders viel Action."

Neben den Kampf-Szenen durften die beiden auch im neuesten Teil der Trilogie wieder singen. "Bei mir war das eher ein Grölen, zur Vorbereitung hatte ich kein Gesangstraining, ich habe mir alles mit Youtube beigebracht", so Laura Berlin. Nervös war sie trotzdem. Durch das Team am Set hat schlussendlich trotzdem alles geklappt. Ähnlich war es bei Jannis: "Wir sind einfach ins Studio gegangen und haben es aufgenommen - das wars!"

Nach fast fünf Jahren geht die Triologie nun zu Ende. "Für uns sind das gemischte Gefühle, ein bisschen wehmütig, vor allem aber Stolz", erzählt Shooting-Star Laura Berlin. Für die Schauspielerin und Model gibt es nach "Smaragdgrün" zunächst eine Pause. Danach stehen diverse Produktionen mit dem ZDF im Raum. Für den 24-jährigen Jannis Niewöhner geht es 2017 mit dem nächsten Kinofilm weiter. Dann kommt "Jugend ohne Gott" in die Kinos. Dazu stehen auch weitere Kino- und Fernsehproduktionen für den gefragten Nachwuchs-Schauspieler an.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern