Programm
Suche
Münster

Nur eine Frau

  • 3. Woche
  • 97´
  • FSK 12
  • Drama

Die Geschichte von Hatun Aynur Sürücü, die 2005 in Berlin auf offener Straße von ihrem Bruder Nuri erschossen wurde. Am 25. 5. mit Produzentin Sandra Maischberger!

Mitten in Berlin wird Aynur (Almila Bagriacik) von ihrem Bruder Nuri (Rauand Taleb) auf offener Straße erschossen. Arglos hat sie ihn zur Bushaltestelle begleitet, wenige hundert Meter entfernt in der Wohnung schläft ihr fünfjähriger Sohn Can. Wie ist es zu dieser Tat gekommen? In NUR EINE FRAU erzählt Aynur ihre Geschichte. Es ist die Geschichte einer selbstbewussten jungen Frau, die das Leben liebt und die genau weiß, wie sie es leben möchte.

Die der Gewalt in ihrer Ehe entflieht und sich auch von ihren Brüdern und Eltern nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun hat. Sie sucht sich und Can eine eigene Wohnung, macht eine Lehre, geht aus und lernt neue Freundinnen und Männer kennen. Sie weiß, dass sie sich damit gegen die Traditionen ihrer Familie stellt und sich selbst in Gefahr bringt, doch ihr Drang nach Freiheit ist größer. Bis die Beleidigungen und Drohungen ihrer Brüder immer ernster werden. Und es irgendwann zu spät ist. (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen Schloßtheater Münster

Schloss
Live-Auftritt

Oray

  • 100´
  • Drama

Ein Liebesfilm über Muslime – ohne Terror, Kopftuch und heiligen Krieg! Premiere am 26. 5. mit Regisseur Mehmet Akif Büyükatalay und den Produzenten Claus Reichel & Bastian Klügel

Oray sagt zu seiner Frau Burcu dreimal das Wort "talaq", die islamische Scheidungsformel. Über die Konsequenzen informiert ihn der Imam: Oray muss sich erst einmal für drei Monate von Burcu trennen. Er geht nach Köln und nutzt die Beziehungspause für einen Neuanfang, findet einen Job und bringt sich in der Gemeinde von Imam Bilal ein. Die Pause tut Oray gut, was auch Burcu bei einem Überraschungsbesuch bemerkt. Beide stellen fest, dass sie sich immer noch lieben. Können sie ihre Ehe also fortsetzen? Laut Bilal nicht, denn der Kölner Imam vertritt eine strengere Auslegung des islamischen Rechts: Durch das Aussprechen von "talaq" sei die Ehe nicht nur unterbrochen, sondern bereits endgültig geschieden.

Cineplex Aachen Cinema

Cinema 1
Live-Auftritt

Das Leben meiner Tochter

  • 92´
  • FSK 12
  • Drama

Preview mit Regisseur, UKM und den DANDYS am 2. 6., ab 6. 6. neu im Schloßtheater: Ein verzweifelter Vater (Christoph Bach) sucht ein Spenderherz für seine herzkranke Tochter …

Jana ist ein lebensfrohes und aufgewecktes 8-jähriges Mädchen, als im Familienurlaub plötzlich ihr Herz stehen bleibt. Sie überlebt, doch braucht dringend ein Spenderherz. Als nach einem Jahr - und viel Hoffen und Bangen - auf offiziellem Weg noch immer kein passendes Organ gefunden ist, schwinden bei Vater Micha Geduld und Vertrauen. Schon bald werden die Werte des voll im Leben stehenden Familienvaters auf eine sehr harte Probe gestellt. Als sich Micha auf eigene Initiative und gegen jegliche Warnungen der Ärzte und den Willen seiner Frau Natalie an einen illegalen Organhändler wendet, setzt er alles aufs Spiel. Wie weit wird der liebevolle Vater letzten Endes gehen, um das Leben seiner Tochter zu retten? Eine gefährliche Achterbahnfahrt der Emotionen beginnt... (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen Schloßtheater Münster

Schloss
Live-Auftritt

Newcomers

  • 63´
  • Dokumentarfilm

Am 3. 6. mit Regisseur Ma'an Mouslli Im Cinema: Ein bewegender Film, in dem geflüchtete Menschen ihre Geschichte selbst erzählen. Eintritt frei!

"Newcomers" ist ein Dokumentarfilm, in dem geflüchtete Menschen ihre Geschichte selbst erzählen. Junge und Alte, Menschen unterschiedlichen Glaubens, unterschiedlichen Geschlechts und sexueller Orientierung; Menschen mit und ohne Behinderung. Menschen aus über acht verschiedenen Ländern. Sie erzählen vom Tragischen, aber auch vom Schönen und Hoffnungsvollen: Von Verfolgung, Krieg und den Umständen der Flucht, aber auch von Träumen und Kindheitserinnerungen, vom stetigen Kampf für Freiheit und Würde. Trotz aller Unterschiede zeigen sich Umrisse einer Grunderfahrung des Lebens im Exil. Wie fühlt es sich an, neu in eine Gesellschaft zu kommen? Wohin mit der Vergangenheit, mit den Erinnerungen an das was war? Was heißt es, "Flüchtling" in Deutschland zu sein? (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen Cinema

Cinema 1
Live-Auftritt

Kim hat einen Penis

  • 86´
  • Drama / Komödie

Münster-Premiere mit Regisseur Philipp Eichholtz am Mi 19.6. im Cinema: Pilotin Kim und Lehrer Andreas sind eigentlich glücklich. Doch Kim will einen Penis – und bekommt ihn. Einfach nur, weil sie neugierig ist.

Wie geht Beziehung? Was passiert, wenn die eigene Freundin plötzlich einen Penis hat? Und ist Liebe am Ende doch nur für Idioten?

Kim und Andreas sind eigentlich ziemlich glücklich - mit sich und dem Leben. Doch Kim will mehr. Sie will einen Penis. Nicht, weil sie gerne ein Mann wäre, sondern einfach nur, weil sie neugierig ist. Mit Andreas darüber reden will sie allerdings nicht. Lieber stellt sie ihn vor vollendete Tatsachen. Wer braucht schon Kommunikation, wenn es auch ohne geht? Während Andreas in stummen Aktionismus verfällt, rennt Kim im Stechschritt durch Berlin. Zu allem Überfluss zieht dann noch ihre gemeinsame beste Freundin Anna mit ganz eigenem Herzschmerz und akutem Kinderwunsch bei ihnen ein. Das macht die Sache mit dem Reden über eigene Wünsche und Bedürfnisse nicht gerade leichter. Denn vielleicht ist ein Penis niemals eine Metapher - der Refrain ihrer Beziehung ist er schon. Und wenn man sich zu zweit am Ende einsam fühlt, ist man dann zu dritt vielleicht weniger allein? (Quelle: Verleih)

Cineplex Aachen Cinema

Cinema 2
Live-Auftritt

Weitere Filme in dieser Filmreihe

 

Magie der Wildpferde

  • 98´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Do 23. 5. mit Regisseurin Caro Lobig und den Protagonistinnen Sandra Schneider und Simone Hage im Cinema: Ein Dokumentarfilm über die Verbindung von Mensch und Wildpferd und eine Reise durch die USA, Andalusien und Deutschland

Sie leben wild und haben einen freien Geist: Wildpferde sind auf der ganzen Welt zu Hause. Nur wie lange noch? Weideflächen werden rar, ihr natürlicher Lebensraum schwindet. Und der Mensch ist gezwungen einzugreifen, um ihren Fortbestand zu sichern. Doch Zäune und Halfter entsprechen nicht dem inspirierenden Wesen dieser Tiere. Sind also Freiheit und Anpassung wirklich vereinbar? Diese Frage beantworten so passionierte wie renommierte Pferde-Profis. Während etwa Trainerinnen wie Sandra Williamson oder Sandra Schneider mit viel Einfühlung den Pferden den Weg in ein menschengeführtes Leben ebnen, versuchen andalusische Züchter den Wildbestand zu erhalten. Die 18-Jährige Simone Hage wiederum begibt sich auf eine ungewöhnliche Reise mit ihrer eigenen Herde. Sie alle geben in ihrer Arbeit dem Zauber der Wildpferde Raum und begegnen durch die Kommunikation mit ihnen ihrem eigenen Leben ganz neu. (Quelle: Verleih)

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern