Programm
Suche
Erding

Eingeschlossene Gesellschaft

  • Deutschland, 2022
  • 102′
  • FSK 12
  • Drama / Komödie
  • OT: Eingeschlossene Gesellschaft
  • Regie: Sönke Wortmann
  • Mit: Florian David Fitz, Anke Engelke, Nilam Farooq
Es ist früher Nachmittag, die Schule ist aus. Plötzlich stürmt ein wild entschlossener Vater in das Lehrerzimmer hinein und zwingt das Kollegium mit gezogener Waffe, neu über die Noten seines Sohnes zu beraten. Als Meister der Ensemblekomödie inszeniert Sönke Wortmann den erzwungenen Notendiskurs als unterhaltsam-bissige und augenzwinkernde Komödie.

An einem Freitagnachmittag klopft es plötzlich unerwartet an der Tür des Lehrerzimmers eines städtischen Gymnasiums. Das wird sich doch wohl kein Schüler erdreisten? Nein, davor steht ein ehrgeiziger Vater (THORSTEN MERTEN), der für die Abiturzulassung seines Sohnes kämpft - und bereit ist, dafür sogar bis zum Äußersten zu gehen. Das müssen die sechs Lehrer, die sich so kurz vor dem Start ins Wochenende noch in der Schule aufhalten, nun auf die harte Tour erfahren: Der allseits beliebte Sportlehrer und Zyniker Peter Mertens (FLORIAN DAVID FITZ), die altkluge, von allen Schülern gehasste Hexe Heidi Lohmann (ANKE ENGELKE), der konservative Pauker Klaus Engelhardt (JUSTUS VON DOHNANYI), der joviale Schüleranwalt Holger Arndt (THOMAS LOIBL), der einsame Nerd Bernd Vogel (TORBEN KESSLER) und die junge Referendarin Sarah Schuster (NILAM FAROOQ). Sie alle fühlen sich dem verzweifelten Vater zunächst überlegen, müssen aber schnell herausfinden, dass die Situation mehr und mehr außer Kontrolle gerät. Nach einigen unerwarteten Wendungen und peinlichen Enthüllungen tun sich bei jedem der Beteiligten wahre Abgründe auf... (Quelle: Verleih)
Film-Blog

EINGESCHLOSSENE GESELLSCHAFT – DEUTSCHE KOMÖDIE MIT STARBESETZUNG


Den meisten Menschen ist vermutlich erstmal nicht besonders zum Lachen zumute, wenn sie an ein Lehrerzimmer denken. Mit dem neuen Film von Sönke Wortmann, der als Regisseur für einige der größten deutschen Kinohits der letzten drei Jahrzehnte („Der bewegte Mann“, „Das Wunder von Bern“, „Frau Müller muss weg“ – um nur einige zu nennen) verantwortlich ist, könnte sich das ändern. ...

DEN GANZEN BEITRAG LESEN

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern