Programm
Suche
Dettelbach

Sa, 01. Nov 2014

Rückblick: Starbesuch zu "Der kleine Medicus"

  • 156. Woche
  • 78´
  • FSK 0
  • Animation
  • Kinder und Familien
Ein Animationsabenteuer nach dem gleichnamigen Kinder(sach)buch von Dietrich Grönemeyer.

Das Kinoabenteuer "Der kleine Medicus" stellten Autor Prof. Dietrich Grönemeyer und Publikumsliebling Malte Arkona am Samstag, 1. November, im CINEWORLD vor. Im Foyer signierten die beiden Bücher und gaben jede Menge Autogramme.
Im Kinosaal testete Professor Grönemeyer das Gesundheitswissen der kleinen Kinobesucher. "Wo ist im Körper ein Hammer" oder "An welcher Stelle befindet sich eine Linse?" Sofort gingen die Hände nach oben und die Kinder beantworteten die Fragen richtig. Für Dietrich Grönemeyer ist die Gesundheit von Kindern ein Herzensanliegen. Sein Buch "Der kleine Medicus" hat sich über 400.000 Mal verkauft, mit dem Film möchte er die Kinder auf der Abenteuerebene ansprechen. "James Bond für Kinder hat ein Kritiker meinen Film genannt," erzählte er schmunzelnd. Und genau das soll es sein: Ein Abenteuer, bei dem Kinder mehr über ihren Körper und Gesundheit erfahren. Als er im Kinosaal fordert, dass es an Schulen Gesundheitsunterricht geben sollte, stimmen die Eltern und die Kinder sofort zu. "Woher weißt Du eigentlich, wie es im Inneren unseres Körpers aussieht?", fragte Malte Arkona, der im Film den Hasen Rappel seine Stimme leiht. "Als Radiologe kenne ich den menschlichen Körper sehr genau," erklärte Dietrich Grönemeyer.

Und noch etwas verriet er: Der Animationsfilm ist eine Würzburger Produktion! Angefangen von der Art Direction, dem Modelling aller Charaktere und Sets, über das Surfacing und der Animation bis hin zur Inszenierung und dem Rendering in stereoskopischem 3D war Virgin Lands aus Würzburg für die gesamte Produktion verantwortlich.
 
 
Foto (Ingrid Weigert): Malte Arkona (links) und Prof. Dietrich Grönemeyer beim Fotoshooting und Büchersignieren im CINEWORLD.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern