Programm
Suche
Münster
Tantura

Tantura

  • Israel, 2022
  • 94′
  • Dokumentarfilm
  • OT: Tantura
  • Regie: Alon Schwarz
  • Mit: Avigdor Feldman, Yoav Gelber, Teddy Katz, Ilan Pappe
Mo 26.  2. im Cinema: Der Dokumentarfilm über das Massaker im Dorf Tantura während des Palästinakriegs 1948 [hebr./arab./engl.OmeU] - mit anschl. Gespräch in Kooperation mit Palästina Antikolonial

Ausgezeichnet mit dem Preis für interkulturellen Dialog beim Jüdischen
Filmfestival Berlin Brandenburg: "Eine mutige Recherche und
Dokumentation, die ein tragisches Ereignis in der komplexen Geschichte
Israels und Palästinas ans Licht bringt. Ein Versuch der Versöhnung
durch kollektive Erinnerung", so die Jurybegründung.

1948 wurden hunderte von palästinensischen Dörfern entvölkert. Für die
Israelis war es der Unabhängigkeitskrieg, für die Palästinenser*innen
war es die "Nakba" - die Katastrophe.

Als der israelische Masterstudent Teddy Katz ein Massaker an
palästinensischen Zivilisten im Zusammenhang mit der Unabhängigkeit
Israels akribisch dokumentierte, wurde er zunächst für seine
bahnbrechende Arbeit gefeiert. Doch schon bald wurde ihm der Mastertitel
aberkannt und er wurde öffentlich als betrügerischer Verräter
beschimpft. Jahrzehnte später tauchen brisante neue Beweise auf, die
Teddys ursprüngliche Erkenntnisse bestätigen und nicht nur ihn
rehabilitieren, sondern auch tiefgreifende Fragen darüber aufwerfen, wie
Israelis - und wir alle - mit den dunkleren Kapiteln der Geschichte umgehen.

Regisseur Alon Schwarz besucht ehemalige israelische Soldatinnen und
palästinensische Einwohnerinnen, um die Geschehnisse in Tantura, dem
Ort eines angeblich von Israel verübten Massakers, erneut zu untersuchen
und herauszufinden, warum die "Nakba" in der israelischen Gesellschaft
immer noch ein Tabu ist.

/Alon Schwarz ist ein preisgekrönter Dokumentarfilmregisseur. Im Jahr
2017 führte er Regie und produzierte den Dokumentarfilm Aida's Secrets,
der bei Hot Docs uraufgeführt wurde, den Publikumspreis beim Docaviv
Festival in Tel Aviv gewann und in den USA und Israel in die Kinos kam.

Wir danken unseren Partnern und Unterstützern