Programm
Suche
Münster
Programm filtern

Utama. Ein Leben in Würde

Mit: Luisa Quispe, Santos Choque, José Calcina
Fr 10. 2., So 12. 2. und Di 14. 2. im Cinema: Ein altes Paar, das in Bolivien Lamas hütet, wird mit eine extremen Dürreperiode konfrontiert.[quechua/span.OmU]

Cinema Münster Cinema

Freitag, 10.02.

Sonntag, 12.02.

Dienstag, 14.02.

Kult-Sneak Münster

Immer am zweiten Freitag im Monat in der Schloßtheater-Spätvorstellung: Lass dich überraschen, welchen Klassiker wir zeigen! Ticket: 6 € / SNEAK-DEAL: Kinoticket inkl. Hauswein oder Flaschengetränk + Popcorn für nur 13 Euro!

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Freitag, 10.02.

The Story of Looking

Sa 11. 2., So 12. 2. und So 19. 2. im Cinema: Eine meditative dokumentarische Reflexion über die Kunst des Sehens [engl.OmU]

Cinema Münster Cinema

Samstag, 11.02.

Sonntag, 12.02.

Sonntag, 19.02.

Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen

So 12. 2. im CINEPLEX, So 19. 2. im Schloßtheater: Dein erster Kinobesuch - Unsere Filmreihe für Kino-Anfänger mit dem zweiten Animationsfilm um den lustigen Raben mit den Stimmen von Jan Delay, Katharina & Anna Thalbach u.v.a. – Eintritt inklusive kl. Popcorn: 4,50 €

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 19.02.

Cineplex Münster Cineplex Münster

Sonntag, 12.02.

Super Bowl Kino Night 2023- Das NFL Finale live aus Arizona

In der Nacht von So 12. 2. auf Mo 13. 2. im CINEPLEX: Das Finale der amerikanischen Football-League auf der Kinoleinwand! Eintritt: 10 €

Cineplex Münster Cineplex Münster

Sonntag, 12.02.

Kurzfilmprogramm - Abschlussfilme visuelle Anthropologie 2023

Mo 13. 2. mit den Filmemacher*innen im Schloßtheater: Der filmclub Münster zeigt Abschlussfilme von Absolvent*innen des internationalen MA „Visual Anthropology, Media and Documentary Practices“ der WWU Münster [teilweise OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 13.02.

Perfect Addiction

Mit: Kiana Madeira, Matthew Noszka, Jay DeMerit
Valentins-Preview am 14. 2., ab 16. 2. neu im CINEPLEX: Um sich an ihrem Ex-Freund zu rächen, will eine Box-Trainerin dessen launischen Erzrivalen zum Sieg verhelfen ...

Cineplex Münster Cineplex Münster

Dienstag, 14.02.

Shorts Attack 2023: Urbane Kicks

Di 14. 2. im Cinema: Shorts Attack präsentiert 10 großstädtische Filme in 80 Minuten [mehrspr.OmU]

Cinema Münster Cinema

Dienstag, 14.02.

Three Billboards outside Ebbing, Missouri

Mit: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell
Mi 15. 2. im Cinema: Die Linse zeigt in der Reihe „Leinwandbegegnungen“ das preisgekrönte Komödien-Drama vom Martin MacDonagh mit Frances McDormand [dF]

Cinema Münster Cinema

Mittwoch, 15.02.

Ant-Man and the Wasp: Quantumania

Mit: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Michael Douglas
Ab 15. 2. im CINEPLEX, VVK läuft: Paul Rudd als Scott Lang alias Ant-Man startet die 5. Phase des Marvel Cinematic Universe – in ULTIMATE. powered by CGS!

Cineplex Münster Cineplex Münster

Mittwoch, 15.02.

Donnerstag, 16.02.

Freitag, 17.02.

Samstag, 18.02.

Sonntag, 19.02.

Royal Opera House 2022/23: Der Barbier von Sevilla

Mit: Choreograf: Rafael Payare DarstellerInnen: Aigul Akhmetshina (Rosina), Andrzej Filonczyk (Figaro), Lawrence Brownlee (Count Almaviva)
Mi 15. 2. live aus London im Schloßtheater: Rossinis komische Oper ist ein überaus vergnügliches Erlebnis, das vor Unfug nur so strotzt [ital.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Mittwoch, 15.02.

Kreuzfahrt Kanaren

So 19. 2. im CINEPLEX (Wh.): Atemberaubende Bilder von den Inseln des ewigen Frühlings: Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera und La Palma – in Zusammenarbeit mit Lufthansa City Center – Reisebüro Lückertz

Cineplex Münster Cineplex Münster

Sonntag, 19.02.

Exhibition on Screen: Vincent van Gogh

So 19. 2. im Schloßtheater (Wiederholung): Die Ausstellung des Amsterdamer Van-Gogh-Museums auf der Kinoleinwand [engl.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 19.02.

James Bond 007: Casino Royale

Mit: Dame Judi Dench, Daniel Craig, Eva Green
So 19. 2. Bond. Im Schloßtheater (6): Daniel Craig als Agent 007, Mads Mikkelsen als Le Chiffre und Eva Green als Vesper Lynd · Eintritt: 007 €

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 19.02.

Schloss

Two

  • OT: Shtaim
  • 75′
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Drama
Mit: Agam Schuster, Gil Desiano, Hadas Kalderon
Mo 20. 2. in der Pride Night im Schloßtheater: Die beiden Israelinnen Omer und Bar wünschen sich gemeinsames Kind. Doch der Weg dahin ist schwer…[hebr.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 20.02.

Tár

  • OT: Tár
  • 159′
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Biografie / Drama / Musik
Mit: Cate Blanchett, Nina Hoss, Noémie Merlant
Ab 2. 3. im Schloßtheater, Pride Night Special am 2. 3.: Nominiert für 6 Oscars, Golden Globe für Cate Blanchett in der Rolle der Dirigentin Lydia Tár, die als erste Frau ein deutsches Orchester leiten durfte

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Donnerstag, 02.03.

The Two Sights

Mi 22. 2. im Cinema: Die Linse zeigt im Dokumentarfilm-Club audio-visuelle Sammelstücke von den Äußeren Hebriden [engl.OmU]

Cinema Münster Cinema

Mittwoch, 22.02.

What's Love Got to Do With It?

Mit: Lily James, Emma Thompson, Shazad Latif
Ladies First Preview am 22. 2., ab 23. 2. neu im CINEPLEX: Eine romantische Komödie frei nach dem Lied von Tina Turner über eine Liebe, die kulturelle Grenzen überwindet - mit Lily James, Shazad Latif und Emma Thompson

Cineplex Münster Cineplex Münster

Mittwoch, 22.02.

One Cut Of The Dead

Mit: Takayuki Hamatsu, Mao, Harumi Syuhama
Fr 24. 2. im CINEPLEX: Die Nacht des guten Geschmacks mit der japanischen Horrorkomödie, in der ein Zombiefilm-Dreh zur realen Horrordoku wird – Eintritt inkl. 1 Bier nach Wahl: 7,50€

Cineplex Münster Cineplex Münster

Disney Channel Mitmachkino

Sa 25. 2. und So 26. 2. im CINEPLEX-Familienkino (6 Euro): Mitmachkino für die kleinsten Kinogäste - mit neuen Folgen von Disney-Helden wie PJ Masks, Alice in der Wunderland-Bäckerei und Spidey mit seinen Super-Freunden!

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 25.02.

Sonntag, 26.02.

La dolce vita - Das süße Leben

Mit: Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée
So 26. 2. – 70 Jahre Schloßtheater (2): Federico Fellinis Meisterwerk mit Marcello Mastroianni und Anita Ekberg in der digital restaurierten Fassung!

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 26.02.

Das Zelig

  • OT: Das Zelig
  • 100′
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Dokumentarfilm
So 26. 2. im Cinema: Die Linse zeigt in der Reihe „Jüdisches Leben“ das humorvolle Porträt des Münchener Café Zelig, einem Treffpunkt von Holocaust-Überlebenden [dt./poln./hebrä.OmU]

Cinema Münster Cinema

Sonntag, 26.02.

Spring Breakers

  • 93′
  • FSK 16
  • Komödie / Krimi
Mit: James Franco, Selena Gomez, Vanessa Hudgens
Mo 27. 2. im Schloßtheater: Der filmclub münster zeigt als Filmplädoyer von Schloßtheaterleiter Max Neumann Harmony Korines radikalen, sexy-intel­li­genten Filmtrip von mit Vanessa Hudgens, Selena Gomez, James Franco u.a. [engl.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 27.02.

Can and me

Mit: Irmin Schmidt, Hildegard Schmidt, Roland Klick
Vorpremiere mit dem Gleis 22 am Mo 27. 2., geplanter Start am 9. 3. im Cinema: Ein poetisches Porträt von Irmin Schmidt, dem Gründer der deutschen Rockband CAN.

Cinema Münster Cinema

Montag, 27.02.

Anime Night 2023: Mobile Suit Gundam: Cucuruz Doan’s Island

Di 28. 2. im CINEPLEX: Der Anime-Film zur Kultserie ist der Retro-Mecha-Knaller des Jahres! [jap.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Dienstag, 28.02.

The Dark Knight

Mit: Aaron Eckhart, Christian Bale, Gary Oldman
Do 2. 3. im CINEPLEX: #THROWBACK zum 15. Jubiläum von Christopher Nolans Batman-Film mit Heath Ledger als Joker – jetzt im ULTIMATE-Saal 3! 11€ inkl. 0,5L Softdrink oder Bier und kl. Nachos oder mittl. Popcorn

Cineplex Münster Cineplex Münster

Donnerstag, 02.03.

Die Eiche - Mein Zuhause

  • OT: Le Chêne
  • 80′
  • FSK 0
  • Dokumentarfilm/Familienfilm
Preview am 5. 3. im Schloßtheater: Der Film zeigt in beeindruckenden Bildern und ohne Begleitkommentar, wie eine majestätische Eiche ihren Bewohnern zu jeder Jahreszeit Nahrung, Unterkunft und Schutz bietet

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 05.03.

Die Unbeugsamen

Mo 6. 3. im Schloßtheater: Der filmclub münster zeigt zum Jahresthema RE-Orientation die Doku über deutsche Politikerinnen, die sich Beteiligung und Gleichberechtigung hart erkämpfen mussten.

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 06.03.

Apocalypse Now - Final Cut

Mit: Marlon Brando, Robert Duvall, Martin Sheen
Di 7. 3. im Schloßtheater: Best Of Cinema (8 € inkl. 1 Glas Hauswein oder 1 Bier): Francis Ford Coppolas Kriegsfilm-Klassiker mit Martin Sheen in der Final-Cut-Version! Sa 11. 3.: Zusatzvorstellung in engl.OV

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Dienstag, 07.03.

Samstag, 11.03.

Exhibition on Screen: Mary Cassatt: Porträts Moderner Frauen

Mi 8. 3. zum internationalen Frauentag im Schloßtheater: Der Film macht uns mit einer oft vernachlässigten Impressionistin bekannt [engl.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Mittwoch, 08.03.

Lauras Stern

Mit: Emilia Kowalski, Luise Heyer, Ludwig Trepte
So 12. 3. im CINEPLEX, So 19. 3. im Schloßtheater: Dein erster Kinobesuch - Unsere Filmreihe für Kino-Anfänger mit dem ersten Realfilm nach den Geschichten von Klaus Baumgart – Eintritt inklusive kl. Popcorn: 4,50 €

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 19.03.

Cineplex Münster Cineplex Münster

Sonntag, 12.03.

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

Mit: Laura Tonke, Devid Striesow, Merlin Rose
Ab 23. 2. im Schloßtheater: Die Verfilmung des Bestsellers von Joachim Meyerhoff über seine Kindheit als Sohn eines Direktors einer Kinder- und Jugendpsychiatrie - auch im Filmcafé am 18. 3. (inkl. eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen nach dem Film: 13 € / nur Film: 9 €)

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Samstag, 18.03.

Met Opera 2022/23: Richard Wagner LOHENGRIN (2023 Live)

Mit: Tamara Wilson, Christine Goerke, Piotr Beczala
Sa 18. 3. im CINEPLEX: Piotr Beczala in François Girards stimmungsvoller Neuinszenierung von Wagners Klassiker live aus der Metropolitan Opera New York [dt.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 18.03.

Hurtigruten und Norwegen - Eine epische Reise

So 19. 3. im CINEPLEX (Wh. plus 15 Min. Bonusmaterial): Atemberaubende Bilder auf der Großleinwand – in Zusammenarbeit mit Lufthansa City Center – Reisebüro Lückertz

Cineplex Münster Cineplex Münster

Sonntag, 19.03.

Veneno

Mit: Daniela Santiago, Isabel Torres, Lola Rodríguez
Pride Night am 20. 3. im Schloßtheater: Das Biopic widmet sich dem Leben der transsexuellen TV-Ikone La Veneno und den Menschen in ihrem Umfeld. [span.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 20.03.

Royal Opera House 2022/23: Turandot

Mit: Choreograf: Antonio Pappano DarstellerInnen: Anna Pirozzi (Princess Turandot), Yonghoon Lee (Calaf), Masabane Cecilia Rangwanasha (Liù)
Mi 22. 3. live aus London im Schloßtheater: Andrei Serbans Inszenierung von Puccinis letzter Oper präsentiert Tanz und Drama in kraftvollen Farben. [ital.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Mittwoch, 22.03.

The Rocky Horror Picture Show

Mit: Barry Bostwick, Peter Hinwood, Richard O'Brien
Fr 24. 3. im CINEPLEX: Die Nacht des guten Geschmacks mit dem Kultfilm aller Kultfilme über transsexuelle Transvestiten aus Transsilvanien – jetzt im ULTIMATE-Saal 3! Eintritt inkl. 1 Bier nach Wahl: 7,50€

Cineplex Münster Cineplex Münster

Geschichten aus dem alten Münster – Die Jahre 1860-1970

So 26. 3. im Schloßtheater: Über Ereignisse, Schicksale und Vergessenes – Der neue Lichtbildervortrag von Henning Stoffers.

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 26.03.

Der Himmel über Berlin

Mit: Bruno Ganz, Solveig Dommartin, Otto Sander
So 26. 3. – 70 Jahre Schloßtheater (3): Wim Wenders’ poetisches Meisterwerk mit Bruno Ganz und Otto Sander in der restaurierten und digitalisierten Fassung

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 26.03.

Anime Night 2023: The Quintessential Quintuplets Movie

Di 28. 3. im CINEPLEX: Der Kinofilm nach der Serie über die Nakano-Fünflinge! [jap.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Dienstag, 28.03.

Met Opera 2022/23: Giuseppe Verdi FALSTAFF (2023 Live)

Mit: Michael Volle, Ailyn Pérez, Hera Hyesang Park
Sa 1. 4. im CINEPLEX: Verdis Meisterwerk nach Shakespeares „Die Lustigen Weiber von Windsor“ mit Bariton Michael Volle live aus der Metropolitan Opera New York [ital.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 01.04.

Lerchen am Faden

Mit: Leos Sucharípa, Rudolf Hrusínsky, Vladimir Ptacek
Mo 3. 4. im Schloßtheater: Der filmclub münster zeigt zum Jahresthema RE-Orientation die meisterhafte Satire, für die der tschechische Regisseur Jiří Menzel 1968 ein Berufsverbot erhielt [tschech.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 03.04.

Terminator 2 - Tag der Abrechnung

Mit: Arnold Schwarzenegger, Linda Hamilton, Edward Furlong
Di 4. 4. im Schloßtheater: Best Of Cinema (8 € inkl. 1 Glas Hauswein oder 1 Bier): James Camerons SciFi-Meisterwerk mit Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton. Sa 8. 4.: Zusatzvorstellung in engl.OV!

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Dienstag, 04.04.

Samstag, 08.04.

Royal Opera House 2022/23: Cinderella (Royal Ballet)

Mit: Choreograf: Frederick Ashton
Mi 12. 4. live aus London im Schloßtheater: Frederick Ashtons viel geliebter Ballettklassiker mit der Musik von Sergei Prokofjew feiert dieses Jahr sein 75. Jubiläum!

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Mittwoch, 12.04.

Met Opera 2022/23: Richard Strauss DER ROSENKAVALIER (2023 Live)

Mit: Lise Davidsen, Isabel Leonard, Erin Morley
Sa 15. 4. im CINEPLEX: Richard Strauss’ Musikkomödie nach Art der „Opera buffa“ live aus der Metropolitan Opera New York [dt.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 15.04.

El Houb - Lass die Liebe sprechen

Mit: Britte Lagcher, Fahd Larhzaoui, Lubna Azabal
Pride Night am 17. 4. im Schloßtheater: Das schwierige Coming Out des marokkanischstämmigen Niederländers Karim [arab./eng./niederl.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 17.04.

Omar - Ein Justizskandal

Mit: Sami Bouajila, Denis Podalydès, Maurice Bénichou
Mo 17. 4. im Schloßtheater: Der filmclub Münster zeigt in der „Freifläche - Recht & Literatur“ den Film über einen der größten Justizirrtümer der französischen Justiz [franz./arab.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Montag, 17.04.

Exhibition on Screen: Vermeer - Die Blockbuster-Ausstellung

So 23. 4. im Schloßtheater: Dokumentation der größten Vermeer-Ausstellung der Geschichte im Rijksmuseum in Amsterdam [engl.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Sonntag, 23.04.

Anime Night 2023: Princess Principal: Crown Handler 1+2

Di 25. 4. im CINEPLEX: Double Feature der 2021 unter der Regie von Masaki Tachibana entstandenenen Filme, die die gleichnamige Anime-Serie fortführen [jap.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Dienstag, 25.04.

Royal Opera House 2022/23: Die Hochzeit des Figaro

Mit: Choreograf: Antonio Pappano DarstellerInnen: Riccardo Fassi (Figaro), Giulia Semenzato (Susanna), Davide Luciano (Count Almaviva)
Do 27. 4. im Schloßtheater: Regisseur McVicar wartet bei Mozarts großer komischer Oper voller Intrigen mit revolutionären Elementen auf (Aufzeichnung) [ital.OmU]

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Donnerstag, 27.04.

Met Opera 2022/23: Terence Blanchard/Michael Cristofer CHAMPION (2023 Live)

Mit: Latonia Moore, Stephanie Blythe, Ryan Speedo Green
Sa 29. 4. im CINEPLEX: Die erste Oper des sechsfachen Grammy-Preisträgers Terence Blanchard live aus der Metropolitan Opera New York [engl.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 29.04.

Flash Gordon

  • OT: Flash Gordon
  • 111′
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Fantasy / Science-Fiction / Abenteuer
Mit: Sam J. Jones, Max von Sydow, Ornella Muti
Di 2. 5. im Schloßtheater - Best Of Cinema: In der Comic-Verfilmung mit Queen-Soundtrack muss Sam J. Jones als Footballspieler gegen Max von Sydow als Kaiser Ming kämpfen (8 € inkl. 1 Glas Hauswein oder 1 Bier)

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Dienstag, 02.05.

Met Opera 2022/23: Wolfgang Amadeus Mozart DON GIOVANNI (2023 Live)

Mit: Federica Lombardi, Ana Maria Martinez, Ying Fang
Sa 20. 5. im CINEPLEX: Ivo van Hoves Neuinterpretation von Mozarts meisterhafter Tragikomödie live aus der Metropolitan Opera New York [ital.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 20.05.

Met Opera 2022/23: Wolfgang Amadeus Mozart DIE ZAUBERFLÖTE (2023 Live)

Mit: Erin Morley, Kathryn Lewek, Lawrence Brownlee
Sa 3. 6. im CINEPLEX: Simon McBurneys aufregende Vision von Mozarts Klassiker live aus der Metropolitan Opera New York [dt.OmU]

Cineplex Münster Cineplex Münster

Samstag, 03.06.

Im Rausch der Tiefe

  • OT: Le Grand Bleu
  • 138′
  • FSK 12 mit Eltern ab 6 J.
  • Abenteuer / Drama / Sport
Mit: Jean Reno, Paul Shenar, Rosanna Arquette
Di 6. 6. im Schloßtheater: Best Of Cinema - Der Kultfilm von Luc Besson mit Jean Reno (8 € inkl. 1 Glas Hauswein oder 1 Bier)

Schloßtheater Münster Schloßtheater Münster

Dienstag, 06.06.

Harry Potter Marathon - Die 24 Stunden von Hogwarts

Mit: Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint
Fr 16. 6. im CINEPLEX, VVK läuft: Der kultige Harry-Potter-Marathon! Ticket: 50 € inklusive Tee- und Kaffe-Flat

Cineplex Münster Cineplex Münster

Freitag, 16.06.

Kino 5
31.01.2023

Anime Night 2023: Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt – Der Film: Feuerrote Bande

  • Japan, 2022
  • 95 min
  • FSK 12
  • Trickfilm, Action
Di 31. 1. im CINEPLEX: Der Film zur Serie war ein Riesenhit an den japanischen Kinokassen!
Satoru Mikami wird eines Tages auf offener Straße niedergestochen. Als er die Augen wieder öffnet, findet er sich plötzlich in einer anderen Welt wieder - nur leider als Schleim, dem niedersten und schwächsten Monster einer Fantasiewelt. Von nun an muss er sein Bestes geben, die Völker dieser FantasyWelt zu vereinen. Er erhält sogar einen neuen Namen: Rimuru Tempest. In einem Land namens Razha, verfolgen Rimuru und seine Freunde eine Verschwörung, die sich um ein Mädchen mit mysteriösen Kräften dreht.
Als sich die Wege des Schleims Rimuru Tempest, der sich mittlerweile zu einem Dämonenkönig entwickelt hat, und des überlebenden Oger Hiro kreuzen, beginnt ein unglaubliches Abenteuer mit vielen neuen Charakteren. Die Macht der Bande wird auf die Probe gestellt. (Quelle: Verleih)
01.02.2023

BTS Yet to Come in Cinemas

  • Südkorea, 2023
  • 103 min
  • Konzert, Musik
Ab Mi 1. 2. im CINEPLEX: Das vorerst letzte Kinokonzert der K-Pop-Superstars!
BTS in Busan
Ab 1. Februar 2023 zeigen wir euch das letzte Konzert der Erfolgsband BTS bei uns im Kino in der exklusiven Kino-Version, die neue Close-Ups aus verschiedenen Perspektiven beinhaltet. Das letzte Konzert der Sieben vor ihrer offiziell angekündigten Pause beinhaltet neben Live-Versionen ihrer Hits wie „Dynamite“, „Butter“ und „Idol“ auch die erste Live-Performance von „Run BTS“!

Das Konzert wird mit deutschen Untertiteln gezeigt!

ARMY packt eure Army-Bombs ein und sichert euch eure Karten ab dem 11. Januar 2023!
02.02.2023

Winterabenteuer mit Pettersson und Findus

  • Deutschland, 2022
  • 60 min
  • Kinderfilm
Ab 4. 2. im CINEPLEX, ab 25. 2. im Schloßtheater: Fünf Geschichten mit Pettersson und Findus zum Mitsingen und Mittanzen!
Was erlebt Findus nicht alles im Winter: Einmal will er seinen
Halbjahresnamenstag feiern, von dem Pettersson noch nie gehört hat. An einem regnerischen Tag fragt sich der Kater, wie Petterssons Stiefel im Goldfischglas gelandet ist. Eines weiteren Tages lässt Findus Bedas
Brief an Gustavsson in die Suppe fallen, sodass er fast unlesbar ist. Nun müssen Findus und Pettersson den Text neu erfinden. Dann will Findus rodeln, allerdings müsste sein Schlitten dafür blitzschnell repariert werden. Aber Pettersson hat keine Zeit. Ob eine Pfanne als Ersatz taugt? Und dann verschwindet Findus im Schneegestöber und Pettersson macht sich auf die
Suche nach ihm. Ob sie sich wiederfinden?

Folgende Episoden werden gezeigt:
Namenstag für alle
Das Rätsel vom Stiefel im Goldfischglas
Der verschmierte Brief
Der Held vom Wintersee
Die verflixte Suche

Erlebe fünf zauberhafte Geschichten mit dem frechen Kater und einem tollen Mitmachlied zum Singen und Tanzen!
02.02.2023

The Lost Souls of Syria

  • Frankreich, 2022
  • 100 min
  • FSK 16
  • Dokumentarfilm
Vorpremiere am Mi 1. 2. mit Regisseur Stephane Malterre, Co-Autorin und Fachberaterin Garance Le Caisne und Produzentin Vanesssa Ciszewski, ab 2. 2. neu im Cinema: Eine Doku auf der Suche nach dem Schicksal syrischer Gefangener, deren Tod auf geleakten Videos zu sehen ist. [franz.OmU]
27.000 Fotos, die aus den Geheimarchiven des syrischen Regimes gestohlen wurden und die Leichen von Zivilisten zeigen, die zu Tode gefoltert wurden, werden von einem militärischen Überläufer mit dem Codenamen Caesar veröffentlicht. Wer sind die Toten, was war ihr Schicksal, warum sind sie in den Gefängnissen von Bachar Al Assad verschwunden? In ganz Europa suchen die Familien der Opfer, unterstützt von internationalen Anwälten, Aktivisten und Caesar selbst, nach Wahrheit und Gerechtigkeit, indem sie die syrische Todesmaschinerie und ihre höchsten Beamten untersuchen. Aber hin- und hergerissen zwischen der politischen Agenda westlicher Regierungen und dem anhaltenden Terror, der von der Damaskus-Diktatur verbreitet wird, wie weit werden sie gehen? (Quelle: Verleih)
02.02.2023

Ein Mann namens Otto

  • USA, 2022
  • 127 min
  • FSK 12
  • Tragikomödie
Ab 2. 2. im Schloßtheater: Im US-Remake der schwedischen Erfolgskomödie „Ein Mann namens Ove“ schließt Tom Hanks als grummeligen Witwer Freundschaft mit seinen neuen Nachbarn.
Basierend auf dem ebenso witzigen wie bewegenden #1 New York Times Bestseller, erzählt "Ein Mann namens Otto" die Geschichte von Otto Anderson (Tom Hanks), einem mürrischen Witwer, der sehr auf seine Gewohnheiten fixiert ist. Als eine lebhafte junge Familie nebenan einzieht, trifft Otto in der schlagfertigen und hochschwangeren Marisol (Mariana Trevino) auf eine ebenbürtige Gegnerin. Diese Begegnung führt zu einer unerwarteten Freundschaft, die seine Welt völlig auf den Kopf stellt. Erleben Sie eine lustige, herzerwärmende Geschichte, die beweist, dass sich einige Familien auch an den ungewöhnlichsten Orten zusammenfinden können. (Quelle: Verleih)
02.02.2023

Plane

  • Großbritannien, 2023
  • 108 min
  • FSK 16
  • Action, Thriller
Ab 2. 2. im CINEPLEX: Actionthriller mit Gerard Butler als Pilot, der seine beschädigte Maschine in einem Kriegsgebiet landen und seine Passagiere aus den Händen von Rebellen retten muss
In Pilot Brodie Torrances (Gerard Butler) Flugzeug schlägt bei einem schweren Sturm der Blitz ein und alle Instrumente fallen aus. Nach der Notlandung auf einer Insel stellt er fest, dass die waghalsige Landung nur der Anfang war: gefährliche Rebellen nehmen seine Passagiere als Geiseln. Torrance bleibt als Helfer nur Louis Gaspare (Mike Colter), ein vom FBI transportierter mutmaßlicher Mörder. Um die Passagiere retten zu können, wird Torrance Gaspares Hilfe brauchen - und er wird feststellen, dass in Gaspare mehr steckt, als auf den ersten Blick zu erkennen ist... (Quelle: Verleih)
02.02.2023

Daniel Richter

  • Deutschland, 2022
  • 118 min
  • FSK 12
  • Dokumentarfilm, Biografie
Ab 3. 2. im Schloßtheater: Oscar-Preisträger Pepe Danquart porträtiert den Maler Daniel Richter
Daniel Richter, ehemaliger Punk aus der Hausbesetzer-Szene Hamburgs, ist heute ein Star der internationalen Kunstszene. Seine Bilder werden auf der ganzen Welt gekauft, gesammelt und gehandelt. Doch im Herzen ist er ein Rebell, ein zutiefst politischer Mensch. Der Oscar®-prämierte Regisseur Pepe Danquart ist Richter über einen Zeitraum von drei Jahren gefolgt, hat seine künstlerische Entwicklung festgehalten, mit ihm seine großen Ausstellungen in New York und Paris gefeiert und ihn in seinem Atelier beobachtet: beim Malen, beim Musik hören, beim Nachdenken. Entstanden ist ein Film über Kunst, die politisch sein will und im besten Sinne eben doch geblieben ist, was sie ist: Malerei!
02.02.2023

Die Frau im Nebel

  • Südkorea, 2022
  • 139 min
  • FSK 16
  • Thriller
Ab 2. 2. im Cinema, am 2. 2. mit Live-Q&A mit Regisseur Park Chan-wook (Oldboy, Lady Vengeance): In dem geheimnisvollen, preisgekrönten Thriller untersucht ein Ermittler den Tod eines Mannes in den Bergen und kommt dabei der Witwe des Toten näher …
Seo-Rae (Tang Wei) ist eine Frau, die gern die Kontrolle behält. Selbst als ihr Mann in den Tod stürzt, bleibt sie seltsam unberührt. Der Kommissar Jang (Park Hae-il), vertraut mit den Abgründen der menschlichen Seele, stellt Seo-Rae ins Zentrum der Untersuchung. Doch seine Faszination für diese so verletzliche wie aufregend schöne junge Frau unterwandert die Ermittlungen. Jang beobachtet Seo-Rae, umkreist sie, verfolgt sie. Aus Verhören werden Gespräche, aus Verdacht wird Hoffnung. Doch die Wahrheit macht ihre eigenen Spielregeln, die Seo-Rae und Jang schon bald nicht mehr unter Kontrolle haben. (Quelle: Verleih)
02.02.2023

Fritz Bauers Erbe - Gerechtigkeit verjährt nicht

  • Deutschland, 2022
  • 98 min
  • FSK 12
  • Dokumentarfilm
So 5. 2. mit dem mitwirkenden Anwalt Dr. Stefan Lode im Schloßtheater: 50 Jahre, nachdem Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den ersten Prozess gegen SS-Wachleute aus Auschwitz auf den Weg brachte, zeigt die Dokumentation, wie es erst spät gelang, auch NS-Mittäter wegen Beihilfe zum Mord auf die Anklagebank zu bringen
Der systematische Massenmord in den Konzentrationslagern des Dritten Reiches fand nicht durch einzelne, wenige Täter statt, sondern nur durch die Unterstützung von tausenden Mittätern. Lange konnte die deutsche Justiz dieser historischen Tatsache nicht gerecht werden. Durch Generalstaatsanwalt Fritz Bauer wurden bei den Frankfurter Auschwitz Prozessen 1963 zum ersten Mal Angeklagte für Beihilfe zum Mord vor ein deutsches Gericht gebracht. Doch schon damals kam es, trotz umfassender Erkenntnisse, nicht zu einer Prozessflut - im Gegenteil: die Strafverfolgung von NS-Verbrechern nahm sogar ab. Rund 60 Jahre später findet Fritz Bauers Erbe nun Anwendung. (Quelle: Verleih)
02.02.2023

Step by Step

  • Deutschland, 2022
  • 95 min
  • Dokumentarfilm
Sa 4. 2. mit Filmemacher Felix Starck im Schloßtheater: Valentina Blaumann und Felix Starck ziehen mit ihrem neugeborenen Kind nach Mallorca, um einen Neuanfang in der Natur zu wagen.
"Step by Step" erzählt die Geschichte zweier junger Menschen, die raus aus der Großstadt wollen, um sich neu zu (er-)finden. Dabei steht die nahende Geburt des ersten Kindes, Oskar, im Mittelpunkt aller Überlegungen. "Wie wollen wir ihn aufwachsen sehen?", "Welche Umgebung wünschen wir uns für ihn?", "Was soll er für Erfahrungen sammeln können?" Und: "Wo können wir als junge Familie alles, was wir uns wünschen, so umsetzen, wie wir es uns vorstellen?" Auf der Suche nach den Antworten auf diese Fragen, führt der Weg Felix und Valentina auf die Insel Mallorca.
Sie tauchen auf der Insel in eine neue Kultur und Lebensweise ein, die sie auf herausfordernde Weise buchstäblich erdet und auf das Wesentliche blicken lässt - weit weg vom bequemen Großstadtleben, welches kurz zuvor ihr Leben noch geprägt hat. Sie müssen herausfinden, wie man einen von der Sonne hart gegerbten und nährstoffarmen Boden wieder nutzbar macht, wie man die jungen Pflanzen pflegt, die einmal die Grundlage ihrer Ernährung bilden sollen, und wie man all das so umsetzen kann, dass die Natur dabei erblühen kann und nicht weiter unter einem exzessiven Raubbau leidet. (Quelle: Verleih)
03.02.2023

Nabil El Gamil

  • Ägypten, 2022
  • 110 min
  • Komödie
Fr 3. 2. im CINEPLEX: Die ägyptische Komödie über den plastischen Chirurgen Dr. Nabil in der arabischen Originalfassung mit englischen Untertiteln
Follows a plastic surgeon, Dr. Nabil, who owns a beauty clinic through which he is exposed to many comic situations along with his colleague. (Quelle: Verleih)
09.02.2023

Sorry, Genosse

  • Deutschland, 2022
  • 95 min
  • FSK 6
  • Dokumentarfilm
Geplanter Start am 9. 2. im Schloßtheater: Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte einer Liebe zwischen West und Ost und einer abenteuerlichen Flucht.
Die Medizinstudentin Hedi aus der DDR und der BRD-Student Karl-Heinz lieben sich in Zeiten des Kalten Krieges. Sie leben zwar beide in Deutschland, sind aber getrennt durch den Eisernen Vorhang. Damit sie zusammen sein können, muss es einer der beiden auf die andere Seite schaffen. 1972 stellt Karl einen Einbürgerungsantrag in die DDR, dieser führt aber zu weitreichenden Verstrickungen mit der Staatssicherheit. In die Enge getrieben, gibt es keine andere Lösung mehr: Hedi muss aus der DDR fliehen. Für ihre halsbrecherische Aktion benötigen sie fremde Hilfe. Gitti, eine enge Schulfreundin, die gerade erst volljährig geworden ist, und Lothar erklären sich bereit zu helfen. Als Urlauber getarnt, reisen sie nach Rumänien. Bereits kurz nach dem Grenzübertritt kommt es jedoch schon zu den ersten Fehlern und unglücklichen Zufällen - mehrmals drohen sie aufzufliegen. Doch als Hedi per Flugzeug im Westen ankommt und auch Gitti aus dem rumänischen Polizeigewahrsam entlassen wird, steht eines fest: Die Flucht ist geglückt und Karl-Heinz und Hedi können ein gemeinsames Leben in der BRD beginnen. Diese spielerisch erzählte Geschichte einer großen Liebe und einer aberwitzigen Flucht eröffnet einen ungewöhnlichen Blick auf die deutsch-deutsche Geschichte: beide Staaten, DDR und Bundesrepublik, sind für die Protagonist*innen Fluchtgrund und Sehnsuchtsort zugleich. (Quelle: Verleih)
09.02.2023

Magic Mike: The Last Dance

  • USA, 2023
  • 113 min
  • FSK 12
  • Komödie
Ladies First Preview am 8. 2., ab 9. 2. neu im CINEPLEX: Steven Soderbergh bringt die Geschichte des Strippers Mike Lane (Channing Tatum) zum Abschluss.
"Magic" Mike Lane (Tatum) kehrt nach einer längeren Auszeit auf die Bühne zurück. Nachdem ein Geschäftsabschluss krachend gescheitert ist, muss sich der mittellose Mike nun mit BarkeeperAuftritten in Florida über Wasser halten. Dann macht ihm eine wohlhabende Society-Lady (Hayek Pinault) ein Angebot, das er nicht ablehnen kann. In der Hoffnung, damit seinen letzten großen Job zu absolvieren, reist er mit ihr nach London - und stellt bald fest, dass seine Auftraggeberin eine ganz eigene Agenda verfolgt. Als Mike herausfindet, was sie wirklich vorhat, steht alles auf dem Spiel. Wird es ihm (und der Gruppe heißer neuer Tänzer, die er in Form bringen muss) gelingen, die ganz große Show durchzuziehen? (Quelle: Verleih)
09.02.2023

Maurice, der Kater

  • Deutschland, 2023
  • 94 min
  • FSK 6
  • Animation
Geplanter Start am 9. 2. im CINEPLEX: Animationsfilm nach dem vom „Rattenfänger von Hameln“ inspirierten Kinderroman von Terry Pratchett
Ratten, überall Ratten! Sie schlummern in Brotkästen, tanzen auf Tischplatten und klauen Torten dreist unter den Augen der Bäcker... Was also braucht jede Stadt? Einen geschickten Rattenfänger! Auftritt Maurice - ein gewiefter sprechender Kater, der die perfekte Masche entdeckt hat, um sich eine goldene Nase zu verdienen. Gemeinsam mit dem naiven Menschenjungen und Flötenspieler Keith und einer kunterbunten Truppe schlauer sprechender Ratten zieht er von Dorf zu Dorf, um die Bewohner um ihr Geld zu erleichtern. Alles läuft wie am Schnürchen, bis das ungewöhnliche Team in dem entlegenen Dorf Bad Blintz ankommt und feststellen muss, dass ihr Plan diesmal nicht aufgeht. Doch Maurice wäre nicht Maurice, wenn er nicht mit jeder Menge List und Tricks versuchen würde, das düstere Geheimnis des kleinen Städtchens zu lüften...
09.02.2023

Die Aussprache

  • USA, 2022
  • 105 min
  • FSK 12
  • Drama
Geplanter Start am 9. 2. im Schloßtheater: Die für 2 Oscars nominierte Verfilmung des Romans von Miriam Toews über eine Gruppe von Frauen in einer isolierten religiösen Gemeinschaft, in der sexuelle Übergriffe geschehen sind
Die Angehörigen einer abgeschiedenen Religionsgemeinschaft teilen nicht viel Intimes miteinander. Doch als sich die gewaltsamen Übergriffe der männlichen Gemeindemitglieder mehren, hadern die Frauen zunehmend damit, ihren Glauben mit ihrer Lebensrealität in Einklang zu bringen. Schließlich müssen sie eine mutige Entscheidung treffen: Sollen sie nichts tun, bleiben und kämpfen oder die Gemeinschaft verlassen? (Quelle: Verleih)
09.02.2023

The Story of Looking

  • Großbritannien, 2021
  • 91 min
  • FSK 12
  • Dokumentarfilm
Sa 11. 2., So 12. 2. und So 19. 2. im Cinema: Eine meditative dokumentarische Reflexion über die Kunst des Sehens [engl.OmU]
Filmemacher Mark Cousins ("The Story of Film") hat Probleme mit seinen Augen, ein medizinischer Eingriff ist unumgänglich. Am Tag vor der Operation denkt er darüber nach, was das Sehen für ihn persönlich bedeutet und was für eine Rolle es in unser aller Leben spielt. In einer Zeit, in der wir von allen Seiten mit visuellen Eindrücken bombardiert werden, ist das genaue Hinschauen, so Cousins, essentieller denn je - weil es uns zu denen macht, die wir sind: Es bildet den Kern unserer menschlichen Erfahrung und unserer Empathie, den Ausgangspunkt unseres Erkundens des Lebens in all seiner Komplexität und mit all seinen Widersprüchen. (Quelle: Verleih)
09.02.2023

Utama. Ein Leben in Würde

  • Bolivien, 2021
  • 87 min
  • Drama
Fr 10. 2., So 12. 2. und Di 14. 2. im Cinema: Ein altes Paar, das in Bolivien Lamas hütet, wird mit eine extremen Dürreperiode konfrontiert.[quechua/span.OmU]
Im trockenen bolivianischen Hochland der Anden lebt ein älteres Quechua-Ehepaar. Mitten in einer Dürre erkrankt Virginio und verbringt seine letzten Tage im Wissen um seinen bevorstehenden Tod damit, seine Krankheit vor Sisa zu verbergen. Alles verändert sich durch die Ankunft des Enkels Clever, der mit Neuigkeiten zu Besuch kommt. Die drei stellen sich auf unterschiedliche Weise der Dürre, den Veränderungen und dem Sinn des Lebens. (Quelle: Verleih)
09.02.2023

Knock At The Cabin

  • USA, 2023
  • Thriller, Mystery
Geplanter Start am 9. 2. im CINEPLEX: Der neue Thriller von M. Night Shyamalan nach dem Roman „Das Haus am Ende der Welt“ von Paul G. Tremblay über eine Familie, die bei einem Berg-Urlaub von apokalyptischen Sektierern als Geiseln genommen wird
Es soll eine Auszeit vom Alltag für die Familie sein - der Urlaub in der einsam gelegenen Holzhütte, abgeschnitten von der Außenwelt. Doch dann tauchen vier unheimliche Fremde auf und zwingen sie zu einer unmöglichen Entscheidung: Was - und wen - sind sie bereit zu opfern, um das Ende der Welt abzuwenden?
09.02.2023

Der Geschmack der kleinen Dinge

  • Frankreich, 2022
  • 107 min
  • FSK 6
  • Drama, Komödie, Tragikomödie
Vino Preview am 8. 2., ab 9. 2. neu im Schloßtheater: Gérard Depardieu als Frankreichs führender Chefkoch auf der Suche nach dem Geschmack, der ihn seit der Jugend verfolgt
Gabriel Carvin (Gérard Depardieu), der berühmteste Chefkoch Frankreichs und Feinschmecker mit Leib und Seele, hat keinen Appetit mehr aufs Leben. Bei all den kulinarischen Karriere-Kunststücken ist seine eigene Familie stets zu kurz gekommen. Selbst der prestigeträchtige dritte Kristallstern, den sein Nobellokal "Monsieur Quelqu'un" als einziges Restaurant aus Frankreich verliehen bekommt, hinterlässt nur noch einen schalen Geschmack. Vor allem wenn er ausgerechnet von dem Restaurant-Kritiker vergeben wird, mit dem ihn seine Frau betrügt. Jahrelang hat Gabriel seine gelegentliche Traurigkeit mit diversen Delikatessen bezwungen. Erst als er nach einem Herzinfarkt selbst unter dem Filetiermesser landet, nimmt der korpulente Küchenprofi sein Leben endlich in die Hand. Er reist nach Japan, um einen ehemaligen Koch-Kontrahenten ausfindig zu machen und hinter das Geheimnis des Umami, einer mysteriösen fünften Geschmacksnote zu kommen. Neben köstlichen Nudelsuppen, alten Rivalitäten und neuer Freundschaft wartet im fernen Japan auf Gabriel auch die Erkenntnis, dass im Leben Platz für mehr als nur eine Leidenschaft ist, und es nie zu spät ist, Teil einer Familie zu sein. (Quelle: Verleih)

Eine filmische Köstlichkeit von Slony Sow: DER GESCHMACK DER KLEINEN DINGE erzählt die wunderbare Geschichte von zwei Welten, die aufeinanderprallen und schließlich eins werden. Eine schmackhafte, perfekt ausbalancierte Kino-Delikatesse, die wunderbar leicht unterhält und garantiert das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt - mit dem französischen Weltstar Gérard Depardieu in der Hauptrolle.
15.02.2023

Ant-Man and the Wasp: Quantumania

  • USA, 2023
  • Action, Fantasy
Ab 15. 2. im CINEPLEX, VVK läuft: Paul Rudd als Scott Lang alias Ant-Man startet die 5. Phase des Marvel Cinematic Universe – in ULTIMATE. powered by CGS!
In "Ant-Man and the Wasp: Quantumania", der offiziell den Startschuss für Phase 5 des Marvel Cinematic Universe gibt, kehren die Superhelden-Partner Scott Lang (Paul Rudd) und Hope Van Dyne (Evangeline Lilly) zurück, um ihre Abenteuer als Ant-Man and the Wasp fortzusetzen. Zusammen mit Hopes Eltern Hank Pym (Michael Douglas) und Janet Van Dyne (Michelle Pfeiffer) finden sie sich im Quantenreich wieder, das sie nun gemeinsam erforschen und dabei auf seltsame neue Kreaturen stoßen. Auf sie wartet ein spannendes Abenteuer, das alles, was sie bisher für möglich hielten, übertrifft und sie auch zu Kang (Jonathan Majors) führt... (Quelle: Verleih)
15.02.2023

Royal Opera House 2022/23: Der Barbier von Sevilla

  • Großbritannien, 2023
  • 225 min
  • Klassik, Oper
Mi 15. 2. live aus London im Schloßtheater: Rossinis komische Oper ist ein überaus vergnügliches Erlebnis, das vor Unfug nur so strotzt [ital.OmU]
Als Rosina sich in einen geheimnisvollen jungen Verehrer verliebt, der sich Lindoro nennt, benötigt sie ihre ganze Raffiniertheit - und ein wenig Hilfe von ihrem örtlichen Barbier -, um ihren berechnenden Vormund Dr. Bartolo zu überlisten.
Sie dürfen sich auf herzerweichende Serenaden, alberne Verkleidungen und ein märchenhaftes Ende freuen, das sich knapp außer Reichweite befindet. Von der berühmten Eröffnungsnummer des Barbiers, ,Largo al factotum', mit ihrem Ausruf ,Figaro! Figaro!' bis hin zu Rosinas lebhafter Arie ,Una voce poco fa' ist Gioachino Rossinis Oper eine urkomische Angelegenheit. Rafael Payare feiert sein Debüt am Royal Opera House als Dirigent einer herausragenden internationalen Besetzung, zu der unter anderem Andrzej Filo?czyk, Aigul Akhmetshina, Lawrence Brownlee und Bryn Terfel gehören. (Quelle: Verleih)
16.02.2023

Final Cut of the Dead

  • Frankreich, 2022
  • 110 min
  • FSK 16
  • Komödie, Horrorfilm
Zappenduster-Vorpremiere am 3. 2. [franz.OmU], ab 16. 2. neu im Cinema: In der französischen Adaption des japanischen Zombiefilms „One Cut of the Dead“ wird die dilettantische Filmcrew eines Low-Budget-Zombiefilms von echten Untoten angegriffen
Regisseur Rémi steht kurz vorm Nervenzusammenbruch. Am Set seines Low-Budget-Zombiefilms folgt eine Katastrophe der nächsten: Der männliche Hauptdarsteller ist eine Diva, die Nebendarstellerin besitzt die emotionale Reichweite von Toastbrot, der Kameramann hat Rücken und beim Tontechniker machen sich fiese Darmaktivitäten bemerkbar. Als auch noch echte Untote am Set auftauchen, scheinen die Dreharbeiten völlig aus dem Ruder zu laufen. Mit diesem aberwitzigen Horrorspaß lieferte der Oscar©-prämierte THE ARTIST-Regisseur Michel Hazanavicius den perfekten Eröffnungsfilm für die diesjährigen Filmfestspiele von Cannes. Die turbulente Komödie mit Romain Duris und Bérénice Bejo in den Hauptrollen ist nicht nur ein Feuerwerk origineller Ideen, sondern zugleich eine warmherzige Liebeserklärung an die Kunst des Filmemachens. Zugegeben, den irren Einstieg muss man erst einmal verdauen, wird dann jedoch mit einem außergewöhnlichen, ständig an Fahrt aufnehmenden Kinoerlebnis voller raffinierter Twists belohnt, das die Lachmuskeln bis zur äußersten Belastungsgrenze strapaziert. Film ab! (Quelle: Verleih)
16.02.2023

Mumien - Ein total verwickeltes Abenteuer

  • Spanien, 2022
  • 88 min
  • Trickfilm
Geplanter Start am 16. 2. im CINEPLEX: In dem Animationsfilm machen sich drei Mumien auf eine verrückte und urkomische Mission, um einen alten Ring zu finden.
Der Film handelt von den lustigen Abenteuern dreier ägyptischer Mumien, die in einer unterirdischen, geheimen Stadt im alten Ägypten leben. Das Trio besteht aus einer Prinzessin, einem ehemaligen Streitwagenfahrer und seinem jüngeren Bruder - und dann ist da noch ihr Haustier, ein Babykrokodil. Durch eine Reihe unglücklicher Ereignisse landen die Mumien im London der Gegenwart. Dort begeben sie sich auf eine verrückte und urkomische Mission, um einen alten Ring zu finden, der der königlichen Familie gehört und von dem ehrgeizigen Archäologen Lord Carnaby gestohlen wurde. (Quelle: Verleih)
16.02.2023

Er flog voraus - Karl Schwanzer / Architektenpoem

  • Österreich, 2022
  • 73 min
  • Dokumentarfilm, Biografie
Geplanter Start am 16. 2. im Schloßtheater: Dokumentation über den Architekten, der mit seinen Bauten Menschen glücklich machen wollte
"Er flog voraus" ist das unkonventionelle, vielstimmige Portrait einer außergewöhnlichen Persönlichkeit. Karl Schwanzer war Architekt von Weltgeltung, Visionär, Künstler, Legende, Lehrer und Poet. Er verstand Architektur als Instrument, die Menschen glücklich zu machen. Nicholas Ofczarek in der Rolle des Architekten zeigt Schwanzers meisterhaftes Spiel und auch, dass wahre, virtuose Leichtigkeit aus den geheimnisvollen Tiefen der Seele schöpft, in die sich niemand gefahrlos begibt. (Quelle: Verleih)
16.02.2023

Perfect Addiction

  • USA, 2023
  • Drama, Liebesfilm
Valentins-Preview am 14. 2., ab 16. 2. neu im CINEPLEX: Um sich an ihrem Ex-Freund zu rächen, will eine Box-Trainerin dessen launischen Erzrivalen zum Sieg verhelfen ...
Von einem Moment auf den anderen bricht für die UFC-Trainerin Sienna Lane (Kiana Madeira) die Welt zusammen: Als sie ihre große Liebe Jax (Matthew Noszka) ausgerechnet mit ihrer jüngeren Schwester beim Fremdgehen erwischt, steht sie vor dem Nichts: keine Bleibe, kein Geld, keine Familie. Was bleibt, ist bodenlose Enttäuschung und riesengroße Wut. Und bald schon ein Plan, wie sie sich an Jax rächen kann. Nur Sienna hat er es zu verdanken, dass er zum Champion in Mixed Martial Arts werden konnte: Es gibt keine bessere Trainerin! Nun will sie Jax' größten Rivalen, Kayden Williams (Ross Butler), mit allen Mitteln auf den finalen Kampf vorbereiten, um es Jax dort heimzuzahlen, wo es ihm am meisten weh tut: im Ring. Doch als sich Sienna und Kayden nicht nur beim Training näherkommen, wird der Weg zum Meistertitel immer komplizierter. (Quelle: Verleih)
16.02.2023

Vogelperspektiven

  • Deutschland, 2022
  • 107 min
  • Dokumentarfilm
Geplanter Start am 16. 2. im Cinema: Der Dokumentarfilm über den Ornithologen Norbert Schäffer bietet außergewöhnliche Einblicke in die Welt der Vögel
Es ist höchste Zeit: In den letzten 60 Jahren hat Deutschland fast die Hälfte seiner Vögel verloren. Trotzdem ist für uns kein Tier so allgegenwärtig. Es gibt unzählige Arten von Vögeln, überall sind sie zu finden, nicht zu überhören, auffallend - und oft auffallend schön. Sie sitzen in Hecken und Bäumen, auf Dächern und Balkonen. Doch während der Himmel für sie keine Grenzen hat, wird ihr Lebensraum auf der Erde knapp. Vögel spüren als erste die Klimakatastrophe und zeigen uns die Defizite im Umgang mit der Natur. VOGELPERSPEKTIVEN behandelt eine hochaktuelle Thematik und zeigt, wie wichtig Vögel für die Erde, den Kreislauf der Natur und deshalb auch für die Menschheit sind.
Gerade in Zeiten des Artensterbens ist die Arbeit von Naturschutzverbänden wichtiger denn je. Jörg Adolph begleitet den Ornithologen Dr. Norbert Schäffer, Vorsitzender des LBV - Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern, einem der größten Naturschutzverbände Deutschlands, auf seiner Mission zur Rettung der Vögel. Der LBV steht dabei exemplarisch für die Arbeit der NGOs, die sich für die Natur und Artenvielfalt engagieren.
Ganz anders beobachtet Arnulf Conradi Vögel. Der Gründer und frühere Verleger des Berlin Verlages ist begeisterter Birdwatcher seit Kindertagen und hat 2019 den Bestseller "Zen und die Kunst der Vogelbeobachtung" veröffentlicht. Poetisch und philosophisch erzählt er in VOGELPERSPEKTIVEN von seiner Faszination für die heimische Vogelwelt.
VOGELPERSPEKTIVEN öffnet die Augen für die Schönheit der Vögel und deren Beobachtung, blickt dabei auch hinter die Kulissen der Umweltpolitik und zeigt beispielhafte Schutzprojekte. Wir machen uns auf zu einer emotionalen und inspirierenden Erkundungsreise mit atemberaubenden Bildern und erleben Arten- und Naturschutz in Aktion. (Quelle: Verleih)
23.02.2023

Girls Girls Girls

  • Finnland, 2022
  • 100 min
  • FSK 12
  • Drama, Liebesfilm
Geplanter Start am 23. 2. im Cinema: Der finnische Spielfilm erzählt von drei jungen Frauen zwischen Teenage und Coming-of-Age auf dem Weg zu ihrer eigenen Identität. [finn.OmU]
Rönkkö will endlich Sex haben, bei dem sie wirklich etwas fühlt. Mimmi ist da prinzipiell schon einen Schritt weiter, aber ansonsten ziemlich wütend. Zusammen arbeiten die beiden besten Freundinnen in einem Smoothie-Laden. Als eines Tages die ehrgeizige Eiskunstläuferin Emma einen Drink bestellt, bröckelt Mimmis Toughness, und eine Party später lässt sie sich von Emma schon den dreifachen Lutz zeigen. Zwischen Laserpistolenduellen und Bindungsängsten machen sich die drei jungen Frauen auf Liebessuche und klären nebenbei noch die Frage, was im Leben eigentlich wirklich wichtig ist. (Quelle: Verleih)
23.02.2023

Two

  • Israel, 2021
  • 75 min
  • FSK 12
  • Drama
Mo 20. 2. in der Pride Night im Schloßtheater: Die beiden Israelinnen Omer und Bar wünschen sich gemeinsames Kind. Doch der Weg dahin ist schwer…
Omer und Bar sind unsterblich ineinander verliebt und können es kaum erwarten, eine Familie zu gründen. Bei ihrem ersten Besuch bei der Samenbank sind sie voller Hoffnung und Aufregung für ihre gemeinsame Zukunft. Doch als aus einem Besuch bald fünf werden, kochen die Emotionen hoch und die Lage wird immer angespannter. Als dann auch noch Omers Ex-Freund Yoni als potenzieller Samenspender auf die Bildfläche tritt, gilt es für beide Frauen zu erörtern, wie weit sie gehen wollen, um Eltern zu werden. In ihrem bemerkenswerten Regiedebüt setzt sich Regisseurin Astar Elkayam mit den physischen und emotionalen Herausforderungen auseinander, mit denen zwei Frauen konfrontiert werden, wenn sie beschließen, eine Familie zu gründen. In den beiden Hauptrollen glänzen Mor Polanuer und Agam Schuster, deren schauspielerische Leistungen "Two" noch authentischer wirken lassen. (Quelle: Verleih)
23.02.2023

Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war

  • Deutschland, 2022
  • 116 min
  • FSK 12
  • Drama, Komödie
Ab 23. 2. im Schloßtheater, Filmcafé am 18. 3.: Die Verfilmung des Bestsellers von Joachim Meyerhoff über seine Kindheit als Sohn eines Direktors einer Kinder- und Jugendpsychiatrie
Auf dem Gelände der größten psychiatrischen Klinik Schleswig-Holsteins aufzuwachsen ist irgendwie - anders. Für Joachim, den jüngsten Sohn von Direktor Meyerhoff (Devid Striesow), gehören die Patient*innen quasi zur Familie. Sie sind auch viel netter zu ihm als seine beiden älteren Brüder, die ihn in rasende Wutanfälle treiben. Seine Mutter (Laura Tonke) sehnt sich Aquarelle malend nach italienischen Sommernächten statt norddeutschem Dauerregen, während der Vater heimlich, aber doch nicht diskret genug, seine eigenen Wege geht. Doch während Joachim langsam erwachsen wird, bekommt seine Welt, nicht nur durch den Verlust der ersten Liebe, immer mehr Risse... (Quelle: Verleih)
23.02.2023

What's Love Got to Do With It?

  • Großbritannien, 2021
  • 110 min
  • FSK 6
  • Komödie, Liebesfilm
Ladies First Preview am 22. 2., ab 23. 2. neu im CINEPLEX: Eine romantische Komödie frei nach dem Lied von Tina Turner über eine Liebe, die kulturelle Grenzen überwindet - mit Lily James, Shazad Latif und Emma Thompson
Wie findet man eine Liebe, die hält? Die Dokumentarfilmerin Zoe (Lily James) hat auch mit allerlei Apps bisher nicht ihren Mr. Right gefunden. Immerhin hat sie aus ihren schlechten Dates eine Menge lustige Anekdoten mitgebracht, was allerdings ihre ungeduldige Mutter Cath (Emma Thompson) auch nicht tröstet. Für Zoes Jugendfreund und Nachbarn Kazim (Shazad Latif) hingegen ist die Sache klar. Er folgt dem Beispiel seiner Eltern und wählt eine arrangierte Hochzeit mit einer intelligenten und bildschönen Braut aus Pakistan. Als Zoe ihn mit der Kamera von London nach Lahore begleitet, filmt sie nicht nur Kazims Reise zu einer Fremden, die seine Eltern für ihn ausgesucht haben. Sie fragt sich auch, ob dieser ganz andere Weg zur Liebe auch ihrer Suche eine neue Richtung weisen kann. (Quelle: Verleih)
23.02.2023

Missing

  • USA, 2023
  • Drama, Thriller
Geplanter Start am 23. 2. im CINEPLEX: In dem Desktop-Thriller macht sich eine Jugendliche im Internet auf die Suche nach ihrer Mutter
Als ihre Mutter (Nia Long) während eines Urlaubs mit ihrem neuen Freund in Kolumbien plötzlich verschwindet, werden Junes (Storm Reid) Nachforschungen von internationaler Bürokratie behindert. Während sie tausende Kilometer entfernt in Los Angeles feststeckt, nutzt June auf äußerst kreative Weise die neueste Technologie, die ihr zur Verfügung steht, um ihre Mutter zu finden, ehe es zu spät ist. Doch je tiefer sie gräbt, desto mehr Fragen als Antworten fördern ihre digitalen Recherchen zu Tage. Während sie mehr und mehr Geheimnisse über ihre Mutter aufdeckt, wird ihr klar, dass sie sie eigentlich nie so richtig gekannt hat. (Quelle: Verleih)
23.02.2023

Wo ist Anne Frank

  • Israel, 2022
  • 99 min
  • Kinder-/Jugendfilm
Ab 23. 2. im Cinema: Der Animationsfilm von Ari Folman (Waltz with Bashir) erweckt Kitty, die imaginäre Freundin aus dem Tagebuch von Anne Frank, zum Leben
Anne Frank erschafft 1942 in ihrem Tagebuch die imaginäre Freundin Kitty und schreibt ihr über zwei Jahre lang. Im Film erwacht Kitty in Amsterdam zum Leben und macht sich auf die Suche nach Anne und der Familie Frank. Dabei folgt sie Annes Spuren, vom Hinterhaus bis zu ihrem tragischen Tod im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Unterstützt wird sie auf ihrer Reise von ihrem Freund Peter, der eine geheime Unterkunft für Geflüchtete ohne gültige Aufenthaltspapiere betreibt. Verwirrt von Europas zerrütteter Welt und den Ungerechtigkeiten, denen Flüchtlingskinder ausgesetzt sind, möchte Kitty Annes Ziel verwirklichen. Durch ihren Wagemut vermittelt sie künftigen Generationen Hoffnung und Toleranz. (Quelle: Verleih)
28.02.2023

Anime Night 2023: Mobile Suit Gundam: Cucuruz Doan’s Island

  • Japan, 2022
  • 109 min
  • FSK 12
  • Action, Anime
Di 28. 2. im CINEPLEX: Der Anime-Film zur Kultserie ist der Retro-Mecha-Knaller des Jahres! [jap.OmU]
Nach der erfolgreichen Verteidigung von Jaburo plant die Föderation eine erneute Offensive gegen Zeons Invasions-Hauptquartier in Odessa. Ray Amuro und sein Team erhalten eine neuen Auftrag: Sie sollen zur Island of no Return reisen, um dort die Nachzügler der Zeon abzufangen. Anstatt der feindlichen Spione trifft Amuro dort auf einen sonderbaren Mann, der sich Cucuruz Doan nennt. Seine Anwesenheit ist eng mit dem Geheimnis verflochten, das die Insel verbirgt, und als Amuro ihm auf die Spur kommt, gerät er in Lebensgefahr.
Der RETRO-MECHA-KNALLER des Jahres - der Film zur KULTSERIE. Zum ersten Mal in deutschen Kinos!
02.03.2023

Lucy ist jetzt Gangster

  • Deutschland, 2022
  • 92 min
  • FSK 6
  • Kinderfilm
Geplanter Start am 2. 3. im CINEPLEX: In der Familienkomödie will ein Mädchen eine Bank überfallen, um die Eisdiele ihrer Familie retten.
Die zehnjährige Lucy ist grundehrlich, höflich und immer gut gelaunt. Sie versucht jeden Tag die Welt ein bisschen besser zu machen - zusammen mit ihrer besten Freundin Rima und ihrer Familie, die Eis nach altem Familienrezept verkauft. Lucy ist überzeugt davon, dass es für jedes Problem die richtige Eissorte gibt und schafft es, mit dem Eis das ganze Dorf glücklich zu machen. Denn einer muss ja schließlich diejenigen ausgleichen, die böse sind, sagt sie. Doch dann geht die Eismaschine kaputt und die Schließung droht, weil die Bank keinen Kredit gewähren will. Guter Rat ist teuer. Bis Lucy hört, wie ihr Onkel Carlo sagt, wirklich jeder könne Gangster werden und dass sie die Regeln selbst bestimmen müsse, um im Leben weiterzukommen. Da kommt sie auf die Idee, eine Bank zu überfallen, um ihre Familie vor dem Ruin zu schützen. Und Klassen-Gangster Tristan soll ihr beibringen, wie sie böse wird. Von ihm bekommt sie Nachhilfe in den Disziplinen Klauen, Lügen, Betrug und Erpressung. Doch ganz so einfach wie sie zunächst denkt, wird aus der lieben Lucy kein durchtriebener Lucyfer... (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Creed III: Rocky's Legacy

  • USA, 2022
  • Drama
Geplanter Start am 2. 3. im CINEPLEX: Der dritte Film der Reihe über den Nachwuchsboxer Adonis Creed, Sohn des Freundes und Rivalen von Rocky Balboa
Seit er die Welt des Boxsports dominiert, entwickeln sich sowohl Adonis Creeds Karriere als auch sein Familienleben glänzend. Doch dann taucht Adonis' Jugendfreund Damian (Jonathan Majors), ein ehemaliges Box-Wunderkind, nach einer langen Haftstrafe wieder auf. Damian brennt darauf, sein Können im Ring unter Beweis zu stellen. Das Aufeinandertreffen der ehemaligen Freunde ist mehr als nur ein Kampf. Um die Angelegenheit ein für alle Mal zu regeln, muss Adonis seine Zukunft aufs Spiel setzen und sich Damian stellen - einem Fighter, der nichts zu verlieren hat. (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Sonne und Beton

  • Deutschland, 2021
  • Action
Geplanter Start am 2. 3. im CINEPLEX: In der Verfilmung des Romans von Felix Lobrecht treffen vier Großstadt-Jugendliche in der Hitze des Sommers eine schwerwiegende Entscheidung
Berlin-Gropiusstadt im Rekordsommer 2003. In den Parks stinkt es nach Hundescheiße, überall Scherben, in den Ecken stehen Dealer. Wer hier lebt, ist Gangster oder Opfer. Lukas (Levy Rico Arcos), Gino (Rafael Luis Klein-Heßling) und Julius (Vincent Wiemer) sind solche Opfer. Kein Geld fürs Schwimmbad, kein Glück in der Liebe und nur Stress zu Hause. Als sie im Park Gras kaufen wollen, geraten sie zwischen rivalisierende Dealer. Die verprügeln Lukas und wollen 500 Euro Schutzgeld. Wie soll Lukas das Geld auftreiben? Sein neuer Klassenkamerad Sanchez (Aaron Maldonado-Morales) hat eine Idee: Einfach in die Schule einbrechen, die neuen Computer aus dem Lager schleppen und verkaufen. Dann sind sie alle Geldsorgen los. Der Plan gelingt. Fast. (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Tár

  • USA, 2023
  • 159 min
  • FSK 12
  • Biografie, Drama, Musik
Ab 2. 3. im Schloßtheater, Pride Night Special am 2. 3.: Nominiert für 6 Oscars, Golden Globe für Cate Blanchett in der Rolle der Dirigentin Lydia Tár, die als erste Frau ein deutsches Orchester leiten durfte
Mit "Tàr" erzählt Regisseur, Autor und Produzent Todd Field die faszinierende Geschichte von Lydia Tár (Cate Blanchett), die als erste weibliche Chefdirigentin ein großes deutsches Orchester leitet. Doch auf dem Höhepunkt ihrer Karriere wird die begnadete Musikerin von ihren eigenen Obsessionen eingeholt, und ihr Leben gerät zunehmend außer Kontrolle. (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Empire of Light

  • Großbritannien, 2022
  • 119 min
  • Drama, Liebesfilm
Geplanter Start am 20. 4. im Cinema: Die Liebesgeschichte von Sam Mendes mit Colin Firth und Olivia Colman spielt in einem wundervollen Kino im Süden Englands - Oscar-nominiert für die beste Kamera.
Das Empire ist ein wunderschöner und etwas in die Jahre gekommener Filmpalast in einer englischen Kleinstadt am Meer. Für die Mitarbeiter, eine bunt zusammengewürfelte Truppe skurriler und liebenswerter Typen, ist er Arbeitsstätte und Familie in einem. So auch für Hilary (Olivia Colman), die nach längerer Abwesenheit ins Empire zurückgekehrt ist. Hilary hat sich verändert, sie wirkt abwesend und deutlich zurückgenommener als früher. Routiniert geht sie ihrer Arbeit nach und erträgt stoisch die Übergriffigkeiten ihres Chefs (Colin Firth). Als Stephen (Micheal Ward), ein charismatischer junger Mann im Empire anfängt, entsteht zwischen den beiden eine spontane Zuneigung. Die beiden Außenseiter finden aneinander den Halt, den sie so lange gesucht haben. Doch nach und nach werden sie von der Wirklichkeit eingeholt und es kommt für beide zu einem unerwarteten Aufbruch... (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Der Zeuge

  • Deutschland, 2022
  • 98 min
  • FSK 12
  • Drama, Thriller
Geplanter Start am 2. 3. im Cinema: Ein Holocaust-Überlebender (Bernd Michael Lade) soll als Kronzeuge vor Gericht aussagen
Deutschland, kurz nach dem 2. Weltkrieg: Als jahrelanger Häftling der KZs Buchenwald, Lichtenburg, Esterwegen und Flössenburg erlebte Carl Schrade (Bernd Michael Lade) die Gräueltaten der Nazis aus nächster Nähe. Jetzt soll der ehemalige Juwelenhändler als Kronzeuge der Anklage vor einem Gericht aussagen, um seine Peiniger hinter Gitter zu bringen. Auf der Anklagebank sitzen SS-Männer, NSDAP-Funktionäre und Ilse Koch (Lina Wendel), die Frau des berüchtigten KZ-Kommandanten Karl Koch. Die Liste ihrer menschenverachtenden Verbrechen ist lang, die Liste der Ausreden und Rechtfertigungen beinahe noch länger. An der Schuld besteht kaum ein Zweifel. Aber woher stammt Carl Schrades umfassendes Wissen über die Abläufe in der Lagerverwaltung und wie überlebte er mehr als zehn Jahre in den Lagern? Als Regisseur und Hauptdarsteller entwirft Bernd Michael Lade (früher Mitglied der DDR-Punkband "planlos") in "Der Zeuge" ein spannendes Gedankenexperiment, basierend auf realen Gerichtsprotokollen. Das dialektisch erzählte Prozess-Drama über Schuld und Unschuld stellt Täter- und Opferaussagen schonungslos gegenüber. In nie da gewesener Direktheit offenbart er die Mechanismen, die zur systematischen Ausbeutung und schlussendlichen Vernichtung von Millionen Menschen in den Konzentrationslagern führten. (Quelle: Verleih)
02.03.2023

Return to Dust

  • China, 2022
  • 131 min
  • Drama
Geplanter Start am 2. 3. im Cinema: Das chinesische Drama zeigt einen Mann und eine Frau die, verlassen von ihrer Familie, sich einander annähern und sich gegenseitig unterstützen.
Ein zartes Märchen über die verwandelnde Natur der Liebe Die bescheidene, zurückhaltende Ma und die schüchterne Cao wurden von ihren Familien verstoßen und in eine arrangierte Ehe gezwungen. Sie müssen ihre Kräfte bündeln und ein Haus bauen, um zu überleben. Im Angesicht vieler Widrigkeiten beginnt eine unerwartete Verbindung zu erblühen, als Ma und Cao sich im Einklang mit den Zyklen der Erde einen Ort schaffen, an dem sie gedeihen können. Eine Geschichte über die ewige Liebe, trotz aller Widrigkeiten. (Quelle: Verleih)
08.03.2023

Exhibition on Screen: Mary Cassatt: Porträts Moderner Frauen

  • Großbritannien, 2023
  • 93 min
  • Dokumentarfilm, Kunstfilm
Am 8. 3. im Schloßtheater geplant: Der Film präsentiert macht uns mit einer oft vernachlässigten Impressionistin bekannt, deren Karriere von ebenso vielen Widersprüchen bestimmt war wie die von ihr porträtierten Frauen.
Mary Cassatt machte Karriere mit Gemälden, die das Leben von Frauen aus ihrem näheren Umfeld darstellen. Die radikalen Bilder zeigen gebildete, weibliche und lebensechte Menschen und markierten damit eine grundlegende Wende in der künstlerischen Darstellung von Frauen.
Dieser Film präsentiert Cassatts frappierende Drucke, Pastelle und Gemälde und macht uns mit einer oft vernachlässigten Impressionistin bekannt, deren Karriere von ebenso vielen Widersprüchen bestimmt war wie die von ihr porträtierten Frauen.
Cassatt druckte, skizzierte und malte Dutzende Bilder von Müttern und Kindern, blieb jedoch selbst unverheiratet und kinderlos. Trotz ihrer klassischen Kunstausbildung beschloss sie, sich einer Gruppe radikaler französischer Künstler anzuschließen - den Impressionisten, einer Bewegung, die die Sprache der Kunst zutiefst verändern sollte.
Mit Unterstützung der weltweit angesehensten auf Cassatt spezialisierten Kuratoren und Wissenschaftler erzählt der Film die fesselnde Geschichte eines tiefen sozialen und kulturellen Wandels: die Geschichte einer Zeit, in der die Frauen für ihre Rechte kämpften und die Kunst zu einer ganz neuen Sprache fand. Mary Cassatt und die von ihr porträtierten modernen Frauen standen im Zentrum dieser Entwicklung.
08.03.2023

Alle wollen geliebt werden

  • Deutschland, 2021
  • 84 min
  • FSK 12
  • Drama, Komödie
Geplanter Start am 8. 3.: In der deutschen Tragikomödie gerät eine Psychotherapeutin (Anne Ratte-Polle) an einem heißen Sommertag an ihre Grenzen.
Ein brütend heißer Sommertag. Die Psychotherapeutin Ina merkt, etwas stimmt nicht mit ihr. Doch sie hat keine Zeit, sich darüber den Kopf zu zerbrechen: In der Praxis warten die Patienten:innen, ihre Tochter droht zum Vater zu ziehen, ihr Freund will nach Finnland auswandern und ihre egozentrische Mutter feiert den 70sten. Ina will es allen recht machen. Doch dann kommt alles anders. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Die Fabelmans

  • USA, 2022
  • 152 min
  • FSK 12
  • Biografie, Drama
Geplanter Start am 9. 3. im Schloßtheater: Steven Spielbergs mit zwei Golden Globes (Bestes Drama, Beste Regie) ausgezeichneter und für 7 Oscars nominierter halb-autobiografischer Spielfilm mit Michelle Williams, Seth Rogen und Paul Dano.
Steven Spielbergs Film DIE FABELMANS ist ein zutiefst persönliches Porträt einer amerikanischen Kindheit und zugleich eine cineastische Hommage an die (Familien-) Beziehungen, die das Leben und die Karriere des Filmemachers geprägt haben.

Die Leidenschaft von Sam Fabelman (Gabriel LaBelle, Predator - Upgrade) ist das Filmemachen - ein Interesse, das seine kunstbegeisterte Mutter Mitzi (die vierfach Oscar®-Nominierte Michelle Williams, Manchester by the Sea) schätzt und fördert. Sams Vater Burt (Paul Dano, There Will Be Blood) hingegen, ein erfolgreicher Ingenieur, befürwortet Sams Arbeit zwar, hält sie aber für nicht mehr als ein Hobby. Doch die Faszination für bewegte Bilder lässt den jungen Sam nicht mehr los. In immer aufwendigeren Filmproduktionen setzt der Nachwuchsregisseur seine Schwestern und Freunde in Szene. Doch als die Fabelmans umziehen und es zu Turbulenzen innerhalb der Familie kommt, muss sich Sam mehr denn je auf seine Liebe zum Kino und die Macht der Filme besinnen, um seine Träume nicht aus den Augen zu verlieren. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Die Eiche - Mein Zuhause

  • Frankreich, 2021
  • 80 min
  • Dokumentarfilm/Familienfilm
Preview am 5. 3., ab 9. 3. neu im Schloßtheater: Der Film zeigt in beeindruckenden Bildern und ohne Begleitkommentar, wie eine majestätische Eiche ihren Bewohnern zu jeder Jahreszeit Nahrung, Unterkunft und Schutz bietet · empf. ab ca. 8 J.
Es war einmal eine alte Eiche...
Dieser spektakuläre Film glänzt mit einer außergewöhnlichen Besetzung: Eichhörnchen, Rüsselkäfer, Eichelhäher, Ameisen, Feldmäuse.... Zusammen erschaffen sie eine wunderbare, vibrierende, summende Welt, deren Schicksal von diesem majestätischen Baum bestimmt wird. Er nimmt seine Bewohner auf, nährt und schützt sie- von den Wurzeln bis zur Krone. DIE EICHE - MEIN ZUHAUSE, eine poetische Ode an das Leben, erzählt von der Natur.
In diesem visuell, akustisch und atmosphärisch spektakulären Naturfilm überlassen es die preisgekrönten Regisseure Laurent Charbonnier und Michel Seydoux den Tieren, von dem Leben in ihrer Eiche im Wandel der Jahreszeiten zu erzählen. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Der Pfau

  • Deutschland, 2023
  • 106 min
  • FSK 12
  • Komödie
Geplanter Start am 9. 3. im CINEPLEX: In der Verfilmung des Buches von Isabel Bogdan mit Jürgen Vogel und Lavinia Wilson nimmt eine Teambuliding-Maßnahme für deutsche Banker*innen in Schottland immer absurdere Formen an
Bereits beim Eintreffen von Investmentbankerin Linda Bachmann und ihrem Team auf dem Landsitz von Lord und Lady Macintosh stehen die Zeichen für ein entspanntes Wochenende in Schottland nicht gut: Die Jahresbilanz ist mies, die Kollegen beobachten sich und ihre Chefin argwöhnisch, und es geht das Gerücht um, dass bald ein Compliance-Mitarbeiter das Team neu strukturieren soll. Zu allem Überfluss ist das Anwesen wenig behaglich, darüber können auch die Künste von Köchin Helen nicht hinwegtäuschen, und die Methoden der jungen Seminarleiterin Rebecca scheinen auch eher fragwürdig. Als dann erst der Lieblingspfau des Lords und dann die Lieblingsgans der Lady verschwinden, sind weiterer Streit und Chaos vorprogrammiert. Und schließlich beginnt es auch noch zu schneien. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Can and me

  • Deutschland, 2022
  • 84 min
  • Dokumentarfilm
Vorpremiere mit dem Gleis 22 am 27. 2., geplanter Start am 9. 3. im Cinema: Ein poetisches Porträt von Irmin Schmidt, dem Gründer der deutschen Rockband CAN.
Irmin Schmidt ist das letzte noch lebende Gründungsmitglied von Kölns Krautrocklegenden Can. Daneben hat er eine jahrzehntelange erfolgreiche Karriere als Filmmusikkomponist hinter sich. CAN AND ME zeichnet Leben und Werk des Stockhausen-Schülers nach und interviewt ihn in seiner Wahlheimat in Südfrankreich. Eine besondere Rolle spielt auch seine langjährige Ehefrau Hildegard, die als Managerin von Can und dem Label Spoon Records einen großen Anteil am weltweiten Erfolg der Band auch lang nach ihrer Auflösung hat.
Der Film zeigt den Weg vom klassischen Dirigenten über den Schüler von Stockhausen zu CAN, weiter über Filmmusik für Wim Wenders und Roland Klick, Oper bis zur elektronischen Clubmusik. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

DORA - Flucht in die Musik

  • Deutschland, 2022
  • 116 min
  • FSK 6
  • Biografie, Musik
Geplanter Start am 9. 3. im Schloßtheater: Die biografische Dokumentation über die 1885 in Slawonien großgewordene autodidaktische Komponistin, Pianistin und Sängerin Gräfin Dora Pejačević.
In ihrer Heimat Kroatien ist die Komponistin Dora Pejacevic (1885-1923) fast so bekannt wie Mozart, doch anderswo ist sie nahezu eine Unbekannte. Zu ihren Lebzeiten wurden ihre Werke zwar in Dresden, Budapest, Wien und vielen anderen Städten aufgeführt, aber nach ihrem Tod 1923 geriet sie schnell in Vergessenheit und ihr Name verschwand aus den Konzertprogrammen.
Als Mitglied einer slawonischen Adelsfamilie wuchs sie im Schloss ihrer Eltern in Nasice, im heutigen Kroatien, auf. Durch diese privilegierte Herkunft konnte sie ihr musikalisches Talent schon früh entfalten. Doch für sie war die Musik kein Zeitvertreib, sondern eine wirkliche Berufung. Sie studierte bei Privatlehrern in Dresden und München und nahm dort Anteil an den kulturellen Strömungen ihrer Zeit. Zu ihrem Bekanntenkreis gehörten Persönlichkeiten wie Karl Kraus und Rainer Maria Rilke.
Die OPUS KLASSIK 2020-Preisträger Kyra Steckeweh und Tim van Beveren begeben sich auf eine Spurensuche zu den Orten, an denen Dora Pejacevic gelebt und gewirkt hat. Ihr neuer Dokumentarfilm ist eine Zeitreise in eine teils glanzvolle, teils zerrissene Epoche Europas. Auch im Leben der Gräfin Dora Pejacevic finden sich diese Widersprüche, vor denen sie ein Leben lang zu fliehen versucht. (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Saint Omer

  • Frankreich, 2022
  • Drama
Geplanter Start am 9. 3. im Cinema: Die Schriftstellerin Rama will den Fall der jungen Laurence, die Schuld am Tod ihrer Tochter haben soll, als Grundlage für eine moderne Medea-Adaption nutzen ...
Das Unfassbare passiert: Laurence Coly, eine junge Frau aus dem Senegal, legt ihr 15 Monate altes Baby ins Meer. Der Säugling stirbt. In der nordfranzösischen Stadt Saint Omer soll Coly der Prozess gemacht werden. Mord oder nicht - das ist die Frage. Zunächst. Im Gerichtssaal sitzt auch eine andere junge Frau: Rama. Die aus Paris angereiste Professorin und Schriftstellerin stammt ebenfalls aus dem Senegal. Sie identifiziert sich mit der Angeklagten und will eine Reportage über den Prozess schreiben. Das Verfahren beginnt, und nach den ersten Aussagen wird klar, dass nichts klar ist. Wer sitzt hier wirklich auf der Anklagebank? Und wie schnell fällen wir ein Urteil im Angesicht unvorstellbarer Taten? (Quelle: Verleih)
09.03.2023

Scream 6

  • USA, 2023
  • Horrorfilm
Geplanter Start am 9. 3. im CINEPLEX: In dem Slasher-Sequel ziehen die Überlebenden des Vorgängerfilms aus Woodsboro nach New York. Doch auch hier sind sie nicht vor dem Ghostface-Killer sicher ..
Neue Stadt, neue Regeln: Im neuesten Teil des legendären Horror-Franchise lassen die vier Überlebenden der jüngsten Mordserie des berüchtigten Ghostface-Killers ihre Heimatstadt Woodsboro hinter sich, um in New York ein neues Kapitel aufzuschlagen. Doch zu ihrem Entsetzen gibt es kein Entrinnen vor der Vergangenheit. Ghostface ist fest entschlossen, sich ein besonders blutiges Stück aus dem Big Apple zu schneiden. (Quelle: Verleih)
16.03.2023

Shazam! Fury of the Gods

  • USA, 2022
  • Abenteuer, Fantasy
Geplanter Start am 16. 3. im CINEPLEX: Der Teenager Billy Batson (Asher Angel), der als Superhelden Shazam (Zachary Levi) neue Kräfte kennenlernte, kehrt zurück auf die Kinoleinwand!
16.03.2023

65

  • USA, 2021
  • Science-Fiction, Thriller
Geplanter Start am 16. 3.: Science-Fiction-Film mit Adam Driver als Astronaut, der sich nach einer Bruchlandung 65 Millionen Jahre vor unserer Zeit auf der Erde wiederfindet
Nach einem katastrophalen Absturz auf einem unbekannten Planeten, stellt der Pilot Mills (ADAM DRIVER) schnell fest, dass er eigentlich auf der Erde gestrandet ist... vor 65 Millionen Jahren. Ihm bleibt nur eine Chance auf Rettung. Gemeinsam mit der einzigen anderen Überlebenden Koa (ARIANA GREENBLATT), versucht er, sich einen Weg durch ein ihnen völlig unbekanntes Gelände voller gefährlicher, prähistorischer Kreaturen zu bahnen. Rasch entwickelt sich ein Überlebenskampf von epischen Ausmaßen. (Quelle: Verleih)
16.03.2023

Das Blau des Kaftans

  • Frankreich, 2022
  • Drama
Geplanter Start am 16. 3. im Cinema: Halim und Mina, die einen traditionellen marokkanischen Kaftan-Laden betreiben, verheimlichen Halims eigentliche Sexualität, bis das prekäre Gleichgewicht ihrer Welt ins Wanken gerät …
Halim und Mina betreiben eine traditionelle Schneiderei in der Medina von Salé, einer der usrprünglichsten in Marokko.
Um den Anforderungen der anspruchsvollen Kundschaft gerecht zu werden, heuern sie einen talentierten jungen Mann namens Youssef als Lehrling an.Mit der Zeit jedoch bemerkt Mina, wie sehr die Anwesenheit Youssefs ihren Mann berührt und er sich zu ihm hingezogen zu fühlen scheint... (Quelle: Verleih)
16.03.2023

Broker - Familie gesucht

  • Südkorea, 2022
  • 130 min
  • FSK 12
  • Drama
Geplanter Start am 16. 3. im Cinema: In dem Drama des südkoreanischen Regisseurs Hirokazu Koreeda (Shoplifters - Familienbande) machen sich zwei Baby-Händler zusammen mit der jungen Mutter in einem Mini-Van auf die Suche nach den besten Adoptiveltern.
In einer regnerischen Nacht lässt die junge Mutter So-young (Lee Ji-eun) ihr Neugeborenes in einer Babyklappe zurück. Es gelangt in die Hände von Sang-hyun (Song Kang-ho) und Dong-soo (Gang Dong-won), die sich ein raffiniertes Geschäftsmodell ausgedacht haben: Sie verkaufen verlassene Babys an wohlhabende Paare, wenn diese das Herz am rechten Fleck haben. Dort winkt ihnen schließlich eine viel bessere Zukunft als im Waisenhaus! Und warum sollten die beiden cleveren Überlebenskünstler bei so viel Menschlichkeit nicht ein wenig mitverdienen? Doch So-young kommt unerwartet zurück und will bei der Suche nach Adoptiveltern für ihr Kind ein Wörtchen mitreden. In einem klapprigen Mini-Van begibt sich die ungleiche Truppe auf eine herrlich chaotische Odyssee durch Südkorea, um die beste Familie für das Baby zu finden. Und stellt dabei fest, was für ein Glück es sein kann, eine Familie zu sein - egal wie sie sich zusammensetzt.

(Quelle: Verleih)
16.03.2023

Inside

  • Deutschland, 2023
  • 106 min
  • FSK 12
  • Psycho-Thriller
Geplanter Start am 16. 3. im CINEPLEX: In dem Heist-Thriller findet sich der Kunstdieb Nemo (Willem Dafoe) bei einem Raubzug in einem Luxus-Penthouse am New Yorker Time Square eingesperrt
Nemo ist ein professioneller Einbrecher und Kunstdieb, ein absolutes Genie auf seinem Gebiet. Doch als er in das Luxus-Penthouse eines renommierten Sammlers einbricht, passiert etwas Unerwartetes: Das Sicherheitssystem des Appartements verriegelt alle Ein- und Ausgänge und bricht im Anschluss zusammen. Nemo ist eingesperrt. Zunächst glaubt er an Hilfe durch seine Komplizen. Als diese nicht auftauchen, beginnt er auf die Sicherheitsleute zu hoffen, und dann sogar auf den Hausherrn persönlich. Selbst das Eintreffen der Polizei sehnt Nemo herbei. Doch vergebens - niemand kommt. Tage werden zu Wochen, Wochen werden zu Monaten, in denen Nemo in einem Gefängnis voller Kunstwerke durchhalten muss. Kunstwerke, die er unter anderen Umständen heiß begehren würde und die jetzt für ihn ohne jeglichen Nutzen sind. Vielmehr muss er sein einzigartiges Talent und seinen Einfallsreichtum nur noch auf eines konzentrieren: Überleben. Das Luxus-Penthouse ist für Nemo zu einem goldenen Käfig geworden, einer einsamen Insel, einer Folterkammer. Aber auch zu einem Ort der Offenbarung... (Quelle: Verleih)
16.03.2023

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

  • Deutschland, 2023
  • Drama
Geplanter Start am 16. 3. im Schloßtheater: Emily Atefs Verfilmung des Romans von Daniela Krien über die 17-jährige Maria, die in Thüringen auf dem Bauernhof der Eltern ihres Freundes lebt, bis im Sommer 1990 eine Begegnung mit dem mehr als doppelt so alten Nachbarn Henner alles verändert …
Es ist ein heißer Sommer im Jahr 1990 in einem Dorf in Thüringen. Die bald 19-jährige Maria lebt mit ihrem Freund Johannes auf dem Hof seiner Eltern und verliert sich lieber in Büchern, als ihren Schulabschluss zu machen. Die Spannung des Umbruchs liegt in der Luft, als sie zufällig Henner, dem Bauer des benachbarten Hofes, begegnet. Eine Berührung reicht aus, um eine überwältigende Leidenschaft zwischen Maria und dem doppelt so alten, eigenwillig charismatischen Mann zu entfachen. In einer Atmosphäre, die von Möglichkeiten vibriert, entsteht im Geheimen eine alles verzehrende Liebe voller Sehnsucht und Begehren. (Quelle: Verleih)
21.03.2023

Pushing Boundaries

  • Schweiz, 2021
  • 102 min
Di 21. 3. im Cinema: Der filmclub Münster zeigt im Sonderprogramm „Still home: Ukrainische Filme aus den besetzten Gebieten“ die Doku über Athlet*innen der ukrainischen paralympischen Nationalmannschaft [ukrain.OmU]
Pushing Boundaries war der Slogan der paralympischen Spiele im Russischen Sotschi. Während der völkerverbindenden Wettkämpfe setzten die Russen den Slogan militärisch um und annektierten die Halbinsel Krim. Damit verlor das Ukrainische Team über Nacht den Zugang zu seinem neuen Trainingszentrum auf der Krim.
Der Film begleitet Athlet*innen der ukrainischen paralympischen Nationalmannschaft, die durch die russische Annexion ihre Trainingsbasis auf der Krim verloren hat. Privat wie auch beruflich versuchen sie, sich den neuen historischen Verhältnissen anzupassen und weiter für ihre Qualifikation zu trainieren. Während um sie herum die politischen Grenzen verschoben und Menschen umgesiedelt werden, stoßen die Athlet*innen an psychische und physische Grenzen, um in den internationalen Wettkämpfen ein Land zu vertreten, das durch die Abtrennung seiner Territorien invalide geworden ist.
Wird es ihnen gelingen, sich unter diesen neuen historischen Geschehnissen für die nächste Paralympiade zu qualifizieren?

(Quelle: filmclub Münster)
22.03.2023

Royal Opera House 2022/23: Turandot

  • Großbritannien, 2023
  • 200 min
  • Klassik, Oper
Mi 22. 3. live aus London im Schloßtheater: Andrei Serbans Inszenierung von Puccinis letzter Oper präsentiert Tanz und Drama in kraftvollen Farben. [ital.OmU]
Am Hof der Prinzessin Turandot werden Freier, die ihre Rätsel nicht lösen können, brutal ermordet. Als jedoch ein geheimnisvoller Prinz eines richtig löst, hat er plötzlich die ganze Macht - und ein wunderbares Geheimnis. Kann die Liebe, wenn das Leben auf dem Spiel steht, alles überwinden?
Puccinis Partitur beinhaltet zahlreiche musikalische Wunder wie etwa die berühmte Arie ,Nessun dorma', während sich Andrei Serbans Inszenierung chinesischer Theatertraditionen bedient, um ein farbenfrohes Fantasiebild des alten Peking zu erschaffen. Antonio Pappano dirigiert Anna Pirozzi in der Titelrolle und Yonghoon Lee als Calàf. (Quelle: Verleih)
23.03.2023

John Wick: Kapitel 4

  • USA, 2022
  • Action
Geplanter Start am 23. 3. im CINEPLEX: Um seinem größten Feind ein Schnippchen zu schlagen, muss sich Keanu Reeves einmal um den ganzen Erdball kämpfen, wo in jedem Land neue Killer Jagd auf ihn machen
John Wick (Keanu Reeves) nimmt es mit seinen bisher tödlichsten Widersachern auf. Während das Kopfgeld auf ihn immer höher wird, zieht Wick in einen weltweiten Kampf gegen die mächtigsten Akteure der Unterwelt - von New York über Paris und Osaka bis nach Berlin. (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Erica Jong - Breaking the Wall

  • Schweiz, 2022
  • 97 min
  • Biografie, Dokumentarfilm
Geplanter Start am 23. 3. im Cinema: Der biografische Dokumentarfilm über die US-Autorin Erica Jong, die seit den 1970ern für die sexuelle Befreiung von Frauen eintritt.
Der Film von Regisseur Kaspar Kasics ist eine Hommage an die bekannte Schriftstellerin, die mit ihrem Roman ANGST VORM FLIEGEN eine der größten Wegbereiterinnen des Feminismus in den 70er Jahren war.

Mit dem weltweiten Erfolg ihres Buches (40 Millionen verkaufte Exemplare) beflügelte die New Yorkerin Erica Jong die sexuelle Befreiung der Frau. Sie wagte den Aufbruch zu sich selbst und forderte Begegnungen auf Augenhöhe - politisch, privat, und auch im Sex. Sie wollte die Welt verändern und will es noch immer. Mit ihrer eigenen Geschichte, mit ihrem Humor und mit dem Vertrauen in die Kraft der Worte. (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Liebe Angst

  • Deutschland, 2022
  • Dokumentarfilm
Geplanter Start am 23. 3. im Cinema: Eine Familiengeschichte über drei Generationen: Kims Mutter Lore kam als 6-jähriges Mädchen ins KZ Auschwitz und hörte auf zu sprechen. Nach Jahren der Stille will Kim endlich reden …
Eine sich über drei Generationen erstreckende Familientragödie, der man sich nicht entziehen kann; ein Dokumentarfilm, dem man ein Denkmal bauen möchte.

Kim hat ihre Musik, Kim hat ihre Hunde, Kim hat ihren Glauben. Kim kämpft, jeden Tag. Gegen die Angst, um ein Stück Normalität, um den Boden unter den Füßen. Kim ist die Tochter von Lore. Lore war sechs Jahre, als ihre Mutter nach Auschwitz deportiert wurde. Lore ist eine "DP" - eine Displaced Person, bis zum heutigen Tag. Lore hat ihre Karteikarten. Von morgens bis abends schreibt sie Artikel aus dem Weser-Kurier ab, archiviert sie in Kisten, Körben und Kartons. Ein Leben lang hat Lore nicht gesprochen: nicht über ihre Mutter, nicht über das Versteck, in dem sie überlebt hat, nicht über Tom, ihren Sohn, Kims Bruder, der sich das Leben genommen hat. Aber Kim will reden: über die Kindheit mit Lore, über Tom, über die beschädigten Leben beider. Da ist viel Wut, viel Kraft, und eine Liebe zwischen Mutter und Tochter, die immer da war, aber nicht gelebt werden konnte. (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Seneca

  • Deutschland, 2022
  • 112 min
  • Tragikomödie, Biopic
Geplanter Start am 23. 3. im CINEPLEX: Robert Schwentkes Historiendrama mit John Malkovich in der Rolle des Philosophen Seneca, der den berüchtigten Kaiser Nero seit der Kindheit unterrichtete.
Als Ziehvater und Vordenker des späteren Kaisers Nero ist Seneca maßgeblich am Aufstieg des selbstgefälligen jungen Tyrannen beteiligt. Der Philosoph, bekannt für seine großen Reden über Verzicht und Milde, gehört selbst zu den reichsten Männern im alten Rom. Doch als eines Tages der Schüler seines Lehrers überdrüssig wird, befehligt Nero Seneca, sich selbst zu töten. Ist Seneca bereit für einen ehrenhaften Freitod oder bleibt noch etwas Zeit für ein paar philosophische Ausschweifungen und spitzzüngige Lektionen? (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Sick of Myself

  • Norwegen, 2022
  • 98 min
  • FSK 12
  • Komödie, Thriller
Geplanter Start am 23. 3. im Cinema: Komödie über die ungesunde Beziehung eines Künstlerpaares, das sich in einem permanenten Wettkampf-Modus befindet
Signe und Thomas führen eine ungesunde Beziehung, in der einer immer versucht, den anderen zu übertrumpfen. Dass Thomas mit seiner Kunst - die vor allem daraus besteht, Designermöbel zu stehlen - plötzlich tatsächlich erfolgreich wird und somit mehr Aufmerksamkeit bekommt, passt Signe gar nicht. Doch sie findet schnell eine Lösung für ihr Problem: Dubiose russische Pillen, die als Nebenwirkung seltsame Hautirritationen auslösen. "Perfekt", denkt Signe und nimmt gleich ganze Packungen davon, um dann schockiert und die Unwissende mimend mit Geschwüren am ganzen Körper zum Arzt zu gehen. Der Plan geht auf. Sie wird mit Mitleid überhäuft, in den Medien wird von ihrer mysteriösen Krankheit berichtet, und sogar Thomas entschuldigt sich. Aber dann artet alles aus, und die Geschichte nimmt einen immer böseren Verlauf... (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Tagebuch einer Pariser Affäre

  • Frankreich, 2022
  • 101 min
  • Romantik, Komödie
Geplanter Start am 23. 3. im Schloßtheater: Liebesdrama über die Affäre einer alleinerziehenden Mutter (Sandrine Kiberlain) mit einem verheirateten Mann (Vincent Macaigne)
Leidenschaft ist überbewertet - und hat mit Liebe erst recht nichts zu tun! Zumindest Charlotte (Sandrine Kiberlain) sieht das so. Legenden der Leidenschaft passen für sie nicht mehr ins 21. Jahrhundert - guter Sex ist schließlich auch ohne Gefühle möglich. Dementsprechend endet das erste Date mit dem verheirateten Familienvater Simon (Vincent Macaigne) bei ihr im Schlafzimmer. Der ist völlig baff. In 20 Jahren Ehe hat er sich zwar oft unverbindliche Affären ersehnt, aber nie die richtige Frau dafür getroffen - bis jetzt. Scheidungsdruck und ernstzunehmende Gefühlen sind von der beziehungsverdrossenen Charlotte nicht zu befürchten. Die beiden schließen einen Pakt: Vergnügen erwünscht, Gefühle verboten. Nur solange es gutgeht. Denn die heimlich Liebenden sind nicht nur im Bett auf einer Wellenlänge, sondern lassen auch in innigen Gesprächen alle Hüllen fallen. Die gemeinsamen Stunden werden länger, die Abstände zwischen den Treffen kürzer. Schon bald müssen Charlotte und Simon einer unbequemen Wahrheit ins Auge blicken: Sie sind vielleicht mit der Leidenschaft fertig, die Leidenschaft aber noch nicht mit ihnen... (Quelle: Verleih)
23.03.2023

Der vermessene Mensch

  • Deutschland, 2021
  • 116 min
  • FSK 12
  • Drama
Geplanter Start am 23. 3. im Schloßtheater: In dem Drama von Lars Kraume (Der Staat gegen Fritz Bauer, Keine Lieder über Liebe) wird ein Ethnologe Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschlands afrikanischen Kolonien mit einem Völkermord konfrontiert.
Berlin, Ende des 19. Jahrhunderts. Alexander Hoffmann (Leonard Scheicher) ist ein ehrgeiziger Ethnologie-Doktorand an der Friedrich-Wilhelms-Universität. Als im Zuge der "Deutschen Kolonial-Ausstellung" eine Delegation von Herero und Nama aus "Deutsch-Südwestafrika" nach Berlin reist, lernt Hoffmann die Dolmetscherin der Gruppe, Kezia Kambazembi (Girley Charlene Jazama), kennen. Hoffmann entwickelt ein intensives Interesse an den Herero und Nama - und widerspricht nach den Begegnungen und Gesprächen mit ihnen der gängigen evolutionistischen Rassentheorie. Kurz darauf führt der Aufstand der Herero und Nama in der Kolonie "Deutsch-Südwestafrika" zum Krieg mit den deutschen Besatzern. Hoffmann reist im Schutz der kaiserlichen Armee durch das Land und sammelt für das Berliner Völkerkundemuseum zurückgelassene Artefakte und Kunstgegenstände. In Wahrheit sucht er jedoch weiter nach Beweisen für seine These - und nach Kezia. Vor Ort erlebt Hoffmann mit, wie deutsche Soldaten mit unmenschlicher Härte den Vernichtungsbefehl ausführen. Doch auch der Ethnologe überschreitet moralische Grenzen, als er einwilligt, seinem Berliner Professor (Peter Simonischek), Schädel und Skelette von toten Herero zum Zwecke der Forschung zu schicken... (Quelle: Verleih)
28.03.2023

Anime Night 2023: The Quintessential Quintuplets Movie

  • Japan, 2022
  • 135 min
  • Komödie, Romantik
Di 28. 3. im CINEPLEX: Der Kinofilm nach der Serie über die Nakano-Fünflinge! [jap.OmU]
Futaro Uesugi stammt aus eher ärmlichen Verhältnissen, weshalb er sich überschwänglich freut, als er eines Tages ein Jobangebot als Nachhilfelehrer erhält. Er weiß allerdings nicht, dass er sich um seine gerade an die Schule gewechselten eigenen Klassenkameradinnen kümmern soll! Darüber hinaus sind sie auch noch Fünflinge und auch wenn sie wunderschön sein mögen, so hassen sie das Lernen und kassieren eine schlechte Note nach der anderen. Wird er es schaffen, das Vertrauen der Schwestern zu erlangen und sie erfolgreich vors Lehrbuch zu setzen?
28.03.2023

Anne-Sophie Mutter - Vivace

  • Deutschland, 2022
  • Dokumentarfilm, Biografie
Geplanter Start am 23. 3. im Schloßtheater: Der biographische Dokumentarfilm über die berühmte deutsche Geigerin Anne-Sophie Mutter, die auf ihre fast 50-Jährige Karriere zurückblickt.
Das Wunderkind wird 60! Im zarten Alter von 13 Jahren wurde Anne-Sophie Mutter von Stardirigent Herbert von Karajan entdeckt. Es folgt eine beispiellose Weltkarriere. Über sich selbst hat sie mal gesagt: "Wenn Sie mich kennenlernen wollen, müssen Sie mich auf der Bühne erleben". Fragen nach ihrem Privatleben schätzt sie nicht. Wie porträtiert man also eine solche Ausnahmekünstlerin?

Filmemacherin Sigrid Faltin wählte den Ansatz, die Künstlerin in ungewöhnliche Gesprächssituationen zu versetzen, um über den Dialog einen Zugang zu ermöglichen. Befragt, wen sie sich als Gesprächspartner wünscht, nannte Anne-Sophie Mutter spontan: den Tennisstar Roger Federer, den New Yorker Magier Steve Cohen, ihre Musikerfreunde Daniel Barenboim, den legendären Filmkomponisten John Williams (u.a. "Star Wars"), Jörg Widmann und ihren langjährigen Pianisten Lambert Orkis, "musikalisch my best buddy". Im Austausch mit diesen Wegbegleitern erzählt sie, warum sie sich mit Hochleistungssportlern identifiziert, wie sie zu ihren Konzert-Roben gekommen ist, und warum sie bedauert, mit dem Klavierspielen aufgehört zu haben. Sie spricht ausführlich über den frühen Tod ihres Mannes, ihr Leben als alleinerziehende Musikerin in Einklang zu bringen.

Die vierfache Grammy®-Gewinnerin hat neben zahlreichen anderen Preisen und Auszeichnungen ein Bundesverdienstkreuz I. Klasse sowie zwei Ehrendoktortitel für ihre Leistungen erhalten. ANNE-SOPHIE MUTTER - VIVACE ist ein Dokumentarfilm, der eine der größten Musikerinnen unserer Zeit ganz privat zeigt - nicht nur als Musikerin, sondern auch als sportliche, politisch und sozial engagierte Frau. Sigrid Faltin ergänzt die Gespräche mit Archivmaterial aus fünf Jahrzehnten und erschafft so ein nahes Portrait. (Quelle: Verleih)
30.03.2023

Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben

  • USA, 2021
  • Abenteuer, Fantasy
Geplanter Start am 30. 3. im CINEPLEX: die neue Verfilmung des Videospiels mit Chris Pine und Michelle Rodriguez
Ein charmanter Dieb versucht zusammen mit einer Gruppe außergewöhnlicher Charaktere ein verlorenes Relikt zu stehlen. Doch als sie sich mit den falschen Mächten anlegen, sehen sich die Abenteurer einer tödlichen Bedrohung gegenüber. DUNGEONS & DRAGONS: EHRE UNTER DIEBEN bringt die vielfältige, fantastische Welt und den spielerischen Geist des legendären Rollenspiels Dungeons & Dragons in einem umwerfend komischen und actiongeladenen Abenteuer auf die große Leinwand. (Quelle: Verleih)
30.03.2023

Sisi & Ich

  • Deutschland, 2022
  • 133 min
  • FSK 12
  • Drama, Historienfilm
Geplanter Start am 30. 3.: In der Schwarzen Komödie begleitet die Hofdame Gräfin Irma (Sandra Hüller) Kaiserin Sisi (Susanne Wolff) viele Jahre auf ihre Reisen durch Europa.
Die Kaiserin Sisi (Susanne Wolff) ist in der letzten Hälfte Ihres Lebens angelangt. Irma findet sie, umgeben von Frauen, in einer Art adligen Kommune in Griechenland, ein ganzes Universum entfernt von der Etikette des österreichischen Hofes. Sisi lebt in absoluter Freiheit, in der weder ihre Kinder noch Ihr Mann Kaiser Franz Joseph eine Rolle spielen. Wichtig ist nur, dass keine Langeweile aufkommt und dass die Kaiserin selbst die Regeln des Spiels bestimmt.

Irma verliebt sich Hals über Kopf in die mitreißend charismatische Sisi und ihre modernen Ideen. Gemeinsam reisen sie, wohin sie die Laune trägt. Und alles könnte ewig so weiter gehen, wäre Sisi nicht Kaiserin. Die Welt greift nach ihr, um sie zu brechen. Und so sehr sich Irma und Sisi auch dagegen wehren, am Ende bleibt ihnen nur ein fataler Weg, der die beiden Frauen für immer miteinander verbinden wird. (Quelle: Verleih)
30.03.2023

Manta Manta - Zwoter Teil

  • Deutschland, 2023
  • Komödie
Ab 30. 3. im CINEPLEX: Nach über 30 Jahren folgt die Fortsetzung der Rennfahrer-Actionkomödie mit Til Schweiger als Bertie, der nun sein Kult-Auto für ein Rennen aus der Garage holt …
Bertie (Til Schweiger) hat schon vor einiger Zeit seine Rennfahrerkarriere an den Nagel gehängt und betreibt mehr schlecht als recht eine Autowerkstatt und eine angeschlossene Kart-Bahn. Als er mit der Tilgung eines Darlehens in Rückstand gerät und die Bank mit Zwangsversteigerung des Grundstückes droht, fasst Bertie einen waghalsigen Plan: Die Siegerprämie beim anstehenden großen 90er-Jahre Rennen auf dem Bilster Berg könnte seine finanziellen Probleme auf einen Schlag lösen. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt: Einen Monat hat er Zeit, um aus seinem alten Opel ein Geschoss aus alten Manta-Tagen zu machen. Als dann noch Ex-Frau Uschi (Tina Ruland) plötzlich in Berties Leben tritt, mit der Bitte, sich um den gemeinsamen Sohn Daniel (Tim Oliver Schultz) zu kümmern, ist der Chaos-Monat komplett. (Quelle: Verleih)
30.03.2023

Der Gymnasiast

  • Frankreich, 2022
  • 123 min
  • FSK 16
  • Drama
Mo 13. 3. im Cinema: Die Linse zeigt am Queer Monday den neuen Film von Christophe Honoré („Chanson der Liebe“, „Die Liebenden“) über den 17-jährigen Lucas, der die Herausforderungen von Tod, Leben, Stadt-Dasein und Versuchung zu meistern versucht. [franz.OmU]
Lucas (Paul Kircher) ist 17 und kann es kaum abwarten, endlich das Internat und die Provinz hinter sich zu lassen, um nach Paris zu ziehen, wo sein großer Bruder Quentin (Vincent Lacoste) lebt. Auch sein erster Freund Oscar (Adrien Casse) wird ihn nicht davon abhalten. Doch ein tragischer Unfall reißt Lucas‘ hoffnungsvollen Blick auf die Welt in Stücke. Weil selbst seine Mutter (Juliette Binoche) ihn nicht trösten kann, macht er sich auf nach Paris, wo er eine Woche bei Quentin und dessen Mitbewohner Lilio (Erwan Kepoa Falé) wohnen wird. Es werden Tage, die alles verändern werden … (Quelle: Verleih)
30.03.2023

Maigret

  • Frankreich, 2022
  • 88 min
  • FSK 12
  • Krimi
Geplanter Start am 30. 3. im Schloßtheater: Gérard Depardieu in der Rolle des berühmten Kommissars Jules Maigret aus der Feder von Georges Simenon untersucht den Tod eines Mädchens, das auf einem Pariser Platz im Abendkleid gefunden wurde.
Paris in einer verregneten Nacht: Eine junge Frau wird tot aufgefunden. Kommissar Maigret beugt sich pfeiferauchend über ein zerfetztes, blutverschmiertes Abendkleid. So beginnt eine der bekanntesten und raffiniertesten Kriminalgeschichten aus der Feder Georges Simenons. Kein geringerer als Gérard Depardieu lässt den grüblerischen Kommissar als schwermütigen Menschenfreund in einer elenden Welt wieder auferstehen. Von seinem Büro am Quai des Orfèvres, gestärkt von belegten Broten und Bier aus der Brasserie Dauphine, nimmt Maigret die Fährte auf: telefoniert, studiert, versteht. Methodisch rekonstruiert er die einsamen Wege einer schönen jungen Frau durch ein kaltherziges Paris. Niemand scheint sie zu kennen oder zu vermissen, aber ihre Beziehung zu einem Pärchen aus der Pariser Bohème gibt Rätsel auf. Maigret betritt ein Leben der verzagten Hoffnung und leisen Verzweiflung. In dem Kommissar, sonst ein Bollwerk gegen die Gesetzlosigkeit, regt sich die Erinnerung an ein anderes Verschwinden, das ihn tiefer berührt als jedes Verbrechen dieser Welt.

Der erfolgreichste und imposanteste literarische Kommissar aller Zeiten ist zurück. Kongenial verkörpert von Leinwand-Legende Gérard Depardieu und stilbewusst inszeniert vom mehrfach preisgekrönten Regisseur Patrice Leconte (Ridicule - Von der Lächerlichkeit des Scheins): MAIGRET ist die hochspannende, psychologisch versierte Neuinterpretation eines Klassikers. Nostalgische Krimikultur in ihrer bestmöglichen Form - überlegt, von feinem Witz durchzogen und absolut kunstvoll. (Quelle: Verleih)
30.03.2023

The Ordinaries

  • Deutschland, 2022
  • 124 min
  • FSK 12
  • Komödie, Drama
Geplanter Start am 30. 3. im Cinema: In der super-originellen deutschen Satire beginnt die Nebenfigur Paula eine Ausbildung zur Hauptfigur und sucht nach ihrem story-relevanten emotionalen Kern …
Niemals so enden wie ihre Mutter, das ist Paulas größtes Ziel. Sie will das ganze Programm und nicht nur als Nebenfigur am Rand stehen; deshalb will sie auch bei der Abschlussprüfung an der Schule für Hauptfiguren brillieren. Als Klassenbeste in fast allen Fächern sollte ihr das auch spielend gelingen, wäre da nicht diese eine Disziplin, die ihr wirklich Probleme bereitet: das Erzeugen emotionaler Musik. Also beschließt Paula, diese Kunst zu erlernen, und entdeckt dabei etwas, das ihre ganze Welt auf den Kopf stellen könnte... (vf)
06.04.2023

Der Super Mario Bros. Film

  • USA, 2022
  • Animation
Geplanter Start am 6. 4. im CINEPLEX: Der neue Animationsfilm zum berühmten Nintendo-Videospiel
Nintendo und Illumination bringen mit DER SUPER MARIO BROS. FILM einen neuen Animationsfilm basierend auf der Welt von Super Mario Bros. in die Kinos. (Quelle: Verleih)
06.04.2023

My Imaginary Country

  • Chile, 2022
  • 83 min
  • Dokumentarfilm
Im Oktober 2019 führte die Erhöhung der Metropreise in Santiago de Chile zu heftigen sozialen Protesten. Über eine Million Menschen demonstrierten für ein gerechteres Bildungs- und Gesundheitssystem und eine neue Verfassung. An vorderster Stelle: Die Frauen. Der Filmemacher Patricio Guzmán liefert ein erfrischendes Zeitdokument, das fesselt und unter die Haut geht.

Mit engagierten Essays von La batalla de Chile bis zu Nostalgia de la luz hat sich Patricio Guzmán längst einen Namen gemacht und die Traumata der Diktatur in seiner Heimat filmisch verarbeitet. Doch als 2019 in Santiago de Chile 1.5 Millionen Menschen mit demokratischen Forderungen auf die Strasse gehen, kommt das selbst für ihn überraschend - er hat nicht mit dieser Form von kollektivem Aktivismus gerechnet.

Was Guzmán uns mit "Mi país imaginario" vorlegt ist denn auch weniger Erinnerung - es ist Aufbruch und Hoffnung. Der Film ist angesiedelt zwischen Reportage und Reflexion. Letzteres trägt die Handschrift des Altmeisters und macht den Film enorm bereichernd, Ersteres macht ihn zu einem der direktesten in seinem Werk. Im Orchester aus Kochtöpfen, Steinen und Sprechchören erklingen die Frauen besonders laut. Bilder und Erlebnisse des Schweizer Frauenstreiks kommen hoch, Farben, Parolen und Forderungen überschneiden sich. Die Proteste zeigen die Mobilisierungskraft der Frauen, es kommt zur Uraufführung des Protestsongs gegen Gewalt an Frauen, der darauf um die Welt gehen sollte: «El violador eres tú! - der Vergewaltiger bist du!» Ob in Madrid, Melbourne, Lausanne, Istanbul oder Caracas, der Song fand weltweit Nachahmerinnen. Mögen ihre Parolen noch lange nachhallen und Veränderungen bewirken.

(Quelle: Verleih)
12.04.2023

Royal Opera House 2022/23: Cinderella (Royal Ballet)

  • Großbritannien, 2023
  • 180 min
  • Ballett, Klassik
Mi 12. 4. live aus London im Schloßtheater: Frederick Ashtons viel geliebter Ballettklassiker mit der Musik von Sergei Prokofjew feiert dieses Jahr sein 75. Jubiläum!
Das Ballett Cinderella von Frederick Ashton, dem Gründer und Choreografen des Royal Ballet, feiert in dieser Saison sein 75. Jubiläum. Die Premiere des Balletts im Jahr 1948 mit Moira Shearer und Michael Somes in den Hauptrollen wurde von der Kritik begeistert gefeiert. Ashtons zeitlose Neubearbeitung von Charles Perraults berühmter Aschenputtel-Geschichte, die nun zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren wieder im Royal Opera House aufgeführt wird, demonstriert die außerordentliche Musikalität des Choreografen ebenso wie die Schönheit von Prokofjews transzendenter Partitur. Ein Kreativteam, das vom Zauber des Theaters, des Films, des Tanzes und der Oper durchdrungen ist, verleiht Cinderellas ätherischer Welt der guten Feen, Kürbis-Kutschen, attraktiven Prinzen und wahren Liebe eine neue Atmosphäre. (Quelle: Verleih)
20.04.2023

Das reinste Vergnügen

  • Australien, 2022
  • 107 min
  • Komödie
Bei Gina (Sally Phillips) könnte es besser laufen: Sie hat gerade ihren Job an eine junge Kollegin verloren und die Ehe mit ihrem Mann hat ihre prickelnde Phase lange hinter sich gelassen. Eines Tages jedoch klingelt Tom an ihrer Tür - durchtrainiert, strippend und mit dem schamlosen Versprechen, wirklich JEDEN ihrer Wünsche zu erfüllen - und Gina wünscht sich eine saubere Wohnung! Der gutgemeinte Geburtstagsscherz ihrer Freundinnen wird kurzerhand zur besten Idee ihres Lebens: Mit Putzeimer und Wischmopp ausgerüstet, verwandelt Gina ein Team maskuliner Umzugshelfer in eine sexy Reinigungstruppe und kann sich vor Aufträgen kaum retten. Doch das weibliche Klientel verlangt nach mehr... und macht Angebote, die man einfach nicht ablehnen kann. Bald haben Gina und ihre Saubermänner alle Hände voll zu tun, um die amourösen Begehrlichkeiten ihrer Kundinnen zu befriedigen. Und während das Geschäft mit dem Wedel seinen Höhepunkt erreicht, wird die eher zurückhaltende Gina selbst von ihren Gefühlen kalt erwischt.

DAS REINSTE VERGNÜGEN ist eine kluge, sehr charmante und urkomische Komödie über die wahren Prioritäten einer Frau. Inspiriert von wahren Begebenheiten ist der Film eine erhellende Reise in die empfindliche Welt dessen, was sich Frauen wirklich wünschen und wie schwer es sein kann, dem gerecht zu werden... Getragen von einer großartigen Sally Phillips ("Bridget Jones") in der Hauptrolle, ist DAS REINSTE VERGNÜGEN ein diebischer Spaß über weibliche Lust, Macht und Selbstermächtigung.
23.04.2023

Exhibition on Screen: Vermeer - Die Blockbuster-Ausstellung

  • Großbritannien, 2023
  • 90 min
  • Dokumentarfilm, Kunstfilm
Am 23. 4. im Schloßtheater: Dokumentation der größten Vermeer-Ausstellung der Geschichte im Rijksmuseum in Amsterdam.
Im Frühjahr 2023 öffnet das Rijksmuseum in Amsterdam seine Tore für die größte Vermeer-Ausstellung der Geschichte. Die große Retrospektive in Amsterdam präsentiert eine Reihe von Leihgaben aus aller Welt und versammelt Vermeers bekannteste Meisterwerke, darunter Mädchen mit dem Perlenohrring, Der Geograph, Dienstmagd mit Milchkrug, Straße in Delft, Briefschreiberin und Dienstmagd sowie Frau mit Waage.
Der neue Film der Reihe Exhibition on Screen lädt uns zu einer exklusiven, vom Direktor des Rijksmuseums und dem Kurator begleiteten Besichtigung der Ausstellung ein - eine wirklich einmalige Gelegenheit! Neben dem Zusammentragen von Vermeers Werken haben das Rijksmuseum und das Mauritshuis in Den Haag seine Kunst, seine künstlerischen Entscheidungen, die Ausgangspunkte für seine Bildkompositionen und die Entstehungsgeschichte seiner Gemälde intensiv erforscht.
25.04.2023

Anime Night 2023: Princess Principal: Crown Handler 1+2

  • Japan, 2021
  • 114 min
  • FSK 16
  • Anime, Steampunk Spionage
Di 25. 4. im CINEPLEX: Double Feature der 2021 unter der Regie von Masaki Tachibana entstandenenen Filme, die die gleichnamige Anime-Serie fortführen [jap.OmU]
Mit der Entdeckung des Materials "Cavorite" wurde das Königreich Albion Ende des 19. Jahrhunderts zur weltweiten Hegemonialmacht. Die Misere der Arbeiterschicht blieb jedoch unverändert - so kam es zur Revolution, die Albion in zwei Nationen teilt: die Republik und das Königreich. Einige Jahre später startet die Republik die "Operation Kuckuckskind": Die junge Topagentin Ange soll die königliche Familie infiltrieren und den Platz von Prinzessin Charlotte einnehmen, der sie zum Verwechseln ähnlich sieht. Doch die Prinzessin durchkreuzt den Plan und bietet an, mit der Republik zusammenzuarbeiten, wenn Ange und ihre Freunde ihr helfen, Königin zu werden.
27.04.2023

Royal Opera House 2022/23: Die Hochzeit des Figaro

  • Großbritannien, 2022
  • Klassik, Oper
Do 27. 4. im Schloßtheater: Regisseur McVicar wartet bei Mozarts großer komischer Oper voller Intrigen mit revolutionären Elementen auf (Aufzeichnung) [ital.OmU]
Der Kammerdiener Figaro und die Kammerzofe Susanna freuen sich auf ihren Hochzeitstag, doch es gibt einen Haken: Ihr Arbeitgeber, der Graf Almaviva, hegt unehrenhafte Absichten gegenüber der zukünftigen Braut.
Mit ihren zahlreichen überraschenden Wendungen wird Sie die Handlung von Mozarts komischer Oper immer wieder erstaunen und begeistern. Kommen Sie wegen der Musik, und bleiben Sie wegen der urkomischen Turbulenzen mit vertauschten Geschlechterrollen, die sich im Laufe eines einzigen verrückten Tages, an dem die Welt kopfsteht, im Haushalt der Almavivas entfalten. Der Musikdirektor des Royal Opera House, Antonio Pappano, dirigiert in David McVicars zeitloser Inszenierung eine wahrhaft internationale Besetzung. (Quelle: Verleih)
27.04.2023

The Whale

  • USA, 2021
  • 121 min
  • Drama
Geplanter Start am 27. 4.: Brendan Fraser, nominiert für den Oscar als bester Hauptdarsteller, spielt in der schrägen Tragikomödie von Darren Aronofsky einen fast 300 Kilo schweren Mann, der versucht, sich totzufressen und gleichzeitig das Verhältnis zu seiner Tochter zu reparieren.
18.05.2023

Asterix & Obelix im Reich der Mitte

  • Frankreich, 2022
  • Komödie, Abenteuer
Geplanter Start am 18. 5.: In ihrem neuen Kino-Abenteuer verschlägt es die gallischen Helden nach China – neben Marion Cotillard als Cleopatra und Vincent Cassel als Cäsar feiert Fußballstar Zlatan Ibrahimović sein Kinodebüt als Römer Antivirus.
Wir schreiben das Jahr 50 v. Chr. Die Kaiserin von China befindet sich nach einem Staatsstreich, angezettelt von dem verräterischen Prinzen Deng Tsin Qin, in Gefangenschaft.
Mithilfe eines phönizischen Händlers und ihrer ergebenen Leibwächterin flüchtet Prinzessin Sass-Yi, die einzige Tochter der Kaiserin, nach Gallien, um sich die Unterstützung der heldenhaften Krieger Asterix (Guillaume Canet) und Obelix (Gilles Lellouche) zu sichern, die dank des Zaubertranks über übermenschliche Kraft verfügen.
Die beiden unzertrennlichen Helden sind gerne bereit, der Prinzessin bei der Rettung ihrer Mutter und der Befreiung ihres Landes zu helfen. Und so beginnt eine lange Reise und ein großes Abenteuer auf dem Weg nach China.
Aber Cäsar (Vincent Cassel) und seine mächtige Armee dürstet es nach einem neuen Siegeszug und so sind auch sie auf dem Weg zum Reich der Mitte ...
24.05.2023

Royal Opera House 2022/23: Dornröschen (Royal Ballet)

  • Großbritannien, 2023
  • 205 min
  • Klassik, Ballett
Mi 24. 5. live aus London im Schloßtheater: Das besonders bei Familien beliebte Märchenballett mit der Musik von Peter Tschaikowski
Dornröschen hat einen ganz besonderen Platz im Herzen und in der Geschichte des Royal Ballet. Es war das erste Werk, das die Truppe aufführte, als das Royal Opera House 1946, nach dem Zweiten Weltkrieg, in Covent Garden wiedereröffnet wurde. Im Jahr 2006 wurde diese ursprüngliche Inszenierung wiederaufgeführt, und seitdem begeistert sie das Publikum immer wieder. Frederick Ashton bezeichnete den reinen Klassizismus von Marius Petipas Ballett aus dem 19. Jahrhundert bekanntermaßen als Lektion in der atmosphärischen Kunst und dem Handwerk der Choreografie. Lassen Sie sich bei diesem wahren Juwel aus dem Repertoire des klassischen Balletts von Tschaikowskis atemberaubend schöner Musik und Oliver Messels prächtigen Märchen-Designs hinreißen. (Quelle: Verleih)
25.05.2023

Arielle, die Meerjungfrau

  • USA, 2023
  • Fantasy
Geplanter Start am 25. 5.: Das freudig erwartete Realfilm-Remake des Disney-Zeichentrick-Klassikers frei nach dem Märchen „Die kleine Meerjungfrau“ von Hans Christian Andersen - mit einer dunkelhäutigen Hauptdarstellerin!
28.05.2023

Exhibition on Screen: Tokyo Stories

  • Großbritannien, 2023
  • 90 min
  • Dokumentarfilm, Kunstfilm
Am 28. 5. im Schloßtheater: Der Film auf Grundlage einer Ausstellung im Ashmolean Museum in Oxford umspannt vier Jahrhunderte japanischer Kunst - von Hokusai und Hiroshige bis Pop-Art, Fotografie, Manga, Filmen und Street-Art.
Die spannende künstlerische Begegnung mit einer der größten Städte der Welt.

Der Film Tokyo Stories, der auf Grundlage einer bedeutenden Ausstellung im Ashmolean Museum in Oxford entstand, umspannt vier Jahrhunderte unglaublich vielseitiger Kunst - von den filigranen Holzschnitten von Hokusai und Hiroshige bis hin zu Pop-Art-Postern, moderner Fotografie, Manga, Filmen und brandneuen Street-Art-Werken.

Die Ausstellung hatte durchschlagenden Erfolg und lockte ein junges und diverses Publikum ins Museum. Von dort aus unternimmt der Film eine Reise durch Tokio, um Kunst und Künstler der Stadt näher zu erkunden.

Ein detailreicher Film mit wunderbaren Bildern einer Stadt, die im Laufe ihrer 400-jährigen Geschichte immer wieder zerstört und neu aufgebaut wurde und sich so zu einer der lebendigsten und interessantesten Städte der Welt entwickelt hat...

»Tokio hat einen starken Motor, der niemals stillsteht. Tokio steckt voller Energie, ist durchzogen von einer ganz besonderen Kraft. Was auch immer geschehen mag, diese Stadt wird wiederaufgebaut und schreitet weiter voran.«
08.06.2023

Transformers: Aufstieg der Bestien

  • USA, 2021
  • Animation, Action, Science-Fiction
Geplanter Start am 8. 6.: Während die Autobots auf eine ganz neue Art von Transformers treffen, die Maximals, geht der Kampf der verfeindeten Teams der Autobots und der Decepticons in die nächste Runde.
TRANSFORMERS: AUFSTIEG DER BESTIEN nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise um die Welt und durch die 90er-Jahre! Während die Autobots auf eine ganz neue Art von Transformers treffen, die Maximals, geht der Kampf der verfeindeten Teams der Autobots und der Decepticons in die nächste Runde. Eine völlig neue Transformers-Ära wird eingeläutet. (Quelle: Verleih)
13.06.2023

Royal Opera House 2022/23: Der Troubadour

  • Großbritannien, 2023
  • 205 min
  • Klassik, Oper
Di 13. 6. live aus London im Schloßtheater: In Verdis monumentaler Geschichte erhebt sich ein vernichtender Fluch aus der Asche. [ital.OmU]
Als Manrico und Graf Luna um die Gunst von Leonora wetteifern, erhitzen sich die Gemüter. Die beiden ahnen nicht, dass Manricos Mutter Azucena seit Jahrzehnten ein schreckliches Geheimnis hütet. Bald soll sich ein Fluch aus der Vergangenheit aus der Asche erheben, der für sie alle vernichtende Konsequenzen haben wird.
In Adele Thomas' energiegeladener Inszenierung mit Ludovic Tézier und Jamie Barton in den Hauptrollen spielt Verdis Handlung in einer durch Hieronymus Bosch inspirierten Welt des mittelalterlichen Aberglaubens. Antonio Pappano dirigiert Verdis dramatische Partitur, die unter anderem den berühmten ,Amboss-Chor' beinhaltet. (Quelle: Verleih)
15.06.2023

National Theatre London: GOOD

  • Großbritannien, 2023
  • 160 min
  • Theater
Im Juni im Schloßtheater geplant: Die Inszenierung des einflussreichen Dramas von C.P. Taylor mit David Tennant (Doctor Who) in der Hauptrolle!
David Tennant (Doctor Who) kehrt mit einer fulminanten Neuinterpretation eines der einflussreichsten politischen Theaterstücke Großbritanniens an das West End zurück.
Während die Welt vor dem Zweiten Weltkrieg steht, wird John Halder, ein guter, intelligenter deutscher Professor, in eine Bewegung mit unvorstellbaren Folgen hineingezogen.
Der Olivier-Preisträger Dominic Cooke (Follies) führt Regie bei C.P. Taylors zeitgemäßer Geschichte. Gefilmt wird live im Harold Pinter Theatre in London.
16.06.2023

Berliner Philharmoniker 2022/23: Zubin Mehta und Yefim Bronfman

  • Deutschland, 2023
  • 135 min
  • Konzert, Klassik
Sa 16. 6. live im Schloßtheater: Die Berliner Philharmoniker mit Dirigent Zubin Mehta und dem Pianisten Yefim Bronfman
Sommerkonzert der Berliner Philharmoniker
Zubin Mehta Dirigent
Yefim Bronfman Klavier

Zubin Mehta und Yefim Bronfman sind langjährige künstlerische Weggefährten – schon bei Bronfmans Debüt bei den Berliner Philharmonikern 1983 stand Mehta am Pult. In diesem Programm erleben wir die beiden Musiker mit Béla Bartóks hochvirtuosem Klavierkonzert Nr. 2, das zwischen perkussiver Gewalt und Noblesse changiert – ein ideales Werk für Yefim Bronfmans zupackendes, seelenvolles Spiel.
Zubin Mehta dirigiert außerdem Peter Tschaikowskys dramatische Vierte Symphonie, die das Leiden des Komponisten an der Welt schildert, am Ende aber auch die Freuden des Lebens feiert.

Programm:
Béla Bartók Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 Sz 95
Peter Tschaikowsky Symphonie Nr. 4 f-Moll op. 36
13.07.2023

Mission: Impossible Dead Reckoning Teil Eins

  • USA, 2021
  • Action
Geplanter Start am 13. 7.: Der siebte Teil des Action-Franchises, für den erneut Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie sowie Hauptdarsteller Tom Cruise zurückkehren.
Mit MISSION: IMPOSSIBLE - DEAD RECKONING TEIL EINS kehrt eines der erfolgreichsten Kino-Franchises auf die Leinwand zurück: außergewöhnliche Schauplätze, imposante Hightech-Gadgets, Spannung bis zum Äußersten und die legendären Stunts von Tom Cruise treiben garantiert wieder den Adrenalinspiegel auf die Spitze! (Quelle: Verleih)
20.07.2023

Barbie

  • USA, 2023
  • Komödie, Familienfilm
Geplanter Start am 20. 7.: Greta Gerwigs mit Spannung erwartete Verfilmung zur weltberühmten Puppe mit Margot Robbie in der Titelrolle und Ryan Gosling als Ken!

Änderungen im Spielplan sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern