Programm
Suche
Münster

Pushing Boundaries

Filmstart: 21.03.2023
  • Schweiz, 2021
  • 102′
  • OT: Przesunac granice
  • Regie: Lesia Kordonets
Di 21. 3. im Cinema: Der filmclub Münster zeigt in der Reihe „Still home: Ukrainische Filme aus den besetzten Gebieten“ die Doku über Athlet*innen der ukrainischen paralympischen Nationalmannschaft [ukrain.OmU]

Pushing Boundaries war der Slogan der paralympischen Spiele im Russischen Sotschi. Während der völkerverbindenden Wettkämpfe setzten die Russen den Slogan militärisch um und annektierten die Halbinsel Krim. Damit verlor das Ukrainische Team über Nacht den Zugang zu seinem neuen Trainingszentrum auf der Krim.
Der Film begleitet Athlet*innen der ukrainischen paralympischen Nationalmannschaft, die durch die russische Annexion ihre Trainingsbasis auf der Krim verloren hat. Privat wie auch beruflich versuchen sie, sich den neuen historischen Verhältnissen anzupassen und weiter für ihre Qualifikation zu trainieren. Während um sie herum die politischen Grenzen verschoben und Menschen umgesiedelt werden, stoßen die Athlet*innen an psychische und physische Grenzen, um in den internationalen Wettkämpfen ein Land zu vertreten, das durch die Abtrennung seiner Territorien invalide geworden ist.
Wird es ihnen gelingen, sich unter diesen neuen historischen Geschehnissen für die nächste Paralympiade zu qualifizieren?

(Quelle: filmclub Münster)

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern