Programm
Suche
Münster

Der letzte Bulle - Der Kinofilm

  • 2. Woche
  • 100´
  • FSK 12
  • Komödie / Krimi

Die Krimikomödie nach der Serie mit Henning Baum als aus dem Koma erwachter Macho-Bulle - Sa 23.11. mit Regisseur Peter Thorwarth („Bang Boom Bang“) und Ralf Moeller!

Nach 25 Jahren im Koma schlägt der Polizist Michael "Mick" Brisgau entgegen jeder Prognose die Augen wieder auf und muss zunächst einmal realisieren, dass die Welt in der Zwischenzeit nicht stehengeblieben ist. Die Freundin ist weg, die Tochter erwachsen und auf dem Revier ist auch nichts mehr, wie es einmal war. Unter weiblicher Führung und mit einem Spießer als Partner muss Mick sich nicht nur den Herausforderungen seines Jobs stellen, sondern auch herausfinden, wer ihn seinerzeit beseitigen wollte - und das alles, ohne seinem Ärger wie gewohnt mit gepflegten Pöbeleien Luft zu machen... (vf)

Cineplex Aachen Cineplex Münster

Kino 6
Live-Auftritt

Pride

  • 264. Woche
  • 120´
  • FSK 6
  • Komödie

Politik und Film (3) – präsentiert von Linse und Förderverein des Instituts für Politikwissenschaft im Cinema: 1984 setzen sich schwul-lesbische Aktivist*innen in Großbritannien für streikende Bergarbeiter ein. Mit Einführung von Max Schulte

Ein Handschlag hat schon vieles besiegelt. So auch die außergewöhnliche Liaison zweier Gruppen, die sich im Sommer 1984 in England gefunden haben: Bronski Beat trifft Gaelic Folk oder auch... eine ausgelassene Schwulen- und Lesbentruppe aus London trifft auf streikende Waliser Bergarbeiter. Irritationen beim ersten Aufeinandertreffen sind vorprogrammiert! Doch spätestens als der exzentrische Jonathan den hüftsteifen Walisern zeigt, was echtes Disco-Feeling ist, scheint das Eis gebrochen... Doch nicht in jedem Waliser finden die couragierten Großstädter einen dankbaren Verbündeten und stellen so ein ganzes Dorf auf den Kopf... (Quelle: Verleiher)

Cineplex Aachen Cinema

Cinema 1
Live-Auftritt2D OmU 
Heimat - Eine Besichtigung des Grauens

Heimat - Eine Besichtigung des Grauens

  • 90´
  • Lesung

Im Cinema: Anti-Heimatabend von und mit Thomas Ebermann und Thorsten Mense, veranstaltet von der Interventionistischen Linken Münster und Einzelpersonen

Mit der HEIMAT wird für Zahnpasta und Banken geworben, der Trachtenhandel erzielt Umsatzrekorde und ein »Volks-Rock´n´Roller« füllt große Arenen mit jungem Publikum. Die Bild-Zeitung ehrt die HEIMAT mit einer Sonderausgabe, die Qualitätsmedien mit Features und staatliche Programme zur Förderung von Heimatgefühlen sind satt budgetiert. Je trostloser das Kaff, desto hymnischer hat der Song zu sein, der seinen Liebreiz besingt. Der deutsche Pop folgt diesem Credo, unsubventioniert und in Privatinitiative. Hauptsache es wird gefühlt. Und das heißt immer: Allem zersetzenden Denken und kritischer Reflexion wird die Stirn geboten. Unbeeindruckt davon, stets dem Konstruktiven verpflichtet, bastelt die Zivilgesellschaft an ,alternativen' Heimatbegriffen.

Das und vieles mehr - das Absurde und das Gefährliche - wird an diesem Abend auf Bühne und Leinwand besichtigt und vorgeführt, nachgespielt und kommentiert, analysiert und in die Tonne getreten. Stets parteiisch auf der Seite der historischen und zukünftigen Opfer der Heimat.

Veranstaltet von Einzelpersonen und der Interventionistische Linken (iL) Münster, unterstützt von der Buchhandlung Schatzinsel und dem CCC Copyshop. Finanziell unterstützt von der Rosa Luxemburg Stiftung NRW.

Cineplex Aachen Cinema

Cinema 1
Live-AuftrittEvent 

Menschsein

  • 101´
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm

Am 3. 12. zum internationalen Tag der Menschen mit Behinderung mit der Aktion MENSCH im Schloßtheater: Der Filmemacher und Pädagoge Dennis Klein hat weltweit Menschen mit Behinderung besucht

Der 3.12. ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung.
Jedes Jahr. EIN Tag. - Das ist nicht viel im Leben eines Menschen, der jeden Tag mit Behinderungen lebt.

MENSCHSEIN ist ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten.
Der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein hatte als Kind Angst vor Menschen mit Behinderung. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen später macht er sich auf eine Reise um die Welt um herauszufinden, wie unser Zusammenleben in den verschiedensten Ländern funktioniert. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir füreinander? Seine Reise führt ihn von den Wüsten Indiens zum australischen Outback. Vom südamerikanischen Dschungel bis zu den südafrikanischen Townships.
405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. 6 Kontinente. Eine über allem stehende Frage: Was sagt unser Umgang miteinander über uns Alle aus?

Cineplex Aachen Schloßtheater Münster

Schloss
Live-Auftritt

Mein Vater, mein Sohn und der Kilimandscharo

  • 88´
  • Reisefilm / Dokumentarfilm

Reisejournalist Achill Moser präsentiert persönlich seinen Film über eine unvergessliche Reise von Vater und Sohn, über Abenteuer, Freundschaft und Selbstfindung

Achill Moser war sein Leben lang unterwegs. Lange Zeit lebte er bei nomadisierenden Völkern in Afrika und Asien. Zu Fuß und mit Kamelen wanderte er durch 28 Wüsten der Erde. Woher rührt die Faszination für die Ferne? Das wird ihm klar, als er mit 28 Jahren seinen leiblichen Vater kennenlernt, der von einem großen Traum erfüllt ist: Einmal im Leben zum Kilimandscharo, dem höchsten Berg Afrikas.
Die Geschichte eines Vaters und seines Sohnes, die mit Massai-Nomaden durch die Wildnis Ostafrikas wandern und zum schneebedeckten Gipfel des Kilimandscharo aufsteigen wollen.

Schon vor 30 Jahren wollte Achill Moser, der zu Fuß und mit Kamelen durch 28 Wüsten wanderte, jene Reise mit seinem Vater unternehmen. Doch als er sich einen Kreuzbandriss zuzog, ging der Vater schweren Herzens allein. Kurz vor seinem Tod schenkte er seinem Sohn eine Tonbandkassette, auf der er von seiner Ostafrikareise erzählt.
Mit dieser Aufnahme im Gepäck macht sich Achill Moser nun mit seinem Sohn Aaron nach Tansania auf, um den Spuren des Vaters und Großvaters zu folgen. Sie erleben die großen Tierparadiese Serengeti und Ngorongoro-Krater, ziehen durch atemberaubende Landschaften, ehe es zum fast 6000 Meter hohen Kilimandscharo geht, einer der sagenumwobensten Berge der Erde. Doch erneut macht eine Verletzung das Erreichen des Gipfels fraglich.

Eine unvergessliche Reise, die von Abenteuern, Freundschaft und Selbstfindung erzählt. Und eine unglaubliche Familiengeschichte im Herzen Afrikas, die drei Generationen verbindet - über den Tod hinaus.

Cineplex Aachen Cineplex Münster

Kino 2
Live-Auftritt

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern

Unsere Garantie für ein schönes Kinoerlebnis

Engagiert - Kompetent - Fairer Preis

Cineplex mit Deutschem Servicepreis 2019 ausgezeichnet