Programm
Suche
Ulm
Programm filtern

Der Junge muss an die frische Luft

  • 99′
  • FSK 6
  • Biographie / Tragikomödie
Mit: Julius Weckauf, Diana Amft, Sönke Möhring
"Der Junge muss an die frische Luft“ beschreibt die Kindheit des deutschen Entertainers Hape Kerkeling und dessen bewegende Geschichte.

Cineplex Aachen Mephisto Ulm

Freitag, 31.05.

Kino 1

Das Leben meiner Tochter

  • 92′
  • FSK 12
  • Drama
Mit: Christoph Bach, Maggie Valentina Salomon, Alwara Höfels
Preview zum Tag der Organspende

Cineplex Aachen Obscura Ulm

Samstag, 01.06.

Sea of Life

  • 88′
  • Dokumentarfilm
In Kooperation mit der Hochschulgruppe für ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit der Uni Ulm.

Cineplex Aachen Mephisto Ulm

Mittwoch, 05.06.

Big Time

  • 90′
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm
Mit: Bjarke Ingels, Douglas Durst, Larry A. Silverstein

Cineplex Aachen Lichtburg Ulm

Donnerstag, 06.06.

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

  • 98′
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm / Biographie
Dokumentation über die Supreme Court-Richterin Ruth Bader Ginsburg, die ihre Karriere dem Kampf um Gleichstellung und die Rechte von Minderheiten gewidmet hat

Cineplex Aachen Mephisto Ulm

Dienstag, 25.06.

Kino 2

Ab heute sind wir ehrlich

  • 93′
  • FSK 6
  • Komödie
Mit: Salvo Ficarra, Valentino Picone, Leo Gullotta
Italienisch mit dt. UT - In Kooperation mit der vh ulm

Cineplex Aachen Mephisto Ulm

Mittwoch, 26.06.

Kesselrollen

  • 45′
  • Dokumentarfilm
In Kooperation mit der Hochschulgruppe für ökosoziale Marktwirtschaft und Nachhaltigkeit der Uni Ulm.

Cineplex Aachen Mephisto Ulm

Mittwoch, 26.06.

RUHDO - Die Ruhetal-Dokumentation

  • 80′
  • Dokumentarfilm
Eintritt: 5,00 Euro - Dokumentation zum 70-jährigen Jubiläum des Ruhetals.

Cineplex Aachen Obscura Ulm

Sonntag, 13.10.

Sonntag, 20.10.

23.05.2019

Edie - Für Träume ist es nie zu spät

  • Großbritannien, 2017
  • 102 min
  • Drama
Edie hat sich ihr Leben lang nach den Bedürfnissen anderer gerichtet. Als ihre Tochter Nancy sie in ein Altersheim stecken will, beschließt die 83-Jährige, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich einen fast vergessenen Traum zu erfüllen: den Berg Suilven in den schottischen Highlands zu erklimmen. Mit ihrer angestaubten Wanderausrüstung wagt sie das Abenteuer und engagiert den jungen Jonny, um sie für den herausfordernden Aufstieg vorzubereiten. Dieser lernt schnell ihren Dickkopf kennen, erfährt aber auch immer mehr über ihre Geschichte - und Edie beginnt allmählich, anderen und sich selbst zu vertrauen. So stolpern beide unverhofft in eine Freundschaft, die ihr Leben wunderbar auf den Kopf stellt. (Quelle: Verleih)
30.05.2019

Roads

  • Deutschland, 2017
  • 99 min
  • FSK 6
  • Drama
Der 18-jährige William (Stéphane Bak) aus dem Kongo versucht die Grenze nach Europa zu überwinden, um dort seinen verschollenen Bruder zu suchen. In Marokko trifft er zufällig auf den gleichaltrigen Briten Gyllen (Fionn Whitehead), der das Luxus-Wohnmobil seines Stiefvaters entwendet hat und damit dem Familienurlaub entflohen ist. Die beiden werden zu perfekten Verbündeten: Getrieben von Abenteuerlust sowie einer großen Sehnsucht bahnt sich das ungleiche Paar seinen Weg durch Europa. Während die jungen Männer auf ihrer Reise immer stärker zusammenwachsen, werden sie mit Entscheidungen konfrontiert, die nicht nur ihr eigenes Leben nachhaltig beeinflussen... (Quelle: Verleih)
06.06.2019

Zwischen den Zeilen

  • Frankreich, 2018
  • 107 min
  • FSK 6
  • Komödie, Liebesfilm
Manchmal fällt es nicht schwer, zwischen den Zeilen zu lesen: Léonard schreibt Romane, in denen er vergangene Liebschaften verarbeitet und die realen Bezüge mehr schlecht als recht verschleiert. Sein Verleger Alain ist jedoch von dem letzten Manuskript wenig überzeugt und im Augenblick auch mehr mit der Digitalisierung seines Verlags beschäftigt - oder vielmehr mit der attraktiven jungen Mitarbeiterin, die hierfür zuständig ist. Alains Frau Selena dagegen gefällt Léonards Text, vielleicht, weil sie selbst mit einer Affäre in die Angelegenheit verstrickt ist. Ehrlichkeit ist hier ein zumindest flexibles Konzept. Und so diskutieren alle mit viel Witz über Dichtung und Wahrheit sowie den kulturellen und digitalen Wandel, und sehen über ihr zweifelhaftes frivoles Handeln entspannt hinweg. Ein großes Vergnügen! (Quelle: Verleih)
06.06.2019

Das Leben meiner Tochter

  • Deutschland, 2019
  • 92 min
  • FSK 12
  • Drama
Preview am Sa. 01. Juni zum Tag der Organspende
Jana ist ein lebensfrohes und aufgewecktes 8-jähriges Mädchen, als im Familienurlaub plötzlich ihr Herz stehen bleibt. Sie überlebt, doch braucht dringend ein Spenderherz. Als nach einem Jahr - und viel Hoffen und Bangen - auf offiziellem Weg noch immer kein passendes Organ gefunden ist, schwinden bei Vater Micha Geduld und Vertrauen. Schon bald werden die Werte des voll im Leben stehenden Familienvaters auf eine sehr harte Probe gestellt. Als sich Micha auf eigene Initiative und gegen jegliche Warnungen der Ärzte und den Willen seiner Frau Natalie an einen illegalen Organhändler wendet, setzt er alles aufs Spiel. Wie weit wird der liebevolle Vater letzten Endes gehen, um das Leben seiner Tochter zu retten? Eine gefährliche Achterbahnfahrt der Emotionen beginnt... (Quelle: Verleih)
13.06.2019

Britt-Marie war hier

  • Schweden, 2019
  • 98 min
  • Drama
Es ist niemals zu spät, ein neues Leben zu beginnen: Als ihre Ehe nach 40 Jahren zerbricht, räumt Britt-Marie nicht nur mit ihrem bisherigen Leben auf, sondern sorgt darüber hinaus auch in ihrem neuen Heimatort Borg für frischen Wind...

BRITT-MARIE WAR HIER ist die weibliche Antwort auf EIN MANN NAMENS OVE. Mit feinsinnigem Humor erzählt die Regisseurin Tuva Novotny, die hierzulande vor allem als Schauspielerin für ihre Rollen in Filmen wie "Eat Pray Love" oder "Borg/McEnroe" bekannt wurde, in BRITT-MARIE WAR HIER davon, dass es nie zu spät ist für die Suche nach dem Lebensglück und der eigenen Identität. In der Hauptrolle des Films glänzt die schwedische Schauspielerin Pernilla August ("Swoon"), die einst von Ingmar Bergman für den Film entdeckt wurde.

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern