Programm
Suche
Alsdorf

Deutschstunde

  • 17. Woche
  • 125´
  • FSK 12
  • Drama

Mit Siegfried Lenz’ DEUTSCHSTUNDE verfilmte Regisseur Christian Schwochow („Bad Banks“) einen der großen Welterfolge der deutschen Literatur, der in Zeiten, in denen antidemokratische Tendenzen weltweit zunehmen, wieder bestürzend aktuell ist. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Deutschland, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Jugendliche Siggi Jepsen (Tom Gronau) muss in einer Strafanstalt einen Aufsatz zum Thema "Die Freuden der Pflicht" schreiben. Er findet keinen Anfang, das Blatt bleibt leer. Als er die Aufgabe am nächsten Tag nachholen muss, diesmal zur Strafe in einer Zelle, schreibt er wie besessen seine Erinnerungen auf. Erinnerungen an seinen Vater Jens Ole Jepsen (Ulrich Noethen), der als Polizist zu den Autoritäten in einem kleinen norddeutschen Dorf zählte und den Pflichten seines Amtes rückhaltlos ergeben war. Während des Zweiten Weltkriegs muss er seinem Jugendfreund, dem expressionistischen Künstler Max Ludwig Nansen (Tobias Moretti), ein Malverbot überbringen, das die Nationalsozialisten gegen ihn verhängt haben. Er überwacht es penibel, und Siggi (Levi Eisenblätter), elf Jahre alt, soll ihm helfen. Doch Nansen widersetzt sich - und baut ebenfalls auf die Hilfe von Siggi, der für ihn wie ein Sohn ist. Der Konflikt zwischen den beiden Männern spitzt sich immer weiter zu - und Siggi steht zwischen ihnen. Anpassung oder Widerstand? Diese Frage wird für Siggi entscheidend... (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Systemsprenger

  • 19. Woche
  • 125´
  • FSK 12
  • Drama

Schonungsloses Drama über ein Kind im Krieg mit sich selbst und auf der verzweifelten Suche nach Liebe, mit dem Nora Fingscheidt ein beeindruckendes Langspielfilmdebüt gibt. Deutscher Beitrag zu den Oscars® 2020. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen "Systemsprenger" nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Das geheime Leben der Bäume

  • 1. Woche
  • 101´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Die ganze Welt spricht über die Umwelt und hört dabei oft der Natur selbst gar nicht zu. Ein Mann hat sich zur Aufgabe gemacht, das zu ändern, und damit Millionen erreicht. Peter Wohlleben öffnet die Augen über die verborgene Welt des Waldes. Im CineTowerCafé am 26.02.: FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Peter Wohlleben ist Förster und er beobachtet das Leben in seinem Revier in der Gemeinde Wershofen genau, insbesondere das Phänomen von Bäumen, die auf geheimnisvolle Weise Verbindung haben. Er schrieb ein Buch darüber und veröffentlichte es 2015 unter dem Titel "Das geheime Leben der Bäume". Der Bestseller zeigt eine Sichtweise, die zunehmend populär wird: Auf Waldspaziergängen und Exkursionen zum ältesten Baum der Welt und zu Forstbetrieben in Kanada begibt sich Wohlleben auf die Suche nach Antworten, wie der Wald zu verstehen und zu retten ist. (vf)

Tower 6
CineTowerCafé

Official Secrets

  • 10. Woche
  • 112´
  • FSK 6
  • Drama / Thriller

Das Politdrama nach wahren Begebenheiten erzählt die Geschichte der Britin Katharine Gun, die zu den wichtigsten Whistleblower*innen unserer Zeit gehört. Sie riskierte alles, um die Irak-Invasion abzuwenden. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

2003: Katharine Gun (Keira Knightley), Übersetzerin beim britischen Nachrichtendienst GCHQ, erhält ein streng geheimes Memo. Darin fordert der US-Geheimdienst NSA die britischen Kollegen auf, einige Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrats auszuspionieren. Der perfide Plan: Belastendes Material zu sammeln, um eine Zustimmung zur UN-Resolution für den Irakkrieg zu erpressen. Katharine gerät in einen moralischen Zwiespalt, entscheidet sich aber, das Dokument zu leaken. Die brisanten Informationen werden schließlich von Journalist Martin Bright (Matt Smith) im "Observer" veröffentlicht - ein Coup! Sofort beginnt bei GCHQ die fieberhafte Jagd nach dem Whistleblower. Als Katharine erlebt, wie ihre Kollegen unter immer größerem Druck verhört werden, gesteht sie. Sie wird verhaftet und angeklagt, gegen den "Official Secrets Act" verstoßen zu haben, ihrem kurdischen Ehemann Yasar (Adam Bakri) droht die sofortige Abschiebung.Katharines letzte Hoffnung: Menschenrechtsanwalt Ben Emmerson (Ralph Fiennes), mit dessen Hilfe sie ihre Verteidigung vorbereitet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt... (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Parasite

  • 15. Woche
  • 132´
  • FSK 16
  • Schwarze Komödie

Mit seiner brillanten Gesellschaftskritik ist Bong Joon Ho ein Meisterwerk gelungen, das bereits jetzt Filmgeschichte geschrieben hat. U.A. Gewinner der goldenen Palme in Cannes. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Familie Kim ist ganz unten angekommen: Vater, Mutter, Sohn und Tochter hausen in einem grünlich-schummrigen Keller, kriechen für kostenloses W-LAN in jeden Winkel und sind sich für keinen Aushilfsjob zu schade. Erst als der Jüngste eine Anstellung als Nachhilfelehrer in der todschicken Villa der Familie Park antritt, steigen die Kims ein ins Karussell der Klassenkämpfe. Mit findigen Tricksereien, bemerkenswertem Talent und großem Mannschaftsgeist gelingt es ihnen, die bisherigen Bediensteten der Familie Park nach und nach loszuwerden. Bald schon sind die Kims unverzichtbar für ihre neuen Herrschaften. Doch dann löst ein unerwarteter Zwischenfall eine Kette von Ereignissen aus, die so unvorhersehbar wie unfassbar sind. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Little Women

  • 135´
  • FSK 0
  • Drama / Liebesfilm

Greta Gerwig, Oscar®-nominiert für „Beste Regie" und „Bestes Originaldrehbuch“ für „Lady Bird", präsentiert ihr neuestes Werk und erweist sich damit abermals als kraftvolle Interpretin weiblichen Selbstverständnisses. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Vier junge Frauen im Amerika Mitte des 19. Jahrhunderts, die ihr Leben selbstbestimmt nach eigenen Vorstellungen gestalten wollen und dabei teils große gesellschaftliche Hindernisse überwinden: LITTLE WOMEN folgt den unterschiedlichen Lebenswegen der March-Schwestern Jo (Saoirse Ronan), Meg (Emma Watson), Amy (Florence Pugh) und Beth (Eliza Scanlen) zu einer Zeit, in der die Möglichkeiten für Frauen begrenzt waren. Erzählt aus der Perspektive von Jo March, dem Alter Ego von Autorin Louisa May Alcott, und sowohl basierend auf dem Roman wie auch auf den persönlichen Schriften Alcotts. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Die Känguru-Chroniken

  • Komödie

Känguru-Schöpfer Marc-Uwe Kling ist Autor und Liedermacher. Die Geschichten über Marc-Uwes literarisches Alter Ego und das Beuteltier hüpften auf die Bestsellerlisten und wurden u.a. mit dem Deutschen Radiopreis und dem Hörbuchpreis ausgezeichnet. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Marc-Uwe, ein unterambitionierter Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, lebt mit einem Känguru zusammen. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut. Ach ja! Es ist nämlich Kommunist – das hatte ich vergessen zu erzählen. Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan. Und dann noch einen, weil Marc-Uwe den ersten nicht verstanden hat. Und noch einen dritten, weil der zweite nicht funktioniert hat. Schließlich gipfelt das Ganze in einem großen Anti-Terror-Anschlag und ... äh... weiß auch nicht mehr so genau. Jedenfalls ist der Film ziemlich witzig.

Tower 6
CineTowerCafé

Alles außer gewöhnlich

  • 8. Woche
  • 115´
  • FSK 6
  • Komödie

In ihrem Herzensprojekt geben Eric Toledano und Olivier Nakache ("Ziemlich beste Freunde") zwei Helden des Alltags eine Bühne, die unter Beweis stellen, dass jeder Einzelne von uns seinen Beitrag dazu leisten kann, unsere Gesellschaft menschlicher zu machen. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH erzählt die wahre Geschichte von zwei Männern, die von dem Willen beseelt sind, die Welt für sich und für andere besser zu machen. Bei ihrer Arbeit mit autistischen jungen Menschen und ihren Betreuern vollbringen Bruno (Vincent Cassel) und Malik (Reda Kateb) tagtäglich kleine Wunder: Mit viel Engagement, Feingefühl und Humor gelingt es den beiden, aus vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten eine Gemeinschaft zu formen, in der jeder Einzelne die Chance bekommt, über sich hinaus zu wachsen. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

The Good Liar - Das alte Böse

  • 9. Woche
  • 110´
  • FSK 12
  • Drama / Thriller

Die legendären Schauspieler Helen Mirren (Oscar®-Preisträgerin, „Die Queen") und Sir Ian McKellen (zwei Oscar-Nominierungen) standen in dem raffinierten und spannungsgeladenen Thriller über die Geheimnisse, die die Menschen verbergen, und die Lügen, die sie leben, zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Roy Courtnay ist ein Trickbetrüger, wie er im Buche steht: Selbst als er langsam in die Jahre kommt, kann er nicht aus seiner Haut. Seine neuste Spezialität sind die einsamen Herzen auf den diversen Online-Portalen, wo ihm mit der wohlhabenden Witwe Betty anscheinend gerade ein ganz besonders dicker Fisch ins Netz gegangen ist. Nur eine einzige Sache hat er dabei nicht bedacht, nämlich dass er sich ernsthaft in sein potenzielles Opfer verlieben würde... (vf)

Tower 6
CineTowerCafé

Ich war noch niemals in New York

  • 15. Woche
  • 128´
  • FSK 0
  • Komödie / Musical

Philipp Stölzl („Der Medicus“) verfilmte mit einem Star-Ensemble das Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York“, in dem 22 der schönsten Songs von Udo Jürgens eine heiter-besinnliche Drei-Generationen-Geschichte erzählen. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Für Lisa Wartberg (Heike Makatsch), erfolgsverwöhnte Fernsehmoderatorin und Single, steht ihre Show an erster Stelle. Doch dann verliert ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis, kommt ins Krankenhaus und kann sich nur noch an eines erinnern: Sie war noch niemals in New York! Kurzentschlossen flieht Maria und schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes. Gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer Mutter und spürt sie tatsächlich auf der "MS Maximiliane" auf. Doch bevor die beiden Maria wieder von Bord bringen können, legt der Ozeandampfer auch schon ab und die drei finden sich auf einer unfreiwilligen Reise über den Atlantik wieder. Lisa lernt an Bord Axel Staudach (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn Florian (Marlon Schramm) kennen. Axel ist so gar nicht Lisas Typ, doch durch eine Reihe unglücklicher Missgeschicke kommen sich die beiden schließlich näher... Mutter Maria trifft auf Eintänzer Otto (Uwe Ochsenknecht), der behauptet, eine gemeinsame Vergangenheit mit ihr zu haben - was Maria mangels Gedächtnis natürlich nicht überprüfen kann. Und Fred verliebt sich Hals über Kopf in den griechischen Bordzauberer Costa (Pasquale Aleardi). So verläuft die turbulente Schiffsreise - mit mehrmaligem Finden und Verlieren der Liebe und jeder Menge Überraschungen - nach New York. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé
Marie Curie - Elemente des Lebens

Marie Curie - Elemente des Lebens

  • 103´
  • Biographie / Drama

Die Oscar-nominierte Regisseurin Marjane Satrapi („Persepolis“) inszenierte eine faszinierende Reise durch die Lebens- und Wirkungsgeschichte von Marie Curie, die als eine von zwei Personen überhaupt je einen Nobelpreis in zwei unterschiedlichen Fachgebieten erhielt und in einer Männerdomäne dennoch zeitlebens um Anerkennung ringen musste. FilmCafé ab 14.00 Uhr im „Zwei Brüder“ - Film mit Einführung ab 15.00 Uhr im Kinosaal.

Sie veränderte die Welt: Marie Curie, visionäre Wissenschaftlerin und zweifache Nobelpreisträgerin, entdeckte die Radioaktivität und ebnete den Weg zur Moderne.
Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: In der akademischen Männerwelt der Universität Sorbonne hat Marie Sklodowska (Rosamund Pike) als Frau und auf Grund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit einen schweren Stand. Allein der Wissenschaftler Pierre Curie (Sam Riley) ist fasziniert von ihrer Leiderschaft und Intelligenz und erkennt ihr Potential. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Für ihre bahnbrechenden Entdeckungen erhält Marie Curie als erste Frau 1903 gemeinsam mit Pierre den Nobelpreis für Physik. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie gibt nicht auf. Sie kämpft für ein selbstbestimmtes Leben und für ihre Forschung, deren ungeheure Auswirkungen sie nur erahnen kann und die das 20. Jahrhundert entscheidend prägen werden. (Quelle: Verleih)

Tower 6
CineTowerCafé

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern