Programm
Suche
Münster

Shane

Filmstart: 19.08.2021
  • Großbritannien, 2020
  • 124′
  • FSK 12
  • Dokumentarfilm / Musik
  • OT: Shane
  • Regie: Julien Temple
Preview mit dem Gleis 22 am 12. 8. beim Kamp-Flimmern Open Air am Hawerkamp: Der biographische Dokumentarfilm über den irischen Folk-Punk-Poeten Shane MacGowan von The Pogues. Zutritt mit negativem Schnelltest (nicht älter als 48 Std.) oder Nachweis über vollständigen Impfschutz (Zweitimpfung mind. 14 Tage her) oder Nachweis über eine Genesung von Covid-19.

Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band The Pogues. Begnadeter Songwriter und exorbitanter Selbstzerstörer. Der durchgeknallte Unruhestifter mit irischen Wurzeln, der nach London zog, um in den Underground-Clubs und Pubs die dort gerade entstehende Punkbewegung mit irischem Folk aufzumischen. Aus der Nische des Punk heraus schaffte es Shane, seinen Landsleuten in der aufgeheizten Stimmung des Nordirland-Konflikts eine weithin hörbare Stimme zu geben, mit einer Wucht und Hemmungslosigkeit, die sie bis dahin nie hatten. Und wie nebenbei schuf er mit "Fairytale Of New York" im Stil einer irischen Folk-Ballade eines der meistgehörten Weihnachtslieder der Briten im 21. Jahrhundert. Nun hat der gefeierte Dokumentarfilmer und Wegbegleiter des Punk, Julien Temple, Shane ein Denkmal gesetzt: ein Feuerwerk aus intimen Aufnahmen der britischen Punk-Kultur aus Temples eigenen Archiven und bisher unveröffentlichtem Material. Temple beschwört in seinem Film Aufstieg und Niedergang eines rotzigen Genies, das sich selbst mit seinen Exzessen aus der eigenen Band katapultierte und bis in den Rollstuhl brachte, um schließlich seinen 60sten Geburtstag mit neuen Zähnen, altem Humor und Größen wie Nick Cave und Johnny Depp als rauschendes Fest auf der Bühne zu feiern. (Quelle: Verleih)

Cinema Münster Cinema

Donnerstag, 12.08.

Änderungen im Spielplan, sowie Fehler und Irrtümer sind vorbehalten.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern